Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Das Wesen

Psychothriller. Originalausgabe

(70)

Ein kleines Mädchen stirbt, und der Hauptverdächtige wandert in den Knast – unschuldig? 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn – für die Ermittler und den Täter von damals.
Ein verurteilter Psychiater und ein besessener Kommissar – ein erbittertes Psychoduell um Schuld und Rache

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 24.01.11
Arno Strobel ist einer der innovativsten deutschen Thriller-Autoren! Nach dem glanzvollen Der Trakt lässt er den Leser in Das Wesen nun einen ganz ausgetüftelten Plot entknoten. Nicht nur für die Protagonisten, auch für den Leser ist es ein Psychokrieg, der einem unter die Haut geht. Das Wesen ist die hohe Kunst des Psychothrillers.
Portrait
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren. Alle seine Romane sind Bestseller. Bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete er lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 367
Erscheinungsdatum 01.12.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18632-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/26 mm
Gewicht 318
Auflage 3
Verkaufsrang 2.119
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32174287
    Der Sarg
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30607899
    Der Trakt
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35327752
    Das Rachespiel
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42426359
    Die Flut
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39262482
    Das Dorf
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47722885
    Der Näher
    von Rainer Löffler
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 16307302
    Castello Cristo / Vatikan Bd. 2
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 14267292
    Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1
    von Simon Beckett
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18775886
    Der Trakt
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33793680
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von Steve Watson
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 40925784
    Deathbook
    von Andreas Winkelmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 23089016
    Boston Run - Der Marathon-Thriller
    von Frank Lauenroth
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 32017442
    Der Federmann / Nils Trojan Bd.1
    von Max Bentow
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45303566
    Anonym
    von Arno Strobel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 40788890
    Es bleibt in der Familie / Dan Sommerdahl Bd.4
    von Anna Grue
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 30571489
    Lasst Knochen sprechen / Tempe Brennan Bd.3
    von Kathy Reichs
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40952737
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 11397917
    Die Anstalt
    von John Katzenbach
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 32018432
    Dunkler Wahn
    von Wulf Dorn
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Super spannend!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Arno Strobel hat es schon mit seinem Vorgänger "Der Trakt" geschafft mich zu fesseln. Und auch "Das Wesen" hat mich nicht enttäuscht. Ebenso spannend und etwas anspruchsvoller zu lesen, als sein erster Thriller.

Ein verurteilter Kindermörder, ein weiterer Mord nach vielen Jahren, alle Spuren laufen in die eine, altbekannte Richtung.

Super
Arno Strobel hat es schon mit seinem Vorgänger "Der Trakt" geschafft mich zu fesseln. Und auch "Das Wesen" hat mich nicht enttäuscht. Ebenso spannend und etwas anspruchsvoller zu lesen, als sein erster Thriller.

Ein verurteilter Kindermörder, ein weiterer Mord nach vielen Jahren, alle Spuren laufen in die eine, altbekannte Richtung.

Super spannend zu lesen. Die Geschichte wird in 2 Zeitebenen erzählt, welche den Leser nicht mehr von der Geschichte freilassen. Man möchte einfach nur noch die Auflösung kennen.

Beste, spannende Unterhaltung.

„Psychoduell um Schuld und Rache“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

1994 – Ein kleines Mädchen stirbt und ein Psychiater wandert nach abgeschlossenen Ermittlungen in den Knast. Doch trotz aller Beweise und Versicherungen seines Partners Menkhoff ist Kommissar Seifert unsicher, ob Dr. Lichner wirklich der gesuchte Mörder ist.
15 Jahre später – Erneut wird ein kleines Mädchen vermisst, Lichners Tochter.
1994 – Ein kleines Mädchen stirbt und ein Psychiater wandert nach abgeschlossenen Ermittlungen in den Knast. Doch trotz aller Beweise und Versicherungen seines Partners Menkhoff ist Kommissar Seifert unsicher, ob Dr. Lichner wirklich der gesuchte Mörder ist.
15 Jahre später – Erneut wird ein kleines Mädchen vermisst, Lichners Tochter. Dieser jedoch leugnet ihre Existenz. Die Kommissare werden in einen Albtraum gesogen, der darin gipfelt, dass ein weiteres Mädchen verschwindet – Menkhoffs Tochter.

Genau wie beim Vorgänger „Der Trakt“ nimmt Arno Strobl den Leser mit der ersten Seite gefangen und lässt ihn erst mit der letzten wieder los. Vor allem durch die zwei Zeitebenen ,in denen die unterschiedlichen Fälle erzählt werden, wird eine Spannung erzeugt, die es einem schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. Ein Psychothriller, der unter die Haut geht und den Leser aufgewühlt zurücklässt.

„Arno Strobel, einfach spannend“

Susanne Schiminsky, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

1994 wanderte der Psychiater Dr. Lichner in den Knast. Ein kleines Mädchen wurde ermordet und er war der Hauptverdächtige.Dreizehn Jahre später ist er wieder auf freiem Fuß.Erneut wird ein kleines Mädchen vermisst und das Ermittler-Team von damals nimmt die Spur auf.Auch diesmal ist Lichner der Verdächtige.Der Fall von damals wird wieder 1994 wanderte der Psychiater Dr. Lichner in den Knast. Ein kleines Mädchen wurde ermordet und er war der Hauptverdächtige.Dreizehn Jahre später ist er wieder auf freiem Fuß.Erneut wird ein kleines Mädchen vermisst und das Ermittler-Team von damals nimmt die Spur auf.Auch diesmal ist Lichner der Verdächtige.Der Fall von damals wird wieder aufgerollt.War Lichner unschuldig? Der Krimi wird in zwei Zeitebenen erzählt und ist besonders spannend, weil die Handlungsstränge parallel erzählt werden.Arno Strobel zieht einen in seinen Bann, was er schon beim Vorgänger "Der Trakt" bewiesen hat.

„Was ist das Wesen?“

Marcel Sander, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Im neuen Psychothriller von Arno Strobel geht es um einen verurteilten Psychiater, dessen Tochter verschwunden sein soll. Als Kommissar Menkhoff und Seifert herausfinden, dass es sich um Dr. Lichners Tochter handelt, nimmt der Fall eine ganz neue Wendung an.
Lang Verdrängtes kommt zum Vorschein und alte Wunden reißen auf. Denn keinen
Im neuen Psychothriller von Arno Strobel geht es um einen verurteilten Psychiater, dessen Tochter verschwunden sein soll. Als Kommissar Menkhoff und Seifert herausfinden, dass es sich um Dr. Lichners Tochter handelt, nimmt der Fall eine ganz neue Wendung an.
Lang Verdrängtes kommt zum Vorschein und alte Wunden reißen auf. Denn keinen Geringeren als Dr. Lichner haben die Kommissare vor 15 Jahren hinter Gittern gebracht. Er soll damals ein Mädchen getötet haben, die Beweise waren eindeutig, doch er beharrte darauf unschuldig zu sein.
Nun beteuert er wieder seine Unschuld und es kommt noch besser: Er behauptet keine Tochter zu haben...
Ein sehr gelungener Thriller. Wie auch schon beim "Trakt" wollte ich garnicht mehr aufhören zu lesen. Das Psychoduell zwischen den Kommissaren und dem Psychiater ist sehr fesselnd.

„Spannung ja. Bis zum Ende? Nein“

Sebastian Funke, Thalia-Buchhandlung Gera

Der neue Strobel ist definitiv leseswerter als sein Vorgänger und weit weniger verwirrend. Die beiden Zeitebenen (1994 und 2007) sind überzeugend umgesetzt obgleich man immer wieder lieber der einen als der anderen folgen würde. Das hat zur Folge, dass man sich durch einige Passagen eher quält als als beschwingt hindurch zu gleiten. Der neue Strobel ist definitiv leseswerter als sein Vorgänger und weit weniger verwirrend. Die beiden Zeitebenen (1994 und 2007) sind überzeugend umgesetzt obgleich man immer wieder lieber der einen als der anderen folgen würde. Das hat zur Folge, dass man sich durch einige Passagen eher quält als als beschwingt hindurch zu gleiten.
Auffallend ist, wie schon beim Trakt, dass Herr Strobel in eher kurzen Kapiteln schreibt. Dies ermöglicht eine zwar problemlose Unterbrechung allerdings senkt es die Spannungsausbeute enorm. Eine Menge Konzentration ist also nicht von Nöten.

Abschließend bleibt zu sagen, ein nettes kurzweiliges Buch dass man sich bequem in Portionen servieren kann.

„Sein und Schein“

Simon Marshall, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Nachdem Der Trakt nicht völlig überzeugt hat, ist Das Wesen in meinen Augen eine deutliche Steigerung. Die Geschichte ist raffiniert auf zwei Zeitebenen erzählt und auch die Charaktere sind im Vergleich zum Vorgänger deutlich gereift. Die Polizei wird manipuliert, soll ein Mädchen finden, das es gar nicht gibt. Schnell wird klar, dass Nachdem Der Trakt nicht völlig überzeugt hat, ist Das Wesen in meinen Augen eine deutliche Steigerung. Die Geschichte ist raffiniert auf zwei Zeitebenen erzählt und auch die Charaktere sind im Vergleich zum Vorgänger deutlich gereift. Die Polizei wird manipuliert, soll ein Mädchen finden, das es gar nicht gibt. Schnell wird klar, dass die Jagd nach einem verurteilten Kinderschänder nicht das eigentlich Thema dieses Romans ist. Vielmehr führt Strobel seine Leser und seine Hauptfiguren auf's Glatteis. Dabei rutscht er nicht aus, sondern erzählt die Geschichte mit großer Spannung. Ich hab's am Ende gewußt. Und Sie?

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Mal wieder ein absolut spannender Psychothriller von Arno Strobel, der einem schlaflose Nächte garantiert! Mal wieder ein absolut spannender Psychothriller von Arno Strobel, der einem schlaflose Nächte garantiert!

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein unglaublich fesselndes und spannendes Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Unbedingt lesen! Ein unglaublich fesselndes und spannendes Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Unbedingt lesen!

Silvia Jung, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Ein Kind wird ermordet, der Verdächtige kommt ins Gefängnis - unschuldig. 15 Jahre später wird erneut ein Kind umgebracht. Alles beginnt von vorne. Fesselnd bis zum Ende. Ein Kind wird ermordet, der Verdächtige kommt ins Gefängnis - unschuldig. 15 Jahre später wird erneut ein Kind umgebracht. Alles beginnt von vorne. Fesselnd bis zum Ende.

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Nach 15 Jahren kommt er aus dem Knast und es verschwindet wieder ein Kind. Sofort ist er im Visier der Ermittler. Ist er dafür auch wirklich dafür verantwortlich Nach 15 Jahren kommt er aus dem Knast und es verschwindet wieder ein Kind. Sofort ist er im Visier der Ermittler. Ist er dafür auch wirklich dafür verantwortlich

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannendes Psychoduell - nichts für schwache Nerven. Spannendes Psychoduell - nichts für schwache Nerven.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr gut konstruierter Thriller. Spannend ohne dabei übermäßig grausam zu sein. Sehr gut konstruierter Thriller. Spannend ohne dabei übermäßig grausam zu sein.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29017536
    Das Skript
    von Arno Strobel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 20940786
    Dein Wille geschehe / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.4
    von Michael Robotham
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 16334251
    Tief im Wald und unter der Erde / Nele Karminter Bd. 1
    von Andreas Winkelmann
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 39188627
    Das Hexenmädchen / Nils Trojan Bd.4
    von Max Bentow
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 16332669
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30571227
    Todeskampf / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.3
    von Michael Robotham
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40925784
    Deathbook
    von Andreas Winkelmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26010220
    Still Missing – Kein Entkommen
    von Chevy Stevens
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14267292
    Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1
    von Simon Beckett
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 38836894
    Stirb, mein Prinz / Marina Esposito Bd.3
    von Tania Carver
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32018432
    Dunkler Wahn
    von Wulf Dorn
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
32
26
11
1
0

Toll!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2011

15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn – für die Ermittler und den Täter von damals. Das ist ein unblutiger, schleichender Psychothriller, der an bestimmten Stellen trotzdem starke Nerven fordert. Sehr gut zu lesen. Hochgradig empfehlenswert. Die Geschichte wechselt anfangs immer zwischen der... 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn – für die Ermittler und den Täter von damals. Das ist ein unblutiger, schleichender Psychothriller, der an bestimmten Stellen trotzdem starke Nerven fordert. Sehr gut zu lesen. Hochgradig empfehlenswert. Die Geschichte wechselt anfangs immer zwischen der Handlung in der Vergangenheit und der Gegenwart, die kurzen Kapitel lassen sich schnell lesen und enden jeweils immer mit einem kleinen Cliffhanger, der den Leser geradezu zwingt, immer weiter zu blättern. Geschickt führt der Autor den Leser immer wieder auf neue Fährten, nie kann man sich sicher sein, wer nun der Täter gewesen ist und was richtig und was falsch ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Teuflisch
von anyways aus Greifswald, Hansestadt am 24.05.2011

Vor 16 Jahren überführten der Hauptkommissar Bernd Menkhoff und sein Partner Kriminalkommissar Alex Seifert den Psychiater Dr. Joachim Lichner des Mordes an der 4 jährigen Juliane Köprich. 13 Jahre saß dieser seine Haftstrafe in der JVA ab. Kurz nach seiner Freilassung bekommt er wieder Besuch von Bernd Menkhoff und seinem... Vor 16 Jahren überführten der Hauptkommissar Bernd Menkhoff und sein Partner Kriminalkommissar Alex Seifert den Psychiater Dr. Joachim Lichner des Mordes an der 4 jährigen Juliane Köprich. 13 Jahre saß dieser seine Haftstrafe in der JVA ab. Kurz nach seiner Freilassung bekommt er wieder Besuch von Bernd Menkhoff und seinem Partner. Sie gehen dem anonymen Hinweis einer Kindesentführung nach, nicht ahnend dass es sich bei dem Verdächtigen um den charismatischen Psychiater handelt. Der „alte“ Fall wühlt Seifert immer noch auf, war es doch sein erster Mordfall und der Beginn der dienstlichen Partnerschaft und späteren Freundschaft zu Menkhoff. Zweifel kommen ihm bezügliche der damaligen Ermittlungsmethoden seines Freundes. Seifert beleuchtet daraufhin in zwei Erzählsträngen den damaligen und den heutigen Fall. Es zeugt schon von großem erzählerischem Können den Leser durch diesen stetigen Wechsel von vergangenem und gegenwärtigen über lange Strecken zu fesseln. Ich hatte aber nie das Gefühl das ich mich oder der Autor sich in der Geschichte verhaspelt. Die Figur des arroganten, extrovertierten und an Selbstüberschätzung leidenden Psychiaters ist sehr gut herausgearbeitet und wirkt daraufhin von Anfang an gewollt unsympathisch. Die vielen Wendungen der Geschichte sowie die Aufarbeitung des Mordfalles Juliane Köprich lassen die Zerrissenheit des jungen Hauptkommissars fast spürbar werden. War Lichner unschuldig oder nicht? Diese Frage zieht sich wie ein Leitfaden durch das Buch. Hat Menkhoff Beweise manipuliert oder warum war dieser von Anfang an von der Schuld des Verdächtigen überzeugt? Diese Fragen rücken allerdings in den Hintergrund als Menkhoffs kleine Tochter und Patentochter von Seifert entführt wird. Alles in allem ein solider aber vorhersehbarer Psychothriller. Stellenweise war mir der Verlauf der Geschichte zu durchsichtig, denn so oder so ähnlich gibt es schon einige Thriller. Auch die vielen Versuche des Autors, durch geschickte Wendemanöver den Leser zu verunsichern und abzulenken missglücken ein wenig. Dieser Thriller ist gut, aber nicht so gut wie „der Trakt“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend und süffig!
von Sandra Enzler aus Bern am 17.02.2011

Hat der Kindermörder wieder zu geschlagen? In zwei Zeitebenen werden die jeweiligen Morde (1994 und 2009) genaustens unter die Lupe genommen. Dies ermöglicht dem Autor kurze Kapitel und man wäre immer gerne gerade in der anderen Zeitebene, da es natürlich am spannensten Punkt einen Kapitelwechsel gibt. Kapitleweise wird auf den Höhepunkt hingearbeitet... Hat der Kindermörder wieder zu geschlagen? In zwei Zeitebenen werden die jeweiligen Morde (1994 und 2009) genaustens unter die Lupe genommen. Dies ermöglicht dem Autor kurze Kapitel und man wäre immer gerne gerade in der anderen Zeitebene, da es natürlich am spannensten Punkt einen Kapitelwechsel gibt. Kapitleweise wird auf den Höhepunkt hingearbeitet und die letzten Kapitel beinhalten dann auch nur noch das Jahr 2009, was die Spannung enorm voran treibt und man nur noch liest, liest und liest. Spannender und süffiger Krimi!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Wesen

Das Wesen

von Arno Strobel

(70)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=
Das Skript

Das Skript

von Arno Strobel

(38)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen