Thalia.de

Das Zentralkomitee der SED

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Zentralkomitee bildete laut Parteistatut, nach den alle fünf Jahre stattfindenden Parteitagen, das höchste Organ der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und war seit 1950 maßgeblich verantwortlich für sämtliche politische Entscheidungen. Gewählt auf fünf Jahre unterteilte sich das Zentralkomitee in drei weitere Institutionen: das Politbüro, das Sekretariat des Zentralkomitees, sowie den Geschäftsführer des Zentralkomitees. Diese Untergliederungen getreu des strukturellen Aufbaus der russischen KPdSU, sowie anderen sozialistischen Schwesterparteien empfanden sowohl die Parteispitze, als auch die sowjetische Führungsriege für notwendig, damit alle Beschlüsse der jeweiligen Parteitage gemäß der sozialistischen Grundsätze ausgeführt werden konnten.
Im Folgenden soll es darum gehen Funktions- und Arbeitsweisen des Zentralkomitees näher zu untersuchen, unterschiedliche Befugnisse abzustecken, Agitationen der Machthabenden zu bewerten, sowie einen gesonderten Bereich als Beispielgebend für den politischen Umgang mit ideologischen Problemfeldern grundlegend zu erörtern: Das Gebiet der Kulturpolitik seit dem Mauerbau 1961 bis zum Jahr 1976. Während der erste Themenschwerpunkt sich mit theoretischen Fragen auseinandersetzt, die für das Verständnis des Themas als unerlässlich zu betrachten sind, geht es im zweiten Bereich des Hauptteils um ein hochinteressantes Arbeitsfeld des praktischen politischen Umgangs. In kaum einem behandelten Aufgabengebiet der SED-Spitzenfunktionäre konnte man derartige Schwankungen im Handeln zwischen den gerade gültigen ideologischen Ausrichtungen, bzw. wechselnden Machthabenden erkennen. Ausgelöst durch Interessenskonflikte zwischen der Sowjetunion und ihrer Vorstellungen, sowie der DDR-Führung um Walter Ulbricht und Erich Honecker, Konflikte einzelner DDR-Spitzenfunktionäre untereinander und der stetig wachsenden Unzufriedenheit der ostdeutschen Kulturschaffenden seit dem August 1961, entwickelte sich im kulturellen Bereich ein gefährliches Machtspiel um Ideologien, politische Befugnisse und Freiheitsdenken. Die Kulturpolitik in ihrer Fragilität eröffnet dem Autor sogar die These, dass der endgültige Bruch mit den Intelektuellen und Kunstschaffenden 1976, dem Jahr der Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermanns, neben anderen bedeutenden Faktoren, eine entscheidende Rolle im Prozess des in den achtziger Jahren forcierten Untergangs der DDR gespielt hat.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 24
Erscheinungsdatum 05.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-640-63799-7
Verlag GRIN Publishing
Maße (L/B/H) 225/151/28 mm
Gewicht 47
Auflage 1. Auflage.
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2953395
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 45411779
    Die Braune Bastion
    von Rainer Hambrecht
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,80
  • 48650530
    Konrad Adenauer - Der Vater, die Macht und das Erbe
    von Paul Adenauer
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • 45332221
    Fluchtpunkt Fremdenlegion
    von Peter Huber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    43,00
  • 3035538
    Die Weiße Rose
    von Inge Scholl
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 45298278
    "Der Amtssitz der Opposition"?
    von Rainer Orth
    Buch (gebundene Ausgabe)
    90,00
  • 15782340
    Der Eisbrecher
    von Viktor Suworow
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,80
  • 2925596
    Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer
    von Ernst Klee
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 52558964
    1917. Revolution.
    Buch (Kunststoff-Einband)
    34,00
  • 48650080
    Kursk 1943
    von Roman Töppel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,90
  • 14535033
    Geschichte der Russischen Revolution / Geschichte der Russischen Revolution
    von Leo Trotzki
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,90
  • 38038848
    Die Waffen-SS
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,90
  • 2839658
    GEO Epoche Deutschland nach dem Krieg
    von Peter-Matthias Gaede
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 46436481
    Chronik 1967
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • 48047362
    »Ein Drittes Reich, wie ich es auffasse«
    von Janosch Steuwer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,90
  • 6250888
    Stalinplatz 4
    von Manfried Rauchensteiner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,00
  • 26656191
    Die Russische Revolution
    von Hannes Leidinger
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 43243729
    Reparationsschuld
    von Hartmut Rübner
    Buch (Kunststoff-Einband)
    29,90
  • 15979530
    Hindenburg
    von Wolfram Pyta
    Buch (Paperback)
    19,99
  • 18775950
    »Euthanasie« im Dritten Reich
    von Ernst Klee
    Buch (Taschenbuch)
    16,95

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Das Zentralkomitee der SED

Das Zentralkomitee der SED

von Erik Schulze

Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Der Machtwechsel in Ostberlin. Von Ulbricht zu Honecker

Der Machtwechsel in Ostberlin. Von Ulbricht zu Honecker

von Stefan Waldheim

Buch (Taschenbuch)
14,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen