Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Mädchen

Roman

(15)
Die Mutter terrorisiert ihre Kinder, der Vater trinkt – wenn er überhaupt da ist. Aber ›das Mädchen‹ arbeitet sich mit Mut und unbeugsamem Lebenswillen durch die niederdrückenden Verhältnisse einer Jugend und rettet sich in 'Brehms Tierleben' und Grimms Märchen. Schon am Anfang scheint hier alles zu Ende zu sein, aber ist das Ende doch ein Anfang?
Mit ihrer klaren, knappen, präzisen Prosa, großer Lakonie und trockenem Humor versetzt Angelika Klüssendorf den Leser in eine Kindheitswelt, die das Kindsein kaum zulässt – und in der sich ›das Mädchen‹ dennoch behauptet.
Portrait

Angelika Klüssendorf, geboren 1958 in Ahrensburg, lebte von 1961 bis zu ihrer Übersiedlung 1985 in Leipzig; heute lebt sie bei Berlin. Sie veröffentlichte unter anderem den Roman »Alle leben so« und die Erzählungsbände »Aus allen Himmeln« und »Amateure«. Zuletzt erschienen die beiden Romane »Das Mädchen« und »April«, die beide auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises standen.

Literaturpreise:

2004 Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim
2011 Shortlist des Deutschen Buchpreises mit »Das Mädchen«
2013/14 Stadtschreiberin von Bergen
2014 Hermann-Hesse-Literaturpreis
2014 Shortlist des Deutschen Buchpreises mit »April«
2014 Preis der SWR-Bestenliste
2014 Hertha Koenig-Literaturpreis

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 20.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19455-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 188/123/15 mm
Gewicht 148
Auflage 2
Verkaufsrang 48.766
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35359326
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 33710298
    Lieben sich zwei
    von Stefan Moster
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (101)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42457897
    Tumult
    von Hans Magnus Enzensberger
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 18688572
    In die Sonne schauen
    von Irvin D. Yalom
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 20961145
    Du stirbst nicht
    von Katrin Schmidt
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39179247
    Die literarische Notapotheke
    von Margit Schönberger
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28916662
    Das Mädchen
    von Angelika Klüssendorf
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 37478504
    Tage wie Salz und Zucker
    von Shari Shattuck
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 16377915
    Die Mittagsfrau
    von Julia Franck
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 35374520
    Ich höre dir zu, Schatz
    von Stefan Schwarz
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 33789983
    Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 30607881
    Seerücken
    von Peter Stamm
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165053
    Licht und Zorn
    von Lauren Groff
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 44200444
    Mogador
    von Martin Mosebach
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (151)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 42466044
    3000 Euro
    von Thomas Melle
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2954020
    Das kunstseidene Mädchen
    von Irmgard Keun
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 30637975
    Der Ministerpräsident
    von Joachim Zelter
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 32911219
    Schularbeiten
    von Wolfgang Siebenhandl
    Buch (Taschenbuch)
    14,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Stark!!!“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Eine starke, verdichtete Geschichte: das Mädchen. Dieses Mädchen trägt so vieles in sich und hat so vieles um sich. Manchmal glaubte ich ihr müsse die Luft zum Atmen fehlen, aber sie verschafft sich ihren Freiraum.
Vieles läßt uns glauben sie verhafte in ihrem eigenen Milieu, dann findet
sich wieder diese individuelle Kraft.
Ein
Eine starke, verdichtete Geschichte: das Mädchen. Dieses Mädchen trägt so vieles in sich und hat so vieles um sich. Manchmal glaubte ich ihr müsse die Luft zum Atmen fehlen, aber sie verschafft sich ihren Freiraum.
Vieles läßt uns glauben sie verhafte in ihrem eigenen Milieu, dann findet
sich wieder diese individuelle Kraft.
Ein Buch von überschäumender Energie, Trauer, Träumen und Hoffnungslosigkeit, ein Schrei nach Liebe, Anerkennung und Leben.

„Unbequeme Wahrheit über eine Kindheit in der DDR “

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Selten habe ich eine so spröde, düstere und verstörende Geschichte einer Kindheit und Jugend gelesen. Stellenweise sind die Misshandlungen und die seelischen Verletzungen, die dem Mädchen zugefügt werden, für den Leser nur schwer zu ertragen. Dass die Hauptperson sich vom Opfer zur Täterin wandelt, Schläge weitergibt, betrügt und stiehlt Selten habe ich eine so spröde, düstere und verstörende Geschichte einer Kindheit und Jugend gelesen. Stellenweise sind die Misshandlungen und die seelischen Verletzungen, die dem Mädchen zugefügt werden, für den Leser nur schwer zu ertragen. Dass die Hauptperson sich vom Opfer zur Täterin wandelt, Schläge weitergibt, betrügt und stiehlt erscheint vor dem Hintergrund der familiären und gesellschaftlichen Situation glaubwürdig. Dabei bleibt die Autorin auf Distanz und schildert die Aktionen knapp, lakonisch und absolut unparteiisch. Als Leser aber hat man Mitgefühl mit der namenlosen Protagonistin und stellt sich die Frage, wie viele ähnliche Schicksale es auch heute noch geben mag.
Angela Klüssendorf hat mit diesem Buch einen kleinen Roman von großer Intensität über eine Kindheit in der DDR geschrieben, der seine Leser benommen und erschüttert zurücklässt.

„Was kann ICH tun ?“

Regina Medinger, Thalia-Buchhandlung Ulm

Komprimiert, klar, hart, direkt ist die Sprache, die uns einen Einblick in das Leben eines Mädchens beschreibt, das in einem lieblosen und desinteressierten Umfeld aufwächst. Es ist spannend, bedrückend, zu Herzen gehend, diese Entwicklung mitzuverfolgen . Man wünscht dem Mädchen nichts mehr, als einen zuverlässigen, fördernden , verzeihenden Komprimiert, klar, hart, direkt ist die Sprache, die uns einen Einblick in das Leben eines Mädchens beschreibt, das in einem lieblosen und desinteressierten Umfeld aufwächst. Es ist spannend, bedrückend, zu Herzen gehend, diese Entwicklung mitzuverfolgen . Man wünscht dem Mädchen nichts mehr, als einen zuverlässigen, fördernden , verzeihenden Menschen, der ihr hilft diesem Umfeld zu entfliehen und all das zu leben, was auch in ihr steckt und wovon sie träumt. Ein wichtiges und hoffentlich aufrüttelndes Buch !

„Eine ergreifende Geschichte“

Katrin Schönmüller, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein schmaler Roman - aber welch große, ergreifende Geschichte!
Erzählt wird die Kindheit des Mädchens, dessen Namen man nicht erfährt, konsequent aus ihrer Sicht. Der trinkende, abwesende Vater, die überforderte, grausame Mutter - und trotzdem ist sie kein bemitleidenswertes Opfer, sondern ein starker Charakter, der sich nimmt, was
Ein schmaler Roman - aber welch große, ergreifende Geschichte!
Erzählt wird die Kindheit des Mädchens, dessen Namen man nicht erfährt, konsequent aus ihrer Sicht. Der trinkende, abwesende Vater, die überforderte, grausame Mutter - und trotzdem ist sie kein bemitleidenswertes Opfer, sondern ein starker Charakter, der sich nimmt, was gebraucht wird.
Dieses Buch war völlig zu Recht auf der Auswahlliste zum Deutschen Buchpreis.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
5
1
0
0

Ein tapferes Mädchen erlebt harte Zeiten
von Jenny Lentes aus Düren am 10.09.2014

Eine anfangs schockierende Geschichte über das Heranwachsen eines jungen Mädchens in der damaligen DDR. Obwohl ihr Leben oft bemitleidenswert und erschütternd dargestellt wird, findet sie immer wieder den Weg aus ihrer Opfer-Rolle heraus und zeigt in starker Atmosphäre, wie sie trotz schwerster Umstände und ohne familiären Rückhalt ihr junges... Eine anfangs schockierende Geschichte über das Heranwachsen eines jungen Mädchens in der damaligen DDR. Obwohl ihr Leben oft bemitleidenswert und erschütternd dargestellt wird, findet sie immer wieder den Weg aus ihrer Opfer-Rolle heraus und zeigt in starker Atmosphäre, wie sie trotz schwerster Umstände und ohne familiären Rückhalt ihr junges Leben meistert. Sprachgewaltig und beeindruckend erzählt! 2011 verdient für den Deutschen Buchpreis nominiert. Wie es mit der jungen Heldin weitergeht, erfahren wir in "April", welcher im Februar erschien und sich auf der Shortlist befindet und sich somit ebenfalls für den Deutschen Buchpreis nominiert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
"fabelhafte" Sozialstudie - erschreckend
von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Dieses Buch wird nicht zu unrecht als ein kleines Meisterwerk bezeichnet. Die knapp 180 Seiten haben mich in den Bann gezogen. Es wird in einer erschreckenden Art und Weise die Geschichte über das Leben eines jungen Mädchen dargelegt. Für das Mädchen sind die Worte "sorgenlos, glücklich, Kindheit" - Fremdwörter.... Dieses Buch wird nicht zu unrecht als ein kleines Meisterwerk bezeichnet. Die knapp 180 Seiten haben mich in den Bann gezogen. Es wird in einer erschreckenden Art und Weise die Geschichte über das Leben eines jungen Mädchen dargelegt. Für das Mädchen sind die Worte "sorgenlos, glücklich, Kindheit" - Fremdwörter. Dieses brisante, erschreckende Thema über Kindesverwahrlosung wurde von der Autorin ergreifend, mit Feingefühl, geschrieben. Es bewegt. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Mädchenschicksal
von Sigrid Jung aus Hoyerswerda am 29.01.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Angelika Klüssendorf erzählt die Geschichte eines namenlosen Mädchens, dass stark und schwach zugleich ist. Die Mutter schlägt sie, der Vater trinkt. Sie passt auf ihren kleinen Bruder und das Neugeborene der Mutter auf. Ihr gesamter Tagesablauf ist dramatisch und doch schafft sie sich Momente, in denen sie glücklich ist.... Angelika Klüssendorf erzählt die Geschichte eines namenlosen Mädchens, dass stark und schwach zugleich ist. Die Mutter schlägt sie, der Vater trinkt. Sie passt auf ihren kleinen Bruder und das Neugeborene der Mutter auf. Ihr gesamter Tagesablauf ist dramatisch und doch schafft sie sich Momente, in denen sie glücklich ist. Manchmal bricht es wie ein Vulkan aus ihr heraus, aber das ist absolut verständlich. Nach Ladendiebstählen kommt sie ins Heim. Bedauern? Nein, denn hier geht es ihr erstmals besser, hier kann sie Kind sein. Die Autorin hat einen zutiefst bewegenden Roman geschrieben, der in der damaligen DDR angesiedelt ist. Ein Roman der nachhaltig wirkt und für viel Diskussionsstoff sorgt. Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Mädchen - Angelika Klüssendorf

Das Mädchen

von Angelika Klüssendorf

(15)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
April - Angelika Klüssendorf

April

von Angelika Klüssendorf

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen