Thalia.de

Der gestörte Bauablauf

Praxisleitfaden zur Ermittlung von Mehrkosten und Bauzeitverlängerung

Ursachen und Auswirkungen von Bauablaufstörungen
Auf Grundlage langjähriger Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Bauabwicklung erläutert das Autorenteam die Ursachen und Auswirkungen von Bauablaufstörungen. Die Nachweisführung und Darstellung der Höhe von Mehrkosten aufgrund von Produktivitätsverlusten stehen im Zentrum der systematischen Darstellung. Mit Hilfe einer neu entwickelten Störungssensibilitätsanalyse kann jedes Bauvorhaben kategorisiert und Produktivitätsverluste aufgrund von Bauablaufstörungen plausibel dargestellt werden.

  • Anspruchsgrundlagen bei gestörtem Bauablauf

  • Anmeldungs- und Mitteilungspflichten

  • Leistungsänderungsrecht des AG im Zusammenhang mit der Bauzeit

  • Forcierung und Mehrkosten bei eigenmächtiger Forcierung

  • Dokumentation, Nachweisführung und Beweislast für Ursache und Wirkung von Störungen

  • Die Bedeutung von Kalkulationsformblättern

  • Bewertung der Folgewirkungen: Bauzeitverlängerung, Forcierung, Produktivitätsverlust

  • Praxisorientierte Aufarbeitung von Bauablaufstörungen anhand von sechs Beispielen


Portrait
Dipl.-Ing. Gerald Bauer, Leiter der Stabstelle Baubetriebswirtschaft der Swietelsky Baugesellschaft mbH, zuständig für die bauwirtschaftliche Begleitung von Bauvorhaben in den Bereichen Ausschreibung und Vergabe, Vertragsmanagement sowie Claim-Management.

MMag. Sigrid Lumetsberger, Commercial Project Manager mit den Arbeitsschwerpunkten Contract- und Claim-Management bei der Bombardier Transportation Austria GmbH im Geschäftsbereich Straßen- und Stadtbahnen.

Univ. Lektor Dipl.-Ing. Dr.-techn. Gerald Goger, Leiter des Unternehmensbereich ”Baubetrieb- und Baustellenmanagement“ der Swietelsky Baugesellschaft mbH, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Kalkulation, Vergabewesen, Verdingungswesen, Bauabwicklung, Bauabrechnung sowie für Tunnel- und Stollenbau.

DDr. Katharina Müller ist promovierte Juristin und Handelswissenschaftlerin und seit 1999 als Rechtsanwältin in Wien tätig. Als Partnerin der Kanzlei Müller Partner Rechtsanwälte hat Katharina Müller einen Beratungsschwerpunkt im Bereich Bauvertragsrecht, insbesondere Claim-Management. Müller unterstützt regelmäßig bei der Abwicklung komplexer Bauprojekte im Rahmen der Aufarbeitung und Durchsetzung von Mehrkostenforderungen, der Dokumentation von Störungen der Leistungserbringung und deren bauwirtschaftlichen Folgen sowie bei der Erstellung der Korrespondenz, insbesondere zur Wahrnehmung von Warn- und Hinweispflichten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Abstimmung bauwirtschaftlicher und rechtlicher Themen. Katharina Müller vertritt regelmäßig vor Gerichten und Schiedsgerichten sowie in Schiedsgutachterverfahren. Weiters hält sie laufend Vorträge und publiziert zu bauwerkvertraglichen Themenstellungen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Katharina Müller, Gerald Goger
Seitenzahl 360
Erscheinungsdatum 30.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7073-1952-1
Verlag Linde, Wien
Maße (L/B/H) 226/163/23 mm
Gewicht 700
Auflage 1. Auflage 2016
Buch (gebundene Ausgabe)
78,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.