Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

Roman

(3)
Caroline von Wolzogen, geboren 1763, ist Autorin und Mitglied des Weimarer Intellektuellenkreises. Als sie Friedrich Schiller kennenlernt, ist dieser ein mittelloser Dichter. Sie finden ebenbürtige Gesprächspartner ineinander und kommen sich näher. Trotzdem heiratet Schiller Carolines jüngere Schwester Lotte. Nach seinem frühen Tod schreibt Caroline eine Biografie über ihren Schwager. Was sie in ihrer Biografie aber mit Rücksicht auf Zeitgenossen verschweigen musste, wird in diesem Buch erzählt.




Portrait
Renate Feyl wurde 1944 in Prag geboren. Nach dem Studium der Philosophie begann sie, sich mit Essays und Romanen einen Namen zu machen. Bekannt wurde sie durch ihr 1981 in der DDR, 1983 in der BRD erschienenes Buch »Der lautlose Aufbruch. Frauen in der Wissenschaft«. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in Berlin. Ihr Spezialgebiet sind biografische Romane über bedeutende historische Persönlichkeiten, so »Aussicht auf bleibende Helle«, »Die profanen Stunden des Glücks« und »Idylle mit Professor«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.06.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-21112-4
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 188/118/30 mm
Gewicht 262
Auflage 11. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45030589
    "Du bist nicht so wie andre Mütter"
    von Angelika Schrobsdorff
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 33748990
    Lichter setzen über grellem Grund
    von Renate Feyl
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 4594888
    Streuverlust
    von Renate Feyl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 2895041
    Und es begab sich...
    von Karl Heinrich Waggerl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,50
  • 13527293
    Aussicht auf bleibende Helle
    von Renate Feyl
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 45217578
    Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 3025175
    Die profanen Stunden des Glücks
    von Renate Feyl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (181)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29040266
    Der weisse Rabe
    von Heidrun Hurst
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,95
  • 37937560
    Mehr Charme als Etikette
    von Cathy Marie Hake
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 39237891
    Schwert und Feuer
    von Robert Lyndon
    Buch (Paperback)
    19,95
  • 13882515
    Das letzte Königreich / Uhtred-Saga Bd.1
    von Bernard Cornwell
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 64483861
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (94)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 21383166
    Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (151)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 16830678
    Die Ratten
    von Gerhart Hauptmann
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,60

Buchhändler-Empfehlungen

„Renate Feyl, Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Die Lengenfeldschen Schwestern Charlotte und Caroline warten sehnsüchtig auf den Vetter aus dem Badischen, hat er doch einen ganz besonderen Gast dabei: Friedrich Schiller. Die Damen sind ganz aufgeregt, haben auch schon einige seiner Werke gelesen und als er dann vor ihnen steht, ist erstmal die Enttäuschung groß. So hatten sie ihn Die Lengenfeldschen Schwestern Charlotte und Caroline warten sehnsüchtig auf den Vetter aus dem Badischen, hat er doch einen ganz besonderen Gast dabei: Friedrich Schiller. Die Damen sind ganz aufgeregt, haben auch schon einige seiner Werke gelesen und als er dann vor ihnen steht, ist erstmal die Enttäuschung groß. So hatten sie ihn sich nicht vorgestellt: ein schüchterner junger Mann in leicht abgerissener Kleidung. Aber diese feurigen Augen.... Die Damen verkehren ja bei Hofe, ihre Mutter ist die Erzieherin des Weimarer Erbprinzen, und so machen sie Schiller mit dem Geheimrat Goethe bekannt... Schiller hat sich in Caroline verguckt, die aber schon vergeben ist - und so heiratet er eben Charlotte. Aber Caroline ist es, die die kleine Familie der Schwester über die Runden bringt, denn Charlotte ist so furchtbar unpraktisch, Geld ist auch selten da und man muß ja auch mit den Verlegern verhandeln.....
Ich habe dieses Buch gerne gelesen - es dreht sich zwar um Friedrich Schiller, aber durch den ´Klatsch und Tratsch` wird es kurzweilig und heiter - und Genies sind letzten Endes auch nur Menschen.

„Die Schwägerin“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Unterhaltsame Lektüre fürs Wochenende:in Tagebuchform erzählt die (in ihrer Zeit hochgeschätzte Autorin) Caroline von Lengenfeld über ihre Jugend und die Lebensjahre ,welche sie mit Friedrich Schiller und seiner Familie verbracht hat.Da sie ein hohes Alter erreicht und viele Zeitgenossen überlebt hat,kann sie nun mit feiner Ironie Unterhaltsame Lektüre fürs Wochenende:in Tagebuchform erzählt die (in ihrer Zeit hochgeschätzte Autorin) Caroline von Lengenfeld über ihre Jugend und die Lebensjahre ,welche sie mit Friedrich Schiller und seiner Familie verbracht hat.Da sie ein hohes Alter erreicht und viele Zeitgenossen überlebt hat,kann sie nun mit feiner Ironie aus dem Nähkästchen plaudern und bei unseren deutschen Geistesgrößen ein wenig am Sockel rütteln.Das macht Spass, nicht mehr und nicht weniger .

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

der Geist vom Ende des 20.Jahrhunderts
von Anna A. aus Dresden am 27.07.2009

Unterhaltsam zu lesen, aber die Befindlichkeit und Weltsicht der Dame klingt wie die Stimme von R.Feyl vom Ende des 20.Jahrhunderts. Außerdem ließ mich das Buch ziemlich unberührt, ganz im Gegensatz zu "Christiane" von S.Damm

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit - Renate Feyl

Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit

von Renate Feyl

(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid - Fredrik Backman

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

von Fredrik Backman

(88)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen