Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Gedächtnis der Insel

Roman

(9)
Als der Pariser Archäologe Yann Schneider für zwei Tage zur Beerdigung seines Vaters auf seine bretonische Heimatinsel zurückkehrt, spürt er die Schatten seiner familiären Vergangenheit: Als Kind traumatisiert durch den Unfalltod seiner Mutter Abigale, muss er dreißig Jahre später erkennen, dass hinter dem Tod seiner Mutter andere Kräfte wirkten, als er immer annahm. Während ein fürchterlicher Sturm aufzieht, kommt Yann seiner eigenen Geschichte, seiner Wahrheit, seinem Schicksal auf die Spur und konfrontiert die Inselbewohner mit ihrer Vergangenheit und ihrer Schuld.



Ein packender, intensiver Roman um einen gewaltigen Sturm und ein jahrzehntealtes Liebesdrama mit tödlichen Konsequenzen




Rezension
"Das Das Gedächtnis der Insel glänzt mit atmosphärischer Dichte." Alexander Schnackenburg, Weser Kurier
Portrait
Christian Buder wurde 1968 in Memmingen geboren. Er studierte zuerst Betriebswirtschaft und dann Philosophie in Marburg, Paris und Chicago. Als freier Autor und Journalist schrieb Christian Buder Artikel für Die Zeit und andere Zeitschriften. Er lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Berlin. Als Original-Taschenbücher liegen seine Kriminalromane Die Eistoten und Der Tote im Moor vor. 2015 erschien von ihm das Sachbuch Schwimmen ohne nass zu werden. Wie man mit Philosophie glücklich wird. Das Gedächtnis der Insel ist sein erster Roman bei Blessing.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 06.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89667-591-0
Verlag Karl Blessing Verlag
Maße (L/B/H) 206/135/29 mm
Gewicht 396
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47092708
    Tanztee
    von Hendrik Groen
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 22311015
    Weiße Sonntage
    von Donata Rigg
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 5775852
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 56038491
    Die Geschichte Vom Kleinen Clown und Seiner Begegnung mit L'amour, Volere und Intellect
    von Andrea Rodoni Lustenberger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,50
  • 47878246
    Das geheime Leben des Monsieur Pick
    von David Foenkinos
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 64495975
    Wo noch Licht brennt
    von Selim Özdogan
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 47877787
    Die Rückkehr
    von Hisham Matar
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47877828
    Ich bin niemand
    von Patrick Flanery
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (171)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47912511
    Zärtliche Klagen
    von Yoko Ogawa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47092565
    Bevor es hell wird
    von Jens Eisel
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 45315513
    Das Mädchen im Strom
    von Sabine Bode
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 45030180
    Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat
    von Mikko Rimminen
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 48046112
    Arbeiterroman
    von Gerhard Henschel
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 47543433
    Weit weg ist anders
    von Sarah Schmidt
    (56)
    Buch (Paperback)
    12,95
  • 47877962
    Das Buch der Spiegel
    von E. O. Chirovici
    (173)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47832200
    Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster
    von Susann Pásztor
    (71)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47722972
    Der Hortensiengarten
    von Marie Lamballe
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47827128
    Suleika öffnet die Augen
    von Gusel Jachina
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 47542761
    Ein fauler Gott
    von Stephan Lohse
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Gedächtnis der Insel“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Christian Buder hat einen tollen Roman geschrieben, der mit vielen unerwarteten Wendungen und sich stetig steigender Spannung den Leser bis zur letzten Seite fesselt.

Fazit: bitte lesen!
Christian Buder hat einen tollen Roman geschrieben, der mit vielen unerwarteten Wendungen und sich stetig steigender Spannung den Leser bis zur letzten Seite fesselt.

Fazit: bitte lesen!

„Gänsehaut pur!“

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eigentlich wollte Yann Schneider nur nach Hause fahren, um seinen Vater zu beerdigen. Doch auf der kleinen Insel in der Bretagne ist alles anders,er wird beschimpft und angefeindet. Dann stellt sich heraus,dass sein Vater anders gestorben ist,als erst gedacht. Als dann noch ein Jahrhundertsturm losbricht und die Insel von der Außenwelt Eigentlich wollte Yann Schneider nur nach Hause fahren, um seinen Vater zu beerdigen. Doch auf der kleinen Insel in der Bretagne ist alles anders,er wird beschimpft und angefeindet. Dann stellt sich heraus,dass sein Vater anders gestorben ist,als erst gedacht. Als dann noch ein Jahrhundertsturm losbricht und die Insel von der Außenwelt abgeschnitten ist, überschlagen sich die Ereignisse...
Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und die Stimmung ist Wahnsinn. Das Buch ist kein Krimi,es ist ein normaler Roman und ist in einer schönen Sprache geschrieben.
Trotz Sonne und Hitze,hatte ich Gänsehaut pur. Sehr zu empfehlen!

„Ein großer Fels in der Brandung“

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der Gradmesser für die Beliebtheit eines Reiseziels ist die Anzahl der Leichen, die die Regional- und Urlaubskrimis dem jeweiligen Landstrich bescheren. Sylt und die Bretagne liefern sich da momentan ein mörderisches Kopf-an-Kopf -Rennen. Christian Bruders Bretagneroman signalisiert schon mit der Fucht einflößenden gigantischen Welle Der Gradmesser für die Beliebtheit eines Reiseziels ist die Anzahl der Leichen, die die Regional- und Urlaubskrimis dem jeweiligen Landstrich bescheren. Sylt und die Bretagne liefern sich da momentan ein mörderisches Kopf-an-Kopf -Rennen. Christian Bruders Bretagneroman signalisiert schon mit der Fucht einflößenden gigantischen Welle auf dem düsteren Cover, das er sich von diesem meist launigen Genre abhebt. Der Archäologe Yann besucht nach zwei Jahrzehnten seinen Geburtsort, eine 200Seeleninsel, die nicht viel mehr als ein überdimensionaler unwirtlicher Granitfels im Atlantik ist, um seinem Vater die letzte Ehre zu erweisen. Ebenso wie Yanns Mutter vor 30 Jahren, ist nun scheinbar auch der Vater Opfer des Meeres geworden. Mit seiner alten Jugendliebe Gwenn, die nun bei der Gendarmerie ist, betrachtet er nun beide Todesfälle genauer. Während die ohnehin schon wortkargen Bewohner in völliges Schweigen verfallen, zieht zudem ein Jahrhundertsturm auf, der die gesamte Insel bedroht.
Positiv ausgedrückt, besticht der Roman durch eine Fülle von überraschenden Wendungen.Tatsächlich wirkt die ganze Story auf mich aber leider völlig hanebüchen. Trotzdem bleibt die Spannung durch den absolut visuellen Schreibstil des Autors erhalten. Und da vermutlich Hollywood nicht anklopft, könnte es auf das öffentlich rechtliche Fernsehen hinauslaufen. Fazit: Im Zweifel lieber Kommissar Dupin, da gibt es neben Jahrhundertstürmen noch einen Schuss Humor.

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Ein spannender Plot, eine tolle Sprache und eine große Kulisse. Ein Spannungsroman für alle die das Meer lieben und eine gute Geschichte schätzen. Ein spannender Plot, eine tolle Sprache und eine große Kulisse. Ein Spannungsroman für alle die das Meer lieben und eine gute Geschichte schätzen.

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein Sohn auf der Suche nach der Wahrheit... fesselnd bis zur letzten Seite. Buder schafft es durch den anbrechenden Sturm eine bedrohliche Kulisse zu erschaffen. Empfehlenswert! Ein Sohn auf der Suche nach der Wahrheit... fesselnd bis zur letzten Seite. Buder schafft es durch den anbrechenden Sturm eine bedrohliche Kulisse zu erschaffen. Empfehlenswert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4573532
    Abbitte
    von Ian McEwan
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 5703719
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 35327707
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,00
  • 44252763
    I Saw a Man
    von Owen Sheers
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47092512
    Eine englische Ehe
    von Claire Fuller
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
5
1
0
0

SUPER!!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2017

Großartig geschriebenes Buch, mit einer spannenden Geschichte, dass ich Ihnen voll empfehlen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
DAS GEDÄCHTNIS DER INSEL - Schicksalhafte Wahrheiten vor dem Hintergrund eines gigantischen Sturms
von j.h. aus Berlin am 23.03.2017

Der 38-jährige Pariser Archäologe Yann Schneider kehrt zur Beerdigung seines Vaters auf eine kleine bretonische Insel an der französischen Atlantik-Küste zurück. Seit 20 Jahren hatte er den Ort seiner Jugend nicht mehr besucht und jeglichen Kontakt zu Vater und Stiefmutter abgebrochen. Der Vater soll Selbstmord begangen haben und wurde... Der 38-jährige Pariser Archäologe Yann Schneider kehrt zur Beerdigung seines Vaters auf eine kleine bretonische Insel an der französischen Atlantik-Küste zurück. Seit 20 Jahren hatte er den Ort seiner Jugend nicht mehr besucht und jeglichen Kontakt zu Vater und Stiefmutter abgebrochen. Der Vater soll Selbstmord begangen haben und wurde im Hafenbecken der Insel angetrieben - beinahe 30 Jahre nach dem mysteriösen Tod von Yanns Mutter auf einem Segelschiff während eines großen Sturms. Und auch jetzt ist wieder ein Sturm angesagt, der die üblichen Katastrophentouristen auf die Insel treibt. Schon bald nach seiner Ankunft merkt Yann, dass er auf der Insel nicht willkommen ist, und der Vater wohl nicht durch Selbstmord starb ... Christian Buder (*1968) siedelt seinen bis zur letzten Seite faszinierenden Roman vor einer archaischen Naturkulisse an, die durch die beklemmend beschriebenen Naturgewalten um so kraftvoller wirkt. Der aufkommende Sturm ist gewissermaßen ein Gleichnis für die unausweichliche Konfrontation mit der Schuld in der Vergangenheit. Die Hauptpersonen werden treffend in ihrer Prägung durch die Natur beschrieben: "In Paris bewohnte Yann ein Zweizimmer-Appartement im Zweiten Arrondissement. Die Küste war weit genug entfernt. Er ging über keine Brücken, und er machte einen Bogen um jede Pfütze. Bei Regen verließ er das Haus nicht. Als Archäologe im Louvre konnte er arbeiten, wann er wollte. Doch das Wichtigste war: Er arbeitete alleine in seinem Büro. Niemand, der ihm Fragen stellte, und keine Frau, in die er sich hätte verlieben können. Nur fern von der Küste war er sicher. Das dachte er jedenfalls bis heute." (S. 8) Sein Weggang von der Insel vor 20 Jahren war einer Flucht gleichgekommen. Nur die wenigsten handelten jedoch so konsequent: "Fragte man einen Bewohner der Insel, warum er nicht längst die Insel verlassen habe, bekam man keine Antwort. Wer auf dieser Insel geboren wurde, der kam nirgendwo an. Die kantigen Granitfelsen, das ewige Heranschlagen der Brandung, die Stürme, die selbst die Leuchttürme zum Wanken brachten, formten den wahren Charakter der Bewohner. Wer hier geboren war, hatte es in den Adern." (S. 8) Der im BLESSING-Verlag erschienene Roman ist eine Empfehlung für anspruchsvollere Leser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Das Meer spielt Schicksal
von Claudia Schütz am 02.04.2017

Dies ist das erste Buch, welches ich vom Autor Christian Buder gelesen habe und er hat mich von der ersten Seite an, mit seinem Schreibstil und den Beschreibungen von gewaltigen Meeresbildern, begeistern und in seinen Bann ziehen können. Oftmals dachte ich, ich spüre den Sturm am Hafen selbst an... Dies ist das erste Buch, welches ich vom Autor Christian Buder gelesen habe und er hat mich von der ersten Seite an, mit seinem Schreibstil und den Beschreibungen von gewaltigen Meeresbildern, begeistern und in seinen Bann ziehen können. Oftmals dachte ich, ich spüre den Sturm am Hafen selbst an mir rütteln und die Meeresgischt sprüht mir in´s Gesicht. Buder beschreibt wie gnadenlos das Meer und der Sturm sein können, wie sie das Leben der Inselbewohner bestimmen und wie sie aber auch Schicksal spielen können und Menschenleben fordern. Man ist den Wellen, dem Regen, dem Sturm förmlich hilflos ausgeliefert und diese Macht beschreibt Buder ausdrucksstark und beängstigend. Das Cover, mit der meterhohen sich auftürmenden Welle die an einer Betonmauer zerschellt, passt hervorragend zum Inhalt und spiegelt diesen sehr gut wieder. Auch die teilhabenden Charaktere sind dem Autor gut gelungen, allen voran Yann Schneider, der auf der Insel sein Schicksal auf einmal aus einer neuen Perspektive sieht und merkt, das alle Inselbewohner irgendwie etwas wissen, was mit dem Tod seiner Mutter vor 30 Jahren zutun hat, aber auch zum angeblichen Selbstmord seines Vaters vor ein paar Tagen, haben alle ihre festgefahrene Meinung. Doch Yann und seine früheren Freundin Gwenn, die mittlerweile Polizistin ist, rollen den alten Fall wieder auf und kommen zu neuen Erkenntnissen. Sie konfrontieren die Bewohner damit und merken zu spät, in welche Gefahr sie sich damit begeben haben. Durch diese Erzählung schleicht sich ein kleines Krimi-Element in diesen Roman, der sich sehr gut und spannend in die Geschichte einfügt. In diesem Roman sind viele Gefühle vereint, die ich als Leserin mit Yann erlebt habe: Angst, Wut, Trauer, Verletzlichkeit, Abschied, aber auch Hoffnung, Liebe, Freude und der Überlebenswille im tosenden Sturm auf einer, von der Aussenwelt, abgeschnittenen Insel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Gedächtnis der Insel - Christian Buder

Das Gedächtnis der Insel

von Christian Buder

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Ein kalter Fall - Anne Holt

Ein kalter Fall

von Anne Holt

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

41,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen