Das Glück wohnt in der Ivy Lane

(9)
Notting Hill: ein Ort für Liebe, Familie, Freundschaft – und herzerwärmende Schicksale
Eigentlich wohnt Sarah gerne in der Ivy Lane im Westen Londons. Die Hausgemeinschaft ist bunt, man hilft sich aus. Doch seit kurzem ist die Idylle zerbrochen, denn Sarahs Exmann wohnt jetzt ein Stockwerk tiefer – bei seiner neuen Frau. Sarah ist am Boden zerstört und sucht plötzlich die Nähe zu den anderen Nachbarn. Vor allem zu Jane und Tom, den neuen Bewohnern im Hochparterre. Sie helfen Sarah wieder auf die Beine. Trotzdem: sich neu zu verlieben kommt für Sarah nicht in Frage. Ein Flirt mit Tom schon gar nicht. Schließlich möchte sie keine glückliche Ehe zerstören. Nur eins ist klar: Wenn das Glück in die Ivy Lane zurückkehren soll, dann muss ein Wunder geschehen. Oder am besten gleich mehrere …
Portrait
Juliet Ashton stammt aus Irland und lebt heute mit ihrer Familie in London. Sie hat bereits zahlreiche Romane unter ihrem Klarnamen veröffentlicht.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783644400566
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 4.882
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42502319
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (17)
    eBook
    9,99
  • 47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (74)
    eBook
    8,99
  • 38758547
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (20)
    eBook
    9,99
  • 47839884
    Vogelkoje / Mamma Carlotta Bd.11
    von Gisa Pauly
    (15)
    eBook
    8,99
  • 47067849
    Vereint in Thunder Point
    von Robyn Carr
    eBook
    9,99
  • 47577387
    Sommernachtsträume
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    9,99
  • 55431792
    Solange es Schmetterlinge gibt
    von Hanni Münzer
    (2)
    eBook
    6,99
  • 41211042
    Ivy Lane
    von Cathy Bramley
    eBook
    6,49
  • 65152746
    Liebe findet uns
    von J. P. Monninger
    (61)
    eBook
    9,99
  • 48760963
    Sommerhaus mit Meerblick
    von Karen Swan
    eBook
    8,99
  • 47872139
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (53)
    eBook
    9,99
  • 47067882
    Apfelkuchen am Meer
    von Anne Barns
    (40)
    eBook
    8,99
  • 40330565
    Weihnachtsherzen
    von Janne Mommsen
    eBook
    9,99
  • 47577377
    Der Mann, der zu träumen wagte
    von Graeme Simsion
    (28)
    eBook
    16,99
  • 58165811
    Für dich bis ans Ende der Welt
    von Kate Dakota
    (9)
    eBook
    4,99
  • 48779916
    Frühlingsglück und Mandelküsse
    von Emilia Schilling
    (14)
    eBook
    8,99
  • 47880926
    Die Zutaten zum Glück
    von Louise Miller
    eBook
    12,99
  • 48778870
    Die Fliederinsel
    von Sylvia Lott
    (8)
    eBook
    8,99
  • 47889300
    Im Grab schaust du nach oben / Kommissar Jennerwein Bd.9
    von Jörg Maurer
    (7)
    eBook
    12,99
  • 48779064
    Du erinnerst mich an morgen
    von Katie Marsh
    (15)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine bunt gemischte Bewohnerschar lädt ein abzuschalten und gut unterhalten zu werden. "Das blaue Haus" mit all seinen kleinen und großen Dramen könnte überall stehen. Eine bunt gemischte Bewohnerschar lädt ein abzuschalten und gut unterhalten zu werden. "Das blaue Haus" mit all seinen kleinen und großen Dramen könnte überall stehen.

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Mit dem Einzug von Jane und Tom in Wohnung C erwacht das blaue Haus zum Leben! Alte Wunden heilen und neue Lieben werden gefunden. Ein toller Schmöker für ein perfektes Wochenende! Mit dem Einzug von Jane und Tom in Wohnung C erwacht das blaue Haus zum Leben! Alte Wunden heilen und neue Lieben werden gefunden. Ein toller Schmöker für ein perfektes Wochenende!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Das Buch war anders als erwartet, viel tiefgründiger und trauriger, aber auch voller kleiner Lebensweisheiten. Das Buch war anders als erwartet, viel tiefgründiger und trauriger, aber auch voller kleiner Lebensweisheiten.

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Juliet Ashton gehört zu meinen liebsten Autoren. Sie schafft es einfach, den Leser zu fesseln. Man will es am liebsten direkt komplett verschlingen. Juliet Ashton gehört zu meinen liebsten Autoren. Sie schafft es einfach, den Leser zu fesseln. Man will es am liebsten direkt komplett verschlingen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Romantik und Kitsch pur! Zwar ist die Geschichte nichts wirklich Neues, aber originell verpackt!
Genau das Richtige für schönes Verweilen auf der Couch!
Romantik und Kitsch pur! Zwar ist die Geschichte nichts wirklich Neues, aber originell verpackt!
Genau das Richtige für schönes Verweilen auf der Couch!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38758547
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (20)
    eBook
    9,99
  • 42502319
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (17)
    eBook
    9,99
  • 47872139
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (53)
    eBook
    9,99
  • 44194021
    Ticket ins Glück
    von Elke Becker
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 47577387
    Sommernachtsträume
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    9,99
  • 52327148
    Frühling in Paris
    von Fiona Blum
    eBook
    11,99
  • 36410338
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (158)
    eBook
    13,99
  • 47838229
    Wildblumensommer
    von Kathryn Taylor
    (30)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Das blaue Haus in der Ivy Lane
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 24.04.2017

Die Bewohner im blauen Haus in der Ivy Lane könnten unterschiedlicher nicht sein. Sarah, die sich gemeinsam mit ihrem Mann Leo die Wohnung gekauft hatte und die diese gemeinsam renovieren wollten, sitzt nunmehr allein in der Wohnung. Leo hatte sich in Helena, die Mieterin unter ihnen, verliebt, Sarah verlassen und... Die Bewohner im blauen Haus in der Ivy Lane könnten unterschiedlicher nicht sein. Sarah, die sich gemeinsam mit ihrem Mann Leo die Wohnung gekauft hatte und die diese gemeinsam renovieren wollten, sitzt nunmehr allein in der Wohnung. Leo hatte sich in Helena, die Mieterin unter ihnen, verliebt, Sarah verlassen und Helena geheiratet. Für Sarah eine schlimme Situation, sieht sie ihn doch immer wieder, hat aber nie die Hoffnung aufgegeben, ihn zurückzugewinnen. In der Wohnung, in der früher Smith lebte, sind ganz frisch Jane und Tom eingezogen. Offen und herzlich gehen die beiden auf Sarah zu, so dass schnell eine Freundschaft entsteht. Während Jane eine gute Freundin für Sarah ist, kann sie mit den Avancen von Tom schlecht umgehen. Warum flirtet er so offensichtlich mit ihr und warum scheint es Jane nichts auszumachen? Unten im Haus wohnt Mavis, eine Frau, die zu allen grantig und unverblümt ist. Ein freundliches Wort kann man von ihr nicht erwarten, im Gegenteil, immer schlecht gelaunt und mürrisch. Umso mehr erstaunte es, dass ihre Zwillingsschwester kurz vor ihrem Tod zu ihr gezogen ist und diese von Mavis bis zu ihrem Tod gepflegt wurde. Neben Mavis wohnt eine junge Frau, die von ihrem Mann verlassen wurde, allein mit ihrer Tochter Una. Seit einiger Zeit spricht Una nicht mehr, was die Mutter ziemlich überfordert. Jeder im Haus macht sein eigenes Ding und erst, als Jane und Tom einziehen und Sarah über die Mitbewohner im Haus befragen, merkt diese, wie wenig sie doch von den anderen weiß. Nicht einmal der Namen des kleinen Mädchens war ihr geläufig, wofür sie sich wirklich schämt. So langsam aber findet bei den Hausbewohner ein Umdenken statt. Sarah hat weiterhin die Hoffnung, dass Leo sich wieder auf sie besinnen wird, denn er verbringt doch wieder eine Menge Zeit mit ihr. Sie wagt auch eine Annäherung an die grantige Mavis, indem sie diese zum Essen einlädt. Immer wieder versucht sie, hinter deren Fassade zu schauen, aber diese blockt immer wieder ab. Auch versucht sie, sich Una zu nähern, die sie an sich selbst als Kind erinnert. Es gibt viele Parallelen zwischen ihnen und sie will ihr helfen, zumal sie auch ausgebildete Kinderpsychologin ist, aber gerade ein Sabbatjahr eingelegt hat. Die einzelnen Hausbewohner sind jeder für sich ein Unikat. Die Geschichte wurde aus der Sicht von Sarah geschrieben, der Leser erhält aber nicht nur über deren Tun und Denken Kenntnis, sondern kann sich auch in die anderen Mitbewohner hineinversetzen. Man nimmt als Leser teil am Leben der Bewohner des blauen Hauses, man lebt, trauert und hofft mit ihnen. Einige Geheimnisse gibt es ebenso aufzudecken wie das stetige Miteinander zu erleben, das gegenseitige Kennenlernen. Juliet Ashton hat einmal mehr bewiesen, dass sie sich auch auf die leisen Töne versteht. Es ist eine einfühlsame Geschichte mit Höhen und Tiefen, Hoffnungen und auch Überraschungen. Freundschaft und Liebe beanspruchen ihren Teil genauso wie Enttäuschungen und Trauer. Als Leser hat man zu Beginn des Buches keine Ahnung, wohin einen das Buch führen wird. Sarah ist eine Protagonistin, die man einfach mögen muss. Ich habe sie nicht immer verstanden, schon gar nicht, dass sie von Leo nicht lassen konnte und in der Beziehung immer in einem Tagtraum lebte. Aber ich mochte sie, ihre Art, Dinge anzugehen und auf Leute zuzugehen, auch wenn es dazu erst eines Anstoßes bedurfte. Die Autorin Juliet Ashton hat es geschafft, mich mitzureißen, mit den Protagonisten mitzufiebern. Es fällt einem schwer, diese nach dem Lesen des Buches wieder gehen zu lassen, so sind sie mir ans Herz gewachsen. Sehr gut gefällt mir auch die Skizze im Buch, anhand derer man erkennen kann, wo welcher Hausbewohner wohnt. Ein wunderbares Buch, das ich sehr gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wundervoller Roman von Juliet Ashton in dem es vor allem um Freundschaft und Liebe geht
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2017
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Sarah ist ziemlich frisch geschieden und schon auf die Hochzeit ihres Exmannes Leo eingeladen. Nach der Trauung versucht sie sich zu verdrücken, aber er wohnt wie Sarah in der Ivy Lane. Ein Stockwerk tiefer mit seiner neuen Frau Helena - der Grund der Scheidung. Nachdem sie sich... Inhalt: Sarah ist ziemlich frisch geschieden und schon auf die Hochzeit ihres Exmannes Leo eingeladen. Nach der Trauung versucht sie sich zu verdrücken, aber er wohnt wie Sarah in der Ivy Lane. Ein Stockwerk tiefer mit seiner neuen Frau Helena - der Grund der Scheidung. Nachdem sie sich von den Nachbarn vorher ferngehalten hat, sucht sie jetzt deren Nähe. Sie leidet unter der Trennung und hängt noch sehr an Leo. Ebenso genießt sie die Nähe zu Tom, ihrem neuen Nachbarn, aber der ist mit Jane neu ins Haus gezogen und sie möchte keine glückliche Ehe zerstören. Meine Meinung: Im Blauen Haus in der Ivy Lane wohnen ziemlich unterschiedliche Menschen. Ganz oben wohnt die frisch geschiedene Sarah, die ihrem Exmann hinterher trauert. Der wohnt mit seiner neuen Frau Helena ein Stockwerk tiefer. Da drunter Jane und Tom und noch eine Etage tiefer in der es zwei Wohnungen gibt einmal der unausstehliche Hausdrachen Mavis und die ungeduldige Lisa mit ihrer Tochter Una die nicht mehr spricht. Mit dem Einzug von Jane und Tom änderte sich alles in diesem Haus, denn sie sind sehr kontaktfreudig und freunden sich mit allen an. Natürlich gibt es eine gemeinsame Aufgabe für die Hausbewohner, denn Igel Mikey muss aufgepäppelt werden. Sarah ist im Haus der Magnet für Probleme. Erst hat sie Smith verloren, dann hat ihr Ehemann sie betrogen und verlassen und Mavis nutzt sie auch gerne als Streitpunkt. Doch jetzt möchte sie das nicht mehr. Sie möchte wieder leben und unter Leute und geht auf alle Mitbewohner zu. Langsam entwickeln sich Freundschaften, verbotene Affären und es gibt einen Todesfall. Juliet Ashton hat einen ganz wunderbaren Schreibstil, so dass ich selbst am liebsten ins Blaue Haus gezogen wäre um mit den Bewohnern im Garten zu sitzen und das Leben zu genießen. Immer wieder passieren ungeahnte Dinge und Spannung, Freundschaft, Liebe, aber auch Kummer ziehen sich durch das ganze Buch. Es gab einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet und einige auf die ich gehofft habe. Mir hat dieses Buch wundervolle Lesestunden geschenkt. Natürlich hatte ich auch persönliche Lieblingsprotagonisten und das waren Jane und Tom. Jane hat eine erfrischende Art und scheint immer gutgelaunt zu sein. Sie ist der Antrieb im Haus, der Kleber der alle zusammen hält (bis auf Helena, weil sie die nicht mag). Tom ist gutaussehend, aber sehr zurückhaltend. Er ist ein guter Freund für alle und man bekommt schnell den Eindruck, dass er und Jane das perfekte Paar sind. Ob am Ende alle unglücklichen und missgelaunten Menschen glücklich sind? Fazit: Ein wundervoller Roman von Juliet Ashton in dem es vor allem um Freundschaft und Liebe geht und um das Leben. Wir sollten alle in jedem das Schöne sehen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit viel Gefühl
von World of books and dreams am 23.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Eigentlich hatte Sarah sich ihr Leben in der neuen Wohnung in Notting Hill ganz anders vorgestellt, denn die Wohnung im blauen Haus sollte ganz nach den Vorstellungen ihres Mannes und ihr renoviert werden, um sich so richtig wohl zu fühlen. Doch das Glück hielt nicht lange an, denn ihr... Eigentlich hatte Sarah sich ihr Leben in der neuen Wohnung in Notting Hill ganz anders vorgestellt, denn die Wohnung im blauen Haus sollte ganz nach den Vorstellungen ihres Mannes und ihr renoviert werden, um sich so richtig wohl zu fühlen. Doch das Glück hielt nicht lange an, denn ihr Mann ging fremd, mit der Frau, die in der Wohnung unter ihnen wohnt. Nun ist Sarah von Leo geschieden und Leo frisch verheiratet mit Helena, aus der Wohnung unter Sarahs. Auch sonst ist das Leben im blauen Haus eher anstrengend, im Parterre wohnt die mürrische Mavis, gleich daneben Lisa mit ihrer Tochter Una, die seit der Trennung ihrer Eltern nicht mehr spricht und ihre beste Freundin Smith, die auch im Haus wohnte, ist für immer fort. Doch in deren Wohnung ist ein junges Paar eingezogen, Jane, die sehr nett ist und sich gleich mit Sarah anfreundet und ihr Mann Tom, der irgendwie Sarah Avancen macht, die diese nicht einordnen kann. Gleichzeitig scheint Mavis endlich aufzutauen und am Leben im blauen Haus teilzunehmen und auch Leo steht wieder häufiger vor ihrer Tür. Vielleicht ist das Leben im blauen Haus doch nicht so schlecht? Meine Meinung: Gleich von Beginn an steigen wir ins Geschehen und somit in Sarahs Leben im blauen Haus ein, nämlich mit der Hochzeit von Helena und Leo. Man spürt die doch sehr bedrückende Stimmung, vor allem Sarahs Niedergeschlagenheit und man fühlt sich schnell mit der jungen Frau verbunden. Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie auch in ihren anderen Büchern, sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr gefühlvoll und fließend und man hat das Gefühl, dieses Buch ist voller wunderschöner Zitate an und über das Leben. Die einzelnen Kapitel beginnen dann auch jedes Mal mit einem zu dem folgenden Kapitel passenden Zitat, die aus einem Kalender vom Takeaway um die Ecke stammen. Doch diese Sprüche sind richtig toll und ich hätte mir am liebsten jedes Einzelne davon notiert, um mal eines zu nennen: "Den Charakter eines Menschen erkennt man daran, wie er die behandelt, die ihm nichts nützen", (Kapitel 8, Seite 136). Auch das Geschehen fesselte ans Buch und man hat schnell den Eindruck, sich gemeinsam mit Sarah im blauen Haus aufzuhalten. Man spürt, dass einzelne Personen Geheimnisse haben, dass nicht alles so ist, wie es scheint und so wird dieses Buch sehr schnell zu einem Pageturner. Es passiert immer wieder etwas Neues und mit so manch einer Begebenheit konnte die Autorin völlig überraschen, zwar waren auch Kleinigkeiten vorhersehbar, doch diese störten in keinster Weise die Atmosphäre, die dieses Buch ausstrahlt. Das Geschehen verfolgen wir durch einen Erzähler in der dritten Person, der alles aus Sarahs Perspektive wiedergibt. Doch auch wenn Sarah hier die Protagonistin ist, sind auch die weiteren Charakter mit viel Tiefgang und Lebendigkeit ausgestatt und jedes Detail der Geschichte wirkt durchdacht. Sarah, die Protagonistin, ist eine sehr liebenswerte Frau, die mir teilweise sehr naiv und vertrauensselig scheint. Doch sie lebt ganz nach dem Motto, in jedem Menschen etwas Schönes zu finden. So handelt sie zwar häufig sehr blauäugig und selbstlos, ist dabei aber auch äußerst authentisch, einfach jemand, den man gerne haben muss. Neben Sarah gibt es noch einige weitere Nebencharaktere, die der Geschichte Leben einhauchen und auch das Leben im blauen Haus sehr lebendig werden läßt. Sei es die ewig mürrische und schlecht gelaunte Mavis, die dank Sarah langsam aufzutauen scheint, oder das kleine Mädchen Una, das auch eine große Parallele zu Sarahs eigener Kindheit darstellt. Jeder einzelne wirkt auf das Geschehen ein und dient der Entwicklung der Protagonistin. Mein Fazit: Alles in allem ist es ein Buch, dessen Geschehen vielleicht wirklich irgendwo so stattgefunden haben kann. Ein Buch über Freundschaft, Liebe, Vertrauen und darüber, das Schöne im Leben und in den Menschen zu sehen, über Neuanfänge und verpasste Chancen und über den Mut Vergangenes noch einmal zu überdenken. Dabei ist es auch, durch den ein oder anderen Schicksalsschlag, recht tiefsinnig und regt zum Nachdenken an. Es steckt voller Botschaften an seine Leser und ist wunderschön zu lesen. Ein Buch, das man genießen kann und in dem man ganz tief abtaucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Glück wohnt in der Ivy Lane

Das Glück wohnt in der Ivy Lane

von Juliet Ashton

(9)
eBook
9,99
+
=
Immer wieder im Sommer

Immer wieder im Sommer

von Katharina Herzog

(27)
eBook
4,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen