Thalia.de

Das Haus in der Dorotheenstraße

Novellen

Fünf Novellen, die im Südwesten von Berlin spielen und durch die sich der Teltowkanal mit seinen schwarzen Krähen, versteckten Villen und unwegsamen Waldstücken wie ein roter Faden zieht. Darüber ein Himmel, der durch eine Aschewolke plötzlich verschlossen wird.

Portrait
Hartmut Lange, geboren 1937 in Berlin-Spandau, studierte an der Filmhochschule Babelsberg Dramaturgie. 1960 erhielt er eine Anstellung als Dramaturg am Deutschen Theater in Ostberlin. Von einer Reise nach Jugoslawien kehrte er nicht in die DDR zurück. Er ging nach Westberlin, arbeitete für die Schaubühne am Halleschen Ufer, für die Berliner Staatsbühnen und am Schiller- und am Schlosspark-Theater. Hartmut Lange wurde für seine Dramen, Essays und Prosa vielfach mit Preisen ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 24.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24361-1
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 180/113/12 mm
Gewicht 138
Auflage 1
Verkaufsrang 71.447
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Sinn des Lebens“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Geschichten über den Sinn des Lebens oder die Suche danach gibt es viele.
Hartmut Lange schafft es allerdings spielend, sich aus der Masse abzuheben. Mit seiner klaren, knappen Sprache wirft er den Leser direkt ins Geschehen und baut eine Nähe zu seinen Figuren auf, wie man sie in Kurzgeschichten selten spürt.
Ein außergewöhnliches
Geschichten über den Sinn des Lebens oder die Suche danach gibt es viele.
Hartmut Lange schafft es allerdings spielend, sich aus der Masse abzuheben. Mit seiner klaren, knappen Sprache wirft er den Leser direkt ins Geschehen und baut eine Nähe zu seinen Figuren auf, wie man sie in Kurzgeschichten selten spürt.
Ein außergewöhnliches kleines Buch, an das man sich noch lange nach der letzten Seite erinnert- unbedingt lesenswert!

„Eine außergewöhnliche Lektüre“

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Hartmut Lange gelingt mit seiner Novellensammlung ein gleichsam düsterer wie traumwandlerischer Spaziergang durch den Südwesten Berlins. Es sind Geschichten des Scheiterns, des Verlustes, ein Versagen der Realität, in denen Krähen und Celloklänge die Protagonisten verfolgen. Bisweilen erinnert dies gar an Poe. Die literarische Form Hartmut Lange gelingt mit seiner Novellensammlung ein gleichsam düsterer wie traumwandlerischer Spaziergang durch den Südwesten Berlins. Es sind Geschichten des Scheiterns, des Verlustes, ein Versagen der Realität, in denen Krähen und Celloklänge die Protagonisten verfolgen. Bisweilen erinnert dies gar an Poe. Die literarische Form mag vielleicht nicht sonderlich populär sein, doch all jenen, die Freude an der etwas außergewöhnlichen Lektüre haben, sei dieser Band wärmstens empfohlen.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Das Haus in der Dorotheenstraße

Das Haus in der Dorotheenstraße

von Hartmut Lange

Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Sommerhaus, später

Sommerhaus, später

von Judith Hermann

(9)
Buch (Taschenbuch)
7,95
+
=

für

17,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen