Der Dolomitenkrieg

Mit einem Nachwort von Detlev Claussen

(1)
An düsteren Schauplätzen war der Erste Weltkrieg reich. Eines der schrecklichsten Kapitel aber wurde in einer der erhabensten und schönsten Landschaften Europas geschrieben: In den Dolomiten lagen sich zwischen 1915 und 1918 Italiener und Österreicher gegenüber. Sie töteten sich gegenseitig mit Schusswaffen, Bajonetten und, ja, Morgensternen. Sie starben in Lawinen, bei Abstürzen oder durch Erfrieren. Sie bestiegen zuvor als unzugänglich geltende Berge, nur um sich gegenseitig herunterzuschießen. Sie durchbohrten den Marmolata-Gletscher, nur um im ewigen Eis Waffen zu lagern. Sie sprengten Felsen und entstellten die Landschaft für immer. Über dieses groteske Drama hat Uwe Nettelbeck ein schmales, geschliffen formuliertes Stück dokumentarischer Literatur geschrieben.
Portrait
Uwe Nettelbeck, geboren 1940 in Mannheim, starb 2007 in Bordeaux. Zunächst Film- und Literaturkritiker und Gerichtsreporter, zog er sich 1969 aus dem Betrieb zurück. Nach einigen Jahren als Musikproduzent schuf er ab 1976 ein kompromissloses literarisches Werk aus Montagen und Glossen. Zum größeren Teil erschien es zuerst in der Zeitschrift "Die Republik", die er mit seiner Frau Petra herausgab.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 152
Erscheinungsdatum 12.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-937834-71-9
Verlag Berenberg Verlag
Maße (L/B/H) 23,1/16,1/1,7 cm
Gewicht 385 g
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Krieg in den Alpen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    40,00
  • Berge in Flammen
    von Luis Trenker
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Dolomiten - Krieg Tod und Leid
    von Michael Wachtler, Paolo Giacomel, Günther Obwegs
    Buch (Taschenbuch)
    18,90
  • Das Kriegstagebuch des Josef Wegl
    von Josef Wegl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Ein Tal in Licht und Schatten
    von Marie Buchinger
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Der Unterführer als Feldherr im Taschenformat
    von Marco Sigg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    48,90
  • Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry / Harold Fry & Queenie Hennessy Bd. 1
    von Rachel Joyce
    (153)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Dolomiten
    von Michael Wachtler, Günther Obwegs
    Buch (Taschenbuch)
    18,90
  • Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    (58)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (97)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    (56)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 14,00
  • Es ist nur eine Phase, Hase
    von Maxim Leo, Jochen Gutsch
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Zeiten des Aufbruchs
    von Carmen Korn
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (193)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Strafe
    von Ferdinand von Schirach
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Das Atelier in Paris
    von Guillaume Musso
    (9)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (33)
    Buch (Paperback)
    12,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Dolomitenkrieg

Der Dolomitenkrieg

von Uwe Nettelbeck
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=
In Schussweite - Grüße aus den Dolomiten

In Schussweite - Grüße aus den Dolomiten

von Carl Rose
Buch (Taschenbuch)
18,00
+
=

für

38,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Eigentlich unfassbar
von einer Kundin/einem Kunden am 29.04.2014

Es ist eigentlich unfassbar zu welchen Taten der Mensch fähig ist, wenn er sich im Kriegszustand befindet. Die minutiös aufgearbeitete Historie einer der schrecklichsten Kriegsstätten des Ersten Weltkrieges, treibt einem teilweise den Angstschweiß aus den Poren. Das sinnlose Töten zwischen Österreichern und Italienern, vom Schuss mit dem Gewehr bis... Es ist eigentlich unfassbar zu welchen Taten der Mensch fähig ist, wenn er sich im Kriegszustand befindet. Die minutiös aufgearbeitete Historie einer der schrecklichsten Kriegsstätten des Ersten Weltkrieges, treibt einem teilweise den Angstschweiß aus den Poren. Das sinnlose Töten zwischen Österreichern und Italienern, vom Schuss mit dem Gewehr bis hin zum Niederstrecken mittels Morgenstern, ein Bild des Grauens. Bücher wie dieses sind notwendig, weil sie nicht vergessen lassen, dass zwischen Mensch und Tier nur graduelle Unterschiede vorhanden sind. Wobei Tiere eigentlich menschlicher sind....