Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Muschelessen

Erzählung. Ausgezeichnet mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 1990

(3)
Angespannt wartet die Familie am gedeckten Tisch auf den Vater. Mutter, Tochter und Sohn sitzen vor einem Berg Muscheln, die allein das Oberhaupt der Familie gerne isst. Um die zähe Wartezeit zu überbrücken, beginnen sie miteinander zu reden. Je mehr sich der Vater verspätet, desto offener wird das Gespräch, desto umbarmherziger der Blick auf den autoritären Patriarchen und desto tiefer der Riss, der die scheinbare Familienidylle schließlich zu zerstören droht.
Portrait
Birgit Vanderbeke, geb. 1956 im brandenburgischen Dahme, lebt im Süden Frankreichs. 1997 erhielt sie den Kranichsteiner Literaturpreis, 1999 den Solothurner Literaturpreis für ihr erzählerisches Gesamtwerk sowie den Roswitha-Preis, 2002 wurde ihr der Hans-Fallada-Preis verliehen, 2007 erhielt sie die Brüder-Grimm-Professur an der Kasseler Universität.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 132
Erscheinungsdatum 01.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-27400-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 192/124/15 mm
Gewicht 131
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 16.573
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45411109
    Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3
    von Elena Ferrante
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 44066661
    Regentonnenvariationen
    von Jan Wagner
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 42436332
    Pfaueninsel
    von Thomas Hettche
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 39229933
    Der Schneesturm
    von Vladimir Sorokin
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 28852818
    Spieltrieb
    von Juli Zeh
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 13838471
    América
    von T. C. Boyle
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 2895063
    Ansichten eines Clowns
    von Heinrich Böll
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 42463303
    Schlafes Bruder
    von Robert Schneider
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • 3015873
    Ohne einander
    von Martin Walser
    Buch (Taschenbuch)
    4,45
  • 37438035
    Elementarteilchen
    von Michel Houellebecq
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40891180
    Wilde Schwäne
    von Jung Chang
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 15524718
    Am Strand
    von Ian McEwan
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 33789983
    Sand
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35359642
    Alberta empfängt einen Liebhaber
    von Birgit Vanderbeke
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44232077
    Die Erziehung des Mannes
    von Michael Kumpfmüller
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 6405362
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 47168303
    Effi Briest
    von Theodor Fontane
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 1538756
    Das Blütenstaubzimmer
    von Zoe Jenny
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 40401266
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Wenn sich plötzlich alles verändert.“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

Die Familie wartet auf den Vater. Sie haben Miesmuscheln zubereitet, sein Leibgericht, nur für Ihn, alle anderen mögen keine Miesmuscheln. Die anderen ,das sind die beiden Kinder und seine Frau. Während es immer später wird, der Vater sich immer mehr verspätet, löst das Warten ein Gespräch über den Vater aus. Er ist ein Despot, ein Die Familie wartet auf den Vater. Sie haben Miesmuscheln zubereitet, sein Leibgericht, nur für Ihn, alle anderen mögen keine Miesmuscheln. Die anderen ,das sind die beiden Kinder und seine Frau. Während es immer später wird, der Vater sich immer mehr verspätet, löst das Warten ein Gespräch über den Vater aus. Er ist ein Despot, ein Patriarch, und sie fragen sich immer mehr, ob sie überhaupt noch wünschen das er kommt.
Lang verschüttetes kommt endlich einmal zur Sprache, man spricht sich frei, steigert sich in Unmut, Wut und Trotz. Großartig wie sich diese Geschichte entfaltet. Sie ist
ehrlich, schwarz, bitter aber auch befreiend.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sprachwitz und stilistische Eleganz
von Helga Herzog aus Steyr am 24.07.2012

Der ideologische Grundpfeiler des Bürgertums, die Familie, wandert in Vanderbekes Erzählung in Form eines Muschelessens in den Müll. Der patriarchische Vater erscheint nicht zur gewohnten Zeit und die heilige Idylle beginnt nach einigen Gläsern Wein zu bröckeln ...So entlarven sie den despoten Vater und der Patriarch wird gestürzt....Unbedingt lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Muschelessen - Birgit Vanderbeke

Das Muschelessen

von Birgit Vanderbeke

(3)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Emilia Galotti - Gotthold Ephraim Lessing

Emilia Galotti

von Gotthold Ephraim Lessing

(31)
Buch (Taschenbuch)
2,00
+
=

für

12,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen