Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das rote Band

Roman

(5)
Geboren im London des Jahres 1748 in ein Leben voller Armut, Arbeit und Entbehrungen … Mary Saunders will mehr. Die Tochter einer Näherin gelüstet es nach schönen Stoffen, Spitze, nach einem leuchtendroten Satinband – und sie landet, kaum vierzehnjährig, auf der Straße. Atemlos verfolgt man das Leben des begabten, intelligenten Mädchen aus den Slums, das doch nur einen Platz auf der Sonnenseite des Lebens will ...Die Geschichte einer ungewöhnlichen Heldin - aber auch eine Geschichte Londons. Es ist die Zeit, in der Buckingham Palace, aber auch die Elendsviertel des East End entstehen. "Farbenfroh, wild und unwiderstehlich. Donoghue malt ein beseeltes Bild - fantastisch." The New York Times Book Review<
Rezension
»Ein leidenschaftlicher Roman.«, Neues Deutschland, 23.11.2013
Portrait
Emma Donoghue wurde 1969 als jüngstes von acht Kindern in Dublin geboren. Sie studierte in Dublin und Cambridge. Nach einem Aufenthalt in London zog sie 1998 nach Ontario in Kanada, wo sie mit ihrer Lebensgefährtin und ihren beiden Kindern lebt. Emma Donoghue ist Autorin zahlreicher Romane und Erzählungen. Die Übersetzungsrechte wurden in 29 Länder verkauft.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.04.2013
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783492961837
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 848 KB
Übersetzer Armin Gontermann
Verkaufsrang 27.763
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Greystone Saga: Das rote Band
    von Dana Graham
    (1)
    eBook
    3,99
  • Zarte Landung
    von Emma Donoghue
    eBook
    13,99
  • Unter Haien
    von Nele Neuhaus
    (63)
    eBook
    9,99
  • Greystone Saga: Mit Schwert und Feder
    von Dana Graham
    (1)
    eBook
    3,99
  • Kain und Abel
    von Jeffrey Archer
    (23)
    eBook
    9,99
  • Madame Picasso
    von Anne Girard
    (32)
    eBook
    9,99
  • Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (113)
    eBook
    18,99
  • Raum
    von Emma Donoghue
    (55)
    eBook
    10,99
  • Fürstin der Bettler
    von Peter Dempf
    (8)
    eBook
    7,99
  • An einem Tag wie diesem
    von Peter Stamm
    (14)
    eBook
    7,99
  • Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (65)
    eBook
    9,99
  • Kartoffeln mit Stippe
    von Ilse Gräfin Bredow
    (4)
    eBook
    10,99
  • In deinen Armen tanzt mein Herz
    von Cynthia Kear
    eBook
    12,99
  • Club der roten Bänder
    von Albert Espinosa
    (17)
    eBook
    7,99
  • Inseparable
    von Emma Donoghue
    eBook
    8,49
  • Origin. Schattenfunke / Obsidian Bd.4
    von Jennifer L. Armentrout
    (44)
    eBook
    13,99
  • Als Maria in Dublin die Liebe fand
    von Emma Donoghue
    eBook
    12,99
  • Room
    von Emma Donoghue
    eBook
    7,49
  • Tage mit dir
    von Kate Dakota
    (21)
    eBook
    3,99
  • Eine Frau wie Zuckerwatte
    von Ruth Gogoll
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Das rote Band

Das rote Band

von Emma Donoghue
(5)
eBook
9,99
+
=
Goulds Buch der Fische

Goulds Buch der Fische

von Richard Flanagan
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Erschütterndes Frauenschicksal“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Eigentlich gehöre ich nicht zur Leserschaft historischer Romane. Nachdem ich aber von Emma Donoghues Roman »Raum« restlos begeistert war, wollte ich auch ihr neues Buch lesen.

Die Geschichte beginnt im London des Jahres 1748. Hier lebt die 14-jährige Mary Saunders als Tochter einer Näherin. Sie lebt ein Leben voller Entbehrungen, Hunger und harter Arbeit, träumt aber vom sozialen Aufstieg, Freiheit und Selbstbestimmtheit. Dieser Traum manifestiert sich in einem Verlangen nach schönen Kleidern aus edlen Stoffen, denn sie, so weiß Mary, zeigen den eigenen Platz in der Gesellschaft. Deshalb geht das junge Mädchen auf das Angebot eines Straßenhändlers ein, für einen Kuss – bei dem es nicht bleibt – ein rotes Seidenband zu bekommen. Entehrt und geschwängert wirft ihre Mutter sie auf die Straße, wo sie die Prostituierte Doll aufnimmt und ihr die Vorzüge des schönen Lebens zeigt. Von ihr lernt Mary sich selbst für schöne Kleider zu verkaufen. Zunächst scheint ihr Traum vom schönen Leben wahr zu werden, doch die Schattenseiten ihres Gewerbes zerstören die junge Frau.

Neben diesem tragischen Lebensweg führt uns die Autorin in die Geschichte Londons ein. Sie zeigt uns eine Zeit in der der Buckingham Palast entsteht, während sich die Elendsviertel der Stadt ausbreiten und Verbrechen und Armut ihren Höhepunkt erreichen. Dabei gelingt es ihr eine zwiespältige Protagonistin zu zeichnen, die zum Opfer der eigenen Ideale wird. Leider hat dieses Buch deutliche Längen, wodurch es ihm nicht gelingt mit Donoghues Debut mitzuhalten. Dennoch ist es eine lesenswerte Geschichte für Freunde historischer Frauenromane, in dem sich das Märchen vom Aschenputtel einmal nicht erfüllt, sondern ein jähes Ende nimmt.
Eigentlich gehöre ich nicht zur Leserschaft historischer Romane. Nachdem ich aber von Emma Donoghues Roman »Raum« restlos begeistert war, wollte ich auch ihr neues Buch lesen.

Die Geschichte beginnt im London des Jahres 1748. Hier lebt die 14-jährige Mary Saunders als Tochter einer Näherin. Sie lebt ein Leben voller Entbehrungen, Hunger und harter Arbeit, träumt aber vom sozialen Aufstieg, Freiheit und Selbstbestimmtheit. Dieser Traum manifestiert sich in einem Verlangen nach schönen Kleidern aus edlen Stoffen, denn sie, so weiß Mary, zeigen den eigenen Platz in der Gesellschaft. Deshalb geht das junge Mädchen auf das Angebot eines Straßenhändlers ein, für einen Kuss – bei dem es nicht bleibt – ein rotes Seidenband zu bekommen. Entehrt und geschwängert wirft ihre Mutter sie auf die Straße, wo sie die Prostituierte Doll aufnimmt und ihr die Vorzüge des schönen Lebens zeigt. Von ihr lernt Mary sich selbst für schöne Kleider zu verkaufen. Zunächst scheint ihr Traum vom schönen Leben wahr zu werden, doch die Schattenseiten ihres Gewerbes zerstören die junge Frau.

Neben diesem tragischen Lebensweg führt uns die Autorin in die Geschichte Londons ein. Sie zeigt uns eine Zeit in der der Buckingham Palast entsteht, während sich die Elendsviertel der Stadt ausbreiten und Verbrechen und Armut ihren Höhepunkt erreichen. Dabei gelingt es ihr eine zwiespältige Protagonistin zu zeichnen, die zum Opfer der eigenen Ideale wird. Leider hat dieses Buch deutliche Längen, wodurch es ihm nicht gelingt mit Donoghues Debut mitzuhalten. Dennoch ist es eine lesenswerte Geschichte für Freunde historischer Frauenromane, in dem sich das Märchen vom Aschenputtel einmal nicht erfüllt, sondern ein jähes Ende nimmt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die List der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.6
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Anna Karenina
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    12,50
  • Der scharlachrote Buchstabe
    Buch (Taschenbuch)
    6,80
  • Die Kameliendame
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    3,00
  • Die Tore der Welt
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Die Wanderhure (Band 1)
    (121)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Das Vermächtnis der Wanderhure. Lübbe Audio (Band 3)
    (6)
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • Die Tochter der Wanderhure (Band 4)
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Romane und Erzählungen. 8 Bände
    Buch (Taschenbuch)
    6,50
  • Die Rache der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.2
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Effi Briest
    Buch (Taschenbuch)
    4,90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

von Anna Erhardt aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tolle Geschichte für alle Fans der Wanderhure!

Das rote Band
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 12.01.2015

Ein Roman ohne Happy End. Die Geschichte von Mary zeigt ein wohl realistisches Bild der damaligen Zeit und den unaufhaltsamen Weg eines Mädchens in den Abgrund. Für die Protagonistin konnte ich nicht wirklich Sympathie empfinden. Das Buch ist derb in der Sprache und unromantisch. Ein anderer historischer Roman, sonst... Ein Roman ohne Happy End. Die Geschichte von Mary zeigt ein wohl realistisches Bild der damaligen Zeit und den unaufhaltsamen Weg eines Mädchens in den Abgrund. Für die Protagonistin konnte ich nicht wirklich Sympathie empfinden. Das Buch ist derb in der Sprache und unromantisch. Ein anderer historischer Roman, sonst geht ja letztlich immer alles gut aus.

abseits von jedem Kitsch
von Astrid Fröhlich aus Passau am 14.08.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Historische Romane, die den Aufstieg eines mittellosen Mädchens ohne Familie schildern gibt es viele. Die meisten sind sich zum verwechseln ähnlich und immer enden sie gut. Nicht so bei „Das rote Band“. Sich nach etwas Farbe in ihrem Leben sehnend, geht die vierzehnjährige Mary Saunders auf den Vorschlag... Historische Romane, die den Aufstieg eines mittellosen Mädchens ohne Familie schildern gibt es viele. Die meisten sind sich zum verwechseln ähnlich und immer enden sie gut. Nicht so bei „Das rote Band“. Sich nach etwas Farbe in ihrem Leben sehnend, geht die vierzehnjährige Mary Saunders auf den Vorschlag eines Straßenhändlers ein: Das hübsche Band, auf das sie schon lange ein Auge geworfen hat, erhält sie für einen Kuss. Bei dem es nicht bleibt – schwanger wird sie aus dem Haus geworfen und von der Prostituierten Doll aufgenommen. Emma Donoghue beschreibt die Welt der Prostituierten im London des 18. Jahrhunderts schonungslos: Gewalt, Vergewaltigung, stinkende Freier und Geschlechtskrankheiten. Und dennoch zieht ihre Heldin Mary diese Welt, die ihr Freiheit, Geld und schöne Kleider sichert, einem anständigen Leben mit harter Arbeit für einen Hungerlohn vor. Zwei Jahre später muss Mary vor einem brutalen Schläger aus London fliehen und durch geschickte Lügen bekommt sie die Chance, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen: In Monmouth wird sie Dienstmagd einer Schneiderin, die das junge Mädchen schon bald wie eine Tochter liebt. Doch Marys Welt- und Menschenbild wurde in London geprägt... Das rote Band ist heftig, aufwühlend, brutal und hervorragend geschrieben.