Thalia.de

Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1

Historischer Roman

Otto der Große

(56)
Brandenburg 929: Beim blutigen Sturm durch das deutsche Heer unter König Heinrich I. wird der slawische Fürstensohn Tugomir gefangen genommen. Er und seine Schwester werden nach Magdeburg verschleppt, und bald schon macht sich Tugomir einen Namen als Heiler. Er rettet Heinrichs Sohn Otto das Leben und wird dessen Leibarzt und Lehrer seiner Söhne. Doch noch immer ist er Geisel und Gefangener zwischen zwei Welten. Als sich nach Ottos Krönung die Widersacher formieren, um den König zu stürzen, wendet er sich mit einer ungewöhnlichen Bitte an Tugomir, den Mann, der Freund und Feind zugleich ist ...
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 28.10.13
Rebecca Gablé zeigt wieder, warum sie die Königin des historischen Romans ist. Das Haupt der Welt ist herausragende Erzählkunst. So wie sie erzählt, wäre es auch interessant, wenn sie beschreiben würde, wie sich nach einem Regenschauer eine Pfütze bildet. Sie schafft es spielerisch, schwere historische Themen und Details spielerisch zu erzählen. Und dabei verliert sie nie den Leser aus dem Auge. Denn ihre Geschichten bleiben dabei immer spannend. Egal ob es nun 800 Seiten oder mehr sind. Da muss man sich verneigen und applaudieren. In Das Haupt der Welt lässt sie dies alles wieder einfließen und eröffnet eine neue Erzählepoche. Sie geht bis ins Jahr 930 zurück, weit vor ihre England-Romane. Die Geschichte ist so breit angelegt, dass man hier auf noch viel mehr hoffen kann. Rebecca Gablé, bitte mehr davon.
Portrait
Die 1964 geborene Rebecca Gable war nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 864
Erscheinungsdatum 04.10.2013
Serie Otto der Große 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-03883-5
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 221/151/52 mm
Gewicht 988
Auflage 1. Auflage 2013
Illustratoren Jürgen Speh
Verkaufsrang 816
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40803630
    Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 45229105
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 25713340
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 32017649
    Im Zeichen des Adlers
    von Simon Scarrow
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47662230
    Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    von Sabine Ebert
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (76)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 41002740
    Feuer und Stein / Outlander Saga Bd.1
    von Diana Gabaldon
    (40)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (28)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42393752
    Das Lächeln der Fortuna/Die Hüter der Rose/Das Spiel der Könige/Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (7)
    Buch (Paperback)
    49,00
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 39188696
    Sturmvogel
    von Conn Iggulden
    (17)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 2902502
    Das Lächeln der Fortuna / Waringham Saga Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39188581
    Das Lied der Freiheit
    von Ildefonso Falcones
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 6387795
    Die Hüter der Rose
    von Rebecca Gablé
    (56)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 3001457
    Das Lächeln der Fortuna / Waringham Saga Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 5697856
    Der König der purpurnen Stadt
    von Rebecca Gablé
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 4173490
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,95
  • 3052573
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (142)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 2843893
    Die Päpstin
    von Donna Woolfolk Cross
    (79)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfach eine tolles Buch!!“

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Rebecca Gablé schafft es erneut, ihre Leser zu fesseln! Wieder ein Hochgenuß für alle Freunde guter historischer Geschichten.
Diesmal entführt sie uns in die Tiefen der deutschen Vergangenheit. Mit den Augen des slawischen Fürstensohn´s Tugomir erleben wir den Aufstieg Otto´s I. Eine ereignisreiche Zeit voller Höhen und Tiefen. Den
Rebecca Gablé schafft es erneut, ihre Leser zu fesseln! Wieder ein Hochgenuß für alle Freunde guter historischer Geschichten.
Diesmal entführt sie uns in die Tiefen der deutschen Vergangenheit. Mit den Augen des slawischen Fürstensohn´s Tugomir erleben wir den Aufstieg Otto´s I. Eine ereignisreiche Zeit voller Höhen und Tiefen. Den Kampf Otto´s bis zur Krönung erleben wir hier aus einer völlig anderen Perspektive, da Tugomir ihn als Heiler, Freund und Feund gleichermaßen, fast sein ganzes Leben lang begleitet. Absolut empfehlenswert!! So spannend kann Geschichte sein!

„Ein neues Zeitalter beginnt- Was wird mit den Traditonen?“

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus


Ihr neuester Roman spielt zum Beginn der Gründung des Deutschen Kaiserreiches unter Otto dem I.Es ist ein Werk,in dem Tradition und Moderne aufeinander treffen.Eine Geschichte des Aufbruchs und des Umbruchs in ein neues Zeitalter.Vertrauen und Misstrauen sind ebenso an der Tagesordnung wie Machtkämpfe.Was wird sich durchsetzen?Ränkespiele

Ihr neuester Roman spielt zum Beginn der Gründung des Deutschen Kaiserreiches unter Otto dem I.Es ist ein Werk,in dem Tradition und Moderne aufeinander treffen.Eine Geschichte des Aufbruchs und des Umbruchs in ein neues Zeitalter.Vertrauen und Misstrauen sind ebenso an der Tagesordnung wie Machtkämpfe.Was wird sich durchsetzen?Ränkespiele und Eifersüchteleien oder Glaube und Hoffnung.
Unglaublich,wie sie es schafft, den Leser immer wieder so zu verblüffen.Man glaubt ständig,alles selbst mitzuerleben.Spannender kann man deutsche Geschichte kaum erzählen.R. Gable gelingt es,den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln.Einmal begonnen,konnte und wollte ich das Buch nicht gern zur Seite legen,bis ich wusste,wie es endet.Einfach grandios.

„Deutscher Geschichtsunterricht “

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Deutscher Geschichtsunterricht
von meiner Lieblingsgeschichtslehrerin. Wunderbar, da ich ja schon ziemlich viel, dank Rebecca Gable, über die englische Geschichte erfahren habe, freue ich mich jetzt auf die Deutsche Geschichte. Wieder hat sie es geschafft einen spannenden und mitreißenden Roman zu schreiben und wieder war ich traurig,
Deutscher Geschichtsunterricht
von meiner Lieblingsgeschichtslehrerin. Wunderbar, da ich ja schon ziemlich viel, dank Rebecca Gable, über die englische Geschichte erfahren habe, freue ich mich jetzt auf die Deutsche Geschichte. Wieder hat sie es geschafft einen spannenden und mitreißenden Roman zu schreiben und wieder war ich traurig, als er zu Ende war und ich konnte noch nirgendwo entdecken, ob es denn weiter geht. Ich hoffe allerdings sehr.

„Deutschland im frühen Mittelalter“

Franz-Ludwig Martin, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Frau Gable hat super genau recherchiert.
Hauptperson ist Otto der Große im 10 Jahrhundert;
Der spannungsreiche Roman handelt hauptsächlich von der beginnenden Expansion über die Elbe hinaus nach Osten.
Frau Gable hat super genau recherchiert.
Hauptperson ist Otto der Große im 10 Jahrhundert;
Der spannungsreiche Roman handelt hauptsächlich von der beginnenden Expansion über die Elbe hinaus nach Osten.

„Gablé in Höchstform“

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Nachdem der slawische Prinz Tugomir von den Sachsen gefangen genommen wurde, wird er zur Geisel am Hof des Königs. Hier erlebt er den Aufstieg von Otto I und findet neben erbitterten Feinden auch seine große Liebe.
Diesmal wendet sich Rebecca Gablé der deutschen Geschichte zu, die sie gewohnt detaileich und detailgetreu mit ihren Figuren
Nachdem der slawische Prinz Tugomir von den Sachsen gefangen genommen wurde, wird er zur Geisel am Hof des Königs. Hier erlebt er den Aufstieg von Otto I und findet neben erbitterten Feinden auch seine große Liebe.
Diesmal wendet sich Rebecca Gablé der deutschen Geschichte zu, die sie gewohnt detaileich und detailgetreu mit ihren Figuren verbindet. Absolut lesenswert!

„Otto der erste und die Gründung seines Reiches“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Heinrich der 1. hat das slawische Volk der Heveler besiegt und die Brandenburg eingenommen. Die Fürstenkinder Tugomir und Dragomira werden als Geisel nach Sachsen verschleppt. Eines Tages schwebt Otto, der Sohn Heinrichs, in Lebensgefahr und Tugomir kann ihn durch seine Heilkunst retten. Die Fürstensöhne werden dann irgendwie Freunde, Heinrich der 1. hat das slawische Volk der Heveler besiegt und die Brandenburg eingenommen. Die Fürstenkinder Tugomir und Dragomira werden als Geisel nach Sachsen verschleppt. Eines Tages schwebt Otto, der Sohn Heinrichs, in Lebensgefahr und Tugomir kann ihn durch seine Heilkunst retten. Die Fürstensöhne werden dann irgendwie Freunde, bzw lernen den Anderen mit Respekt und Achtung zu begegnen.

R. Gablé hat wieder mal hervorragend recherchiert und aus den belegten Fakten und ihrer Fantasie eine spannende Geschichte geschaffen über Freundschaft, Liebe, Macht und Verrat in einer dunklen Zeit. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

„Deutsche Geschichte“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ausnahmsweise habe ich geschwankt zwischen 3 und 4 Sternen. Bisher gabs bei Rebecca Gablé von mir immer 5 Punkte, doch die guten 4 Punkte gibt es von mir für die Wahl des Stoffes (endlich einmal nicht die englische Geschichte), das Jahr 929 bis 949 und der Aufstieg Otto I..
Gablé schafft es, die Zeit der „Befriedung“ der Slawen im
Ausnahmsweise habe ich geschwankt zwischen 3 und 4 Sternen. Bisher gabs bei Rebecca Gablé von mir immer 5 Punkte, doch die guten 4 Punkte gibt es von mir für die Wahl des Stoffes (endlich einmal nicht die englische Geschichte), das Jahr 929 bis 949 und der Aufstieg Otto I..
Gablé schafft es, die Zeit der „Befriedung“ der Slawen im Osten und die Festigung der erblichen Königsmacht durch Otto I. in eine spannende Geschichte einzubinden. Die meisten Ereignisse sind gut recherchiert und nur bei der Hauptperson, den als Geisel genommenen Slawenfürsten Tugomir, hat sich die Autorin einige künstlerische Freiheiten erlaubt. Im Großen und Ganzen liest sich der Roman wie auch die vorherigen und meine Hauptkritik gilt eigentlich der Hauptfigur: ein Super-Arzt, ein Super-Anführer und dann auch noch ein auf ganz legale Weise geläuterter Christ, dem einfach alles gelingt. Das ist mir ein wenig zu viel des Guten. Ich hoffe jedoch auf Fortsetzungen – der deutschen Geschichte und des Tugomir- Clans.

„Endlich wieder eine neue Rebecca Gablé“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Rebecca Gablé ist für mich die deutsche Autorin historischer Romane! Sie recherchiert sehr sorgfältig und macht daraus überaus lesenswerte, spannende Romane, die von beiderlei Geschlecht gerne gelesen werden. Normalerweise ist ihr Thema die englische Geschichte, doch dieses Mal ist sie in Deutschland geblieben. Sie geht ganz weit in Rebecca Gablé ist für mich die deutsche Autorin historischer Romane! Sie recherchiert sehr sorgfältig und macht daraus überaus lesenswerte, spannende Romane, die von beiderlei Geschlecht gerne gelesen werden. Normalerweise ist ihr Thema die englische Geschichte, doch dieses Mal ist sie in Deutschland geblieben. Sie geht ganz weit in der Zeit zurück und erzählt die Geschichte von Otto dem Großen. Wer wie ich in der deutschen Geschichte nicht mehr so zu Hause ist - Otto der Große ist der König aus dem 10. Jahrhundert, der als Begründer des deutschen Reiches und Stifter der nationalen Identität gilt. Und um so weiter es in die Geschichte zurückgeht, umso weniger beweisbare Fakten gibt es. „Jede Geschichtsschreibung ist Fiktion“, sagt schon der amerikanische Historiker Hayden White, den Rebecca Gable ganz an den Anfang ihres Nachwortes stellt. Und das ist natürlich wunderbar für Autorin. Da kann sie ihren Gedanken freien Lauf lassen.

Rebecca Gablé hat ihre Handlung diesmal hoch in den deutschen Nord-Osten gelegt. Die Geschichte spielt zumeist in Magdeburg, Brandenburg und Quedlinburg in der Zeit von 929 bis 941. Sie erzählt die Geschichte von zwei sehr unterschiedlichen Volksstämmen, die sich in dieser Zeit bekriegen. Da sind zum einen die Slawen, die sich allerdings untereinander nur darin einig sind, dass die Sachsen ihre erbitterten Feinde sind. Sie schaffen es nicht, ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsam gegen den Hauptfeind vorzugehen. Die Slawen glauben noch an die alten Götter. Die Sachsen hingegen bestehen zwar auch immer noch aus den unterschiedlichsten Herzogtümern und Grafschaften, doch haben sie sich mehr oder weniger auf einen König geeinigt, der die weltliche Macht hat. Sie sind bereits Christen, obwohl viele einfache Leute noch den alten Göttern anhängen. Die Geschichte beginnt 929 mit dem Fall der Burg Brandenburg, die der Hauptsitz des Slawenstamms der Heveller ist. Dabei stirbt der Fürst der Vaclavic, sein überlebender Sohn Tugomir und dessen Schwester Dragomira werden als Geiseln genommen. Der Fall der Burg Brandenburg ist der erste Kriegszug, bei dem Prinz Otto von seinem Vater König Heinrich das Kommando bekommen hat. Und so erzählt Rebecca Gablé die Geschichte dieser beiden Herrscherhäuser. Sie erzählt die Geschichte von Otto, der von seinem Vater als Nachfolger auserkoren wird, obwohl er einen älteren Stiefbruder hat. Und sie erzählt die Geschichte von Tugomir, der als Geisel seinen eigenen Weg finden muss, in der Geiselhaft sehr viel erreicht und Achtung gewinnt. Es entsteht eine ungewöhnliche Bindung zwischen Otto, seinem älteren Stiefbrüder Thankmar und dem Slawenfürsten Tugomir, aber irgendwann müssen die drei Stellung beziehen.

Herausgekommen ist wieder ein sehr spannender Roman, bei dem die Guten und die Bösen nicht so klar abgegrenzt sind. Es gibt sehr sympathische Böse und einen sehr brutalen Gefolgsmann auf der Seite der Guten. Es ist ein Roman, der von Liebe, Intrige und Verrat erzählt.

Es ist immer wieder faszinierend, wie Rebecca Gablé so trockenen, nüchternen Geschichtsfakten Leben einhauchen kann. Plötzlich sind das Menschen aus Fleisch und Blut, die lieben und leiden. Menschen, die Gutes tun oder am Neid untergehen. So lässt sich Geschichte viel besser begreifen. Man wird großartig unterhalten und lernt etwas dabei. Einfach herrlich! Ich hoffe doch sehr, dass es noch einen Folgeband geben wird, denn das Leben von Otto dem Großen ist noch lange nicht vorbei, er stirbt erst 973! Allerdings erscheint im September 2015 erst einmal ein weiterer Warringham Roman –„Der Palast der Meere“.



Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Wieder eine Glanzleistung der Autorin. Spannend und Temporeich. Ein toller historischer Roman mit Suchtfaktor. Wieder eine Glanzleistung der Autorin. Spannend und Temporeich. Ein toller historischer Roman mit Suchtfaktor.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Rebecca Glable historischen Romane sind herrvoragend recherchiert und richtig spannend. Rebecca Glable historischen Romane sind herrvoragend recherchiert und richtig spannend.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Roman, der im sehr frühen Deutschen Kaiserreich spielt. Liebe, Verrat, Freundschaft und Hass. Spannend geschrieben und historisch fundiert, ein echter Lesegenuss. Ein Roman, der im sehr frühen Deutschen Kaiserreich spielt. Liebe, Verrat, Freundschaft und Hass. Spannend geschrieben und historisch fundiert, ein echter Lesegenuss.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Hervorragender historischer Roman über Otto den Großen. Historisch genau erzählt Gablé eine spannende Episode deutscher Geschichte. Informativ und unterhaltsam. Hervorragender historischer Roman über Otto den Großen. Historisch genau erzählt Gablé eine spannende Episode deutscher Geschichte. Informativ und unterhaltsam.

Ulrike Buehnemann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein sehr guter historischer Roman über die Anfangsjahre Otto des Großen. Fesselnd geschrieben und packend zu lesen. Ein sehr guter historischer Roman über die Anfangsjahre Otto des Großen. Fesselnd geschrieben und packend zu lesen.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düren

Diesmal nicht England und nicht Spätmittelalter. Aber genauso Genial und wunderbar zu lesen. Diesmal nicht England und nicht Spätmittelalter. Aber genauso Genial und wunderbar zu lesen.

Yentl Heinrich, Thalia-Buchhandlung Ulm

Die Königin der historischen Romane! Kaum hat man angefangen zu lesen, will man das Buch auch gar nicht mehr weglegen! Die Königin der historischen Romane! Kaum hat man angefangen zu lesen, will man das Buch auch gar nicht mehr weglegen!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Rebecca Gablé ist meine absolute Lieblingsautorin bei den historischen Romanen! Lesen Sie etwas von ihr, Sie werden süchtig! Rebecca Gablé ist meine absolute Lieblingsautorin bei den historischen Romanen! Lesen Sie etwas von ihr, Sie werden süchtig!

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Alle Charaktere sind sehr gut geschildert, alles detailreich erzählt - ich wollte sofort nach Magdeburg und den Spuren Otto I nachgehen. Alle Charaktere sind sehr gut geschildert, alles detailreich erzählt - ich wollte sofort nach Magdeburg und den Spuren Otto I nachgehen.

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Gut recherchiert und mitreißend erzählt, das ist schon immer Gablés Markenzeichen. Hier zeigt sie das eindrucksvoll erstmals anhand deutscher Geschichte, mit König Otto dem Ersten. Gut recherchiert und mitreißend erzählt, das ist schon immer Gablés Markenzeichen. Hier zeigt sie das eindrucksvoll erstmals anhand deutscher Geschichte, mit König Otto dem Ersten.

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Jeder einzelne von Rebecca Gablés historischen Romanen ist von der ersten bis zur letzten Seite hochspannend und unglaublich gut recherchiert! Absolute Leseempfehlung! Jeder einzelne von Rebecca Gablés historischen Romanen ist von der ersten bis zur letzten Seite hochspannend und unglaublich gut recherchiert! Absolute Leseempfehlung!

„Reise in eine dunkle, faszinierende Welt“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Gablé ist und bleibt die ungeschlagene Meisterin ihres Fachs. Im "Haupt der Welt" entführt sie ihre Leser in das kriegerische und dunkle frühe Mittelalter. Unwahrscheinlich packend Gablé ist und bleibt die ungeschlagene Meisterin ihres Fachs. Im "Haupt der Welt" entführt sie ihre Leser in das kriegerische und dunkle frühe Mittelalter. Unwahrscheinlich packend

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Otto und Tugomir eine begeisternden Geschichte über zwei Männer, die Grenzen überwinden und deren Freundschaft den Anfeindungen und gefahren wiedersteht. Sehr lesenswert. Otto und Tugomir eine begeisternden Geschichte über zwei Männer, die Grenzen überwinden und deren Freundschaft den Anfeindungen und gefahren wiedersteht. Sehr lesenswert.

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Super recherchiert und sehr spannend Super recherchiert und sehr spannend

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Ein top historischer Roman. So richtig zum reinfallen lassen und abtauchen. Ein top historischer Roman. So richtig zum reinfallen lassen und abtauchen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Habe nicht viel erwartet war dann aber doch angenehm überrascht. Kann man lesen,gibt wesentlich schlimmeres... Habe nicht viel erwartet war dann aber doch angenehm überrascht. Kann man lesen,gibt wesentlich schlimmeres...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35146217
    Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (56)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 4173490
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,95
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (76)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 3052573
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (142)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 26146466
    Der Medicus / Familie Cole Bd. 1
    von Noah Gordon
    (44)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 14594008
    Das Spiel der Könige / Waringham Saga Bd.3
    von Rebecca Gablé
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 17559564
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (68)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (28)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 13882515
    Das letzte Königreich / Uhtred-Saga Bd.1
    von Bernard Cornwell
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 39188696
    Sturmvogel
    von Conn Iggulden
    (17)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42393752
    Das Lächeln der Fortuna/Die Hüter der Rose/Das Spiel der Könige/Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (7)
    Buch (Paperback)
    49,00
  • 34608578
    Ich, Heinrich VIII.
    von Margaret George
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
43
9
3
0
1

Toll!
von alphacia aus Berlin am 27.10.2013

Der junge slawische Fürstensohn Tugomir wird bei einem Angriff auf die Burg Brandenburg zusammen mit seiner Schwester gefangen genommen und verschleppt. Obwohl er unter Feinden leben muss, wird von Otto und dessen Bruder geschätzt. Auch seine Heilkünste verhelfen ihm zu Ruhm und Ansehen bei den Sachsen. Doch nicht alle... Der junge slawische Fürstensohn Tugomir wird bei einem Angriff auf die Burg Brandenburg zusammen mit seiner Schwester gefangen genommen und verschleppt. Obwohl er unter Feinden leben muss, wird von Otto und dessen Bruder geschätzt. Auch seine Heilkünste verhelfen ihm zu Ruhm und Ansehen bei den Sachsen. Doch nicht alle sind ihm wohlgesinnt.Ein mächtiger Mann aus Ottos Gefolge hasst ihn und alle Slawen und versucht Tugomir zu schaden. Doch ausgerechnet in dessen Tochter verliebt er sich. Auch dieses neue Buch von der Meisterin des historischen Romans ist ein gelungener Mix aus Realität und Fiktion. Rebecca Gable schafft es immer wieder ihre Personen perfekt zum Leben zu erwecken. Dieses Buch ist bis zur letzten Seite spannend und bietet eine Menge an Nervenkitzel, Krieg, Intrigen und Liebe. Die Sprache ist an einigen Stellen recht derb und auch die Kriegsszenen sind sehr schockierend beschrieben. Die Personen wirken sehr authentisch, mit einigen fühlt und leidet man mit, die anderen kann man schön hassen. Die politischen Verhältnisse von damals wurden sehr anschaulich beschrieben so dass man auch ohne viele Vorkenntnisse der Geschichte problemlos folgen kann. Das umfangreiche Personenregister ist dabei äußerst hilfreich, ich musste öfter mal reinschauen da sehr viele Personen im Roman mitmischen. Auch die religiösen Brüche wurden hier sehr schön beschrieben was mir sehr gefallen hat. Es war für mich eine vollkommen neue und sehr interessante Thematik. Auch die Liebe kam in diesem Roman nicht zu kurz. Die Liebesgeschichten waren sehr schön und romantisch. Trotz aller religiösen Unterschiede fanden sich sehr interessante Pärchen zusammen. Alles in einem ist dies ein tolles Buch über ein interessantes Kapitel deutscher Geschichte. Das buch bleibt bis zur letzten Seite sehr spannend und bietet jede Menge toller Lesestunden. Für alle die Geschichte mögen, sollten dieses Buch auf jeden Fall lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spitze, einfach toll!!
von Hans-Peter Reiner aus Himmelpforten am 29.05.2014

Ein Mittelalter Roman von meiner Lieblings Schriftstellerin Rebecca Gabel! Ihr neuster Roman befasst sich mit Heinrich den 1 und seinem Sohn Otto dem 1 zu Beginn der Gründung des Deutschen Kaiserreichs. Eine Geschichte mitten des 1000. Jahrhunderts. Durchsetzt von Misstrauen, blutigen Machtkämpfen, Lügen, Missgunst und Krieg sind allgegenwärtig. Ränkespiele, Eifersucht,... Ein Mittelalter Roman von meiner Lieblings Schriftstellerin Rebecca Gabel! Ihr neuster Roman befasst sich mit Heinrich den 1 und seinem Sohn Otto dem 1 zu Beginn der Gründung des Deutschen Kaiserreichs. Eine Geschichte mitten des 1000. Jahrhunderts. Durchsetzt von Misstrauen, blutigen Machtkämpfen, Lügen, Missgunst und Krieg sind allgegenwärtig. Ränkespiele, Eifersucht, Intrigen und Krankheiten sind an der Tagesordnung. Die einen glauben an Gott die anderen an die alten Götter. Trotz dieser katastrophalen Verhältnisse regiert Heinrich und Otto ihr Riesenreich und schaffen es dieses zu festigen. Wie ich schon erwähnte bin ich ein Fan von Rebecca Gable und wurde einmal mehr nicht enttäuscht! Dieses mal ein Roman zur Deutschen Geschichte. Atemberaubend, spannend und akribisch recherchiert, sowie lehrreich, in ihrem neuen Roman verpackt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Deutsche Geschichte mal ganz lebendig - ein historisches Juwel
von Jule am 27.10.2013

All meine Erwartungen wurden vollends erfüllt, auch wenn ich zu Beginn noch ein klein wenig Skepsis empfand. Zwar nahm mich die Geschichte sofort in gewohnter Manier gefangen, doch anfangs fehlte mir noch ein Protagonist, mit dem ich vollends fiebern und leiden konnte. Nicht nur inhaltlich unterscheidet sich Gablés neuestes... All meine Erwartungen wurden vollends erfüllt, auch wenn ich zu Beginn noch ein klein wenig Skepsis empfand. Zwar nahm mich die Geschichte sofort in gewohnter Manier gefangen, doch anfangs fehlte mir noch ein Protagonist, mit dem ich vollends fiebern und leiden konnte. Nicht nur inhaltlich unterscheidet sich Gablés neuestes Werk von früheren Romanen, auch die Charaktere sind in vielerlei Hinsicht sehr verschieden. Doch damit will ich nicht zum Ausdruck bringen, dass sie mir nicht gefielen. Sicher, alle haben ihre Ecken und Kanten, doch gerade das ist auch wichtig, damit alles authentisch erscheint. Meiner Ansicht nach hatte Frau Gablé schon immer ein gewisses Talent, was die Gestaltung von Charakteren angeht, und dieses hat sie in ihrem neuesten Roman erneut unter Beweis gestellt. Besonders die Protagonisten sind sehr vielseitig und glaubwürdig. Auch besitzen sie die nötige Tiefe, um absolut überzeugen zu können. Ein weiterer, großer Pluspunkt, ist der fantastische Stil. Von der ersten Sekunde an, konnte mich der Roman fesseln und ich merkte kaum, wie die Seiten nur so an meinem Auge vorbeizogen. "Das Haupt der Welt" ermöglicht es, Zeit und Umgebung förmlich zu vergessen, und lässt einen bis zum Schluss nicht mehr los. Auch wenn die Grundstimmung des Buches recht düster ist, bereits am Anfang konnte ich nicht umhin dies zu bemerken, driftet sie nie völlig in eine beklemmende Atmosphäre ab. Natürlich wird der damalige Alltag schonungslos beschrieben, mit samt bitterer Armut und Gewalt, doch die Geschichte ist ausgesprochen vielschichtig, und berichtet auch über das Leben des Adels. Viele Dialoge waren zudem mit einer Prise Humor gewürzt und haben mich von Zeit zu Zeit schmunzeln lassen. Besonders die bissigen, teilweise ironischen Kommentare von Thankmar und Tugomir, verliehen dem Buch eine ganz eigene Note. Wieder einmal, war ich absolut erstaunt, wie gut es Frau Gablé gelungen ist, die doch recht trockenen Fakten deutscher Geschichte in einen spannenden und faszinierenden Roman zu verweben. Sie beweist eine Liebe zum Detail, die einem die mittelalterliche Zeit ausgesprochen gut vor Augen führt. Die Farbenpracht vieler Schilderungen, und all die authentischen Beschreibungen, konnten mir, denke ich, vieles aus dieser turbulenten Epoche vermitteln. All dies ging glücklicherweise nicht auf Kosten der Spannung. Gefallen hat mir ebenfalls das Nachwort, in dem richtig gestellt wurde, welche Fakten und Persönlichkeiten tatsächlich geschichtlich belegt sind, oder nur ein Auswuchs ihrer Fantasie. Dabei gelang es Frau Gablé den ganzen Roman hindurch, wirklich gut, diese beiden Kategorien zu verwischen, ohne sich in jedwede Widersprüche zu verstricken. Wie immer war alles ausserordentlich gut recherchiert, was ja auch den Reiz ihrer Werke ausmacht. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Autorin es wieder einmal geschafft hat, einen Roman zu schaffen, der nicht nur sehr geschichtsgetreu ist, sondern auch mit einer Menge Spannung, einem klasse Stil, und tollen Charakteren besticht. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass Frau Gablé sich unser erbarmt und eine Fortsetzung zu Papier bringt. Die Geschichte gibt sicherlich noch einiges her!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1

Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1

von Rebecca Gablé

(56)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
+
=
Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2

Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2

von Rebecca Gablé

Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
+
=

für

52,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Otto der Große

  • Band 1

    35146217
    Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (56)
    26,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47749793
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (1)
    26,00