Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Lehrerhasser-Buch

Eine Mutter rechnet ab

(14)

Jeder kennt sie: die Lehrerin, die sich in alles einmischt, kontrolliert und beobachtet. Ihre Kollegin, die zehn Wochen lang krank feiert, weil sie sich bei der Gartenarbeit überanstrengt hat. Den Lehrer, der so freundlich tut, aber keine Sekunde zögern wird, einen vor der ganzen Klasse vorzuführen. Und alle haben sie immer Recht, hören nicht zu und sitzen im Zweifelsfall sowieso am längeren Hebel.
Lotte Kühn zeigt unsere Lehrer, wie sie wirklich sind: unprofessionell, faul, ohne jede Ahnung von Kindern, hilflos, überfordert und total gestresst.

Rezension
"Gerlinde Unverzagt macht Furore mit ihren "Lehrerhasser-Buch" Kölnische Rundschau, 14.03.2006
Portrait

Lotte Kühn ist das Pseudonym der Berliner Autorin Gerlinde Unverzagt, die bereits zahlreiche Bücher zu den Themen Erziehung und Bildung veröffentlicht hat. Als Lotte Kühn landete sie mit dem "Lehrerhasser-Buch" einen Bestseller, der ein riesiges Medienecho auslöste.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.12.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-77834-0
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 180/116/22 mm
Gewicht 200
Buch (Taschenbuch)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37356635
    Das Lehrerhasser-Buch
    von Lotte Kühn
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 38998490
    Literarisches Schreiben
    von Lajos Egri
    Buch (Kunststoff-Einband)
    16,95
  • 42286862
    Reden schreiben wirken
    von Markus Franz
    Buch (Kunststoff-Einband)
    20,00
  • 18941108
    Die schönsten Zitate und Weisheiten der Welt
    von Willi Apfel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 64514573
    Duden - Die deutsche Rechtschreibung / Duden - Deutsche Sprache Bd.1
    von Dudenredaktion
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 72336890
    Kontrollverlust
    von Thorsten Schulte
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 64438207
    Jamies 5-Zutaten-Küche
    von Jamie Oliver
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 69086292
    A. i. O. - ALL IN ONE
    von Corinna Wild
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 45119672
    Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn
    von Danielle Graf
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,95
  • 44440925
    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
    von Alexandra Reinwarth
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 63762995
    Believe the Hype!
    von Patrick Esume
    (2)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • 64513624
    Isi durch die Schwangerschaft
    von Isabeau
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 63760404
    Handlettering Alphabete
    von Tanja "Frau Hölle" Cappell
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44243381
    Fettlogik überwinden
    von Nadja Hermann
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37411759
    One Week Detox
    von Erica Palmcrantz Aziz
    SPECIAL (Taschenbuch)
    2,99 bisher 16,99
  • 47543295
    Heilen mit der Kraft der Natur
    von Andreas Michalsen
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 47779369
    Das Kind in dir muss Heimat finden
    von Stefanie Stahl
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 34309485
    ABC-Freunde - Östliche Bundesländer / Wörterbuch mit Bild-Wort-Lexikon Englisch
    von Christine M. Kaiser
    (2)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    13,25
  • 3070651
    Oje, ich wachse!
    von Hetty van de Rijt
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
4
6
1
1
2

Ein Buch,das längst überfällig war !!!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2006

Dieses Buch ist ein Hammer !!! Danke,Danke,Danke Frau Kühn !!!Treffsicher und zielgenau,humoristisch und unterhaltsam zugleich nimmt es sich mit stilistischer Brillianz die Fehlverhalten der unkündbaren und völlig losgelassenen,von jeglicher Qualitätskontrolle freien Lehrer an unseren Schulen vor. Und jeder weiß,es gibt sie,diese Lehrer !!! Natürlich nicht nur,aber dennoch. Bei diesem Buch gehen einem auf... Dieses Buch ist ein Hammer !!! Danke,Danke,Danke Frau Kühn !!!Treffsicher und zielgenau,humoristisch und unterhaltsam zugleich nimmt es sich mit stilistischer Brillianz die Fehlverhalten der unkündbaren und völlig losgelassenen,von jeglicher Qualitätskontrolle freien Lehrer an unseren Schulen vor. Und jeder weiß,es gibt sie,diese Lehrer !!! Natürlich nicht nur,aber dennoch. Bei diesem Buch gehen einem auf jeder dritten Seite die Augen auf und man möchte "JA GENAU" in die Welt schreien. Und ich bin froh und glücklich,dass auf diese Weise ENDLICH ENDLICH mal jemand Mut macht,gegen diese Missstände aufzustehen und nicht immer nur die selbstherrliche Unantastbarkeit des Berufsstandes Lehrer zu bedienen,nur weil man gegen diese Beamten eh nicht ankommt. Es werden jetzt jede Menge Lehrer aufschreien,die sich gekränkt fühlen von diesem Buch,aber wissen Sie was !? Machen Sie Ihren Job gut,halten Sie ihren Stall (in diesem Falle das eigene Lehrerzimmer) sauber,indem Sie auch mal Kollegen und Ihre manchmal zweifelhaften Methoden hinterfragen,anstatt immer nur wegzusehen und man wird Sie auch weiterhin lieben !!! SO einfach ist das !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Nicht zu empfehlen
von Sandra aus Oberkirch am 05.04.2008

Ein Buch, das recht witzig anfängt und auch einige Zeit Spaß macht. Dann ist es nur noch ärgerlich. Die Argumentation dreht sich im Kreis. Die Autorin ist ziemlich frustiert. Vielleicht sollte sie ja selbst mal unterrichten - sie scheint ja zu wissen, worauf es ankommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Polemisch, populistisch, polarisierend - gut so!
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 03.02.2006

Gerade eben noch im "SPIEGEL" besprochen, jetzt schon in meinem Bücherregal. Ich habe das Buch, für das die Autorin - alleinerziehende Mutter von vier Kindern im schulpflichtigen Alter - sich den nom de plume "Kühn" gewählt hat, förmlich verschlungen und dabei innerlich fast fortwährend zustimmend genickt. Ist das "Lehrerhasser-Buch"... Gerade eben noch im "SPIEGEL" besprochen, jetzt schon in meinem Bücherregal. Ich habe das Buch, für das die Autorin - alleinerziehende Mutter von vier Kindern im schulpflichtigen Alter - sich den nom de plume "Kühn" gewählt hat, förmlich verschlungen und dabei innerlich fast fortwährend zustimmend genickt. Ist das "Lehrerhasser-Buch" fair? Nein, natürlich nicht. Wer das erwartet, sollte sich den Titel des Buches auf der Zunge zergehen lassen. In diesem Buch hat sich jemand lange aufgestaute und oft genug ziemlich ohnmächtige Wut von der Seele geschrieben - und ich kann gut nachvollziehen, was jemanden dazu treibt, eine solche Streitschrift zu verfassen. Die Autorin beschreibt anschaulich ihre eigenen Erfahrungen und macht deutlich,dass das deutsche Schulwesen wie eh und je von Stillstand, Dünkel und Willkür geprägt ist. Die Schule - eine Bastion, eingenommen und bis zur von langer Hand und mit List und Schläue vorbereiteten Frühpensionierung verbissen verteidigt von Halbtagsjobbern, denen es um Pfründen und Besitzstandswahrung geht? Man muss Lotte Kühn nicht in allen Punkten beipflichten, aber das verlangt die Autorin sicher auch nicht. Sind alle Lehrer, dem Altbundeskanzlerwort gemäß, wirklich "faule Säcke"? Gibt es keine löblichen Ausnahmen? Aber natürlich gibt es die - vielleicht setzt sich eine davon mal auf den Hosenboden und formuliert eine Replik, anstatt Kühns angenehm gallige Schrift pauschal zu verteufeln und sich, einmal mehr, persönlich angegangen zu fühlen. Mein Fazit lautet jedenfalls: ein prima Buch, das den Finger in eine Wunde legt, die in den kommenden Jahrzehnten nicht nur nicht heilen wird, sondern brandig werden wird. Denn offensichtlich steht uns eine der wichtigsten Reformen für die Zukunft noch bevor: die der Schule und des Berufsbildes "Lehrer". Die Alternative? Keine, es sei denn, man schickte seine Kinder wirklich aufs Eliteinternat nach Salem. ps: Wenn ich bei der Lektüre zustimmend genickt habe, dann beileibe nicht nur im Gedanken an die Lehrer, die ich als Schüler habe ertragen müssen, sondern auch an die angehenden Lehrer, mit denen ich zusammen die Hörsaalbank gedrückt habe; manchen von ihnen fühle ich mich auch heute nmoch freundschaftlich verbunden (sogar dem einen oder anderen unter ihnen, den ich nicht ohne Grund für einen faulen Sack halte).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?