Das Schneemädchen

(26)
Alaska, in den 1920er Jahren: Mabel und Jack konnten keine Kinder bekommen. Um den Schmerz und die Enttäuschung hinter sich zu lassen, haben sie an der Zivilisationsgrenze Alaskas ein neues, einfaches Leben als Farmer begonnen. Doch Trauer und der harte Überlebenskampf in der erbarmungslosen Natur schaffen zwischen den beiden, die sich innig lieben, eine scheinbar unüberbrückbare Distanz.
Als der erste Schnee fällt, überkommt Mabel für kurze Zeit eine fast kindliche Leichtigkeit. Eine Schneeballschlacht mit Jack entspinnt sich, und sie bauen vor ihrer Hütte zusammen ein Kind aus Schnee. Am nächsten Tag entdecken sie zum ersten Mal das feenhafte blonde Mädchen in Begleitung eines Fuchses, das sie zwischen den Bäumen des Waldes hindurch beobachtet. Woher kommt das Kind? Wie kann es allein in der Wildnis überleben? Und was hat es mit den kleinen Fußspuren auf sich, die von Mabels und Jacks Blockhaus wegführen?
«Dieses Buch ist pure Magie, von Deckel zu Deckel durchwoben mit der kalten Schönheit der Wildnis Alaskas. Eowyn Ivey erzählt mit der fesselnden Zartheit des Schneefalls, den sie so wunderbar beschreibt.»
Ali Shaw
Rezension
Dies ist ein ganz besonderes Buch, das es verdient, Millionen von Herzen schmelzen zu lassen.
Portrait
Eowyn Ivey wuchs in Alaska auf, wo sie noch heute mit ihrem Mann und zwei Töchtern lebt. Sie studierte Journalismus und kreatives Schreiben an der Western Washington University und der University of Alaska und arbeitete zehn Jahre lang als preisgekrönte Redakteurin und Buchhändlerin. Ihr Debüt "Das Schneemädchen" war international ein großer Erfolg. "Das Leuchten am Rand der Welt" ist ihr zweiter Roman.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 464, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644308916
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942224
    Die Quelle
    von Catherine Chanter
    eBook
    9,99
  • 26926741
    Lucy in the Sky
    von Paige Toon
    (41)
    eBook
    8,99
  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (111)
    eBook
    12,99
  • 34115642
    Sandberg
    von Joanna Bator
    eBook
    11,99
  • 32810932
    Letzte Worte
    von Karin Slaughter
    (12)
    eBook
    8,99
  • 23167183
    Percy Jackson, Band 1: Diebe im Olymp, Das Buch zum Film
    von Rick Riordan
    (118)
    eBook
    8,99
  • 41770380
    Der Duft des Regens
    von Frances Greenslade
    eBook
    7,99
  • 40942103
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (37)
    eBook
    5,99
  • 38777149
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (18)
    eBook
    9,99
  • 32810948
    Zeit der Raubtiere
    von Liza Klaussmann
    (14)
    eBook
    9,99
  • 29152588
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    (20)
    eBook
    7,99
  • 32664375
    Geheime Tochter
    von Shilpi Somaya Gowda
    (58)
    eBook
    9,99
  • 44261810
    Kuss der Wölfin - Band 1-4 (Fantasy | Gestaltwandler | Liebesroman)
    von Katja Piel
    (1)
    eBook
    6,99
  • 30610345
    Sommerhaus mit Swimmingpool
    von Herman Koch
    (42)
    eBook
    9,99
  • 38222374
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (56)
    eBook
    9,99
  • 29271614
    Im Licht der roten Erde
    von Di Morrissey
    (1)
    eBook
    9,99
  • 32204578
    Sieben Tage ohne
    von Monika Peetz
    (65)
    eBook
    9,99
  • 32701367
    Der Wind der Erinnerung
    von Kimberley Wilkins
    (29)
    eBook
    9,99
  • 31097983
    Eine Nacht im November
    von Katja Maybach
    (11)
    eBook
    9,99
  • 32564171
    Ungefähre Landschaft
    von Peter Stamm
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein Märchen? Ein Drama? Irgendwie beides. Ein wunderbarer melancholischer Roman, der noch lange im Gedächtnis bleibt! Ein Märchen? Ein Drama? Irgendwie beides. Ein wunderbarer melancholischer Roman, der noch lange im Gedächtnis bleibt!

„Das Schneemädchen“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Jack und Mabel sind beide über 50, als sie beschließen, ihre Heimat zu verlassen, um nach Alaska zu ziehen. Diese Entscheidung ging vor allem von Mabel aus. Sie kann keine Kinder bekommen und leidet sehr darunter, sich ständig rechtfertigen zu müssen. Abgeschieden von anderen, soll ihr das in ihrer Wahlheimat nicht mehr passieren. Doch Jack und Mabel sind beide über 50, als sie beschließen, ihre Heimat zu verlassen, um nach Alaska zu ziehen. Diese Entscheidung ging vor allem von Mabel aus. Sie kann keine Kinder bekommen und leidet sehr darunter, sich ständig rechtfertigen zu müssen. Abgeschieden von anderen, soll ihr das in ihrer Wahlheimat nicht mehr passieren. Doch schon bald stellt sich heraus, dass sie und ihr Mann ohne fremde Hilfe nicht überleben können. Und so lernen sie die Bensons kennen, eine nette und hilfsbereite Familie, die mit Rat und Tat zur Seite steht. Als der erste Schnee fällt, bauen Mabel und Jack ein Schneemädchen, das am nächsten Tag verschwunden ist. Und kurze Zeit später sehen sie im Wald ein kleines Mädchen. Kann es sein, dass das Mädchen aus Schnee lebendig geworden ist?

Eowyn Ivey, selbst in Alaska aufgewachsen, nimmt uns mit in eine raue und harte, aber auch wunderschöne Welt. Sie beschreibt das schwierige Leben als Landwirt im Sommer und die trostlose Zeit des Winters. Doch sie zeigt auch die wunderbare Kraft von Freundschaft und Liebe und den Wandel des Lebens. Faina, das Schneemädchen ist so grazil und fragil, dass man sich als Leser mehr als einmal fragt, ob sie nicht wirklich einem Märchen entsprungen ist. Dieses Buch verzaubert den Leser, es fasziniert und unterhält auf wunderbare Weise.

„Kommen Sie mit nach Alaska, 1920“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Ali Shaw: " Dieses Buch ist pure Magie, von Deckel zu Deckel durchwoben mit der kalten Schönheit der Wildnis Alaskas."

Der erste Roman der Autorin, die in Alaska aufgewachsen ist und immer noch dort mit ihrer Familie lebt.
Meine besondere Empfehlung in diesem Winter !!!
Ali Shaw: " Dieses Buch ist pure Magie, von Deckel zu Deckel durchwoben mit der kalten Schönheit der Wildnis Alaskas."

Der erste Roman der Autorin, die in Alaska aufgewachsen ist und immer noch dort mit ihrer Familie lebt.
Meine besondere Empfehlung in diesem Winter !!!

„zart wie eine Schneeflocke“

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Das Schneemädchen gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern Herbst/Winter 2012!
Es ist ein Buch, das vom Nachttisch (oder wo auch immer Sie ihr Buch liegen haben) nach einem ruft und einfach nicht mehr loslässt!

Mabel und Jack sind schon in den mittleren Jahren. Nach einer Totgeburt immer noch kinderlos, sind sie nach Alaska gezogen,
Das Schneemädchen gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern Herbst/Winter 2012!
Es ist ein Buch, das vom Nachttisch (oder wo auch immer Sie ihr Buch liegen haben) nach einem ruft und einfach nicht mehr loslässt!

Mabel und Jack sind schon in den mittleren Jahren. Nach einer Totgeburt immer noch kinderlos, sind sie nach Alaska gezogen, um einen Neuanfang zu wagen. Denn Mabel konnte die Großfamilie um sie herum nicht mehr ertragen, wurde sie doch täglich an ihren Verlust und ihr „Versagen“ erinnert.
Doch das Leben im kalten Alaska ist hart und anders, als es sich das Paar vorgestellt hatte. Der Boden ist schwer zu bearbeiten, Mabel sitzt alleine im Blockhaus und wird immer schwermütiger.
Eines Abends jedoch werden die zwei ungewohnt ausgelassen und beginnen, aus dem ersten Schnee ein Schneemädchen mit rotem Schal und roten Fäustlingen zu bauen.
Am folgenden Morgen allerdings ist das Schneemädchen zerstört, aber ein kleines Mädchen taucht am Waldrand auf mit eben jenem Schal und den Handschuhen.Mabel und Jack warten jeder auf seine Art täglich auf dieses Mädchen, Faina, das ihr Leben glücklicher macht.
Doch woher kommt Faina? Ist sie wirklich aus diesem Schneemädchen entstanden, wie in Mabels Lieblingsmärchen aus der Kindheit? Wie überlebt sie nachts alleine Draußen im strengen Winter Alaskas? Warum schmelzen die Schneeflocken nicht auf ihrer Haut?
Diese Fragen stellen sich nicht nur Jack und Mabel, sondern auch der Leser, und die Spannung nimmt ihn völlig gefangen!
Einen wunderbaren Reiz des Buches macht auch die Freundschaft des Ehepaares zu George und Esther aus, die sich mit ihrer Lebenslust und ihren Söhnen in das Leben der Siedler drängen.
„Das Schneemädchen“ ist eine Geschichte über Verlust, Liebe, die Ehe und Freundschaft – einfach wunderschön und wie es eine bekannte Zeitung geschrieben hat, ist sie es wert, das Herz der Leser zum Schmelzen zu bringen. Meines ist jedenfalls nur so dahin geschmolzen!

„Ein Wintermärchen“

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Das Leben in der Wildnis Alaskas bringt Jack und Mabel an ihre Grenzen. Das kinderlose ältere Paar wollte hier ein neues Leben beginnen, aber die harte Arbeit, die Witterung und die Einsamkeit lassen ihnen kaum Hoffnung. Eines Abends sehen sie ein kleines Mädchen, allein im Wald, das fortan wie ein Geist kommt und verschwindet. Ein Das Leben in der Wildnis Alaskas bringt Jack und Mabel an ihre Grenzen. Das kinderlose ältere Paar wollte hier ein neues Leben beginnen, aber die harte Arbeit, die Witterung und die Einsamkeit lassen ihnen kaum Hoffnung. Eines Abends sehen sie ein kleines Mädchen, allein im Wald, das fortan wie ein Geist kommt und verschwindet. Ein Schneemädchen, das den Alten neuen Lebensmut gibt...
Gerade in der kalten Jahreszeit eine märchenhaft schöne Lektüre, in eindringlich-sanften Tönen erzählt. Man spürt das Knirschen des Schnees unter den Füßen und den eisigen Wind um die Nase und freut sich, wenn man mit Mabel an den warmen Ofen zurückkehrt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Schneemann. Und am nächsten Morgen ist es ein kleines, leicht verstörtes Mädchen. So liebevoll. Ein Schneemann. Und am nächsten Morgen ist es ein kleines, leicht verstörtes Mädchen. So liebevoll.

„ein wundervolles, fantastisches Wintermärchen“

Birgit Wojtynowski, Thalia-Buchhandlung Gießen





Die Geschichte spielt in Alaska um 1920. Mabel und Jack suchen in der Einsamkeit Alaskas einen Neuanfang. Vor allem Mabel kann es nicht mehr ertragen auf ihre Kinderlosigkeit angesprochen zu werden. Beide haben sich das Leben in der freien, wilden Natur nicht so hart vorgestellt. Mit dem ersten Schnee kommt den beiden die




Die Geschichte spielt in Alaska um 1920. Mabel und Jack suchen in der Einsamkeit Alaskas einen Neuanfang. Vor allem Mabel kann es nicht mehr ertragen auf ihre Kinderlosigkeit angesprochen zu werden. Beide haben sich das Leben in der freien, wilden Natur nicht so hart vorgestellt. Mit dem ersten Schnee kommt den beiden die Erinnerung an frühere Winterfreuden zurück. Nach einer Schneeballschlacht bauen Jack und Mabel ein Mädchen aus Schnee. In den folgenden Tagen sehen sie Spuren von Kinderfüßen in der Nähe ihrer Hütte.
Die Autorin Eowyn Ivey nimmt den Leser mit in eine unberührte Natur voller Schnee und Eis und in eine Welt, in der Märchen ihren Platz haben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30461984
    Das Mädchen
    von Stephen King
    eBook
    9,99
  • 39939238
    Das Seelenhaus
    von Hannah Kent
    (35)
    eBook
    9,99
  • 17414181
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (137)
    eBook
    8,99
  • 39763438
    Anders
    von Andreas Steinhöfel
    eBook
    11,99
  • 33821044
    Das Vermächtnis der Montignacs
    von John Boyne
    (8)
    eBook
    8,99
  • 37945177
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    eBook
    7,99
  • 31148073
    Ein feiner dunkler Riss
    von Joe R. Lansdale
    (23)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
19
6
0
1
0

Eine fantastische Geschichte
von Franziska Rolff aus Oldenburg am 23.04.2013

Als Mabel und Jack beschließen, ihrer Heimat den Rücken zu kehren, sind beide schon über 50 und fliehen vor der Tragik ihrer Kinderlosigkeit und der emotionalen Last, die vor allem Mabel zu tragen hat. In Alaska wollen sie die Abgeschiedenheit zu ihrem Zuhause machen, einen eigenen Hof bewirtschaften und... Als Mabel und Jack beschließen, ihrer Heimat den Rücken zu kehren, sind beide schon über 50 und fliehen vor der Tragik ihrer Kinderlosigkeit und der emotionalen Last, die vor allem Mabel zu tragen hat. In Alaska wollen sie die Abgeschiedenheit zu ihrem Zuhause machen, einen eigenen Hof bewirtschaften und sich aneinander und an der Natur erfreuen. Doch auch die beschwerliche Arbeit kann die Sehnsucht nach einem Kind nicht vergessen machen… „Das Schneemädchen“ ist eine aus zarten Worten gebaute Geschichte über harte Arbeit, Trost- und Hoffnungslosigkeit sowie Kälte, aber auch über Liebe, Hoffnung und Freundschaft. Selten kann man während des Blätterns so intensiv den Winter spüren und das Holz, selten fühlt sich eine Hoffnung so traurig an wie die Hoffnung Mabels auf eine Tochter, die Hoffnung Jacks, seine geliebte Frau glücklich zu sehen. Ein überwältigendes, märchengleiches Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wildes Alaska
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein zartes poetisches Buch! Ein Ehepaar wandert im letzten Jahrhundert nach Alaska aus, um ein neues Leben anzufangen. Ungewollt kinderlos hoffen Sie auf eine neue Aufgabe. In den Weiten Alaskas begegnen sie unkonventionellen Nachbarn und dem Schneemädchen. Ein wunderbares Buch, das ich gerne meinen Freundinnen verschenke.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hartes Leben in Alaska
von I. Schneider aus Mannheim am 05.12.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Mabel und Jack sind in den 20er Jahren nach Alaska ausgewandert, um dort ein neues Leben zu beginnen und den Verlust ihres Babys zu verarbeiten. Außerdem versuchen sie sich wieder als Paar näherzukommen, was in der Einsamkeit Alaskas durch die anstrengende Bewirtschaftung der Farm und das Leben zu zweit... Mabel und Jack sind in den 20er Jahren nach Alaska ausgewandert, um dort ein neues Leben zu beginnen und den Verlust ihres Babys zu verarbeiten. Außerdem versuchen sie sich wieder als Paar näherzukommen, was in der Einsamkeit Alaskas durch die anstrengende Bewirtschaftung der Farm und das Leben zu zweit anfangs sehr schwierig ist. Als der erste Schnee fällt, machen die beiden, nachdem sie aus dem ersten Schnee ein Schneemädchen gebaut haben, Bekanntschaft mit dem kleinen Mädchen Faina, das alleine im Wald lebt und sich selbst versorgt, da ihr Vater gestorben ist. Mabel fühlt sich gleich für das Mädchen verantwortlich, da sie in Faina das auferstandene Schneemädchen aus dem russischen Märchen sieht, das Jack und sie am Vorabend geformt haben. Doch Faina ist aus Fleisch und Blut und begleitet die beiden durch den Winter, indem sie sie immer wieder besucht und sehr zutraulich wird. Eine wunderschöne, zarte und berührende Geschichte um das kleine Mädchen Faina, das im dichten Wald lebt und ihn als ihr Zuhause ansieht. Und Mabel und Jack, die ihren Kinderwunsch durch Faina als erfüllt sehen und wieder zueinander finden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Schneemädchen

Das Schneemädchen

von Eowyn Ivey

(26)
eBook
9,99
+
=
Dreimal anziehen, weg damit

Dreimal anziehen, weg damit

von Heike Holdinghausen

eBook
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen