Das Durchdrehen der Schraube

Eine Geistergeschichte

100. Todestag von Henry James
Eine der verstörendsten und raffiniertesten Geschichten für spannende Abende: Eine junge Pfarrerstochter wird auf einem abgeschiedenen englischen Landgut als Gouvernante eingestellt.
Als ihr die Geister zweier verstorbener Angestellter erscheinen, verfällt sie in den wahnhaften Eifer, die Kinder beschützen zu müssen. Unheilvolle Dinge geschehen ...
Rezension
»An diesem Buch lesen sie sich die Ohren heiß, meinetwegen in 100 Jahren noch; hier erreicht James Können seinen Höhepunkt an Raffinement, auch im Sprachlichen.«
Die Rheinpfalz
Portrait
Henry James, geboren am 15. April 1843 in New York City, war der Sohn eines Intellektuellen irischer Abstammung und wuchs in wohlhabenden Verhältnissen auf. In Amerika und Europa zum Weltbürger erzogen, schrieb er seit 1863 Kritiken und Kurzgeschichten für verschiedene Zeitschriften. Bereits 1871 erschien ›Watch and Ward‹ als Fortsetzungsroman in der Zeitschrift ›The Atlantic Monthly‹. Jedoch erst den 1875 erschienenen Roman ›Roderick Hudson‹ ließ er als sein Romandebüt gelten. Zahlreiche weitere Werke folgten, darunter ›Daisy Miller‹ (1878), ›Washington Square‹ (1880), ›The Portrait of a Lady‹ (1881) und ›The Turn of the Screw‹ (1898). Henry James lebte ab 1869 überwiegend in Europa. 1877 ließ er sich in London nieder und wurde 1915 britischer Staatsbürger. Mehrfach war er Kandidat für den Literaturnobelpreis, zuletzt im Jahr seines Todes. Er starb am 28. Februar 1916 in seinem Haus im Londoner Stadtteil Chelsea. Bis heute gilt er als Meister des psychologischen Romans.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 208, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783423428262
Verlag dtv
Verkaufsrang 17.816
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 36508620
    Schöne Neue Welt
    von Aldous Huxley
    (23)
    eBook
    9,99
  • 42746225
    Die Europäer
    von Henry James Collection
    eBook
    14,99
  • 32071392
    Das grobmaschige Netz
    von Hakan Nesser
    eBook
    8,99
  • 28727485
    Knochenpfade
    von Alex Kava
    eBook
    6,99
  • 38238119
    Washington Square
    von Henry James Collection
    eBook
    9,99
  • 34127674
    Der geheime Name
    von Daniela Winterfeld
    eBook
    10,99
  • 43785487
    Daisy Miller
    von Henry James
    eBook
    9,99
  • 41198564
    Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren
    von Henry James Collection
    (2)
    eBook
    14,99
  • 42742021
    Schule des Schweigens
    von Jeffery Deaver
    eBook
    8,99
  • 41090003
    Der letzte Morgen
    von Ryan David Jahn
    eBook
    11,99
  • 44282837
    Porträt einer jungen Dame
    von Henry James
    eBook
    12,99
  • 44492994
    Unheimliche Freunde
    von Michael Stoffers
    eBook
    6,99
  • 43058635
    Der Sommer, in dem wir alle über Bord gingen
    von Beate Dölling
    eBook
    10,99
  • 24573581
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    eBook
    7,99
  • 42928691
    Disconnected
    von Carrie James
    eBook
    23,16
  • 45227749
    Blackwater
    von James Henry
    eBook
    4,49
  • 30380277
    Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
    von Fernando Pessoa
    eBook
    11,99
  • 37316734
    So finster, so kalt
    von Diana Menschig
    (14)
    eBook
    8,99
  • 18455479
    Ein Winter auf Mallorca
    von George Sand
    eBook
    6,99
  • 34503167
    Verzauberter April
    von Elizabeth Arnim
    (6)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Leben ohne Henry James ist möglich, aber sinnlos“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Eine Gouvernante, neu auf einem alten Landsitz.
Zwei Kinder, ein Junge, ein Mädchen, undurchsichtig, unkontrollierbar.
Sie wirken abwesend, eingenommen.
Beeinflusst von einer anderen Welt, beeinflusst von Erscheinungen. Geistern.

Henry James dreht.
Langsam, vorsichtig, beinahe ein wenig zögerlich bohrt er sie immer tiefer, dreht sie
Eine Gouvernante, neu auf einem alten Landsitz.
Zwei Kinder, ein Junge, ein Mädchen, undurchsichtig, unkontrollierbar.
Sie wirken abwesend, eingenommen.
Beeinflusst von einer anderen Welt, beeinflusst von Erscheinungen. Geistern.

Henry James dreht.
Langsam, vorsichtig, beinahe ein wenig zögerlich bohrt er sie immer tiefer, dreht sie rasant, immer schneller.
Bis sie durchdreht.
Die Schraube.
Bis die Katastrophe unaufhaltsam über uns hinein bricht.

Immer weiter, Satz um Satz, Seite um Seite, kreiert James eine Spannung, eine Atmosphäre, ein Gefühl, schwer zu beschreiben, undurchdringlich und haltlos.
Er schafft Horror, Angst, und das ganz ohne Blut, ohne offensichtliche Gewalt, allein durch seine grandiose Schilderung der menschlichen Psyche und dem Raum für Mutmaßungen, für Misstrauen.
Und es ist viel Raum, den er dem Leser zugesteht, er setzt sie oft, diese Lücken zur Spekulation.
Und er setzt sie immer an genau der richtigen Stelle.
Schnell wird aus Spekulation Verdacht und aus Verdacht Erwartung - eine Erwartung, die James nur zu gerne mit der nächsten Seite wieder verwirft, in dem er die Richtung ändert, völlig abrupt, unerwartet, und der Erwartung schnell die erneute Spekulation folgen lässt. Und so türmt sich Zweifel auf Verdacht, Wachsamkeit auf Argwohn, Skepsis auf Befürchtung.
Auf Bange, Besorgnis. Auf Angst.

Henry James ist ein Meister seines Fach’s, eine Kenner der menschlichen Psyche, der die Schwächen des Menschen in geschickter, eleganter Sprache eiskalt auf dem Seziertisch offen legt. James ist ein Beobachter, ein Analyst, dessen wachsamen Blick nicht die kleinste Kleinigkeit entgeht.
Und er ist ein großer Erzähler, dessen Geschichten den Fokus auf die Bedeutung von Entscheidungen, die Folgen des eigenen Handelns legen.
Dessen Geschichte, weit vor unserer Zeit und der Emanzipation, starke Frauenfiguren in den Mittelpunkt stellen, unabhängig, selbstständig, gebildet.
Dessen Geschichten bestechen, durch außerordentliche Personenkonstellationen und Beziehungsproblematiken.
Dessen Geschichte zu den ganz großen Klassikern der Weltliteratur zählen.
„Das Durchdrehen der Schraube“ ist ein Meisterwerk, eine Darstellung des subtil Bösen, des Nicht-Gesagtem.
Es ist in gleicher Manier eine psychologische Studie, ganz im Sinne von Freud, als auch eine Geistergeschichte, übernatürlich und paranormal.
Es ist ein Wechsel von Erzählperspektiven, von Blickwinkeln, von Rahmen- und Binnenhandlung.
Und über all jenem schwebt die Frage, inwieweit man den Schilderungen und Wahrnehmungen der Protagonistin trauen kann, ob sie uns womöglich täuscht, gar sich selbst täuscht.
Ob man die Begebenheiten für bare Münze nimmt.
Schlussendlich muss jeder diese Frage für sich selbst beantworten, muss sich selbst fragen, wo er steht.
Ob er zweifelt oder vertraut.
Ob er hofft oder aufgibt.
Ob er wagt und dabei womöglich alles verliert.

Am Ende bleibt bleibt nicht mehr und nicht weniger als das Zitat von Alexander Cammann:
"Ein Leben ohne Henry James ist möglich, aber sinnlos.“

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Das Durchdrehen der Schraube - Henry James

Das Durchdrehen der Schraube

von Henry James

eBook
7,99
+
=
Daisy Miller - Henry James

Daisy Miller

von Henry James

eBook
3,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen