Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Lied der Hugenotten / Hugenotten Bd.1

Historischer Roman

Die Hugenotten 1

(5)
Wenn um den Glauben gekämpft wird, kann nur die Liebe gewinnen.



Paris 1572. In der blutigen Bartholomäusnacht muss der Hugenottenjunge Pierre miterleben, wie sein Zuhause ausgelöscht wird. Sein Vater flüchtet mit ihm und der kleinen Schwester Magali in die Provinz Touraine. Um in Frieden leben zu können, passen sie sich dem katholischen Dorf an. Jahre später ahnen selbst Pierre und Magali nicht, dass sie einmal Hugenotten waren. Doch eines Tages erfährt Pierre durch einen Zufall die Wahrheit und seine Erinnerung kehrt zurück – mit schrecklichen Folgen ...




Portrait
Deana Zinßmeister widmet sich seit einigen Jahren ganz dem Schreiben historischer Romane. Bei ihren Recherchen wird sie von führenden Fachleuten unterstützt, und für ihren Bestseller »Das Hexenmal« ist sie sogar den Fluchtweg ihrer Protagonisten selbst abgewandert. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Saarland.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 16.01.2017
Serie Die Hugenotten 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48409-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 185/118/40 mm
Gewicht 458
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45119812
    Das Lied der Störche
    von Ulrike Renk
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45244205
    Das Haus in der Nebelgasse
    von Susanne Goga
    (31)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40952845
    Das Lied vom Schwarzen Tod
    von Gerit Bertram
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43972712
    Die Mutter des Satans
    von Claudia Beinert
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45228195
    Der Pakt der Flößer
    von Ralf H. Dorweiler
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 27766029
    Die russische Herzogin
    von Petra Durst Benning
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39214069
    Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
    von Ken Follett
    (145)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 33678820
    Stalingrad
    von Viktor Nekrassow
    Buch (Kunststoff-Einband)
    7,99
  • 47870953
    Die Fremde
    von Stefan Hertmans
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 45243528
    Schicksalsjahre
    von Jan Guillou
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14165217
    Die Hüter der Rose / Waringham Saga Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 47749793
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 45313079
    Der Jahrhunderttraum / Jahrhundertsturm Bd. 2
    von Richard Dübell
    (47)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 20940812
    Der Hexenturm
    von Deana Zinssmeister
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45306117
    Henkersmarie
    von Astrid Fritz
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30567234
    Wenn die Liebe nicht endet
    von Charlotte Link
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45229012
    Die rote Löwin
    von Thomas Ziebula
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45255239
    Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche
    von Sabine Weigand
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39162711
    Unter dem Nordlicht
    von Jenny Bond
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Weitere Bände von Deana Zinssmeister

  • Band 1

    45244078
    Das Lied der Hugenotten / Hugenotten Bd.1
    von Deana Zinssmeister
    (5)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    62292301
    Der Turm der Ketzerin / Hugenotten Bd.2
    von Deana Zinssmeister
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Glaube & Liebe
von Eliza am 20.09.2017

Es gibt Romane, die nehmen einen vom ersten Augenblick gefangen, so ging es mir, als ich in die ersten Seiten des Prologs eintauchte. Genau dieser Prolog ist auch der Dreh- und Angelpunkt dieses Romans. Das Cover ist sehr gut historisch gewählt und hat, wenn man einen Blick in die... Es gibt Romane, die nehmen einen vom ersten Augenblick gefangen, so ging es mir, als ich in die ersten Seiten des Prologs eintauchte. Genau dieser Prolog ist auch der Dreh- und Angelpunkt dieses Romans. Das Cover ist sehr gut historisch gewählt und hat, wenn man einen Blick in die Vorschauen wirft, auch einen guten Wiedererkennungswert. Der Klappentext bietet eine gute und kurze Zusammenfassung des Geschehens. Das Schicksal der Familie ist mit den Händen greifbar und man kann sich sehr gut die Not und die Verzweiflung vorstellen. Die Bartholomäusnacht hat in Frankreich unglaublich vielen Hugenotten das Leben gekostet, eine Nacht des Grauens, die bis heute nicht ihren Schrecken verloren hat, wenn man sich die Bilder vor Augen führt. Besonders gut an diesem Roman hat mir die Ausarbeitung der Figuren gefallen. Mit Pierre und Oliver hat die Autorin zwei Jungen geschaffen, die die Herzen der Leser im Sturm erobern. Oliver, der von seinem Ziehvater nur gescholten und für seine Arbeitskraft missbraucht wird. Pierre, der zwar von seinem Vater geliebt wird, aber keine Freude an dem findet was er tun soll, denn die Glasbläserei ist einfach nicht sein Lebensziel. Magali, die kleine Schwester von Pierre, weiß was sie tun muss, um von ihrem Vater und großen Bruder jeden Wunsch von den Lippen abgelesen zu bekommen. Dennoch verfolgt sie ihre eigenen Ziele und vergisst dabei manchmal wer ihr wirklich wohl gesonnen ist. Meine Lieblingsfigur allerdings ist die Kräuterfrau Fleur. Sie ist nicht nur Mutterersatz für Pierre und Magali, nein sie wird auch noch zur wundervollen Ratgeberin für den Vater der beiden, kümmert sich um den Haushalt und bereitet den dreien einen Weg ins neue Leben. Der Roman zieht seine Spannung aus der Flucht, Vertreibung und dem damit verbundenem Schicksal der Familien. Gegliedert ist der Roman, neben dem bereits erwähnten Prolog in drei Teile, die in einem gewissen Abstand zueinander erzählt werden. Durch diese Zeitraffung nimmt die Autorin sich die Freiheit die Figuren anders entwickeln zu lassen, als es am Ende des vorherigen Teils den Anschein hatte. Auch ist so der Spannungseffekt größer und die eine oder andere Überraschung verführt den Leser zum Weiterlesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, mit sehr guten Dialogen würzt sie den Roman, leider bleiben Beschreibungen oder innere Monologe rar. Durch den auktorialen Erzähler bekommt man einen guten Einblick in die verschiedenen Erzählstränge, bevor diese immer mehr ineinander verwoben werden. Ein Personenverzeichnis, Nachwort, eine Danksagung und Bibliographie runden das sehr gelungene Bild des Romans ab. Für diesen Roman spreche ich sehr gerne eine volle Lese- und Kaufempfehlung aus und empfehle diesen Roman allen Fans von historischen Romanen und solchen, die es noch werden wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Toller Historienschmöker
von Petra Donatz am 07.09.2017

Karls Rezension Klappentext Wenn um den Glauben gekämpft wird, kann nur die Liebe gewinnen. Paris 1572. In der blutigen Bartholomäusnacht muss der Hugenottenjunge Pierre miterleben, wie sein Zuhause ausgelöscht wird. Sein Vater flüchtet mit ihm und der kleinen Schwester Magali in die Provinz Touraine. Um in Frieden leben zu können, passen sie... Karls Rezension Klappentext Wenn um den Glauben gekämpft wird, kann nur die Liebe gewinnen. Paris 1572. In der blutigen Bartholomäusnacht muss der Hugenottenjunge Pierre miterleben, wie sein Zuhause ausgelöscht wird. Sein Vater flüchtet mit ihm und der kleinen Schwester Magali in die Provinz Touraine. Um in Frieden leben zu können, passen sie sich dem katholischen Dorf an. Jahre später ahnen selbst Pierre und Magali nicht, dass sie einmal Hugenotten waren. Doch eines Tages erfährt Pierre durch einen Zufall die Wahrheit und seine Erinnerung kehrt zurück – mit schrecklichen Folgen Die Autorin Deana Zinßmeister widmet sich seit einigen Jahren ganz dem Schreiben historischer Romane. Bei ihren Recherchen wird sie von führenden Fachleuten unterstützt, und für ihren Bestseller »Das Hexenmal« ist sie sogar den Fluchtweg ihrer Protagonisten selbst abgewandert. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Saarland. Meine Meinung Story Die Nacht vom 23. auf den 24. August 1572 ist als die Bartholomäusnacht in die Geschichte Frankreich eingegangen. Eine Nacht unvorstellbarer Grausamkeiten gegen die damaligen Protestanten, auch Hugenotten genannt. Dieses Ereignis ist auch der Ausgangspunkt des neuen Roman von Deana Zinßmeister. Der Glasmacher Jacon wird wie alele anderen von den Ereignissen überrollt und muss aus Paris fliehen. Sein Wunsch nach La Rochell zu kommen wird im durch die Krankheit seiner erst ein paar Tage alten Tochter verwehrt. Er lebt fortan unter Christen und lebt seinen Glauben nicht öffentlich aus. Jahre später holen ihn die Ereignisse aber wieder ein und Jacon muss um das Leben seiner Familie fürchten. Neben dem Erzählstrang um Jacon kommt noch das Schicksal Olivers hinzu. Oliver und seine Schwester müssen seit dem Tod ihrer Mutter bei Verwandten unterkommen, doch die verhalten sich Oliver gegenüber ziemlich Sadistisch Schreibstil Das Buch ist einfach zu lesen. Die Autorin ist bekannt für ihre guten Recherche zu historischen Themen. So werden dem Leser Einblicke in das Leben der Hugenotten gegeben, ohne dass der Leser davon erdrückt wird bez. das Ganze zu langatmig wird Charaktere Deanna Zinßmeister versteht es sehr gut den Charakteren Leben einzuhauchen. Man fühlt als Leser mit. Insbesondere das Schicksal von Olivers geht einem sehr nahe. Mein Fazit Ganz besonders hat mir gefallen, dass Deana Zinßmeister zwar die Geschichte um Jacon erzählt, aber sich dabei kein Urteil erlaubt. Sie bleibt bei dem christlich /protestantischen Krieg neutral. Denn auch die Hugenotten stehen in Grausamkeit dem Christen nahe .Das Buch ist ein schöner, lesenswerter Roman, der alles hat was man sich um einen Historienroman wünschen kann. Egal ob Figuren oder Ereignisse, die Autorin versteht es sehr gut, genau so viel zu erzählen, das der Leser genug weiß um der Geschichte zu folgen, ohne dass dabei Längen aufkommen. Ich vergebe eine Leseempfehlung und volle fünf von fünf Leseratten/Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Historie zum "anfassen" und mitfühlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Greifenstein am 30.01.2017

Gut recherchierter historischer Roman. Man fühlt sich an die Orte versetzt die hier beschrieben werden, fühlt mit den beschriebenen Personen mit und lernt auch noch was von der Geschichte der Hugenotten. Die waren mir namentlich zwar bekannt aber anzufangen wusste ich nichts mit dem Begriff - jetzt schon. Ich... Gut recherchierter historischer Roman. Man fühlt sich an die Orte versetzt die hier beschrieben werden, fühlt mit den beschriebenen Personen mit und lernt auch noch was von der Geschichte der Hugenotten. Die waren mir namentlich zwar bekannt aber anzufangen wusste ich nichts mit dem Begriff - jetzt schon. Ich kann den Roman nur empfehlen und freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Lied der Hugenotten / Hugenotten Bd.1 - Deana Zinssmeister

Das Lied der Hugenotten / Hugenotten Bd.1

von Deana Zinssmeister

(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die Feuerheilerin - Ursula Neeb

Die Feuerheilerin

von Ursula Neeb

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen