Thalia.de

Der Hut des Präsidenten

Roman

(19)
Die große Liebe finden, ein meisterhaftes Parfüm kreieren, der Chef des eigenen Chefs werden: Wer träumt nicht davon, seinem Leben eine neue Richtung zu geben? Und sind Träume nicht reine Kopfsache?
Als der Präsident seinen Hut in einer Brasserie vergisst, setzt sein Tischnachbar ihn auf - und schlagartig ändert sich dessen Leben. Doch der Hut wandert weiter von Kopf zu Kopf, um seine ganz besondere Wirkung zu entfalten. Ein Roman voller Charme und Überraschungen, über große Ziele und glückliche Wendungen - und was man dafür drauf haben muss.
Rezension
Marion Hirsch, Literatur-Expertin Thalia:
Schon Antoine Laurains Roman "Liebe mit zwei Unbekannten" war ein Bestseller. Nun legt der Franzose seinen neuen Roman vor: "Der Hut des Präsidenten". Er erzählt uns eine zauberhafte Geschichte über Mitterrands vergessenen Hut und die jeweiligen Finder; denn der Hut scheint es darauf anzulegen, liegengelassen zu werden, um neue Träger beglücken zu können. Dem ersten Finder, Daniel, verleiht der Hut Mut, der zweiten Finderin die Kraft, etwas abzuschließen, das ihr nicht mehr gut getan hat ... und der Hut sorgt sogar dafür, dass der konservative Bernard Lavallière sich plötzlich bei einer Abendeinladung in den sogenannten besseren Kreisen für Mitterrand einsetzt. Dort, in diesen "konservativen, insgeheim rechtsextrem angehauchten" Kreisen ist es üblich, den Namen des (damaligen) linken Präsidenten zu "Mittrand" zu verhunzen, absichtlich. Ein "Spaß" und ein Erkennungszeichen untereinander. Doch Bernard bittet plötzlich bei diesem Essen darum, den Namen doch korrekt auszusprechen - eine unglaubliche Frechheit, fast schon ein Eklat. Und genau so geht es weiter. Bernard kauft von nun an die Zeitung "Libération", interessiert sich für moderne Kunst, gewinnt neue Freunde und seine Frau weiß gar nicht, was sie von all dem halten soll. Herrlich das zu lesen: Leicht, ungemein feinsinnig und witzig erzählt.
Portrait
Antoine Laurain arbeitete als Drehbuchautor und Antiquitätenhändler in Paris. Er ist in Frankreich ein gefeierter Bestsellerautor. Mit Liebe mit zwei Unbekannten (Atlantik Verlag, 2015) gelang ihm der internationale Durchbruch. Zuletzt erschien sein Roman Der Hut des Präsidenten (Atlantik Verlag, 2016), mit dem er an seinen großen Erfolg anknüpfte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-65022-8
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 219/139/25 mm
Gewicht 373
Originaltitel Le chapeau de Mitterrand
Verkaufsrang 9.253
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230341
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (61)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (40)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 46097988
    Das Bild aus meinem Traum
    von Antoine Laurain
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 41007786
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 44232073
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (90)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 44252677
    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    von Katie Marsh
    (40)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44260743
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 28893331
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (101)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253303
    Der Wahnsinn, den man Liebe nennt
    von Clara Römer
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 42516437
    Zu Lebzeiten veröffentlichte Erzählungen
    von Christine Lavant
    Buch (gebundene Ausgabe)
    38,80
  • 42462684
    Schlaf der Vernunft
    von Tanja Kinkel
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44284638
    Hotel Honolulu
    von Paul Theroux
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 44252568
    Black Rabbit Hall - Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert.
    von Eve Chase
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41025323
    Eine Nacht, Markowitz
    von Ayelet Gundar-Goshen
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 35058607
    Mein Jahr in der Provence
    von Peter Mayle
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44322288
    Kommt ein Pferd in die Bar
    von David Grossman
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 45207988
    Winnetou I-III (3 Bände)
    von Karl May
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 33748711
    Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
    von Joachim Meyerhoff
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein schöner kleiner Ausflug ins Paris der 80er Jahre...“

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

So wie Mitterrands Hut seine Finder glücklich macht, machen Antoine Laurains Bücher seine Leser(innen) glücklich. Humorvoll, klug und charmant geschrieben. So wie Mitterrands Hut seine Finder glücklich macht, machen Antoine Laurains Bücher seine Leser(innen) glücklich. Humorvoll, klug und charmant geschrieben.

„„WohlbeHütet““

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

„Die wichtigen Ereignisse unseres Lebens sind immer die Folge einer Verkettung winziger Details.“

Dieser Gedanke prägt diesen wunderbaren Roman, der wie ein modernes, charmantes Märchen zauberhafte Lese-Momente verspricht.
Dass „Kleider Leute machen“ wissen wir spätestens seit 1874 mit Erscheinen der Novelle von Gottfried Keller.
„Die wichtigen Ereignisse unseres Lebens sind immer die Folge einer Verkettung winziger Details.“

Dieser Gedanke prägt diesen wunderbaren Roman, der wie ein modernes, charmantes Märchen zauberhafte Lese-Momente verspricht.
Dass „Kleider Leute machen“ wissen wir spätestens seit 1874 mit Erscheinen der Novelle von Gottfried Keller.
Dass Hüte aber Leben verändern können, wissen wir jetzt mit Antoine Laurain.
Der französische Staatspräsident François Mitterand vergisst in einer Brasserie seinen schwarzen Filzhut. Aus einer Laune heraus nimmt Daniel Mercier ihn nach einigem Zögern an sich und fortan verändert sich sein Leben. Nun beginnt die zauberhafte Odyssee des Hutes des Präsidenten. Er wechselt von Kopf zu Kopf und verleiht dem jeweiligen Träger Mut Neues zu wagen und sich auf sich selbst zu besinnen. Dieser Hut steckt voller charmanter Überraschungen und glücklicher Wendungen.
Fünf einzelne „Hut-Geschichten“ gehen fließend ineinander über, sind unterhaltsam und amüsant. Die unterschiedlichen Charaktere sind liebevoll, sympathisch beschrieben und wachsen dem Leser schnell ans Herz.
Fränzösischer Charme trifft auf eine wunderbare Geschichte!

Da möchte man gleich zum nächsten Modisten in den Hutsalon laufen, um sich einen neuen Hut zu kaufen. Vive le chapeau!

„Wunderbar französisch!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Wunderbar französisch und verführerisch geschrieben ist dieser einfach weg zu lesende Roman. Eine nette Idee ist es, dass ein Hut besondere Kräfte und Fähigkeiten an seine Träger vermittelt! C´est magnifique!!! Wunderbar französisch und verführerisch geschrieben ist dieser einfach weg zu lesende Roman. Eine nette Idee ist es, dass ein Hut besondere Kräfte und Fähigkeiten an seine Träger vermittelt! C´est magnifique!!!

Marina Büns, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein herzerwärmendes Buch über einen ganz besonderen Hut und die Frage, was man im Leben wirklich braucht um glücklich zu sein. Einfach schön! Ein herzerwärmendes Buch über einen ganz besonderen Hut und die Frage, was man im Leben wirklich braucht um glücklich zu sein. Einfach schön!

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Absolut wundervoll, wie der Hut Francois Mitterands das Leben vierer Menschen zum Positiven verändert! Menschen, die in ihrem Leben feststecken, zeigen plötzlich Rückgrat - toll!!! Absolut wundervoll, wie der Hut Francois Mitterands das Leben vierer Menschen zum Positiven verändert! Menschen, die in ihrem Leben feststecken, zeigen plötzlich Rückgrat - toll!!!

„Ein charmanter französischer Roman! “

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Daniel Mercier kann sein Glück kaum fassen, als der Präsident Francois Mitterand in der Pariser Brasserie an den Tisch neben ihn setzt. Gespannt verfolgt er im Laufe des Abends seine Tischnachbarn, seine heißgeliebte & sündhaft teure Meeresfrüchteplatte Royal ist fast vergessen. Das Glück ist perfekt, als Mitterand seinen Hut vergisst. Daniel Mercier kann sein Glück kaum fassen, als der Präsident Francois Mitterand in der Pariser Brasserie an den Tisch neben ihn setzt. Gespannt verfolgt er im Laufe des Abends seine Tischnachbarn, seine heißgeliebte & sündhaft teure Meeresfrüchteplatte Royal ist fast vergessen. Das Glück ist perfekt, als Mitterand seinen Hut vergisst. Der Hut verleiht seinem Besitzer einen neuen Ansporn, der sein Leben beflügelt. Nur allzu schade, als er ihn im Zug vergisst und der Hut einen neuen Besitzer findet und dessen Leben verändert..
Diese sympathische Geschichte zaubert ein Lächeln auf das Gesicht und bereitet seinem Leser ein wohliges Gefühl. Man verfolgt zufrieden mich sich und der Welt den Lauf des schwarzen Filzhutes.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 21244068
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (101)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 44232073
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (90)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 46097988
    Das Bild aus meinem Traum
    von Antoine Laurain
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47870574
    Ab morgen wird alles anders
    von Anna Gavalda
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 33791423
    Das Glücksbüro
    von Andreas Izquierdo
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32363833
    Paris ist immer eine gute Idee
    von Nicolas Barreau
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 41007786
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 45300172
    Die Schachspielerin
    von Bertina Henrichs
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 32128426
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,99
  • 44283811
    Als Hemingway mich liebte
    von Naomi Wood
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44321952
    This is not a love song
    von Jean-Philippe Blondel
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
14
5
0
0
0

Ein Hut, der Leben verändert
von Jennifer aus Stadtroda am 06.03.2016

INHALT Der französische Staatspräsident François Mitterrand lässt nach einem Abendessen in einer Pariser Brasserie seinen schwarzen Filzhut im Lokal liegen. Dies bleibt dem unscheinbaren Buchhalter Daniel Mercier nicht verborgen und er nimmt den Hut kurzerhand mit nach Hause. Doch auch er lässt ihn eines Tages liegen. Infolge geht der Präsidentenhut... INHALT Der französische Staatspräsident François Mitterrand lässt nach einem Abendessen in einer Pariser Brasserie seinen schwarzen Filzhut im Lokal liegen. Dies bleibt dem unscheinbaren Buchhalter Daniel Mercier nicht verborgen und er nimmt den Hut kurzerhand mit nach Hause. Doch auch er lässt ihn eines Tages liegen. Infolge geht der Präsidentenhut durch verschiedene Hände und bringt seinen neuen Besitzern immerfort Glück und neue Impulse. MEINUNG Ich hatte das außerordentliche Vergnügen nach Laurains erstem Buch "Liebe mit zwei Unbekannten" nun auch sein zweites, „Der Hut des Präsidenten“, lesen zu dürfen. Und einmal mehr konnte mich der französische Romancier mit seinem Werk verzaubern. Antoine Laurain ist ein leichtfüßiger und charmanter Erzähler. Sein unverstellter Blick für die kleinen Dinge und Alltagsbegebenheiten imponiert. Bis zum Ende des Romans bleibt man als Leser von Laurains pointierter Sprache und dessen unaufgeregtem Plot gefesselt. Mitterrands Hut ist Dreh- und Angelpunkt der Handlung. Für seine wechselnden Besitzer wird er zum Glücksbringer und lebensverändernden Kleidungsstück. Ob Buchhalter, unglückliche Geliebte oder depressiver Parfümeur, der Hut bringt ihnen Lebensmut und Entscheidungswillen zurück. Unweigerlich fühlt sich der Leser an das Sprichwort „Jeder ist seines Glückes Schmied“ erinnert. Diese positive Grundaussage hat mich sofort angesprochen. Denn jeden Tag kann man sich weiterentwickeln oder selbstbestimmt Veränderungen herbeiführen, man muss nur an sich und seinen Traum glauben… Darüber hinaus vermittelt Laurains Geschichte einen guten Einblick in die französische Lebenswelt der 80er Jahre. Liebhaber des französischen Lebensgefühls bzw. Flairs werden auf ihre Kosten kommen. Lieblingszitat (S. 120f.): „Unser Leben gleicht einem Baum, der einen Wald von parallelen Leben verbirgt, in denen wir weder ganz der Gleiche noch ein vollkommen Anderer sind.“ FAZIT Ein charmanter Roman, der keine große Bühne benötigt, um nachzuwirken und zu verzaubern. Ich bin ein großer Fan von Laurains Erzählweise und kann seine Werke nur jedem ans Herz legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich glaube an die Kraft des Geistes....
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 10.02.2016

Eine Rezension zu einem Buch zu schreiben, vom dem man restlos begeistert ist, ist nicht einfach. Man gerät in die Gefahr ein Superlativ nach dem anderen zu benutzen und genau das möchte ich tun. Es ist ein wunderbares, beglückendes Buch, das keinen Leser ungerührt zurücklässt. In jedem Abschnitt, in jedem... Eine Rezension zu einem Buch zu schreiben, vom dem man restlos begeistert ist, ist nicht einfach. Man gerät in die Gefahr ein Superlativ nach dem anderen zu benutzen und genau das möchte ich tun. Es ist ein wunderbares, beglückendes Buch, das keinen Leser ungerührt zurücklässt. In jedem Abschnitt, in jedem Kapitel steckt soviel Lebensweisheit und Philosophie, dass man es im Anschluss gleich ein zweites Mal, und dieses Mal noch langsamer und genussvoller lesen sollte. Der Hut, ein klassisches, eher unscheinbares Kleidungsstück, das sein Besitzer, der französische Staatspräsident F. Mitterand in einer Brasserie vergisst, beginnt zu wandern. Er wird mitgenommen, gefunden, ausgesetzt, verwechselt und gestohlen. Aber keiner seiner zeitweiligen Träger wird den Hut tragen können, ohne sich zu wandeln. In allen Fällen ist dieses schwarze Stückchen Wollfilz ein Auslöser für eine neue Weltsicht. Das ist für manchen der Besitzer befreiend, manchmal auch beängstigend, aber man hat keine Wahl, es ist der Hut, der die Wahl trifft. Es ist das Paris der 80iger, in das der Autor entführt. Die Bürger erregen sich über modern-markante Bauwerke, die unter Mitterands Regierungszeit entstehen: die berühmte Pyramide vor dem Louvre, die Grande Arche und die Bibliothèque nationale, mit denen sich F.M. ein Denkmal schuf. Heute kann man sich Paris ohne diese Bauten nicht mehr vorstellen und wahrscheinlich weiß niemand mehr, warum sich das Großbürgertum so dagegen ereiferte. Daniel, Fanny, Pierre und Bernard sind die "Hutträger", deren Leben so nachhaltig verändert wird, aber liegt es nur an diesem magischen Kleidungsstück? "Ich glaube an die Kraft des Geistes und werde euch nicht verlassen." Das sind die letzten Worte F. Mitterands und gleichzeitig die letzten Worte des Buches. Ein schöner, passender Schlusssatz. Antoine Laurain hat ein schmales, fast schon altmodisch komponiertes Buch geschrieben, dass keinen Leser unberührt lässt. In seinen Kapiteln ist so viel Alltagsweisheit und Lebensklugheit zu lesen, dass jeder, der das Buch aus der Hand legt, bereichert wurde. Die Sprache ist charmant und voll Esprit, dabei von einer augenzwinkernden Heiterkeit, dass fast jeder Satz zum Bonmot taugt. Wer dieses Buch nicht gelesen hat, der hat etwas versäumt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Hut geht auf Reisen
von Gisela Simak aus Landshut am 09.02.2016

Meine Meinung Das Cover verspricht eine Geschichte mit Pariser Charme. Das Versprechen wird gehalten! Der Hut des Präsidenten, der auf Wanderschaft geht, spielt in den 80igern. Daniel Mercier hat keine Lust sein Abendessen alleine zu genießen. Er lässt sich in einer angesagten Brasserie in Paris verwöhnen. Nicht nur die Fischplatte... Meine Meinung Das Cover verspricht eine Geschichte mit Pariser Charme. Das Versprechen wird gehalten! Der Hut des Präsidenten, der auf Wanderschaft geht, spielt in den 80igern. Daniel Mercier hat keine Lust sein Abendessen alleine zu genießen. Er lässt sich in einer angesagten Brasserie in Paris verwöhnen. Nicht nur die Fischplatte ist etwas Besonderes. Ein Dessert der besonderen Art sind drei Männer, die sich zu ihm an den Tisch setzen. Darunter kein Geringerer als der französische Präsident Francois Mitterand!!! Daniel kann den Blick kaum von ihm abwenden. Er mit dem Präsidenten an einem Tisch! UNFASSBAR! Der Präsident und seine Begleiter verlassen zuerst die Brasserie. Zurück bleibt Mitterands Hut. Ein schwarzer Filzhut, den Daniel unmöglich alleine zurücklassen möchte. Mit dem Hut auf dem Kopf verlässt er das Lokal. Diese Geschichte ist so originell und charmant, dass es einem unmöglich ist das Buch auf die Seite zu legen. Dieser Hut besitzt eine Magie, die Daniels Leben von Grund auf zum Positiven ändert. Ich brauche nicht zu erwähnen, wie unglücklich Daniel ist, als er seinen Hut in einem Zug liegen lässt. Der magische Hut bleibt jedoch nicht lange alleine. Eine hübsche Frau verlässt mit ihm den Zug. Fazit Ein Hut geht auf Reisen und ich habe ihn sehr gerne begleitet. Ich kann mir vorstellen, dass sowas wirklich passieren könnte. Menschen finden einen Hut und ein besseres Leben dazu. Oft dachte ich mir, ob das Gefühl mit dem Hut auf den Kopf dazu beigetragen hat, dass sich die Träger mehr zugetraut haben. Jeder wusste nicht, dass es sich um den Hut des Presidenten handelt. Entscheidungen wurden getroffen, die das Leben des jeweiligen Hutbesitzers von Grund auf änderten. Die Zufälle wie jeder Einzelne an den Hut kam sind einfach nur köstlich. Der Hut durfte sogar eine Reise nach Venedig machen. Wir werden in dieser Geschichte an einige Ereignisse aus den 80igern erinnert. Beim Lesen hat man das Gefühl, sich mitten in Frankreich zu befinden. Ich war jedesmal neugierig was dem "HUT" beim nächsten Besitzer einfällt. Wie er das Leben des Menschen verändert. Interessant fand ich auch eine neue Duftkomposition die durch "HUT" entstanden ist. Ich wollte auch unbedingt wissen, ob Mitterand seinen Hut irgendwann mal wieder zurückbekommt. Eine Empfehlung an alle die eine Reise nach Frankreich machen möchten, wissen möchten wie der Hut Leben verändert, noch an Wunder glauben können und die feine Pariser Gesellschaft kennenlernen möchten. Ich habe gelesen, dass die Geschichte ins Kino kommt. Ich bin dabei! Danke Antonie Laurain. Ich ziehe den Hut vor Ihnen! 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Hut des Präsidenten

Der Hut des Präsidenten

von Antoine Laurain

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=
Als Hemingway mich liebte

Als Hemingway mich liebte

von Naomi Wood

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

40,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen