Das Mädchen im Strom

Roman

(20)
Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins – und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. Ein beeindruckendes und mitreißendes Zeugnis einer Epoche. Als Mädchen ist sie im Rhein hinter den Kohleschleppern hergeschwommen. Sie hatte den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und die junge Jüdin Gudrun Samuel sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie gefasst und kommt in Gestapo-Haft. Ihr gelingt die Flucht, aber sie ist nun nicht mehr das Mainzer Mädchen Gudrun, sondern die Flüchtende Judy: in der transsibirischen Eisenbahn und im Judenghetto von Shanghai. Sie überlebt den Krieg, doch die Odyssee geht weiter. »Das Mädchen im Strom« ist ein ergreifender Roman über das einzigartige Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert. »Bei meinem Wunsch, die Geschichte Gudrun Samuels weiter zu erforschen, trieb mich vor allem folgende Frage an: Wie bewahrte sie ihre Selbstachtung, obwohl sie so lange der Willkür anderer ausgeliefert war?« Sabine Bode
Portrait
Sabine Bode, Jahrgang 1947, begann als Redakteurin beim »Kölner Stadt-Anzeiger«. Seit 1978 arbeitet sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin und lebt in Köln. Sie ist eine renommierte Expertin auf dem Gebiet seelischer Kriegsfolgen. Ihre Sachbücher »Die vergessene Generation«, »Kriegsenkel«, »Nachkriegskinder« und »Kriegsspuren« sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 348, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783608100839
Verlag Klett Cotta
Verkaufsrang 5.389
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45591692
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (23)
    eBook
    8,99
  • 56041720
    Die Liebe in diesen Zeiten
    von Chris Cleave
    (18)
    eBook
    14,99
  • 44933595
    Zum Fenster hinaus
    von Christine Haidegger
    eBook
    16,99
  • 45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (36)
    eBook
    9,99
  • 45069781
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (58)
    eBook
    14,99
  • 47838252
    Keine Kinder sind auch keine Lösung
    von Nina Katrin Strassner
    eBook
    8,49
  • 45069816
    Das Mädchen aus Apulien
    von Iny Lorentz
    eBook
    17,99
  • 45211722
    Sieben minus eins
    von Arne Dahl
    (117)
    eBook
    14,99
  • 54014600
    Inselgelb
    von Stina Jensen
    (7)
    eBook
    3,99
  • 47979786
    Die Rettung der Welt
    von Dieter Nuhr
    (5)
    eBook
    13,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    (4)
    eBook
    4,99
  • 44401673
    Die Strömung / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.3
    von Cilla Börjlind
    (37)
    eBook
    8,99
  • 47871928
    Sie kam aus Mariupol
    von Natascha Wodin
    eBook
    16,99
  • 48066119
    Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    (32)
    eBook
    15,99
  • 48779950
    Was alles war
    von Annette Mingels
    (20)
    eBook
    16,99
  • 54794391
    Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (27)
    eBook
    9,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (23)
    eBook
    6,99
  • 45310377
    Die Halligärztin
    von Lena Johannson
    eBook
    8,99
  • 45208278
    Rendezvous im Café de Flore
    von Caroline Bernard
    (15)
    eBook
    9,99
  • 48900917
    Evangelio
    von Feridun Zaimoglu
    eBook
    18,99

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine bewegende Geschichte in der es auch darum geht nicht die Achtung vor sich selbst zu verlieren. Es taucht die Frage auf - wie hätte ich mich in dieser Situation verhalten?!? Eine bewegende Geschichte in der es auch darum geht nicht die Achtung vor sich selbst zu verlieren. Es taucht die Frage auf - wie hätte ich mich in dieser Situation verhalten?!?

„Eindrucksvoll und unsentimental!“

Ina Staude, Thalia-Buchhandlung Nienburg

Die Journalistin Sabine Bode hat sich intensiv mit den Traumatisierungen der Kriegs- und Nachkriegsgeneration auseinandergesetzt und legt hier nun ihren ersten Roman vor.
Als Jüdin gerät Gudrun in die Fänge der Nazidiktatur. Ihr gelingt die Flucht und sie landet im Judenghetto in Shanghai.
Eindrucksvoll und unsentimental schildert Sabine
Die Journalistin Sabine Bode hat sich intensiv mit den Traumatisierungen der Kriegs- und Nachkriegsgeneration auseinandergesetzt und legt hier nun ihren ersten Roman vor.
Als Jüdin gerät Gudrun in die Fänge der Nazidiktatur. Ihr gelingt die Flucht und sie landet im Judenghetto in Shanghai.
Eindrucksvoll und unsentimental schildert Sabine Bode das Schicksal ihrer Protagonistin, die es schafft, sich trotz widriger Umstände nicht zu sehr verbiegen zu lassen.

„Faszinierend!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Die Autorin hat bereits mit ihren Sachbüchern einiges Aufsehen erregt... und ihr erster Roman fasziniert ebenso. Sprachlich gewandt, inhaltlich absolut fesselnd. Echter Geheimtipp. Die Autorin hat bereits mit ihren Sachbüchern einiges Aufsehen erregt... und ihr erster Roman fasziniert ebenso. Sprachlich gewandt, inhaltlich absolut fesselnd. Echter Geheimtipp.

„Sehr bewegend!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Eine sehr bewegende Familiengeschichte, die einen so schnell nicht mehr losläßt! Lesen Sie auch unbedingt ihre Sachbücher zum Thema Zweiter Weltkrieg! Eine sehr bewegende Familiengeschichte, die einen so schnell nicht mehr losläßt! Lesen Sie auch unbedingt ihre Sachbücher zum Thema Zweiter Weltkrieg!

„„Gegen das Vergessen!““

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wir kennen Sabine Bode, als Sachbuchautorin (z.B. „Die vergessene Generation“ - “Kriegsenkel“) und Journalistin. Jetzt begeistert sie mich mit ihrem Debüt „Das Mädchen im Strom“, welches auf einer wahren Begebenheit beruht.
Es ist die Geschichte eines lebenslustigen Mädchens bzw. einer Frau, die von Beginn der Zwanziger- bis zu den
Wir kennen Sabine Bode, als Sachbuchautorin (z.B. „Die vergessene Generation“ - “Kriegsenkel“) und Journalistin. Jetzt begeistert sie mich mit ihrem Debüt „Das Mädchen im Strom“, welches auf einer wahren Begebenheit beruht.
Es ist die Geschichte eines lebenslustigen Mädchens bzw. einer Frau, die von Beginn der Zwanziger- bis zu den 1990'er Jahren erzählt wird. Gudrun Samuel ist die Tochter eines deutsch-jüdischen Schuhhändlers. Sie hatte eine unbeschwerte Kindheit, mit ihrem herzlichen und offenen Wesen eroberte sie schnell jedes Herz. Bis zu ihrem 70. Geburtstag, an dem sie entscheidet, dass nun der richtige Zeitpunkt für den Ruhestand ist, musste sie die Wirren des Nationalsozialismus mit all seinen Demütigungen erleben und sich immer wieder zurück ins Leben kämpfen. Gudrun überlebt den Holocaust. Das Schicksal schlägt jedoch in den folgenden Jahren immer wieder erbarmungslos zu. Trotz aller Willkür anderer bewahrt sich Gudrun ihre Selbstachtung. Ihre positive Einstellung zum Leben und ihr Selbstvertrauen retten sie über die Jahre hinweg.
Eine absolut mitreißende und tief berührende Geschichte, die so authentisch ist, dass der Leser glaubt, einer der letzten Zeitzeugen des Holocaust berichte. Die wunderbar einfühlsame Schreibweise, die ohne Schnörkel oder Dramatik auskommt, macht den Roman zu einem ganz besonderen.
Ein beeindruckendes und ergreifendes Zeugnis einer Epoche!

Für all die, die „Glück und Glas“ von Lilli Beck mögen!

Maria Hartmann, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Ein wirklich beeindruckender Roman, der zeigt, dass Sabine Bode nicht nur Sachbücher schreiben kann. Das Thema 2. Weltkrieg lässt sie jedoch nicht los und findet sich hier wieder. Ein wirklich beeindruckender Roman, der zeigt, dass Sabine Bode nicht nur Sachbücher schreiben kann. Das Thema 2. Weltkrieg lässt sie jedoch nicht los und findet sich hier wieder.

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Beklemmende Lebensgeschichte. Wie die Autorin Deutsche Geschichte und ein Leben im Exil beschreibt, hat mich zunehmend interessiert und gefesselt. Beklemmende Lebensgeschichte. Wie die Autorin Deutsche Geschichte und ein Leben im Exil beschreibt, hat mich zunehmend interessiert und gefesselt.

Katalin Kocsis, Thalia-Buchhandlung Neubrandenburg

Flucht und Überleben von Juden während des 3. Reiches in China.sehr interessanter geschichtlicher Hintergrund.trotz der etwas emotionslosen Schreibweise ist es unbedingt lesenswert Flucht und Überleben von Juden während des 3. Reiches in China.sehr interessanter geschichtlicher Hintergrund.trotz der etwas emotionslosen Schreibweise ist es unbedingt lesenswert

„Die Geschichte der Gudrun Samuel“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sabine Bode ist Ihnen als Autorin wahrscheinlich bereits ein Begriff. Gerade ihre Sachbücher über die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen(„Die vergessene Generation“, „Nachkriegskinder“ und „Kriegsenkel“) sind klassische Bestseller auf diesem Gebiet. Aber dieses jetzt erschienene Buch „Das Mädchen im Strom“ ist diesmal ein Roman.

Zum
Sabine Bode ist Ihnen als Autorin wahrscheinlich bereits ein Begriff. Gerade ihre Sachbücher über die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen(„Die vergessene Generation“, „Nachkriegskinder“ und „Kriegsenkel“) sind klassische Bestseller auf diesem Gebiet. Aber dieses jetzt erschienene Buch „Das Mädchen im Strom“ ist diesmal ein Roman.

Zum Inhalt dieses Buches muss ich Ihnen eigentlich nicht wirklich etwas schreiben. Die Inhaltsangabe trifft sehr gut auf den Roman zu. Sabine Bode erzählt die Geschichte der fiktiven Mainzer Familie Samuel, bzw. hauptsächlich die Geschichte der Tochter Gudrun- eine Geschichte über die Zeit der Weimarer Republik, des 3. Reichs, der Flucht über die UdSSR nach Shanghai und des Lebens nach dem 2. Weltkrieg.

Es ist ein etwas anderes jüdisches Schicksal als es zumeist in Romanen vorkommt. Es ist die Geschichte einer Flucht, die aber nicht nach dem Ende des Krieges endet. Und dadurch bietet es ausgesprochen interessante Einblicke zum einen in das Leben, welches die Juden, die nach Shanghai geflüchtet sind, gelebt haben. Und zum anderen, wie sie am Kriegsende damit umgegangen sind, dass sie überlebt haben. Aber was ist mit ihren Freunden und mit dem Rest ihrer Familien? Wo werden sie leben? Wie stehen sie zu dem Deutschland nach dem 2. Weltkrieg? Und wie nehmen sie die Deutschen wahr?

Ich hatte das Buch zwischendrin zur Seite gelegt und dann doch wieder hervorgeholt und zu Ende gelesen. Ich fand es inhaltlich ausgesprochen interessant, ergreifend und spannend. Aber für mein Empfinden ist Sabine Bode zu sehr Beobachterin geblieben. Sie konnte mir Gudrun nicht so nahe bringen, dass ich mit dieser Frau mitfühlen konnte. Mir fehlte es in diesem Buch an Gefühl. Und ich habe am Ende einen Nachtrag vermisst, in dem die Autorin noch einmal auf die geschichtlichen Hintergründe eingeht und erzählt, wie sie auf diese Geschichte gekommen ist.

Eine etwas andere Geschichte über ein jüdisches Schicksal in Deutschland.

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Die Sachbuchautorin präsentiert ihren ersten Roman, ein außergewöhnliches deutsch-jüdisches Leben, basierend auf einer wahren Geschichte. Die Sprache etwas spröde, die Story toll! Die Sachbuchautorin präsentiert ihren ersten Roman, ein außergewöhnliches deutsch-jüdisches Leben, basierend auf einer wahren Geschichte. Die Sprache etwas spröde, die Story toll!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25998256
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (149)
    eBook
    9,99
  • 30178009
    Nachkriegskinder
    von Sabine Bode
    (4)
    eBook
    7,99
  • 34081699
    Nachtauge
    von Titus Müller
    (10)
    eBook
    8,99
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    7,99
  • 36268398
    Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer
    von Alex Capus
    (52)
    eBook
    9,99
  • 37430091
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (57)
    eBook
    9,99
  • 37934857
    Das verborgene Wort
    von Ulla Hahn
    (14)
    eBook
    8,99
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (46)
    eBook
    7,99
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (104)
    eBook
    9,99
  • 41801113
    Sarahs Schlüssel
    von Tatiana de Rosnay
    eBook
    9,99
  • 42741987
    Glück und Glas
    von Lilli Beck
    (18)
    eBook
    8,99
  • 44242636
    Marlene
    von Hanni Münzer
    (20)
    eBook
    7,99
  • 44251846
    Kriegsspuren
    von Sabine Bode
    eBook
    7,99
  • 44323654
    Die Nummer auf deinem Unterarm ist blau wie deine Augen
    von Eva Umlauf
    eBook
    16,99
  • 44617455
    Aron und der König der Kinder
    von Jim Shepard
    eBook
    15,99
  • 45069781
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (58)
    eBook
    14,99
  • 45281302
    Verlangen
    von Kris van Steenberge
    (9)
    eBook
    19,99
  • 45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (36)
    eBook
    9,99
  • 45395109
    Gestorben wird immer
    von Alexandra Fröhlich
    (31)
    eBook
    9,99
  • 63944462
    Unsere Seite des Himmels
    von Hans Meyer zu Düttingdorf
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
10
6
3
1
0

Nüchtern und sehr spannend.
von Gisela Simak aus Landshut am 15.07.2017

Meine Meinung Für Gudrun habe ich von Anfang an große Sympathie entwickelt. Als kleines dickes Mädchen angefangen, bis zur jungen Frau, konnte sie mich in ihren Bann ziehen. Sie gehörte zu den Menschen, die in keine Schablone passen. Sie lebte stets im Augenblick. Oftmals fasste sie zu Menschen Vertrauen, die... Meine Meinung Für Gudrun habe ich von Anfang an große Sympathie entwickelt. Als kleines dickes Mädchen angefangen, bis zur jungen Frau, konnte sie mich in ihren Bann ziehen. Sie gehörte zu den Menschen, die in keine Schablone passen. Sie lebte stets im Augenblick. Oftmals fasste sie zu Menschen Vertrauen, die sie gar nicht kannte. War es Intuition? War es Leichtsinn? Ich denke, trotz der schlimmen Geschehnisse, hatte Gudrun an das Gute im Menschen geglaubt. Selbst Menschen, bei denen andere nichts Gutes sahen, hatte sie Wertschätzung entgegengebracht. Sie sah bei den miesesten Charakteren Positives. Hatte sich auf jede Situation umgehend eingestellt und das Beste daraus gemacht. So auch bei ihrer Verhaftung, nachdem die Gestapo sie mit einem falschen Pass erwischte. Sie wurde fast jedem Tag dem Oberkommissar Buchmann vorgeführt. >>Der SS-Mann sprach wie ein gütiger Arzt. Sie war erleichtert. Wenigstens hatte er Manieren, dachte sie.>Ihre größte pädagogische Tat bestand darin, dass sie Helene Samuel beibrachte, Gudruns Widerborstigkeit nicht als Trotz zu sehen, sondern Ausdruck von Charakterstärke.>Ein anständiger Deutscher lässt sein Geld im Land.<< (Seite 14 aud dem Reader.) Mein Fazit Ihr Weg führte sie von Mainz nach Shanghai. Dort lebte sie in Luxus und hatte eine eigene Praxis als Physiotherapeutin. Aus Gudrun Samuel wurde Judy! Sie lernte jedoch auch die Armut in Shanghai kennen, nachdem der Judenhass auch dort Einzug hielt. Sie ging dreimal eine Notehe ein und wanderte von Shanghai nach Norwegen aus. Von dort führte sie ihr Weg nach London. Ihre dritte Ehe stand unter einem besseren Stern. Der Schreibstil mutet nüchtern an. Die Autorin verwendet bei Dialogen keine entsprechenden Satzzeichen, was ich nicht störend empfand. Mir hat der Erzählstil sehr gut gefallen. Ich habe zeitgleich auch das Hörbuch genossen. Die angenehme Erzählstimme von Claudia Michelsen und der tolle Schreibstil von Frau Bode, haben mir das Gefühl gegeben, mit einer alten Dame auf dem Sofa zu sitzen. Aus feinstem Porzellan Tee zu trinken und in den Geschichten der Gudrun zu versinken. Gudrun war eine Powerfrau, die ihre optischen Reize einzusetzen wusste. Sie war dabei jedoch niemals bösartig. Berechnend schon! Ja, das war sie, meiner Meinung nach. Aber anders hätte sie nicht überlebt. Gudrun gab es wirklich unter dem Namen Gertrud Meyer-Jörgensen. Ich bin von dieser Frau schwer beeindruckt. Ich empfehle diesen Roman mit biographischen Elementen sehr gerne weiter. Viele Menschen mussten zur Zeit des Holocausts sterben. Die Erinnerungen leben weiter. Auch nach dem Tod der letzten Zeugen! Dafür sorgen Schriftsteller, die für uns Geschichten sammeln und aufschreiben. Dieser Roman kommt ohne große Gefühlsduselei daher. Danke Sabine Bode.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
„Es hatte eine Zeit vor dem Krieg gegeben, und nun gab es eine Zeit nach dem Krieg. Auch wer ihn ohne Schaden überstanden hatte, würde ihn künftig in sich tragen.“
von StefanieFreigericht am 30.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

?Es hatte eine Zeit vor dem Krieg gegeben, und nun gab es eine Zeit nach dem Krieg. Auch wer ihn ohne Schaden überstanden hatte, würde ihn künftig in sich tragen.? S. 200 ?Ein anständiger Deutscher lässt sein Geld im Land? S. 12 ? der semmelblonde Wilhelm Samuel will als Patriot... ?Es hatte eine Zeit vor dem Krieg gegeben, und nun gab es eine Zeit nach dem Krieg. Auch wer ihn ohne Schaden überstanden hatte, würde ihn künftig in sich tragen.? S. 200 ?Ein anständiger Deutscher lässt sein Geld im Land? S. 12 ? der semmelblonde Wilhelm Samuel will als Patriot Reichskanzler Brüning unterstützen und holt sein Vermögen aus der Schweiz. Er führt die von der Mutter gegründeten Schuhgeschäfte in Wiesbaden, bietet der Familie ein gediegenes Leben, für Töchterchen Gudrun wird eine Kinderfrau beschäftigt. Die schafft es, klarzustellen, dass Gudrun charakterstark ist, nicht etwa widerborstig. Aus dem pummeligen Kind wird 13-jährig eine schlanke Schönheit, die im Strandbad schwimmt, raucht, kopfüber in die Fluten springt vom Sprungbrett und auf Schlepperschiffe im Rhein klettert. Sie und der 3 Jahre ältere Martin verlieben sich ineinander: ?Gudrunundmartin, die sind ja schlimmer wie ein Ehepaar, hieß es im schönsten Mainzer Komparativ.? S. 28 Mainz ist noch katholisch, ?beim Gottesdienst im Dom waren Mitglieder der NSDAP von den Sakramenten ausgeschlossen? S. 24 Doch Gudruns Vater verliert bald seine Geschäfte, die Familie die Wohnung, Gudrun muss die Schule verlassen. Durch Martins Familie geht ein Riss ? Mutter und einer der älteren Brüder sind glühende Verehrer Hitlers. Die Liebenden treffen sich weiter, heimlich. ?Sie redeten nicht über Gefahr, nicht über Rassenschande und Zuchthaus. Aber sie sprachen auch nicht mehr von einer gemeinsamen Zukunft. Früher einmal hatten sie sich gegenseitig ihre Kinderfotos gezeigt und sich vorzustellen versucht, wie ihre eigenen Kinder aussehen würden.? S. 61 Der Friseur des Vaters, Parteimitglied der ersten Tage, und die Kioskbesitzerin im Viertel werden zu Vertrauten, später Helfern. Das Leben einer realen Person wird hier nacherzählt, das der Gertrude Meyer-Jörgensen, geboren am 29. Juli 1918 als Gertrude Salomon in Mainz. Die Eltern sind Juden, leben den Glauben aber nicht aktiv. Der Vater ist wohlhabend, es ist eine gediegene Kindheit. Man muss sich den Bezug zum realen Leben wirklich mehrfach verdeutlichen, weil es einfach so eine unglaubliche Geschichte ist, gleichzeitig aber die Lebensbedinungen sehr bildhaft und differenziert dargestellt werden. Das Überleben des jungen Mädchens, ich bleibe jetzt bei dem Buchnamen, wurde möglich, indem Gudrun über die Sowjetunion nach Shanghai reiste. Mir waren bis dahin diese Möglichkeit und die Existenz des jüdischen Ghettos in Shanghai unbekannt ? der Krieg erreicht die Flüchtlinge aber auch in der Ferne. Sabine Bode hat bislang Sachbücher geschrieben, schafft es aber problemlos, ihren ersten Roman sowohl faktenreich als auch fesselnd zu gestalten. Es gibt im Leben der jungen Frau die, die nehmen ? und jene, die teils völlig uneigennützig und unerwartet geben und helfen. Und es gibt vor allem diese fast ungebrochene Energie von ihr, anzupacken und sich quasi an der eigenen Kurzhaar-Frisur aus dem Dreck zu ziehen, weiterzumachen. Es existiert das späte Interview mit der Überlebenden, das Ende ist also ?keine Überraschung? ? spannend ist, was sie antrieb, mit welchen Widersprüchen sie sich auch speziell nach Kriegsende auseinandersetzen musste. Gerade ihre ersten Reisen nach Mainz nach dem Krieg waren unter anderen Überlebenden nicht unumstritten, erste Treffen mit früheren Bekannten sind durchaus zwiespältig: da wird Gudrun im zerstörten Mainz der Nachkriegsjahre von alten Klassenkameradinnen als Gewinnerin empfunden, weil sie inzwischen in London lebt. Ein starkes Buch mit einer starken Heldin und eindrucksvollen Bildern, die der Text im Kopf entstehen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wirklich interessant & empfehlenswert
von Isaopera am 12.05.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Das Mädchen im Strom" ist die Geschichte einer jungen Frau, die als Jüdin geboren ist und aus einer sorglosen Kindheit und Jugend mitten hinein gerät in die Maschinerie der nationalsozialistischen Staatspolizei. Gudrun Samuel ist dabei eine nicht immer sympathische, aber stets authentische Heldin, die sich selbst immer treu bleibt... "Das Mädchen im Strom" ist die Geschichte einer jungen Frau, die als Jüdin geboren ist und aus einer sorglosen Kindheit und Jugend mitten hinein gerät in die Maschinerie der nationalsozialistischen Staatspolizei. Gudrun Samuel ist dabei eine nicht immer sympathische, aber stets authentische Heldin, die sich selbst immer treu bleibt und einen harten Weg hinter sich bringt. Es gab Gudrun Samuel wirklich und ich fand das Buch in keinem Moment langweilig - die Haft, die Zeit in Asien....ich kann es nur empfehlen, denn es liefert noch einmal einen ganz anderen Blickwinkel auf den 2. Weltkrieg und zeigt auch andere Probleme auf, die Menschen fernab von der Heimat trotz augenscheinlicher "Sicherheit" hatten. Der Schreibstil ist sehr unaufgeregt, das schon, aber dadurch für mich nicht oberflächlich. Es ist keine Geschichte mit riesigen Emotionen - diese muss man selbst empfinden oder auch nicht! Mich hat es stellenweise berührt, die meiste Zeit habe ich es aber eher wie eine Biographie gelesen, nüchtern, interessiert, aber niemals langweilig! Zuletzt habe ich "Demnächst in Tokio" von Katharina Seewald gelesen - "Das Mädchen im Strom" schließt thematisch wunderbar daran an und zeigt trotzdem nochmal andere Aspekte an. Beide Bücher kann ich nur empfehlen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Mädchen im Strom - Sabine Bode

Das Mädchen im Strom

von Sabine Bode

(20)
eBook
15,99
+
=
Und jetzt lass uns tanzen - Karine Lambert

Und jetzt lass uns tanzen

von Karine Lambert

(51)
eBook
13,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen