Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Der Himmel über Paris

Roman

(1)

„Der Himmel über Paris“ erzählt davon, wie wir uns selbst belügen, damit wir nicht das tun, wonach wir uns am meisten sehnen – und wie wir es dann vielleicht doch tun.
Das gut eingerichtete Leben von Olivier, Professor für Kunstgeschichte an der Sorbonne in Paris, gerät ins Wanken, als sein Chef ihn bittet, sich um die Austauschstudentin Sofie zu kümmern. Die junge Niederländerin ruft bei Olivier kostbare Erinnerungen an seine große Liebe zu Mathilde wach, die er eigentlich hatte vergessen wollen. Obwohl sein Verstand ihn warnt, macht er einen Annäherungsversuch und rät der Studentin zu etwas, wozu er selbst nie den Mut gehabt hat. Sofie ringt mit einer schwierigen Wahl: nach dem Größten zu streben und daran zugrunde zu gehen – oder gar nicht erst zu beginnen, aus Angst vor dem Scheitern. Entschlossen stellt sie sich ihrer Lebensangst und fordert Olivier dazu auf, dasselbe zu tun. Das bezaubernde und kluge Debüt einer jungen niederländischen Autorin.

Rezension
"Was man mit seinem Leben anfangen kann und wo man sich selbst im Weg steht, davon erzählt sie detailliert und einfühlsam und vor allem mit gehörig überraschenden Wendungen."
Münchner Merkur, 23. Oktober 2015
Portrait

Bregje Hofstede wurde 1988 in den Niederlanden geboren. Sie studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Utrecht, Paris und Berlin. Hofstede erhielt das Förderstipendium des Hollands Maandblad für ihre Kurzerzählungen und Essays. Sie lebt und arbeitet als Kunsthistorikerin und Schriftstellerin in Brüssel. „Himmel über Paris" steht in den Niederlanden auf der Longlist der renommierten Literaturpreise Libris Literatuurprijs 2015 sowie De Gouden Boekenuil 2015.
Heike Baryga, geboren 1966, übersetzte u. a. Werke von Herman Koch, Annelies Verbeke und Margriet de Moor.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 21.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68343-5
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 213/124/25 mm
Gewicht 363
Originaltitel De hemel boven Parijs
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42546270
    Gespräche mit meiner Katze
    von Eduardo Jáuregui
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 16334238
    Der Geliebte
    von Esther Verhoef
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42462624
    Für alle Tage, die noch kommen
    von Teresa Driscoll
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 42221808
    Donnerstags bei Kanakis
    von Elisabeth de Waal
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 42351062
    Mein Leben in Häusern
    von Margaret Forster
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 15534953
    Das Haus an der Moschee
    von Kader Abdolah
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42555171
    Als die Liebe endlich war
    von Andrea Maria Schenkel
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42221786
    Marias Testament
    von Colm Tóibín
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 40926826
    Flut und Boden
    von Per Leo
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42221420
    Zwei Schwestern
    von Dorothy Baker
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42546284
    Monsieur Jean und sein Gespür für Glück
    von Thomas Montasser
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 44127746
    Villa Italia
    von John Friedmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42353665
    Der Name meines Bruders
    von Larry Tremblay
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 42555266
    Magdalena
    von Maarten 't Hart
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42672029
    Fieber am Morgen
    von Péter Gárdos
    (16)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    22,00
  • 42419298
    Menschen im August
    von Sergej Lebedew
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 42462562
    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen meines Lebens
    von Robert Glancy
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42473805
    Über den Winter
    von Rolf Lappert
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 42555049
    Das Licht der letzten Tage
    von Emily St. John Mandel
    (56)
    Buch (Paperback)
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehr intensiv und etwas verstörend“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bregje Hofstede ist eine junge, 1988 geborene, niederländische Autorin. Wenn ich ihre Internetseite auf Niederländisch richtig verstehe, schreibt sie über Kunsthistorie, wobei ich nicht erkennen kann, ob sie auch in diesem Bereich studiert hat. „Der Himmel über Paris“ ist ihr Debüt-Roman und stand in Belgien auf der Longlist der Goldenen Bregje Hofstede ist eine junge, 1988 geborene, niederländische Autorin. Wenn ich ihre Internetseite auf Niederländisch richtig verstehe, schreibt sie über Kunsthistorie, wobei ich nicht erkennen kann, ob sie auch in diesem Bereich studiert hat. „Der Himmel über Paris“ ist ihr Debüt-Roman und stand in Belgien auf der Longlist der Goldenen Büchereule – einem Preis für original-niederländischsprachige Literatur und dem Libris Literatuurprijs – dem Literaturpreis der Niederlande. Die Rechte dieses Debüt-Romans wurden gleich nach Deutschland und Dänemark verkauft.

Bregje Hofstede erzählt in ihrem Roman die Geschichte von Olivier und Sofie, genannt Fie. Olivier ist Professor für Kunstgeschichte an der Sorbonne in Paris. Er ist mit Sylvie, einer Soziologie-Professorin, liiert, aber wohnt nicht mit ihr zusammen. Seine nie verwundene Liebe ist Mathilde, die er als Anfang Zwanzigjähriger kennengelernt hat. Allerdings hat er sich in seiner jetzigen Beziehung gut eingerichtet. Doch dies ändert sich, als sein Vorgesetzter Paul ihn bittet, sich etwas um die junge niederländische Austauschstudentin Sofie zu kümmern. Sofie sieht einfach seiner verlorengegangenen Liebe zu ähnlich. Und während er an diese Liebe zurückdenkt, verliert er immer mehr den Kontakt zu Realität und vermischt die beiden Frauen, bis er selbst kaum noch auseinander halten kann, was Vergangenheit und was Gegenwart ist. Als es in Fies Leben zu einer schwierigen Situation kommt, bei der sie Hilfe und Rat benötigt, wendet sie sich vertrauensvoll an ihren Professor. Und von da an verändert sich das Leben der beiden dramatisch.

Mich hat dieses Buch nach und nach in seinen Bann gezogen. Am Anfang kam es mir ein wenig wie die Erinnerungen eines wehmütigen, alternden Mannes vor, der von seiner Jugendliebe nicht lassen kann. (Interessant am Rande: ich habe mir Olivier viel älter vorgestellt und war ganz geschockt als ich las, wie alt er während der Geschichte ist!) Doch nach und nach erfährt man mehr über diese Liebe und ihr sehr dramatisches Ende, bei der sich Olivier eine große Schuld aufgeladen hat. Und durch die junge Fie sieht er die Möglichkeit gekommen, diese Schuld vielleicht doch noch begleichen zu können. Fie hingegen ist in ihrem Leben auch nicht glücklich. Sie versucht noch sich selbst zu finden und sich von ihrer Mutter abzunabeln. Da macht sie einen gewaltigen Fehler, bei dem sie ihren Professor mit hineinzieht. Beiden ist nicht klar, was sie zusammen anrichten. Es ist ein sehr intensiver und durchaus trauriger und verstörender Roman, der von unglücklichen Menschen handelt, die ihren Weg im Leben nicht wirklich gefunden haben. Es ist aber auch ein Roman, der davon erzählt, wie leicht falsche Eindrücke entstehen können und wie schnell ein Leben zerstört werden kann. Mich hat das Ende etwas verwirrt zurückgelassen – ist es jetzt ein tragisches Ende und ein Fehler, oder ist es ein Neuanfang?

„Obwohl sein Verstand ihn warnt, macht er einen Annäherungsversuch und rät der Studentin zu etwas, wozu er selbst nie den Mut gehabt hat. Sofie ringt mit einer schwierigen Wahl: nach dem Größten zu streben und daran zugrunde zu gehen – oder gar nicht erst zu beginnen, aus Angst vor dem Scheitern. Entschlossen stellt sie sich ihrer Lebensangst und fordert Olivier dazu auf, dasselbe zu tun. Das bezaubernde und kluge Debüt einer jungen niederländischen Autorin.“ Dieser Satz aus dem Text von der Verlagsseite, hat mich persönlich etwas in die Irre geleitet. Ich hatte mir unter diesem Roman dadurch etwas ganz anderes – Mut machendes – vorgestellt. Trotzdem habe ich es nie bedauert diesen Roman gelesen zu haben. Es ist ein großartiges, auch sprachlich sehr gut geschriebenes, nachdenklich machendes Werk über das ich gerne noch mit anderen Lesern sprechen würde.


Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

Der Himmel über Paris

Der Himmel über Paris

von Bregje Hofstede

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
+
=
Die längste Nacht

Die längste Nacht

von Otto de Kat

Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen