Der Frisör

Roman

(5)
In welchem Dilemma steckte die Beauty-Redakteurin Alexandra Kaspari am Abend vor ihrem Tod? War sie in Intrigen verwickelt, in Korruption, gab es ein persönliches Motiv? Starfrisör Tomas Prinz fühlt sich persönlich herausgefordert, denn abgesehen vom Mörder war er der letzte, mit dem Alexandra plauderte.
Portrait
Christian Schünemann, geboren 1968 in Bremen, studierte Slawistik in Berlin und Sankt Petersburg, arbeitete in Moskau und Bosnien-Herzegowina und absolvierte die Evangelische Journalistenschule in Berlin. Eine Reportage in der ›Süddeutschen Zeitung‹ wurde 2001 mit dem Helmut-Stegmann-Preis ausgezeichnet. Beim Internationalen Wettbewerb junger Autoren, dem Open Mike 2002, wurde ein Auszug aus dem Roman ›Der Frisör‹ preisgekrönt. Christian Schünemann lebt in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 28.02.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23509-8
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,3/1,6 cm
Gewicht 216 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 71.191
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kirschtote
    von Brigitte Glaser
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Der Bruder
    von Christian Schünemann
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (245)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Pfingstrosenrot
    von Christian Schünemann, Jelena Volic
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Hexenstein
    von Jakob Maria Soedher
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Zauberflötenrache
    von Manfred Baumann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Wintergewitter
    von Angelika Felenda
    (46)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • Pfingstrosenrot
    von Christian Schünemann, Jelena Volic
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Mädchenware / Kommissar Steiger Bd.2
    von Norbert Horst
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Schultheater
    von Bernd Franzinger
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Der Fledermausmann
    von Jo Nesbo
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Faule Kredite
    von Petros Markaris
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • Die Dick-Tossek-Verschwörung
    von Volker Bitzer
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,95
  • Mehr Bier
    von Jakob Arjouni
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Odins Söhne / Kommissar Oppenheimer Bd.2
    von Harald Gilbers
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Totentanz am Strand
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (205)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (193)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (114)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Totenstille im Watt
    von Klaus-Peter Wolf
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Frisör

Der Frisör

von Christian Schünemann
(5)
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=
Daily Soap

Daily Soap

von Christian Schünemann
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

20,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Münchener High Society“

Britta Weiler

Ein Münchener Starfrisör gerät in einen Mordfall, da das Opfer wenige Stunden vor dem Mord noch auf seinem Frisierstuhl saß.

Die Krimihandlung ist hier eigentlich zweitrangig: Schünemann nimmt herrlich überdreht die Münchener High Society aufs Korn. Witzig und sehr kurzweilig!
Ein Münchener Starfrisör gerät in einen Mordfall, da das Opfer wenige Stunden vor dem Mord noch auf seinem Frisierstuhl saß.

Die Krimihandlung ist hier eigentlich zweitrangig: Schünemann nimmt herrlich überdreht die Münchener High Society aufs Korn. Witzig und sehr kurzweilig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

Ein Krimi für nicht Krimi-Leser
von einer Kundin/einem Kunden am 14.01.2011

Ein sympathischer Ermittler, der eigentlich Frisör ist, ein Mord in der Münchner High Society und einige Einblicke in das Frisörleben machen diesen Krimi zu etwas besonderem in meinen Augen. Sehr unterhaltsam!

Amateudetektiv Starfrisör Tomas Prinz
von Elke Gödde aus Rheine am 19.09.2010

Starfrisör Tomas Prinz reichen in der Regel drei Wörter um seine Kundinnen zum Reden zu bringen."Alles in Ordnung?"und schon sprudeln die Quellen und er lauscht den Geschichten aus der Münchener Schickeria. Als seine Stammkundin Alexandra, Ressortleiterin eines Kosmetik und Mode Hochglanzmagazins einen Tag nach ihrem Frisörbesuch tot aufgefunden wird,läßt ihn... Starfrisör Tomas Prinz reichen in der Regel drei Wörter um seine Kundinnen zum Reden zu bringen."Alles in Ordnung?"und schon sprudeln die Quellen und er lauscht den Geschichten aus der Münchener Schickeria. Als seine Stammkundin Alexandra, Ressortleiterin eines Kosmetik und Mode Hochglanzmagazins einen Tag nach ihrem Frisörbesuch tot aufgefunden wird,läßt ihn der Fall auch persönlich nicht mehr los.Er beginnt zu forschen.Einzig Aljoscha, sein russischer Lebensgefährte, kann ihn bei seinen Recherchen ablenken. Detaillierte Einblicke in Tomas Prinz Berufswelt, aber auch in sein Gefühlsleben,nebenbei noch kriminalistische Detektivarbeit, man fühlt sich glänzend unterhalten.

Sympathisch unauafgeregt
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2010

Tomas Prinz ist ein Münchner Prominentenfrisör, sehr erfolgreich. Als eine seiner besen Kundinnen, die Moderedakteurin Alexandra ermordet gefunden wird, beginnt er zu ermitteln. Er weiß viel über das Milieu, er kennt die Leute besser als die ermittelnde Kommissarin, er macht seine Sache gut, fast zu gut. Interessante Milieustudie und sympathisch... Tomas Prinz ist ein Münchner Prominentenfrisör, sehr erfolgreich. Als eine seiner besen Kundinnen, die Moderedakteurin Alexandra ermordet gefunden wird, beginnt er zu ermitteln. Er weiß viel über das Milieu, er kennt die Leute besser als die ermittelnde Kommissarin, er macht seine Sache gut, fast zu gut. Interessante Milieustudie und sympathisch unaufgeregter Krimi.