Das Ende der Megamaschine

Geschichte einer scheiternden Zivilisation

(4)
Warum schreitet die ökologische Zerstörung des Planeten trotz unzähliger Klimagipfel ungebremst voran? Warum hungern mehr Menschen als je zuvor auf der Erde, obwohl noch nie so ungeheure Reichtümer angehäuft wurden wie heute? Warum erweisen sich die globalen Eliten als unfähig, die Richtung zu ändern, obwohl ihr Kurs in einen planetaren Crash führt?
Der Berliner Autor und Journalist Fabian Scheidler legt in seinem Buch "Das Ende der Megamaschine" die Wurzeln der Zerstörungskräfte frei, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer Spurensuche durch fünf Jahrtausende führt das Buch zu den Ursprüngen ökonomischer, militärischer und ideologischer Macht. Der Autor erzählt die Vorgeschichte und Genese des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radikalen Ausbeutung unterwirft. Dabei demontiert er Fortschrittsmythen der westlichen Zivilisation und zeigt, wie die Logik der endlosen Geldvermehrung von Anfang an menschliche Gesellschaften und Ökosysteme verwüstet hat. So entsteht eine faszinierende Gegengeschichte unserer Zivilisation.
Das Buch schöpft aus einer Vielzahl von Quellen, von der Anthropologie und Geschichtswissenschaft über die Chaosforschung bis zur Populärkultur. Es verändert eingefahrene Sichtweisen, indem es Verbindungen quer durch Zeiten, Räume und Denktraditionen herstellt. Die Kenntnis der historischen Zusammenhänge bildet die Grundlage dafür, neue Möglichkeiten für eine notwendige zivilisatorische Wende zu entdecken.
Wer verstehen will, warum wir menschheitsgeschichtlich in eine Sackgasse geraten sind und wie wir aus ihr wieder herauskommen können, der kommt an Fabian Scheidlers "Das Ende der Megamaschine" nicht vorbei. Es ist ein Buch, das zum Handeln einlädt und Möglichkeiten eröffnet, gemeinsam einen Ausgang aus der gefühlten Ohnmacht zu finden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 20.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85371-384-6
Verlag Promedia Verlagsges. Mbh
Maße (L/B/H) 212/149/27 mm
Gewicht 359
Auflage 8
Verkaufsrang 27.863
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45228219
    Time for Change
    von Yanis Varoufakis
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 43040166
    Ungleichheit
    von Anthony B. Atkinson
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 45251082
    Die Freiheit nehm ich dir
    von Patrick Spät
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 40735419
    Wer den Wind sät
    von Michael Lüders
    (26)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 45243943
    Das Ende der Demokratie
    von Yvonne Hofstetter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 6397436
    Im Raume lesen wir die Zeit
    von Karl Schlögel
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 38152877
    Faktencheck 9/11
    von Paul Schreyer
    Buch (Taschenbuch)
    8,80
  • 47873534
    Der betrogene Patient
    von Gerd Reuther
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 46999121
    Selbstbild
    von Carol Dweck
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 35349034
    Bürokratie
    von David Graeber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 35564408
    Dynastie
    von Tom Holland
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 40735381
    Russland verstehen
    von Gabriele Krone-Schmalz
    (15)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 44280606
    Der neue Klassenkampf
    von Slavoj Zizek
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 6335168
    Haben oder Sein
    von Erich Fromm
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44906833
    Das Neuroaffektive Bilderbuch
    von Marianne Bentzen
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    24,57
  • 30571042
    Die Kunst, kein Egoist zu sein
    von Richard David Precht
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45261182
    Durch die Weltgeschichte in 1000 Objekten
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • 34696686
    Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen
    von Frank Berzbach
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • 44153115
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    von Thomas Piketty
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 33790027
    Wir sind der Staat!
    von Daniela Dahn
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Eine gelungene Zusammenfassung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Neuenahr-Ahrweiler am 16.08.2015

Ich gratuliere dem Autor zu einer gelungenen Zusammenfassung und - vor allem - Entmythologisierung (!) der ersten (ca.) 5000 Jahre der Geschichte unserer (sogenannten) Zivilisation. Die Anregungen zum Beispiel durch Immanuel Wallersteins "Weltsystemtheorie" und David Graebers "Schulden"-Geschichte sind dabei unübersehbar. Doch geht Scheidlers Text in seiner interpretatorischen Klarheit weit... Ich gratuliere dem Autor zu einer gelungenen Zusammenfassung und - vor allem - Entmythologisierung (!) der ersten (ca.) 5000 Jahre der Geschichte unserer (sogenannten) Zivilisation. Die Anregungen zum Beispiel durch Immanuel Wallersteins "Weltsystemtheorie" und David Graebers "Schulden"-Geschichte sind dabei unübersehbar. Doch geht Scheidlers Text in seiner interpretatorischen Klarheit weit über diese (und andere) hinaus. Er stellt sowohl eine Ergänzung der genannten dar als auch einen möglichen Einstieg in weiterführende (und grundlegendere) Literatur. Die Verweise darauf sind zahlreich und hilfreich. Ich gebe Scheidlers Buch die Bestnote, da ein "4,5" nicht zur Verfügung steht. Warum einen halben Punkt Abzug? Erstens, weil die Behandlung des (einst) "real existierenden Sozialismus" (als Teil jener unseren Planeten zernagenden Zivilisation) entschieden zu kurz kommt. Zweitens, weil im letzten Kapitel - ganz nebenbei - der "arabische Frühling" unkritisch als hoffnungsvoll benannt wird, als wären Scheidler dessen möglichen agitatorischen Quellen bei den "powers-that-be" (und deren Interessen) nicht bekannt. Alles in allem jedoch: ein sehr gut geschriebenes, spannend zu lesendes und augenöffnendes Buch.

Das Ende der Megamaschine
von einer Kundin/einem Kunden aus Lilienfeld am 13.02.2017

Das Buch ist sehr interessant und informiert über globale Zusammenhänge, welche nicht auf den ersten Blick erkennbar sind.

Geschichte wird nicht nur von Siegern geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Wels am 09.07.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Fabian Scheidler beschreibt die Geschichte der westlichen Zivilisation als eine konsequente Ausweitung von Macht der Wenigen über die Vielen. Die Entwicklung verschiedener Machtinstrumente wird anhand historischer Beispiele erläutert und so die voranschreitende Vertiefung und Ausbreitung der titelgebenden "Megamaschine" dargelegt. Der Author hinterfragt gängige Vortellungen von Fortschritt und stellt die... Fabian Scheidler beschreibt die Geschichte der westlichen Zivilisation als eine konsequente Ausweitung von Macht der Wenigen über die Vielen. Die Entwicklung verschiedener Machtinstrumente wird anhand historischer Beispiele erläutert und so die voranschreitende Vertiefung und Ausbreitung der titelgebenden "Megamaschine" dargelegt. Der Author hinterfragt gängige Vortellungen von Fortschritt und stellt die moralische Überlegenheit des Westens infrage. Er zeigt, dass der gängige Konflikt zwischen "freiem" Markt und Staat eine Nebelgranate ist, die die Verflechtung dieser beiden Bereiche im Sinne des Machtausbaus verschleiert. Das letzte Kapitel deutet Möglichkeiten zur Überwindung dieses sich im Niedergang befindenden Systems an. Nicht ein weiterer zentralistischer Masterplan "von oben", sondern das gemeinschaftliche Engagement der Menschen soll die Logik der Maschine überwinden. Uneingeschränkte Leseempfehlung.


Wird oft zusammen gekauft

Das Ende der Megamaschine - Fabian Scheidler

Das Ende der Megamaschine

von Fabian Scheidler

(4)
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
+
=
Chaos - Fabian Scheidler

Chaos

von Fabian Scheidler

Buch (Kunststoff-Einband)
17,90
+
=

für

37,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen