Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Marmorne Paradies

Ein Roman aus Dmitry Glukhovskys METRO 2033-Universum. Deutsche Erstausgabe

(5)
Die gefährlichste Reise ihres Lebens
Ein furchtbarer Krieg hat die Erde in Schutt und Asche gelegt, die wenigen Überlebenden haben sich in den Schächten der Moskauer U-Bahn eine neue Existenz aufgebaut. Doch auch außerhalb der Stadt, im Keller einer Hochschule, kämpfen Menschen ums Überleben. Als diese Kolonie angegriffen wird, können sich der todkranke Sergej und sein Sohn Denis retten. Sie machen sich mit einer Karawane auf die gefährliche Reise zur Metro, durch verstrahltes Gebiet, das nur noch von Mutanten bevölkert zu sein scheint. Und einer ihrer Reisegefährten hat offenbar ganz eigene Pläne …
Portrait
Sergej Kusnezow, 1971 geboren, lebt und arbeitet in Moskau. Im Hauptberuf Bereichsleiter einer großen Industrieholding, schreibt er in seiner Freizeit fantastische Romane und ist Sprecher für Audiobücher. 2006 erschien seine erste Anti-Utopie „Polygon“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 08.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-52861-1
Reihe METRO-Romane
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 206/137/46 mm
Gewicht 492
Originaltitel Metro-Universum: The Marble Paradise
Verkaufsrang 38.428
Buch (Taschenbuch)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37818063
    Das Erbe der Ahnen
    von Suren Zormudjan
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 26146345
    Die Reise ins Licht
    von Andrej Djakow
    (4)
    Buch (Paperback)
    14,00
  • 30571408
    Collector
    von Markus Heitz
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 39188737
    In die Sonne
    von Sergej Moskwin
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 17443077
    Spektrum
    von Sergej Lukianenko
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35147079
    Hinter dem Horizont
    von Andrej Djakow
    (5)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 32018427
    Im Tunnel
    von Sergej Antonow
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 33790961
    Die Wurzeln des Himmels
    von Tullio Avoledo
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 30571351
    Die Reise in die Dunkelheit
    von Andrej Djakow
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44806803
    Stahlzeit, Band 8: Die Bombe
    von Tom Zola
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,90
  • 37822498
    Die Neuromancer-Trilogie
    von William Gibson
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39188763
    Die Rückkehr zur Erde
    von Isaac Asimov
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30571366
    Leviathan erwacht
    von James S. A. Corey
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 42436514
    Amalthea
    von Neal Stephenson
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 14255198
    Die Arche / Das Amarantin-Universum Bd.3
    von Alastair Reynolds
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 17443007
    Als es noch Menschen gab
    von Clifford D. Simak
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44253071
    Nemesis-Spiele
    von James Corey
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 32903263
    Gammaslayers Grundregelwerk
    von Stefan Bushuven
    Buch (Taschenbuch)
    17,95
  • 30571426
    Die Ahnen der Sterne
    von Michael Cobley
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

Grundsolides Sequel...
von Chris aus der Schweiz am 29.03.2012

Der Style gleicht wieder etwas mehr dem Ursprungsroman "Metro 2033": Düster, Melamcholisch, aber trotzdem auch ein wenig Hoffnungsvoll. Für meinen Geschmack ist diese Geschichte etwas leichtere Kost als "Die Reise ins Licht". Es liest sich etwas flüssiger. Und ist, meiner Meinung nach, auch etwas spannender. Durchaus sehr lesenswert; vor allem dann,... Der Style gleicht wieder etwas mehr dem Ursprungsroman "Metro 2033": Düster, Melamcholisch, aber trotzdem auch ein wenig Hoffnungsvoll. Für meinen Geschmack ist diese Geschichte etwas leichtere Kost als "Die Reise ins Licht". Es liest sich etwas flüssiger. Und ist, meiner Meinung nach, auch etwas spannender. Durchaus sehr lesenswert; vor allem dann, wenn man die beiden Metro "Hauptromane" gelesen hat. Ich finde es bezeichnend, wie diese anderen Autoren es immer wieder schaffen, ihre Sichtweise der Dinge so nah anzugliedern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Melancholisch und düster.
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 28.01.2012

„Das marmorne Paradies“ ist der bereits zweite in Deutschland erschienene Metroversumroman basierend auf Dmitry Glukhovskys Welt. Nach St. Peterburg spielt der Roman diesmal in einem Vorort von Moskau und es geht um eine kleine Familie welche nach Experimenten eines Wissenschaftlers stark verstrahlt ist, aber trotz der Widrichkeiten einen gesunden Jungen... „Das marmorne Paradies“ ist der bereits zweite in Deutschland erschienene Metroversumroman basierend auf Dmitry Glukhovskys Welt. Nach St. Peterburg spielt der Roman diesmal in einem Vorort von Moskau und es geht um eine kleine Familie welche nach Experimenten eines Wissenschaftlers stark verstrahlt ist, aber trotz der Widrichkeiten einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hat. Eines Tages sind die Spezialmedikamente der Eltern aufgebraucht und die Mutter liegt auf dem Sterbebett. Doch plötzlich erscheint am Horizont ein Hoffnungsschimmer, denn der totgeglaubte Wissenschaftler scheint tatsächlich in der Moskauer Metro zu sein und könnte eventuell noch die lebensrettenden Medikamente für die Eltern besitzen. Also macht sich eine kleine Gruppe auf nach Moskau um den Wissenschaftler zu suchen… Dieser Roman gleicht wieder eher den Glukhovskybüchern in Sachen Düsternis und Melancholie. Zwar gefiel mir „Die Reise ins Licht“ besser, aber trotzdem ist dies ein schöner und unterhaltsamer Metroroman und ich freue mich auf weitere Abenteuer aus diesem Universum.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Reise geht weiter
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2012

In seinem epochalen Erstlingswerk „METRO 2033“ ging Dmitry Gluckhovsky davon aus dass in einer nicht allzu fernen Zukunft ein Nuklearkrieg große Teile der Welt unbewohnbar gemacht hat. Die Menschen, die es noch gibt, haben sich in das U-Bahn System der Städte zurückgezogen und warten darauf, dass die radioaktiv verstrahlte... In seinem epochalen Erstlingswerk „METRO 2033“ ging Dmitry Gluckhovsky davon aus dass in einer nicht allzu fernen Zukunft ein Nuklearkrieg große Teile der Welt unbewohnbar gemacht hat. Die Menschen, die es noch gibt, haben sich in das U-Bahn System der Städte zurückgezogen und warten darauf, dass die radioaktiv verstrahlte Oberfläche wieder bewohnbar wird. Im russischen Original, und kurze Zeit später in der deutschen Übersetzung, ein gewaltiger Erfolg, hat der Autor nun veranlasst, dass andere russische Autoren, in der von Ihm geschaffenen Welt, Romane verfassen. Sergej Kuznezkow hat nun den zweiten Ableger in der „METRO 2033“ Romanserie verfasst. Er gleicht, im Gegenzug zum Vorgänger „Die Reise ins Licht“, wieder mehr dem Ursprungsthema. Sehr sehr Düster, aber immer wieder auch etwas Hoffnung kommt auf. Eine solide Weiterentwicklung, die jedoch nicht ganz an das Original herankommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Marmorne Paradies

Das Marmorne Paradies

von Sergej Kusnezow

(5)
Buch (Taschenbuch)
14,00
+
=
Piter

Piter

von Schimun Wrotschek

(2)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

28,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen