Thalia.de

Der Gast im Garten

Roman

(16)
Ein junges Paar, erschöpft vom Lärmen der Großstadt, bezieht ein Gartenhaus außerhalb Tokyos. Als eines Tages ein kleines Kätzchen auftaucht, unterbricht es die beschauliche Stille des weitläufigen Gartens. Es dauert nicht lange, bis sie es dabei beobachten, wie es sich inmitten der Blumenbeete im Schatten der Bäume räkelt, mit Schmetterlingen und Libellen herumtollt und durch das Unterholz streift. Mehr und mehr öffnen sich die beiden dem unverhofften Gast, und bemerken dabei kaum, was die Katze tatsächlich für ihr Leben bedeutet – bis sie eines Tages verschwindet.
Ein Haus und ein Garten, anmutig in seiner aus der Zeit gefallenen Schönheit. Ein Paar, das einen neuen Anfang sucht. Eine scheue Katze, die die Freiheit liebt. Takashi Hiraide verzaubert den Leser mit einem poetischen, zutiefst ergreifenden Roman über die Liebe und die Zerbrechlichkeit des Lebens.
Rezension
"Sprache und Beschreibungen sind bedacht, elegant und wunderschön; vordergründig handelt Hiraides Roman von einer Katze, doch im Grunde geht es um Raum und Besitz."
The New York Times
Portrait
Ursula Gräfe, geboren 1956 in Frankfurt am Main, studierte Japanologie und Anglistik und arbeitet seit 1988 als Literaturübersetzerin. Sie hat u.a. Werke von R.K. Narayan, Haruki Murakami, Yasushi Inoue und Kenzaburo Oe ins Deutsche übertragen, ist Autorin einer Buddha-Biographie und Herausgeberin mehrerer Anthologien. Jedes Jahr verbringt sie einige Zeit in Asien, vor allem in Indien. Ursula Gräfe lebt in Frankfurt am Main. 
Takashi Hiraide, 1950 in Japan geboren, arbeitete als Verlagslektor, bevor er sich dem Schreiben widmete. Er hat zahlreiche Gedichtbände und Essays veröffentlicht und unterrichtet an der Kunsthochschule Tama. Der Gast im Garten ist sein erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 133
Erscheinungsdatum 07.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-17626-8
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 185/121/17 mm
Gewicht 254
Originaltitel Neko No Kyaku
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492161
    Unschuld
    von Jonathan Franzen
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (118)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44239590
    Der Gast im Garten
    von Takashi Hiraide
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 36293621
    Vielleicht Esther
    von Katja Petrowskaja
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 3021682
    Haiku
    von Jan Ulenbrook
    Buch (Taschenbuch)
    6,60
  • 1537823
    Der Glaspalast
    von Amitav Ghosh
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 14265883
    Das Römische Carneval
    von Johann Wolfgang Goethe
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,95
  • 30539822
    Das Geheimnis der Eulerschen Formel
    von Yoko Ogawa
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 47602144
    Kirio
    von Anne Weber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44381372
    Kirschblüten und rote Bohnen
    von Durian Sukegawa
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 42378927
    Scheidung auf Chinesisch
    von Liu Zhenyun
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 45346431
    Kalkutta
    von Shumona Sinha
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 20737732
    Der Hals der Giraffe
    von Judith Schalansky
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 36516139
    Etüden im Schnee
    von Yoko Tawada
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,90
  • 35053931
    Katzentisch
    von Michael Ondaatje
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 37926813
    Das Huhn, das vom Fliegen träumte
    von Sun-Mi Hwang
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • 40414903
    Wenn der Wind singt / Pinball 1973
    von Haruki Murakami
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39272474
    Nur wer fällt, lernt fliegen
    von Anna Gavalda
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 35374398
    Ein Gesicht in der Menge
    von Stephen King
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • 45230326
    Hotel Mirage oder wo man Elefanten nicht beim Schlafen stört
    von Robert Glancy
    Buch (Paperback)
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
10
4
2
0
0

Klein und fein
von Karlheinz aus Frankfurt am 15.04.2017

Ein junges japanisches Paar zieht in ein kleines Gartenhaus. Sie erhalten immer wieder Besuch aus Nachbars Garten. Chibbi ist ein kleines scheues Kätzchen, die den beiden immer mehr ans Herz wächst, solange bis sie eines Tages einfach wieder aus ihrem Leben spurlos verschwindet. Der Autor liefert hier ein wunderbares, wenn... Ein junges japanisches Paar zieht in ein kleines Gartenhaus. Sie erhalten immer wieder Besuch aus Nachbars Garten. Chibbi ist ein kleines scheues Kätzchen, die den beiden immer mehr ans Herz wächst, solange bis sie eines Tages einfach wieder aus ihrem Leben spurlos verschwindet. Der Autor liefert hier ein wunderbares, wenn auch recht kurzes Buch mit seinen nur 133 Seiten, ab. Der Schreibstil ist ungewöhnlich, durch die japanische Kultur und deren Begriffe geprägt. Zum besseren Verständnis ist im Anhang eine kurze Worterklärung vorhanden. Das Original ist bereits im Jahre 2001 in Japan erschienen. Die Handlung ist einfach und baut zusammen mit der Schreibweise und der japanischen Kultur eine unglaubliche Harmonie auf, die man so in dem Klappentext kaum erahnen konnte. Hierzu passend die wahrlich tollen Illustrationen/Bilder von Quint Buchholz, die dem Buch nochmals zusätzliche Tiefe geben und mich manchmal einfach nur ein paar Momente haben träumen und meinen Gedanken nachhängen lassen. Fazit: Ein kleines und wirklich wunderschönes Buch das mich vor allem durch den Tiefgang und die japanische Kultur überzeugen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine poetisch-ruhige Auszeit aus der Hektik des Alltags!
von warmerSommerregen aus Essen am 17.05.2015

Ein junges, kinderloses Ehepaar braucht eine Auszeit von der Hektik, dem Lärm und Stress der Stadt, weswegen sie sich nach einem neuen Heim im Grünen, außerhalb von Tokio, umsehen. Und tatsächlich: Nach einer Weile des Suchens entdecken sie ein schönes und ruhiges Gartenhäuschen, welches von einem idyllischen Garten umgeben... Ein junges, kinderloses Ehepaar braucht eine Auszeit von der Hektik, dem Lärm und Stress der Stadt, weswegen sie sich nach einem neuen Heim im Grünen, außerhalb von Tokio, umsehen. Und tatsächlich: Nach einer Weile des Suchens entdecken sie ein schönes und ruhiges Gartenhäuschen, welches von einem idyllischen Garten umgeben wird und mieten es. Auch das alte Ehepaar, welches das Häuschen vermietet, ist glücklich mit den beiden, da sich diese weder Haustiere noch Kinder wünschen. Alles ist in ihrem neuen Heim harmonisch und sehr ruhig. Beinahe schon zu ruhig, denn irgendwie fehlt den beiden etwas… Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung kündigt er seinen Job, um selbstständig arbeiten zu können. Das Leben scheint an dem Paar vorbeizuziehen. Doch dann bekommen sie einen Gast im Garten: Eine kleine Katze, Chibi, kommt sie besuchen. Die Kleine ist sehr zierlich, hat weißes Fell mit runden rußschwarzen und hellbraunen Flecken, ist sehr schmal und klein und hat außergewöhnlich hübsche spitze Öhrchen. Zwar gehört die Katze dem Nachbarsjungen, doch schließt das Ehepaar Chibi schnell ins Herz. Deswegen richten sie dem Kätzchen einen Karton in ihrem Häuschen ein, damit sie einen schönen Platz zum Liegen hat, wenn sie in das Haus tappst. Jeden Tag wird Chibi ein wenig zutraulicher. Die beiden finden immer mehr Spaß daran, dieses zarte Wesen mit Makrelen zu füttern, mit ihm und dem Ball zu spielen, oder ihm einfach nur beim Herumtollen zuzusehen. Und so wird Chibi jeden Tag aufs Neue zum willkommenen Gast. Auf leisen Samtpfoten schleicht sie sich in das Leben des Paars. Doch als Chibi eines Tages fortbleibt, bemerken die beiden erst richtig, wie sehr ihnen die Katze ans Herz gewachsen ist und erkennen was für eine große Lücke sie hinterlässt. Es ist beeindruckend, wie ein kleiner Gast im Garten das eigene Leben derart auf den Kopf stellen kann und die gesamte Umgebeung aufblüht. Mit leiser und poetischer Sprache entführt Takashi Hiraide den Leser in einen wunderschönen Garten in Japan. Alles wird wunderbar detailverliebt beschrieben, sodass man sich die Pflanzen im Garten und die umherschwirrenden Libellen sehr genau vorstellen kann, aber besonders Chibi ist zum Greifen nah. Ihre Bewegungen, ihr Miauen, ihr Spielen- alles wird sehr sorgsam, aber keineswegs überladen oder gar kitschig, beschrieben. Auch das Glossar im Anhang ist sehr ansprechend, dort werden Hintergrundinformationen und Erklärungen zu japanischen Kleidungsstücken, Einrichtungsgegenständen und Ähnlichem gegeben. Ein weiteres Highlight sind auch die wunderschönen Illustrationen von Quint Buchholz! Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist wie eine kleine Meditation, wie ein Spaziergang in einem japanischen Teegarten, eine Auszeit vom Alltag! Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen, da es eine Atempause bietet und zeigt, wie bedeutsam und wunderschön die kleinen Dinge im Leben sind und wie man diese genießt. Diese Liebe zu den gewöhnlichen Kleinigkeiten sind sehr nachvollziehbar beschrieben. Man wird von Anfang an in diese positive, ruhige, leise und entspannte Welt gezogen. Und das ganze auf gerade einmal 133 Seiten- beeindruckend! Ein berührendes Buch von dem in den kleinen Dingen liegenden Glück und dessen Vergänglichkeit, welches ich absolut weiterempfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chibi - Der Gast im Garten
von oztrail am 05.04.2015

Die Gestaltung des Buches ist sehr gut gelungen. Die Zeichnungen am Cover und auch im Buch sind ganz zauberhaft und frischen das Buch auf. Die Geschichte ist sehr ruhig geschrieben, fast mystisch und doch auch traurig. Aber auch spannend ohne die Brutalität eines Krimis oder Thrillers. Man wollte es... Die Gestaltung des Buches ist sehr gut gelungen. Die Zeichnungen am Cover und auch im Buch sind ganz zauberhaft und frischen das Buch auf. Die Geschichte ist sehr ruhig geschrieben, fast mystisch und doch auch traurig. Aber auch spannend ohne die Brutalität eines Krimis oder Thrillers. Man wollte es gar nicht aus der Hand legen, sondern in einem lesen. Ein junges Paar, flieht erschöpft aus der Großstadt Tokio in ein Gartenhäuschen außerhalb der Großstadt. Eines Tages tauchte Chibi die "Kleine" auf, die von den Nachbarn adoptierte wurde, aber sehr viel Zeit im großen Garten verbrachte, indem das Gartenhäuschen stand. Obwohl das junge Paar keine Haustierte hatte, kam Chibi sehr oft zu ihnen ins Gartenhäsuschen und in den Garten, um zu spielen, sich auszuruhen. Die Geschichte ist so rührend geschrieben, wie keine Katzenfreunde zu Katzenfreunde werden. Um nicht vorzugreifen, sollte man den kurzen Roman selber lesen. Er macht auch ein bisschen nachdenklich, wenn man selbst eine Katze hat. Ich persönlich fand den Roman sehr gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Gast im Garten

Der Gast im Garten

von Takashi Hiraide

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
+
=
Das Leben verstehen

Das Leben verstehen

von Wilhelm Schmid

Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen