Thalia.de

Das Lachen der Täter: Breivik u.a.

Psychogramm der Tötungslust

(2)
Vom Lachen der Killer wird in zahlreichen Fällen erzählt, auch die deutschen Wehrmachtssoldaten sollen einander in englischer Kriegsgefangenschaft ihre Gräueltaten mit großer Heiterkeit berichtet haben. Hinter dem Lachen verbirgt sich aber auch die andere Seite der Tötungslust: die kalte Rationalität der Rede, wenn die Täter ihre Taten öffentlich begründen. So kommt Anders Breiviks Verteidigung vor Gericht dem Text eines Statistikseminars über Einwandererzahlen in Norwegen nahe. Theweleits Essay entlarvt die Begründungssprache als Deckmantel der Tötungslust, denn, so die provokante Kritik des Autors, „begründen“ lässt sich alles, doch glauben sollte man davon eher nichts.
Portrait
Klaus Theweleit geboren 1942, studierte Germanistik und Anglistik. Er ist Literaturwissenschaftler, Kulturtheoretiker und Autor. „Männerphantasien“ wurde 1977/78 zum Bestseller, mit dem er internationale Bekanntheit errang. Theweleit lehrte am Institut für Soziologie der Universität Freiburg und an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, 1998–2008 war er Professor für Kunst und Theorie an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Zuletzt erschienen u. a.: „Buch der Könige“ (3 Bände, 1988–1994), „Der Pocahontas-Komplex“ (3 Bände, 1999–2013).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 248
Erscheinungsdatum 24.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7017-1637-1
Reihe Unruhe bewahren
Verlag Residenz Verlag
Maße (L/B/H) 227/240/24 mm
Gewicht 484
Auflage 3
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14871023
    Das staatliche Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
    von Herbert Wiesner
    Buch (Taschenbuch)
    32,95
  • 26396989
    Agenda 2010
    von Johanna Kuhlmann
    Buch (Taschenbuch)
    41,58
  • 40952665
    Tonspuren
    von Elliot Perlman
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (172)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877801
    Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47795021
    Vergessene Kinder
    von Luna Darko
    (2)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 47832567
    Der Lärm der Zeit
    von Julian Barnes
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47602443
    Der Mann, der zu träumen wagte
    von Graeme Simsion
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47871929
    Sie kam aus Mariupol
    von Natascha Wodin
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 46411876
    4 3 2 1
    von Paul Auster
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 47878280
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47877962
    Das Buch der Spiegel
    von E. O. Chirovici
    (114)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (84)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47871986
    Alles über Beziehungen
    von Doris Knecht
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Radikal
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2015

Klaus Theweleit war schon damals in den 80er Jahren ein Ereignis, als sein Buch „Männerphantasien“ erschienen ist. Noch immer gibt es kaum Vergleichbares zu dem Themenfeld: Gewalt, Politik, Literatur, Philosophie und Geschlecht. Es ist ein großer Essay, um den man / frau kaum herum kommt. Nun – nach einer Reihe... Klaus Theweleit war schon damals in den 80er Jahren ein Ereignis, als sein Buch „Männerphantasien“ erschienen ist. Noch immer gibt es kaum Vergleichbares zu dem Themenfeld: Gewalt, Politik, Literatur, Philosophie und Geschlecht. Es ist ein großer Essay, um den man / frau kaum herum kommt. Nun – nach einer Reihe von anderen Büchern – kehrt Theweleit wieder zu den gewaltvollen „Männerphantasien“ zurück. Diesmal beschäftigt ihn das Lächeln und Lachen der Amokläufer, Attentäter, Folterern und anderen vermeintlich politischen Massenmördern. Keine Frage, das Buch enthält die grausamsten Schilderungen des Mordens. Es verlangt viel von der Leserin ab. Dennoch ist die Realität brutaler. Theweleit hat uns wieder einmal ein Buch hinterlassen, das uns an die Grenzen der Erträglichkeit führt, am Abgrund des Seins, das wir sind, und beschreibt menschliche Phänomene, die von der akademischen Politikwissenschaft, der Literaturwissenschaft, der Psychologie usw. vermieden werden: Das Lächeln der Täter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Lachen der Täter: Breivik u.a.

Das Lachen der Täter: Breivik u.a.

von Klaus Theweleit

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00
+
=
Anti-Europäer

Anti-Europäer

von Claus Leggewie

(1)
Buch (Taschenbuch)
15,00
+
=

für

38,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen