Der geplünderte Staat und seine Profiteure

Die größten Wirtschaftskrimis Österreichs

(2)
Wer durchschaut den Dschungel der jüngsten Wirtschaftsskandale Österreichs? Was waren die Ursachen, wer spann welche Fäden und wer verdiente daran? Nachjahrelangen Recherchen sucht Aufdeckerjournalist Ashwien Sankholkar nach Antworten und dokumentiert die brisantesten Korruptionsfälle. Jeder einzelne gleicht einem Krimi. Vom Eurofighter-Skandal bis zum Fall Buwog, von der Wiener Kindergarten- Affäre bis zum Privilegienparadies Nationalbank, von der Causa Telekom Austria bis zum Burgtheater-Skandal. Doch wie kam es zur Misswirtschaft? Was war vermeidbar? Was könnte sich wiederholen? Sankholkar liefert eine hochaktuelle Skandalchronik und skizziert seine persönlichen Lösungsansätze. Ein aufsehenerregendes Debattenbuch
Portrait
Ashwien Sankholkar, geboren 1975, ist ein österreichischer Wirtschaftsjournalist. Als Reporter für das Wochenmagazin „Format“ enthüllte er Österreichs größte Wirtschafts- und Politskandale, darunter die Affären Buwog, Meinl und Immofinanz. 2011
wurde Sankholkar für seine Aufdeckungsleistungen mit dem Alfred Worm-
Preis für investigativen Journalismus ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 19.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7017-3426-9
Verlag Residenz Verlag
Maße (L/B/H) 22,6/14,6/2,5 cm
Gewicht 468 g
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 64400215
    Zeitblende
    von Susanne Gurschler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • 64492857
    Stille Machtergreifung
    von Hans-Henning Scharsach
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 40401325
    Kliniken und Nebenwirkungen
    von Paul Brandenburg
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64483861
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47929402
    Inside Islam
    von Constantin Schreiber
    (8)
    Buch (Paperback)
    18,00
  • 62249034
    Die Hauptstadt
    von Robert Menasse
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 74646499
    Die FPÖ - Partei der Reichen
    von Michael Bonvalot
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 44429642
    Politik mit der Angst
    von Ruth Wodak
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,80
  • 64190301
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (68)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 47366439
    Die Macht der Geographie
    von Tim Marshall
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 35053903
    Winterkartoffelknödel / Franz Eberhofer Bd.1
    von Rita Falk
    (88)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 42406851
    200 Motivbögen für Papierflieger
    Buch (Merchandise)
    12,95
  • 36045786
    Papierflieger
    Buch (Merchandise)
    8,95
  • 43859513
    225 Jahre Knast
    von Florian Homm
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 40997846
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (34)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 63923441
    Bewegt euch!
    von Christian Deutsch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 46100892
    Ein deutsches Mädchen
    von Heidi Benneckenstein
    (14)
    Buch (Paperback)
    16,95
  • 73890961
    Heimat Österreich
    von Peter Pilz
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    16,00
  • 64732665
    Echt österreichisch kochen
    von Ulli Amon-Jell
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,90
  • 64495631
    100 Jahre Österreich
    von Johannes Kunz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der geplünderte Staat und seine Profiteure
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyr am 20.11.2017

Ein sachlicher, aber schonungsloser Aufdecker. Eine Pflichtlektüre! Gratulation an den Autor Ashwien Sankholkaar; bitte weiter so. Ernst Lattner

Es wird einem schlecht…
von S.A.W aus Salzburg am 11.11.2017

…wenn man die genauen Umstände der Korruptionsskandale in Österreich liest. Immerhin nennt Sankholkar die Dinge beim Namen und spricht Klartext: Korruption ist Korruption, Betrug ist Betrug, Plünderung ist Raub. Das ist erfrischend. Tatsache ist: Der österreichische Staat wird von einer korrupten Elite ausgeraubt. Was nicht nur, aber auch die... …wenn man die genauen Umstände der Korruptionsskandale in Österreich liest. Immerhin nennt Sankholkar die Dinge beim Namen und spricht Klartext: Korruption ist Korruption, Betrug ist Betrug, Plünderung ist Raub. Das ist erfrischend. Tatsache ist: Der österreichische Staat wird von einer korrupten Elite ausgeraubt. Was nicht nur, aber auch die Staatsquote von 50% erklärt, mit der dann alle Bürger bestohlen werden. Das Burgtheater ist ein Selbstbedienungsladen, in dem hemmungslos verschwendet und Bilanzfälschung betrieben wird. Auch unter der Ägide des vielgelobten Ministers Drozda, der kaufmännisch für den Burgtheaterskandal verantwortlich war und den als Minister die damaligen Mauscheleien einholten. Ein Zitat sagt wohl alles: „Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt seit 2014 am Tatort Burgtheater wegen des Verdachts der Bilanzfälschung, des Betrugs und der Untreue sowie wegen Abgabenhinterziehung.“ Jeder kleine Ladendieb säße bei so einer Aktenlage längst hinter Gitter, aber Österreichs Elite vertuscht weiterhin. 2012 übernahm der mexikanische Milliardär Carlos Slim die Mehrheit an der österreichischen Telekom. Bereits 2009 hatten Staatsanwälte das Büro von Peter Hochegger stürmen lassen und dabei entdeckt, dass die Telekom bis zu 40 Mill EUR an Hochegger Firmen überwiesen hatten, die in korrupte Kanäle weitergeleitet wurden, hauptsächlich zur Finanzierung von FPÖ, BZÖ und ÖVP. Es kam zu mehreren rechtskräftigen Verurteilungen. Legendär sind die BUWOG- und die Abfangjäger-Affären rund um Karl-Heinz Grasser. Bei Privatisierungen wechselte der verdächtig oft ganz plötzlich die Seiten, zuletzt beim Abfangjäger-Kauf. 2009 platzte die BUWOG-Bombe: Es wurde ruchbar, dass Peter Hochegger exakt 1% der Buwog-Kaufsumme als Provision kassiert hatte. Es kam zu mehreren Selbstanzeigen und Hausdurchsuchungen. Seitdem wehrt sich Karl-Heinz Grasser gegen den Verdacht, bei den Provisionen, auch der zum Linzer Finanztower, mitgeschnitten zu haben. Letztlich kam es aber doch zum Prozess der derzeit läuft. Es reicht noch nicht? Wie wäre es mit monatlichen Nationalbankpensionen von 23.000 bis 31.000 Euro, die den Nationalbank-Profit nachhaltig drücken? Oder mit der skandalösen Misswirtschaft in Kommunalkredit, Hypo-Alpe-Adria oder der Volksbanken AG, für die alle Österreicher noch viele Jahre lang Milliarden abzahlen dürfen? Oder die Landesförderungen für die Stiftung des Landeshauptmanns Erwin Pröll? Oder die vielen Werbeeinschaltungen von Werner Faymann als Minister und Kanzler? Beim Lesen des Buches gewinnt man den Eindruck, dass Österreich in den letzten 15 Jahren von einem Haufen Banditen regiert wurde, für die allerdings noch die Unschuldsvermutung gilt. Logisch, dass Sankholkar mit einem Plädoyer für mehr Transparenz und Kontrolle endet. Dem schließe ich mich mit einem weiteren Plädoyer an: Sperrt die rechtskräftig Verurteilten für viele Jahre hinter Gitter (und zwar ohne Fußfessel), damit der Preis für Korruption in Zukunft ein hoher ist siehe auch: Opelt, R: Die Kinder des Tantalus. Wien 2002


Wird oft zusammen gekauft

Der geplünderte Staat und seine Profiteure - Ashwien Sankholkar

Der geplünderte Staat und seine Profiteure

von Ashwien Sankholkar

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Richtig leben, länger leben - Heinz Ludwig

Richtig leben, länger leben

von Heinz Ludwig

Buch (gebundene Ausgabe)
21,90
+
=

für

43,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen