Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Demnächst in Tokio

(49)
"Liebe in Zeiten des Nationalsozialismus: Eine Amour fou vor exotischer Kulisse. Keine Widerworte: Elisabeth heiratet Ernst! Unbekannterweise. Die 18-jährige Elisabeth, behütet und aus gutem Hause, macht sich 1934 ins fremde Japan auf, um ihren Ehemann zu treffen: Ernst Wilhelm, 39, Diplomat in Tokio, der mit der Heirat seinen Posten im diplomatischen Dienst des Deutschen Reichs sichern will. Kaum reicht Elisabeths Fantasie, sich die Hochzeitsnacht mit einem gestandenen Mann vorzustellen. Umso erleichterter ist sie, als Ernst freundlich auf Distanz geht. Doch als Diplomatengattin findet sie sich auch unter Menschen wieder, deren Handeln und Gefühle sie nicht durchschaut.
Während die Nazifizierung in der Botschaft weiter voranschreitet, gibt es auf einmal Heimlichkeiten und Getuschel. Warum wird Ernst vom japanischen Geheimdienst beobachtet? Ist sein Freund Alexander ein Spion? Sucht er deshalb die Nähe zu Ernst? Und wie soll Elisabeth damit umgehen, dass ihr Herz für den falschen Mann schlägt? Mit historischer Präzision und viel psychologischem Gespür zeichnet Katharina Seewald in Demnächst in Tokio die fesselnde Geschichte einer Ménage à trois in Zeiten des Nationalsozialismus."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 421 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958901469
Verlag Europa Verlag GmbH & Co. KG
Dateigröße 3981 KB
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Pirasol
    von Susan Kreller
    eBook
    18,99
  • Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (70)
    eBook
    16,99
  • Tina
    von Nina Kette Gabrovsek
    eBook
    9,49
  • Das Geheimnis des Winterhauses
    von Sarah Lark
    (21)
    eBook
    6,99
    bisher 15,99
  • Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (37)
    eBook
    9,99
  • Die Zeit der Kraniche
    von Ulrike Renk
    (8)
    eBook
    9,99
  • Das Bernstein-Amulett
    von Peter Prange
    eBook
    9,99
  • Die Charité
    von Ulrike Schweikert
    eBook
    12,99
  • Die Burgherrin
    von Roland Mueller
    (3)
    eBook
    3,99
  • Südsternjahre - Die Australien-Saga Gesamtausgabe
    von Rebecca Maly
    eBook
    6,99
  • Kains Erbe
    von Jeffrey Archer
    (9)
    eBook
    9,99
  • Abels Tochter
    von Jeffrey Archer
    (12)
    eBook
    9,99
  • Kain und Abel
    von Jeffrey Archer
    (23)
    eBook
    9,99
  • Die Schatten von Ashdown House
    von Nicola Cornick
    (11)
    eBook
    8,99
  • Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7
    von Jeffrey Archer
    (21)
    eBook
    9,99
  • Der Winterkönig. Geschichten des Dreißigjährigen Krieges
    von Jörg Olbrich
    eBook
    0,00
  • Im Schatten des Pfefferbaums
    von Di Morrissey
    eBook
    9,99
  • Die Gabe des Himmels
    von Daniel Wolf
    (7)
    eBook
    8,99
  • Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (34)
    eBook
    8,99
  • Die Pfeiler des Glaubens
    von Ildefonso Falcones
    (16)
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Demnächst in Tokio

Demnächst in Tokio

von Katharina Seewald
eBook
14,99
+
=
Ohne ein einziges Wort

Ohne ein einziges Wort

von Rosie Walsh
(155)
eBook
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
35
10
4
0
0

"TOKIO HOCH 3"
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunau am Inn am 06.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Durch dieses Buch wird man förmlich getragen, es steckt so voller Poesie, dass man vergeblich nach Kakophonien von Worten und Sätzen sucht, man findet keine. Selbst wenn ein Unkraut beschrieben wird, stellt man sich beim Lesen eine Rose vor. Katharina Seewald gelingt es meisterhaft, Banalitäten in wunderschön verpackten Worten... Durch dieses Buch wird man förmlich getragen, es steckt so voller Poesie, dass man vergeblich nach Kakophonien von Worten und Sätzen sucht, man findet keine. Selbst wenn ein Unkraut beschrieben wird, stellt man sich beim Lesen eine Rose vor. Katharina Seewald gelingt es meisterhaft, Banalitäten in wunderschön verpackten Worten dem Leser näherzubringen. Und das zieht sich konsequent von Anfang bis Ende durch. Dass der Inhalt hier nicht ganz mitgaloppieren kann, versteht sich von selbst, er wäre damit zu überladen. Aber es ist genau das richtige Mass dieser Dreiecksbeziehung im Krieg verbunden mit Spionagetätigkeit, das --wenn auch etwas vorhersehbar, sich keinesfalls zwischen den wunderschönen Sätzen verstecken muss. Die Protagonisten Elisabeth, Ernst Wilhelm und Alexander samt Kater Mütze 1 und 2 musste man einfach liebgewinnen und sich auf deren Seite schlagen, was auch immer ihnen passiert ist , ob das immer positiv oder auch negativ ist, will ich hier aber keinesfalls verraten.

Lesegenuss mit Lerneffekt
von La novelera am 20.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Demnächst in Tokio" von der Autorin Katharina Seewald nimmt den Leser mit in die Jahre des Naziregimes. Die 18-jährige Elisabeth wird ungefragt von ihrem extrem dominanten Vater mit dem viel älteren Ernst Wilhelm verheiratet, einerseits zum geschäftlichen Vorteil des Vaters, andererseits benötigt Ernst Wilhelm aus politischen Gründen dringend eine... "Demnächst in Tokio" von der Autorin Katharina Seewald nimmt den Leser mit in die Jahre des Naziregimes. Die 18-jährige Elisabeth wird ungefragt von ihrem extrem dominanten Vater mit dem viel älteren Ernst Wilhelm verheiratet, einerseits zum geschäftlichen Vorteil des Vaters, andererseits benötigt Ernst Wilhelm aus politischen Gründen dringend eine Frau. Für Elisabeth bricht zunächst eine Welt zusammen. Und dann erfährt sie zu allem Überfluss noch, dass ihr gemeinsamer Weg sie nach Tokio führen wird, da Ernst Wilhelm dort einen Posten im diplomatischen Dienst übernehmen soll. Ihr Leben wird ganz plötzlich umgekrempelt und während in der Welt die Nazis und der Krieg toben, lebt Elisabeth in Tokio wie in einem schützenden Kokon. Ihre Ehe mit Ernst Wilhelm ist unspektakulär, aber nicht unangenehm, bleibt jedoch ohne körperliche Nähe. Und dann taucht da noch Alexander, ein alter Freund von Ernst Wilhelm, auf, der eine große Rolle für ihr Leben spielen wird. Doch wer ist der geheimnisvolle Mann wirklich? Ein wunderbares Buch! Anhand des Einzelschicksals von Elisabeth erfährt der Leser sehr viel über die Politik der damaligen Zeit und das Naziregime wird aus einem ganz anderen Blickwinkel deutlich. Was in den Nachrichten zu den im Ausland lebenden Deutschen dringt, scheint längst nicht das zu sein, was wirklich passiert ist. Außerdem wird Elisabeths Weg spannend und voller Mitgefühl erzählt, man kann sich gut in sie hineinversetzen und liebt und leidet mit ihr mit. „Demnächst in Tokio“ ist ein äußerst empfehlenswertes Buch, bei dem man viel über die Geschichte Deutschlands und die damaligen Beziehungen Japans lernt, sich aber gleichzeitig mit der persönlichen Geschichte einer jungen Frau konfrontiert sieht. Spannend – und hält so manche Überraschung für den Leser bereit.

Ein beeindruckendes Stück Zeitgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als Elisabeth über 90 Jahre alt ist, erreicht sie ein Anruf ihrer Tochter Karoline, in welchem sie ihr mitteilt , dass sie beruflich nach Tokio reisen muss. Sofort werden die Erinnerungen wach an die Zeit, welche sie dort verbrachte und über die sie ihrer Tochter nie etwas erzählt hat.... Als Elisabeth über 90 Jahre alt ist, erreicht sie ein Anruf ihrer Tochter Karoline, in welchem sie ihr mitteilt , dass sie beruflich nach Tokio reisen muss. Sofort werden die Erinnerungen wach an die Zeit, welche sie dort verbrachte und über die sie ihrer Tochter nie etwas erzählt hat. Sie beginnt damit ihre Erinnerungen aufzuschreiben. Im Jahre 1934 wird die 18jährige Elisabeth auf Beschluss ihres despotischen Vaters, mit dem mehr als doppelt so alten Ernst Wilhelm, verheiratet und reist bald darauf als Diplomatengattin an die Botschaft nach Tokio. Zu Anfang ist sie sehr verschüchtert und hat Schwierigkeiten sich in ihrer neuen Rolle zurechtzufinden.Ihr Mann behandelt sie höflich aber sehr distanziert.Ihr Leben ändert sich , als der charismatische Alexander, ein enger Freund ihres Mannes,in ihr Leben tritt. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die von ihrem Mann jedoch toleriert wird. Währenddessen tobt der zweite Weltkrieg und Hitlers Machenschaften erreichen auch Japan. Es verschwinden Menschen aus ihrem Freundeskreis und Alexander wird als Spion verhaftet. Wird er mit dem Leben davonkommen? Der Autorin ist es gelungen, eine Liebesgeschichte in die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs und der Zeit danach einzubauen, welche mich von Anfang an in ihren Bann zog. Auf sehr gefühlvolle,gleichzeitig unaufgeregte Weise , wird ein beeindruckendes Stück Zeitgeschichte vermittelt.Nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Nebenpersonen,waren sehr gut gezeichnet und wuchsen mir im Verlauf der Geschichte mehr und mehr ans Herz. Ich vergebe völlig verdiente fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung.