Der erste Tag vom Rest meines Lebens

Roman

(17)
Cesare Annunziata hat sich immer arrangiert. Mit seinem Job als Buchhalter, seiner eher geduldeten als geliebten Ehefrau, der Distanz zu seinen Kindern. Mit dem Leben eben. Jetzt ist er 77 und hat plötzlich keine Lust mehr, seine Zeit zu verschwenden. Er beschließt, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun, aktiv zu werden, wieder in Kontakt zu den Menschen zu treten. Er akzeptiert seinen schwulen Sohn, interessiert sich für die Ehekrise seiner Tochter, führt eine Frau zum Essen aus, deren Dienste er bisher nur gegen Geld in Anspruch nahm. Und er beginnt, sich in das Leben seiner jungen Nachbarin einzumischen. Er lernt vieles: Wie wichtig Liebe und Akzeptanz im Leben sind, wie schön die Welt auch mit Ende siebzig noch sein kann, wie wertvoll Freundschaft und Familie sind. Und dass man nie die anderen retten kann, sondern immer nur sich selbst.
Rezension
»Es scheint immer wieder ein ein melancholischer Tiefsinn auf, der die Lektüre dieses Romans so vielschichtig und wertvoll macht.«, Badische Neueste Nachrichten, 28.07.2016
Portrait
Lorenzo Marone, geboren 1974 in Neapel, arbeitete fast zehn Jahre lang als Anwalt in seiner Heimatstadt, bis er sich ein Herz fasste, den ungeliebten Beruf an den Nagel hängte und sich seiner wahren Leidenschaft widmete: dem Schreiben. Sein erster Roman eroberte die Herzen der italienischen Leser im Sturm und erntete begeisterte Rezensionen. Er lebt mit seiner Frau Flavia, dem Sohn Riccardo und der Dackeldame Greta in Neapel.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492971485
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 13.005
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42749180
    Der schmale Pfad durchs Hinterland
    von Richard Flanagan
    eBook
    9,99
  • 34081745
    Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl’s Diner
    von Edward Kelsey Moore
    (34)
    eBook
    8,99
  • 42469658
    Amerikas ungeschriebene Geschichte
    von Oliver Stone
    eBook
    10,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (88)
    eBook
    9,99
  • 43350384
    Auf die andere Art
    von Phoebe Ann Miller
    (6)
    eBook
    4,99
  • 42746210
    Bedenke, was du tust / Inspector Lynley Bd.19
    von Elizabeth George
    (18)
    eBook
    8,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (72)
    eBook
    9,99
  • 44199739
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (53)
    eBook
    12,99
  • 40990829
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (80)
    eBook
    8,99
  • 33180915
    Wie Blüten im Wind
    von Kristin Hannah
    (18)
    eBook
    7,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (99)
    eBook
    18,99
  • 42126791
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden
    von Per Andersson
    (23)
    eBook
    10,99
  • 40931240
    Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    (55)
    eBook
    8,99
  • 28391053
    Nein! Ich will keinen Seniorenteller
    von Virginia Ironside
    (36)
    eBook
    7,99
  • 41198645
    Die beste Zeit unseres Lebens
    von Maeve Haran
    eBook
    8,99
  • 42502359
    Die steinerne Schlange
    von Iny Lorentz
    (12)
    eBook
    9,99
  • 42469613
    H wie Habicht
    von Helen Macdonald
    (18)
    eBook
    9,99
  • 24254658
    Der liebe Gott macht blau
    von Arto Paasilinna
    eBook
    7,49
  • 42655214
    Die Hochzeit der Chani Kaufman
    von Eve Harris
    eBook
    13,99
  • 44300586
    Die Schneelöwin
    von Camilla Läckberg
    (62)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Italienisches, "graues Herz" fängt neu an zu schlagen “

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Was, wenn man 72 Jahre und einhundertelf Tage seines Lebens verplempert hat und einem das bewusst wird? Richtig einfach anfangen, dass Leben zu genießen und zwar in vollen Zügen und dies macht nun Cesare und zwar gründlich.

„Weißt du was die größte Extravaganz ist? Seinen Instinkten zu folgen. Aufzuhören, sich nutzlose Denkverbote
Was, wenn man 72 Jahre und einhundertelf Tage seines Lebens verplempert hat und einem das bewusst wird? Richtig einfach anfangen, dass Leben zu genießen und zwar in vollen Zügen und dies macht nun Cesare und zwar gründlich.

„Weißt du was die größte Extravaganz ist? Seinen Instinkten zu folgen. Aufzuhören, sich nutzlose Denkverbote aufzuzwingen.“

Ein Buch das voller Lebensfreude, Selbstanklage, Vergangenheit, Zukunft, Altersweisheit, Selbstironie und einer Kelle Sarkasmus vom Autor serviert wird…Wetten, es schmeckt auch Ihnen?

Vergnügliche Lesezeit wünsche ich Ihnen mit diesem Buch
Ihre Heike Fischer

Tina Salomon, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eine sehr unterhaltsame, wunderbare Geschichte. Offen und direkt geschrieben. Eine sehr unterhaltsame, wunderbare Geschichte. Offen und direkt geschrieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein wundervolles und gefühlvolles Buch darüber, dass es nie zu spät ist, sich mit seinen Mitmenschen und den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen und mit dem Leben anzufangen! Ein wundervolles und gefühlvolles Buch darüber, dass es nie zu spät ist, sich mit seinen Mitmenschen und den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen und mit dem Leben anzufangen!

„Molto bene!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Wunderbar leicht und italienisch warmherzig erzählt ist dieser kleine kluge Roman! Die richtigen Entscheidungen im Leben zu treffen, das ist schon eine komplizierte Sache! Wunderbar leicht und italienisch warmherzig erzählt ist dieser kleine kluge Roman! Die richtigen Entscheidungen im Leben zu treffen, das ist schon eine komplizierte Sache!

„Warum warten?“

Katja Behnke

Cesare, 77, sarkastisch und Einzelgänger, glaubt, den größten Teil seines Lebens einfach so verschwendet zu haben. Er lebt in einem Parteienhaus, bleibt allerdings lieber unter sich. Bis die junge und attraktive Emma und ihr Mann in eine Nachbarwohnung ziehen und es zwischen den Beiden oft zu Streitereien kommt, die nicht selten in Cesare, 77, sarkastisch und Einzelgänger, glaubt, den größten Teil seines Lebens einfach so verschwendet zu haben. Er lebt in einem Parteienhaus, bleibt allerdings lieber unter sich. Bis die junge und attraktive Emma und ihr Mann in eine Nachbarwohnung ziehen und es zwischen den Beiden oft zu Streitereien kommt, die nicht selten in Gewalt enden. Plötzlich will Cesare nicht weitermachen wie bisher. Er beschließt, wenn auch sehr zögernd, sein Leben zu ändern.

Zwar habe ich mir an einigen Stellen ein wenig mehr Tiefe gewünscht, aber dennoch hat "Der erste Tag von Rest meines Lebens" als leichter und warmherziger Roman durchaus überzeugt und schöne Lesestunden beschert. Absolut lesenswert!

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein toller Roman über das Leben, über zweite Chancen und den Mut, sich für seine Mitmenschen zu interessieren und niemals aufzugeben, egal was das Leben für einen bereithält! Ein toller Roman über das Leben, über zweite Chancen und den Mut, sich für seine Mitmenschen zu interessieren und niemals aufzugeben, egal was das Leben für einen bereithält!

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Ein alter, grantiger Mann, der mit 77 Jahren sein Herz entdeckt - tiefsinnig, ohne schwer zu sein und mit viel Gefühl. Eine witzig-spritzige Lektüre voller Charme. Ein alter, grantiger Mann, der mit 77 Jahren sein Herz entdeckt - tiefsinnig, ohne schwer zu sein und mit viel Gefühl. Eine witzig-spritzige Lektüre voller Charme.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (322)
    eBook
    9,99
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (150)
    eBook
    9,99
  • 36921039
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (195)
    eBook
    9,99
  • 38622074
    Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten
    von Daniel Friedman
    (18)
    eBook
    7,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (194)
    eBook
    9,99
  • 39308794
    Ich bin zu alt für diesen Scheiß
    von Julia MacDonnell
    (6)
    eBook
    8,99
  • 42491746
    Über den Winter
    von Rolf Lappert
    eBook
    11,99
  • 44944984
    Britt-Marie war hier
    von Fredrik Backman
    (63)
    eBook
    9,99
  • 45328098
    Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (54)
    eBook
    16,99
  • 47839880
    Tanztee
    von Hendrik Groen
    (9)
    eBook
    16,99
  • 48779020
    Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    (50)
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
5
2
0
0

Ein geniales Buch ,das man lesen muss
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 09.11.2015

Cesare Annunziata ist 77 und Witwer und eigentlich ein nörgelnder alter Kauz ,aber doch mit dem Herz am rechten Fleck,wenn denn grad in seine Gemütslage passt.Aber man kann sich seinem Charm und manchmal rabenschwarzen Humor nicht entziehen Sein Leben verlief ohne große Höhen und Tiefen... Cesare Annunziata ist 77 und Witwer und eigentlich ein nörgelnder alter Kauz ,aber doch mit dem Herz am rechten Fleck,wenn denn grad in seine Gemütslage passt.Aber man kann sich seinem Charm und manchmal rabenschwarzen Humor nicht entziehen Sein Leben verlief ohne große Höhen und Tiefen ,seinen Beruf hat er nicht gerne gemacht ,seine Frau nunja die große Liebe war es auch nicht grad,mit seinen Kindern versteht er sich auch nicht unbedingt gut und über seine Freunde da lästert er von Herzen gerne ..Mit seiner spitzen Zunge und ironischen Sprüchen macht er sich nicht gerade überall Freunde,doch als in der Nachbarwohnung die junge Emma einzieht ,da kommt Farbe und Freude in sein Leben . Cessare ist ein totaler Egoist und doch macht er sich um Emma und seine beiden alten Freunde Sorgen und ist sogar bereit sein Leben für Emmas Wohl aufs Spiel zu setzen ,auch wenn er weiss ,das in seinem Alter das Leben nicht mehr viele Möglichkeiten bietet . Doch während er und sein Freund noch zaudern ,ob sie nun was unternehmen sollen und wenn ja was nimmt das Schicksal seinen Lauf. Cessares bissiger ,schwarzer Humor und das leider doch recht traurige Ende haben mir sehr viele schöne Lesestunden geschenkt, mich auch ein bischen nachdenklich gemacht und auch von Herzen schmunzeln lassen.Denn Cessare ist ein Unikum ,das man heut zu Tage nur noch selten trifft und das man oft nicht richtig zu würdigen weiss

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Mit siebenundsiebzig mitten im Leben!
von Tina Bauer aus Essingen am 30.10.2016

Siebenundsiebzig Jahre alt und jetzt beginnt das Leben? Ein alter Mann will nichts anderes mehr, als seine letzten Tage in seiner Wohnung mit den Frauen die er liebt zu verbringen. Doch das Altwerden fällt ihm nicht leicht und der Kontakt zu seinen Kindern hält er in Grenzen. Doch dann... Siebenundsiebzig Jahre alt und jetzt beginnt das Leben? Ein alter Mann will nichts anderes mehr, als seine letzten Tage in seiner Wohnung mit den Frauen die er liebt zu verbringen. Doch das Altwerden fällt ihm nicht leicht und der Kontakt zu seinen Kindern hält er in Grenzen. Doch dann taucht Emma in der Wohnung gegenüber auf und sein Leben bessert sich von Tag zu Tag. Als Emmas Ehemann wieder einmal mit den Fäusten zeigt, wer der Herr im Haus ist, beschließen Marino, sein uralter Nachbar und er gemeinsam, Emma zu retten. Eine wunderbarer Roman über die Freundschaft, das Leben im Alter und der Rückkehr zur eigenen Familie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tolles Cover, tolle Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Cesare ist 77 und wohnt alleine in einem Parteienhaus. Er ist sarkastisch und sehr schwarzhumorig. Oft eckt er damit bei seinen Mitmenschen an. Doch dann zieht Emma ein und diese Frau wird von ihrem Mann geschlagen. Cesare versucht zu helfen. Ich fand dieses Buch nachdenklich machend und auch humorvoll!... Cesare ist 77 und wohnt alleine in einem Parteienhaus. Er ist sarkastisch und sehr schwarzhumorig. Oft eckt er damit bei seinen Mitmenschen an. Doch dann zieht Emma ein und diese Frau wird von ihrem Mann geschlagen. Cesare versucht zu helfen. Ich fand dieses Buch nachdenklich machend und auch humorvoll! Lesen Sie selbst und bilden Sie sich eine Meinung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der erste Tag vom Rest meines Lebens - Lorenzo Marone

Der erste Tag vom Rest meines Lebens

von Lorenzo Marone

(17)
eBook
8,99
+
=
Ein ganz neues Leben - Jojo Moyes

Ein ganz neues Leben

von Jojo Moyes

(139)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen