Thalia.de

Das gläserne Meer

Roman

(15)
Die Zwillinge Jarik und Dima sind von Geburt an unzertrennlich. Nach dem Tod des Vaters wachsen sie auf dem Bauernhof ihres Onkels auf, die Tage verbringen sie in den Kornfeldern und die Nächte im Bann der mythischen Geschichten aus dem russischen Sagenschatz. Jahre später arbeiten die Brüder Seite an Seite in der Oranzeria, dem gigantischen Gewächshaus, das sich hektarweit in alle Richtungen erstreckt.
Dieses gläserne Meer wird von im Weltall schwebenden Spiegeln beleuchtet, die das Sonnenlicht rund um die Uhr auf die Erde werfen ein künstlich geschaffener ewiger Tag, der die Produktivität der Region verdoppeln soll. Bald ist die Arbeit das Einzige, was sie verbindet: den robusten Jarik, verheiratet und Vater zweier Kinder, und Dima, den Träumer, der allein bei der Mutter lebt. Doch eine Begegnung mit dem Besitzer der Oranzeria verändert alles: Während Dima sich ambitionslos dahintreiben lässt, wird Jarik immer weiter befördert, bis sie schließlich zu Aushängeschildern gegensätzlicher Ideologien werden. Das gläserne Meer ist ein großer Roman über den Preis unserer Träume und Ideale, hochpoetisch und angefüllt mit der Magie russischer Märchen.
Rezension
Ein impressionistisches Russland-Panorama.
Katrin Hillgruber, DEUTSCHLANDFUNK

Noch interessanter als den Kampf der Systeme findet Weil die verwirrend intensive Liebe in einer Familie: Selten wurde eine Brüderbeziehung so genau beschrieben."
NEON

Ein eindrucksvoller, 500 Seiten starker Roman, in dem er eine kapitalistische Zukunftsvision mit russischen Mythen verknüpft."
PEOPLE MAGAZINE

Der Amerikaner Josh Weil legt mit seinem Debütroman nicht nur eine bewegende Geschichte der heimlichen Ängste und Wünsche zweier Brüder vor, sondern auch eine erzählerisch beeindruckende Dystopie (...)" Die Lektüre ist ein Ereignis."
Thomas Hummitzsch, ROLLING STONE

Keine leichte Lektüre, doch sie entführt in eine Welt zwischen Märchen und Science-Fiction."
HÖRZU/Bild und Funk

Ein magisches Epos über die Werte von Liebe, Verrat, Arbeit und die Frage , wie wir leben wollen. Zum herzergreifend spannenden Plot mit einem Set an liebenswert schrägen Figuren kommen die zauberhaften Beschreibungen bizarrer Landschaften und Szenarien. (...) Ein wundervoller Roman."
Sabine Vogel, KÖLNER-STADTANZEIGER Bücher-Magazin / FRANKFURTER RUNDSCHAU

Er entwirft ein detaillreiches, eher dys- als utopisches Szenario, das Gesellschafts- und Zivilisationskritik in höchst fantasievolle Bilder packt () mit Fabulierlust erzählt."
Rainer Moritz, DIE FURCHE

Der amerikanische Autor Josh Weil hat einen epischen, sprachgewaltigen Debütroman über eine Dystopie geschrieben, die gar nicht so weit entfernt scheint. Das ist keine schnelle, einfache Lektüre - aber eine absolut lohnende."
BRIGITTE

'Das gläserne Meer' von Josh Weil ist ein großer Roman über die Macht von Träumen und Idealen sowie den Preis, den sie kosten!" BUCHAKTUELL

Ein Roman von bemerkenswerter Intensität."
Peter Burri, BASLER ZEITUNG

Punktgenau, in wundervoll poetischen Bildern hat Josh Weil in Novellen die amerikanische Seele seziert."
Ulrich Steinmetzger, HESSISCHE ALLGEMEINE


Grandios geschriebener Roman, eine klirrende Parabel über den Kapitalismus und seine Alternative."
ANNABELLE

Ein eindrucksvoller Roman."
ONE.LINE

Dem Autor gelingt ein nachdenklich machendes Buch, in dem es nur vordergründig um einen Bruderzwist geht."
SÜDKURIER

Josh Weil füllt diese Brudergeschichte mit russischen Sagen, wunderbaren Landschaftsbeschreibungen und einzigartigen Charakteren an. Ein großartiger, wortgewaltiger Roman über Verrat, Liebe und unsere Zukunft.
LITERATURKURIER

Ein großer, wundersamer Roman () Josh Weils stupende Detailkenntnis verblüfft durchgehend."
Katrin Hillgruber, STUTTGARTER ZEITUNG

Ein großer Roman über Ideale und Träume."
BIELEFELDER

Josh Weil entrollt in seinem Debütroman diese Dystopie weder als Thriller noch als Science-Fiction-Opus. Behutsam und mit langem Atem, manchmal pathetisch, immer detailscharf und mit wuchernder Wucht fand er eine von Stephan Kleiner grandios übertragene Sprache für das Fortleben des Archaischen in der russischen Seele."
Ulrich Steinmetzger, THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG
Portrait
Josh Weil, geboren 1976, wurde 2009 von der Jury des National Book Award zu den »5 Under 35« gezählt und erhielt 2010 für seine Novellensammlung The New Valley (als Herdentiere und Das neue Tal bei DuMont erschienen) den Sue-Kaufman-Debütpreis. Er lebt mit seiner Familie in der Sierra Nevada.
www.joshweil.com
STEPHAN KLEINER, geboren 1975, lebt als freier Lektor und Übersetzer in München. Zu den von ihm übersetzten Autoren zählen T. C. Boyle, Keith Gessen, Chad Harbach, Michel Houellebecq, Marlon James, Tao Lin, Hilary Mantel, Josh Weil und Meg Wolitzer.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 26.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-9797-1
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 214/148/46 mm
Gewicht 850
Originaltitel The Great Glass Sea
Abbildungen mit Illustrationen des Autors
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42540829
    Greenwash, Inc.
    von Karl Wolfgang Flender
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42492529
    Das Fundbüro der Wünsche
    von Caroline Wallace
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42447274
    All About a Girl
    von Caitlin Moran
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40928161
    Alle Nähe fern
    von André Herzberg
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 44421412
    Wenn der Hoffnung Flügel wachsen
    von Laurel Oke Logan
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 42541086
    Die Stellung
    von Meg Wolitzer
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42457947
    Die Vergebung muss noch warten
    von Daniela Emminger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • 40935958
    Vor dem Sturm
    von Jesmyn Ward
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15546655
    Das Lachen des Geckos
    von Jose Eduardo Agualusa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,80
  • 42221869
    Die gute Erde
    von Pearl S. Buck
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 40401970
    Die Welt voller Wunder
    von Pearl S. Buck
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42473171
    Frank
    von Richard Ford
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42473804
    Flüchtiger Glanz
    von Joan Sales
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 40952684
    Das Ungeheuer
    von Terezia Mora
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 42436538
    Jack und Jill
    von Helen Hodgman
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 42436560
    Glück und Glas
    von Lilli Beck
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44339994
    Käsebier erobert den Kurfürstendamm
    von Gabriele Tergit
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 42492184
    Die vielen Tode unseres Opas Jurek
    von Matthias Nawrat
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 44239418
    Mayas Tagebuch
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
7
5
3
0
0

Ein großartiger Roman - Unbedingt lesen!
von MrsAmy am 01.02.2016

Seit ihrer Geburt sind die Zwillinge Jarik und Dima unzertrennlich. Beide brauchen den anderen wie die Luft zum Atmen, und so trotzen sie den Widrigkeiten ihres jungen Lebens: Der Vater stirbt beim Eisangeln, die Mutter wird über den Verlust verrückt und so wachsen sie auf dem Bauernhof ihres Onkels... Seit ihrer Geburt sind die Zwillinge Jarik und Dima unzertrennlich. Beide brauchen den anderen wie die Luft zum Atmen, und so trotzen sie den Widrigkeiten ihres jungen Lebens: Der Vater stirbt beim Eisangeln, die Mutter wird über den Verlust verrückt und so wachsen sie auf dem Bauernhof ihres Onkels auf. Dieser wird sich Jahre später mit einer alten Pistole das Leben nehmen. Mit dem Verlust des Onkels steht irgendwann die Rückkehr in die Stadt an, doch die Brüder schwören sich, eines Tages zurückzukommen und den Bauernhof zu kaufen. Jahre später arbeiten die Brüder Seite an Seite in der Oranzeria. Sie wird auch das „Gläserne Meer“ genannt – ein überdimensionales Gewächshaus, das sich immer weiter rund um die russische Stadt Petroplawilsk ausbreitet. Die Oranzeria hat den Menschen die Nacht genommen, denn Spiegel spenden aus dem Weltraum Licht, wenn die Sonne untergegangen ist. Die Tage sind gefüllt mit Arbeit, es herrscht der reine Kapitalismus: sieben Tage Woche, Zwölfstundenschichten. Bald werden die Zwillinge zwei entgegengesetzten Schichten zugeteilt und eine unheilvolle Entwicklung nimmt seinen Lauf. Jarik, mittlerweile verheiratet und zweifacher Familienvater, wird Vorarbeiter und von der Geschäftsleitung als Hoffnungsträger für die gesamte Belegschaft auserkoren. Mit seiner Geschichte soll vermittelt werden: durch harte Arbeit kann man alles schaffen. Und während Jarik immer weiter die Karriereleiter nach oben geschoben wird, beginnt Dima sich dem System zu verweigern. Er wird kündigt, bemüht sich nicht um eine neue Arbeit und bald rezitiert er öffentlich Gedichte in einer Stadt, der jegliches Vergnügen fremd ist, und wird bald seinerseits von Organisationen, die ein anderes System herbeisehnen, missbraucht. So werden die Brüder öffentlich zu zwei entgegengesetzten Figuren und beginnen sich bald immer weiter voneinander zu entfernen. „Das gläserne Meer“ ist ein seltener, ein wertvoller Roman. Es ist der Roman einer Zukunft, die nicht allzu fremd und allzu fern erscheint. Es ist eine Welt des totalen Kapitalismus, der Mensch ist degradiert zu einem Zahnrad im Getriebe, das unaufhörlich funktionieren muss. Unliebsame Elemente werden ausgestoßen. Im „Gläsernen Meer“ drohen außerhalb der Stadt liegende, eingezäunte Viertel für jeden, der sich dem System verweigert. Dima kann nur dank einer monatlichen Zahlung seines Bruders vor diesem Schicksal bewahrt werden. Im Leben der Menschen ist kein Platz mehr für Freizeit und Vergnügen, aber auch nicht für Bildung: die Theater haben geschlossen, das Kino, ebenso die Universität. Doch überall gibt es Händler, Werbetafeln und amerikanische Cafés. Josh Well versteht es meisterhaft, diese Welt für den Leser entstehen zu lassen. Wenige Charaktere gewinnen wirklich an Schärfe, viele sind nur einzelne aus der geschichtslosen Masse an Arbeitern. Individuelle Züge tauchen vor allem bei den Verweigerern auf, denen Dima begegnet und die ihn für ihre Zwecke benutzen. Doch Dima merkt jeweils zu spät, was vor sich geht. Er ist der Träumer, der für den Gedanken lebt, irgendwann wieder auf dem alten Bauernhof des Onkels verweilen zu können. Immer tiefer taucht man in den Roman ein, will wissen, wie es mit den beiden Brüdern weitergeht. Werden sie sich wiederfinden oder auf ewig verlieren? Zu was ist das System fähig und: Was droht auch uns, wenn wir die Zeichen der Zeit missdeuten? Einen besonderen Charme erhält das über 660 Seiten starke Werk auch durch die typisch russischen märchenhaften Elemente. Oft spielen Sagengestalten aus der Kindheit der Zwillinge eine wichtige Rolle. Fazit: Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Russische Seele und Literatur
von einer Kundin/einem Kunden aus Nienburg am 31.10.2015

"Das gläserne Meer" von Josh Weil ist einer meiner absoluten Lieblingsromane seit längerer Zeit. Ich habe die Geschichte der beiden russischen Brüder förmlich verschlungen. Der Autor versteht es, den Leser in seinen Bann zu ziehen und in seine ganz eigene Erzählwelt zu entführen. Da ich russische Märchen und Erzählungen... "Das gläserne Meer" von Josh Weil ist einer meiner absoluten Lieblingsromane seit längerer Zeit. Ich habe die Geschichte der beiden russischen Brüder förmlich verschlungen. Der Autor versteht es, den Leser in seinen Bann zu ziehen und in seine ganz eigene Erzählwelt zu entführen. Da ich russische Märchen und Erzählungen gerne mag, passte dieses Buch wie die Faust aufs Auge zu mir. Eine tiefsinnige Geschichte über Beziehungen und das Erwachsenwerden. Das Cover finde ich absolut genial gestaltet. Ich würde sogar sagen, dass dieses Buch nun das Schönste Cover von allen Büchern hat, die ich Zuhause stehen habe, daher kam es nach dem Lesen auch auf Augenhöhe ins Wohnzimmerregal ;) Die Charaktere sind, soweit es die Geschichte will, authentisch und liebevoll dargestellt. Man kann sich in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen bzw. ihr Handeln nachempfinden. Sehr gelungener Roman, ich bin gespannt, was uns Josh Weil in Zukunft bringen wird. Volle Sterne von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das gläserne Meer
von Jarmila Kesseler aus Mannheim am 08.10.2015

Leseeindruck: Mit "Das Gläserne Meer" hat der Autor Josh Weil einen faszinierenden Roman geschrieben,der alleine schon durch das be - und verzaubernde Cover zu einem Erlebnis wird. Das Porträt der beiden Zwillinge Dimitri und Jaroslaw deren Herzen wie eins schlagen, entführt uns in eine Welt wie sie sonst nur in Märchen... Leseeindruck: Mit "Das Gläserne Meer" hat der Autor Josh Weil einen faszinierenden Roman geschrieben,der alleine schon durch das be - und verzaubernde Cover zu einem Erlebnis wird. Das Porträt der beiden Zwillinge Dimitri und Jaroslaw deren Herzen wie eins schlagen, entführt uns in eine Welt wie sie sonst nur in Märchen zu erleben ist. Nach dem Tod des Vaters wachsen sie auf dem Bauerhof ihres Onkels auf. Jahre später arbeiten sie in der Organzeria, ein gigantischen Gewächshaus, welches sogar in der Nacht mit Sonnenlicht versorgt wird, dank schwebender Spiegeln, die im Weltall beleuchtet werden und so rund um die Uhr auf die Erde werfen. Obwohl beide eng miteinander verbunden sind, haben sie unterschiedliche Vorstellungen vom Familienglück und -leben. Diese unterschiedliche Leben werden in diesem Roman von uns Lesern nachverfolgt und immer tiefer tauchen wir in diese fesselnden Leben ein, von der die beiden kaum ahnen, dass sie nur Figuren in einem Spielaus Verschwörungen und Täuschungen sind? Der Roman mit 669 Seiten ist kein einfach zu lesender. Zum einen, da er eben sehr umfangreich ist, zum anderen ist die Sprache oftmals sehr diffizil, so dass ich den ein oder anderen Satz mehrmals lesen musste, um ihn zu verstehen. Dennoch hat mich dieser Roman völlig in seinen Bann gezogen und begeistert. Sehr hilfreich auch das eingebundene Textillesezeichen, das einem das Wiederfinden der Seiten erleichtert. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne, da ich mich bestens unterhalten gefühlt habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das gläserne Meer

Das gläserne Meer

von Josh Weil

(15)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
+
=
Agnes

Agnes

von Peter Stamm

(9)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=

für

33,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen