Thalia.de

Das Glücksbüro

Roman

(33)
Albert Glück ist ein seltsamer Kauz. Er ist knapp über fünfzig, ein wenig trocken, penibel, und er arbeitet im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Formulare, Stempel, Dienstvorschriften sind seine Welt, in der er sich gut eingerichtet hat. Ganz wörtlich, denn Albert arbeitet nicht nur in dem Amt, er wohnt auch dort. Von allen unbemerkt hat er im Keller einen kleinen Raum bezogen und verbringt zufrieden seine Tage im immer gleichen Rhythmus. Doch eines Tages wird Alberts sorgsam eingehaltene Ordnung durcheinandergebracht. Auf seinem Schreibtisch landet ein Antrag, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er beantragt – nichts! Albert tut alles, um diesen unseligen Antrag loszuwerden, doch vergeblich: Immer wieder kehrt er auf seinen Schreibtisch zurück. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Antragsteller zu machen. So trifft Albert auf Anna Sugus, eine ziemlich wilde Künstlerin, die Alberts Welt ganz schön auf den Kopf stellt
Rezension
Eine rührend-schöne Geschichte!“
LAVIVA

„Ein stilles, sehr humorvolles Buch, ein Liebes- und Glücksroman, voller wunderbarer Beobachtungen aus dem (Büro)Alltag und sympathischen Helden. Ein Buch, das für ein stetes Lächeln beim Lesen sorgt.“
LITERATURKALENDER AUF FAZ.NET

„Izquierdo vollbringt das Kunstwerk, eine Verwaltung mit Magie zu verbinden. Die Geschichte ist witzig und spannend zugleich, locker und schnörkellos erzählt […] ein rührendes Märchen von einem Mann, der auf seinem Amtsschimmel durch die Behörde reitet, um am Ende seine Prinzessin zu finden.“
KÖLNER STADTANZEIGER BÜCHER MAGAZIN

„Eine locker und schnörkellos erzählte, heiter-spannende bis tragisch-melancholische Geschichte, die man einmal begonnen, nicht mehr aus der Hand legen kann.“
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG

„Ein Beamten-Roman wie er verschrobener, romantischer und bezaubernder nicht sein könnte. Er ändert den Blick auf Job, Kollegen und das Glück. Unbedingt lesen! Vor, nach – und notfalls auch während der Arbeit!“
EXPRESS

„Ein rührender Roman über die wahren Werte im Leben.“
HÖRZU

„Eine charmante Liebesgeschichte.“
KRONEN ZEITUNG

„Ein herrlich schräges Lesevergnügen!“
DELMENHORSTER KREISBLATT

„Ein liebevolles Porträt eines Zwangsneurotikers […] Eine charmante Komödie.“
KÖLNISCHE RUNDSCHAU

„Magisch. Izquierdo schreibt mit so viel Feingefühl und Eleganz, dass selbst das Ausfüllen von Behördenpapieren nach Poesie klingt.“
FREUNDIN

„Zauberhaft, Stempel drauf!“
WIENERIN

„Izquierdo ist ein Roman gelungen, der tatsächlich ein Glückstreffer ist. Fein und leise kommt das Buch zunächst daher, um sich dann zu einer überraschenden Wundertüte voller unglaublicher Begebenheiten aufzufalten […] ein wunderbar erzählter, ebenso warmherziger wie rebellischer Liebesroman.“
WESTFALENPOST

"Das Glücksbüro ist eine weise Geschichte, heiter und tragisch wie das Leben selbst."
NEUE WESTFÄLISCHE
Portrait
Andreas Izquierdo, geboren 1968, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er veröffentlichte u. a. den Roman ›König von Albanien‹ (2007), der mit dem Sir- Walter-Scott-Preis für den besten historischen Roman des Jahres ausgezeichnet wurde, sowie den Roman ›Apocalypsia‹ (2010), der den Lovelybooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 erhielt und zum Buch des Jahres bei Vorab-lesen.de gewählt wurde. Im DuMont Buchverlag erschien von ihm ›Das Glücksbüro‹ (2013). www.izquierdo.de
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 21.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6225-2
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 191/126/22 mm
Gewicht 266
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 3.524
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30571305
    Ich könnte am Samstag
    von Mark Watson
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (179)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45164950
    Ihr seid natürlich eingeladen
    von Andrea Sawatzki
    (7)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (179)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37926813
    Das Huhn, das vom Fliegen träumte
    von Sun-Mi Hwang
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • 37478504
    Tage wie Salz und Zucker
    von Shari Shattuck
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44239407
    Romeo und Romy
    von Andreas Izquierdo
    (35)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 26146441
    Freelander
    von Miljenko Jergovic
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45244036
    Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
    von Gavin Extence
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42546284
    Monsieur Jean und sein Gespür für Glück
    von Thomas Montasser
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 44253323
    Ein Buchladen zum Verlieben
    von Katarina Bivald
    (57)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39262504
    Atlas eines ängstlichen Mannes
    von Christoph Ransmayr
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 43096594
    Willkommen im Meer
    von Kai-Eric Fitzner
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33810519
    Das Haus der Tänzerin
    von Kate Lord Brown
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42555197
    Cocktails
    von Pamela Moore
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42452411
    Auch morgen werden Rosen blühen
    von Clara Sternberg
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253341
    Shopaholic & Family
    von Sophie Kinsella
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37619406
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (149)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Glück im Chaos“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Stellen Sie sich einen Beamten vor. Der, um den es hier geht ist noch perfekter als der, den Sie sich gerade vorgestellt haben. Bei Albert Glück herrscht 200%ige Ordnung. Kein Antrag in seinem Büro bleibt unbearbeitet, in seinem Leben funktioniert immer alles nach Plan. Bis, ja bis dieser Antrag bei ihm auf dem Schreibtisch landet. Stellen Sie sich einen Beamten vor. Der, um den es hier geht ist noch perfekter als der, den Sie sich gerade vorgestellt haben. Bei Albert Glück herrscht 200%ige Ordnung. Kein Antrag in seinem Büro bleibt unbearbeitet, in seinem Leben funktioniert immer alles nach Plan. Bis, ja bis dieser Antrag bei ihm auf dem Schreibtisch landet. Der Antrag, der eigentlich nichts beantragt. Egal, nachdem er da ist, muss er auch bearbeitet werden. Dieser Antrag wird Alberts Leben gewaltig verändern, denn nun muss Albert sein auf das Amt beschränkte Leben- er hat sich sogar seit 30 Jahren im Amt wohnlich eingerichtet- nach außen verlagern. Schon der Gang in die Drehtür wird zum Abenteuer. Lesen Sie´s! Dieses Buch ist genial! Lachen und Weinen, Haare raufen und Kopfschütteln- alles ist bei diesem Buch möglich! Lesetipps live- Titel vom 25.6.13

„Genial und witzig!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Albert Glück arbeite nicht nur auf seinem Amt, sondern wohnt dort auch seit Jahren unbemerkt von seinen Kollegen, er ist zufrieden, fleißig und korrekt, bis bei ihm ein unglaublicher Antrag auf "NICHTS" landet, der ihn völlig aus der Bahn wirft. Aus mit der Ruhe! Witzig und abgedreht! Albert Glück arbeite nicht nur auf seinem Amt, sondern wohnt dort auch seit Jahren unbemerkt von seinen Kollegen, er ist zufrieden, fleißig und korrekt, bis bei ihm ein unglaublicher Antrag auf "NICHTS" landet, der ihn völlig aus der Bahn wirft. Aus mit der Ruhe! Witzig und abgedreht!

„Glücksantrag“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie schafft man es in einem Verwaltungsgebäude mehre Jahre unbemerkt zu wohnen ? Albert Glück gelingt dieses Unikum und er ist mehr als zufrieden damit, tagsüber ist er mit Vorschriften , Dienstanweisugen und Anträgen glücklich und nachts lebt er in der Stille des Amtes ! Doch dann bricht das Chaos in Form eines unmöglichen Antrages Wie schafft man es in einem Verwaltungsgebäude mehre Jahre unbemerkt zu wohnen ? Albert Glück gelingt dieses Unikum und er ist mehr als zufrieden damit, tagsüber ist er mit Vorschriften , Dienstanweisugen und Anträgen glücklich und nachts lebt er in der Stille des Amtes ! Doch dann bricht das Chaos in Form eines unmöglichen Antrages aus , das Schicksal schlägt erbarmungslos zu und Albert lernt das Glück noch auf eine andere alles in Frage stellende Weise kennen ! Ein grandioses Buch verbunden mit herrlicher Anarchie und tiefgründigem Humor !

„RAL7005 *“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Das Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Fünf, vier, drei, zwei, eins ... Action! Sieben Uhr dreißig Dienstbeginn. Eine gut gefüllte Kladde mit allerlei Anträgen, herrlich! Zwölf Uhr Maaahlzeit! Punkt sechzehn Uhr Feierabend, "... tatsächlich gab es mehr Marienerscheinungen als Beamte nach Feierabend."
Für Albert Glück - ein Muster
Das Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Fünf, vier, drei, zwei, eins ... Action! Sieben Uhr dreißig Dienstbeginn. Eine gut gefüllte Kladde mit allerlei Anträgen, herrlich! Zwölf Uhr Maaahlzeit! Punkt sechzehn Uhr Feierabend, "... tatsächlich gab es mehr Marienerscheinungen als Beamte nach Feierabend."
Für Albert Glück - ein Muster an Korrektheit - nicht nur ein paradiesischer Arbeitsplatz, auch sein Zuhause. Unbemerkt bewohnt er ein Zimmer im Technikkeller. Albert hat das Amt seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr verlassen. Dann muss er. Ein Antrag. Die Antragstellerin beantragt: Nichts. Albert verliert die Fassung. "Das war Anarchie! Das reinste Chaos."

Izquierdo hat mit DAS GLÜCKSBÜRO einen kauzigen, zum schenkelschlagen komischen und liebenswerten Romanheld geschaffen, den es unbedingt kennenzulernen lohnt. Die Drehtür des GLÜCKBÜROS passiert, finden wir uns kopfüber in Alberts heiler grauer Welt aus Dienstvorschriften und Schogetten, bis ihm das Schicksal mit einem riesigen neonfarbenen Textmarker einen Strich durch die Rechnung zieht.

* mausgrau

„Bei diesem Buch hätte ich gerne mehr als 5 Sterne vergeben!“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Ein ungewöhnlicher Roman über das Glück, herzzerreissend schön, berührend, nachdenklich machend! Albert Glück, Mitarbeiter eines Amtes, arbeitet nicht nur da, sondern wohnt auch im Amt. Wie?? Er hat sich aus Furcht von der Welt draussen im Archiv eine "Wohnung" eingerichtet, von allen unbemerkt. Seine Welt und auch er ist grau, wie Ein ungewöhnlicher Roman über das Glück, herzzerreissend schön, berührend, nachdenklich machend! Albert Glück, Mitarbeiter eines Amtes, arbeitet nicht nur da, sondern wohnt auch im Amt. Wie?? Er hat sich aus Furcht von der Welt draussen im Archiv eine "Wohnung" eingerichtet, von allen unbemerkt. Seine Welt und auch er ist grau, wie das Amt und die Arbeit dort auch. Und dann muss er doch hinaus, um eine Antragstellerin aufzusuchen. Anna Sugus ist eine leicht schräge Künstlerin und ihre Unordnung erschreckt Albert zuerst, für den Ordnung sehr wichtig ist. Aber Anna bringt Farbe und Glück in sein Leben. Er gibt es an viele Menschen weiter und revolutioniert das Amt und auch sein Leben. Ich bin sowas von begeistert, auch wenn ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.Bitte unbedingt lesen und sich glücklich fühlen!

„Was für eine schöne Geschichte!“

G. Probst, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Beim Lesen hatte ich doch tatsächlich den Eindruck, mit Albert Glück zusammen durch die Flure und Keller des Amtes zu gehen. Seine tägliche Routine, sein Unglaube, als dieser merkwürdige Antrag immer wieder auf seinem Schreibtisch landet.
Die Überwindung, die es Ihn gekostet haben muss, das Amt nach 30 Jahren zu verlassen. Und dann
Beim Lesen hatte ich doch tatsächlich den Eindruck, mit Albert Glück zusammen durch die Flure und Keller des Amtes zu gehen. Seine tägliche Routine, sein Unglaube, als dieser merkwürdige Antrag immer wieder auf seinem Schreibtisch landet.
Die Überwindung, die es Ihn gekostet haben muss, das Amt nach 30 Jahren zu verlassen. Und dann so fürstlich belohnt zu werden: durch die Begegnung mit der Antragstellerin Anna Sugus, die Alberts Leben erst ordentlich durcheinanderwirbelt, um dann mit ihm zusammen durchs Leben zu wirbeln…

„Antragsgrund: Glück!“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Dieses herzerwärmende Buch über den etwas verschrobenen Albert Glück und die chaotisch Anna ist einfach nur lesenswert. Es zieht den Leser in seinen Bann und lässt ihn erst aufhören, wenn auch die letzte Seite gelesen wurde. Definitv etwas besonderes! Dieses herzerwärmende Buch über den etwas verschrobenen Albert Glück und die chaotisch Anna ist einfach nur lesenswert. Es zieht den Leser in seinen Bann und lässt ihn erst aufhören, wenn auch die letzte Seite gelesen wurde. Definitv etwas besonderes!

„Albert Glück - ein Beamter entdeckt das Leben... “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


E45. Ein Formular. Ein Antrag, der nichts beantragt, wird zum Passierschein ins Leben. Dem richtigen. Außerhalb der Flure und Katakomben eines Verwaltungsamtes, in dem Albert Glück sich seit 30 Jahren nicht nur arbeitstechnisch, sondern auch häuslich niedergelassen hat. Vorbei das ruhige Leben!

Izquierdo legt mit dem 'Glücksbüro'

E45. Ein Formular. Ein Antrag, der nichts beantragt, wird zum Passierschein ins Leben. Dem richtigen. Außerhalb der Flure und Katakomben eines Verwaltungsamtes, in dem Albert Glück sich seit 30 Jahren nicht nur arbeitstechnisch, sondern auch häuslich niedergelassen hat. Vorbei das ruhige Leben!

Izquierdo legt mit dem 'Glücksbüro' einen unterhaltsamen Cocktail voller menschlicher Wärme, Humor und Tiefgang vor. Man nehme etwas Kafka, einen Schuss Einzlkind und garniere das Ganze mit der herzerfrischenden Naivität von Donald Duck. ??? Geht nicht? Na,dann lesen Sie doch selbst! Kurzweiliges Vergnügen, welches Dauergrinsen im Gesicht verursacht.

Unglaublich leichtfüßig wird hier eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art erzählt. Was in absurdem Theater hätte münden können, erscheint plötzlich schrecklich realistisch. Vielleicht sollten wir unsere Arbeitskollegen und Mitmenschen mal etwas genauer betrachten...(vielleicht auch uns selbst?).

Vor allem weiß ich jetzt, warum der Kollege C.O. mir dieses Buch empfahl... er heißt eigentlich Albert... :-)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Hatte es innerhalb von drei Tagen gelesen. Schön geschrieben, viel zu lachen und auch ein bisschen traurig. Hatte es innerhalb von drei Tagen gelesen. Schön geschrieben, viel zu lachen und auch ein bisschen traurig.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Geheimtipp! Lieblingsbuch auch für Männer!!!! Geheimtipp! Lieblingsbuch auch für Männer!!!!

Cornelia Wienen, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein wunderschöner und witziger Roman. Herrn Glück würde ich auch gerne mal begegnen:-) Ein wunderschöner und witziger Roman. Herrn Glück würde ich auch gerne mal begegnen:-)

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düren

Er liebt die Ordnung und Sie liebt das Chaos und doch lieben sie sich beide. Wenn auch etwas umständlich. Ein fulminantes Buch zur Liebe. Er liebt die Ordnung und Sie liebt das Chaos und doch lieben sie sich beide. Wenn auch etwas umständlich. Ein fulminantes Buch zur Liebe.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine herrliche Geschichte über das Leben und die Umstände, die es ändern können. Mir ging die Geschichte sehr nah und ich wollte nicht, dass sie zu Ende geht. Eine herrliche Geschichte über das Leben und die Umstände, die es ändern können. Mir ging die Geschichte sehr nah und ich wollte nicht, dass sie zu Ende geht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39162713
    Der Club der Traumtänzer
    von Andreas Izquierdo
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41007786
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37438061
    Ab morgen ein Leben lang
    von Gregory Sherl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 13577154
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 35146612
    Sommer ohne Schlaf
    von Bram Dehouck
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42419305
    Wunderlich fährt nach Norden
    von Marion Brasch
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 16408260
    Alle sieben Wellen
    von Daniel Glattauer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 44192037
    Wolken wegschieben
    von Rowan Coleman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243780
    Die Widerspenstigkeit des Glücks
    von Gabrielle Zevin
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40891219
    Mr. Glas
    von Alex Christofi
    Buch (Paperback)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
28
4
1
0
0

Chaos trifft auf Ordnung ...
von goat am 20.05.2013

Andreas Izquierdo hat mich bereits mit seinem Roman "Apocalypsia" sehr beeindruckt. Seine Geschichten liegen außerhalb des Mainstreams und berühren auf vielfältige Weise. Ich denke, Menschen wie der Protagonist Albert Glück gibt es viele in der Welt. Menschen, die sich an Gewohnheiten festklammern, immer im Hintergrund agieren und Angst haben,... Andreas Izquierdo hat mich bereits mit seinem Roman "Apocalypsia" sehr beeindruckt. Seine Geschichten liegen außerhalb des Mainstreams und berühren auf vielfältige Weise. Ich denke, Menschen wie der Protagonist Albert Glück gibt es viele in der Welt. Menschen, die sich an Gewohnheiten festklammern, immer im Hintergrund agieren und Angst haben, sich der Welt da draußen zu stellen. Menschen, die vielleicht auch der Meinung sind, dass sie nur in einer Sache (bei Albert ist es der Beruf) richtig gut sind und somit ihr Licht unter den Scheffel stellen. Dass sie mit ein wenig Mut vieles bewegen könnten, auf den Gedanken kommen sie nicht und mit viel Glück gibt es dann Menschen, die in ihr Leben treten (wie in diesem Fall Anna Sugus) und bringen die besten Seiten an ihnen zum Vorschein. Trotz des ernsten Hintergrunds der Geschichte lässt sie einen zwischendurch immer wieder schmunzeln, was nicht zuletzt an den vielen Klischees des Beamtenlebens liegt, derer sich der Autor bedient. "Um diese Uhrzeit war nur noch selten jemand im Amt, da es nur selten jemanden gab, der Überstunden machte." Die Entwicklung des Protagonisten Albert Glück ist beispielhaft. Zwar wird aus dem hässlichen Entlein kein wunderschöner Schwan, aber es gibt durchaus Parallelen zu der Geschichte. Albert ist ein sonderbarer Charakter, der nicht so recht in die Welt zu passen scheint. Als grau und unscheinbar wird er von den Personen beschrieben, die ihn kennen. Für Albert ist das Amt wie eine Burg, in der er Schutz findet, vor der Welt da draußen, die immer größer, komplizierter und chaotischer geworden ist. Der Umgang mit anderen Menschen macht ihn ratlos, weil sie dazu neigen, sich einander das Leben zur Hölle zu machen. Aber im Großen und Ganzen ist Albert sehr weichherzig. So hilft er heimlich dem unglücklichen Kantinenkoch in Liebesdingen etwas auf die Sprünge und abends guckt Albert immer "Legenden der Leidenschaft". Dass ausgerechnet ihn selbst Amors Pfeil bald treffen wird, auf den Gedanken würde er niemals kommen. Im Fall von Anna Sugus und Albert kam mir als Erstes der Spruch "Gegensätze ziehen sich an" in den Sinn. Chaos trifft auf Ordnung. Und was daraus entsteht, hat der Autor einfach wunderbar rübergebracht, ohne ins Kitschige abzudriften. Mit "Das Glücksbüro" hat Andreas Izquierdo wieder ganz meinen Geschmack getroffen. Eine Mischung aus Humor, Drama und Liebesgeschichte, die sich auch sehr gut als Geburtstagsgeschenk eignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Glücksbüro
von Manuela Hahn/ tigercat666 am 04.03.2013

Nach dem ersten Abschnitt des Buches hatte ich einen Wunsch, den Wunsch das dieses Buch in mir nachklingt, das ich immer wenn ich es in meinem Regal sehe daran denke wie schön die Zeit des Lesens war und welchen Eindruck die Geschichte auf mich gemacht hat und ich wurde... Nach dem ersten Abschnitt des Buches hatte ich einen Wunsch, den Wunsch das dieses Buch in mir nachklingt, das ich immer wenn ich es in meinem Regal sehe daran denke wie schön die Zeit des Lesens war und welchen Eindruck die Geschichte auf mich gemacht hat und ich wurde nicht enttäuscht. Andreas Izquierdo hat ein wunderschönes Märchen geschaffen, voller Magie, ohne Zauberei ohne unnatürlichen Schnickschnack, die Geschichte Alberts, der sein Leben dort verbringt wo er sich am wohlsten fühlt in einem deutschen Amt, angefüllt mit Beamten die pünktlich um 16 Uhr den Griffel fallen lassen und nach Hause gehen, wo alles wohlgeordnet ist und nichts den geordneten Tagesablauf stört. Nur geht Albert nicht nach Hause, er ist zu Hause, er geht nach Feierabend in den Keller des Archivs, wo er sich häuslich eingerichtet hat. Bis ein ominöser Antrag sein Leben von Grund auf verändert und ihn zwingt sein Amt zum ersten Mal seit 30 Jahren zu verlassen. Mit jeder Seite des Buches ändert sich Albert, er entwickelt sich vom Eigenbrödler und Pedanten zu einem Hilfsbereiten und liebenswerten der Menschen, dessen Nachmame Glück, zum Programm wird und der seine große Liebe findet. Ich mag gar nicht zuviel erzählen vom Inhalt und schon gar nicht vom Ende des Buches, das mich zum schmunzeln brachte teilweise aber auch traurig stimmte. Während der Leserunde meinte Andreas Izquierdo, wir sollten das Buch nicht mit dem Hirn sondern mit dem Herzen lesen, ich kann ihm da nur zustimmen, das Glücksbüro ist ein Buch das glücklich macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Buch über das Glück
von Jasmin Geiger aus Erlangen am 20.08.2015

Albert Glück. Seit gut 30 Jahren arbeitet er nun schon im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Er ist DER perfekte Beamte, wenn man das so sagen kann. Er kennt jedes Formular und jede Dienstvorschrift. Er arbeitet stets korrekt und fristgerecht jeden Antrag ab, der auf seinem Schreibtisch landet. Bis jener Antrag... Albert Glück. Seit gut 30 Jahren arbeitet er nun schon im Amt für Verwaltungsangelegenheiten. Er ist DER perfekte Beamte, wenn man das so sagen kann. Er kennt jedes Formular und jede Dienstvorschrift. Er arbeitet stets korrekt und fristgerecht jeden Antrag ab, der auf seinem Schreibtisch landet. Bis jener Antrag auf Alberts Tisch landet. Ein Antrag, der nichts beantragt. Ein Antrag, der eigentlich nicht existieren dürfte. Aber Albert Glück wäre nicht Albert Glück, wenn er nicht einen Weg finden würde, um auch diesen Antrag korrekt und fristgerecht zu bearbeiten. Doch was Albert nicht weiß, dieser Antrag wird sein Leben verändern. Mit „Das Glücksbüro“ hat Andreas Izquierdo ein gefühlvolles Meisterwerk geschaffen. Auch wenn man so manch ein Tränchen verdrücken muss, wird man mit diesem Buch viel Spaß haben. Izquierdo hat einen tollen Humor, der einen auch mehrfach zum schmunzeln und Lachen bringt. Alles in allem ist es ein Buch, das glücklich macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Glücksbüro

Das Glücksbüro

von Andreas Izquierdo

(33)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der Club der Traumtänzer

Der Club der Traumtänzer

von Andreas Izquierdo

(28)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen