Bestellen Sie bis zum 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Der Jasmingarten

Roman

(3)
Sizilien Anfang des 20. Jahrhunderts: Die bildschöne Maria wächst als Tochter des Anwalts Ignazio Marra in wohlbehüteten Verhältnissen auf. Ihre Eltern sind außergewöhnlich liberal und erziehen Maria zu einer eigenständigen Persönlichkeit. Doch als der reiche, deutlich ältere Bergwerksbesitzer Pietro Sala um Marias Hand anhält, sagt das lebenslustige Mädchen ja – aus einer Mischung aus Neugier und Vernunft heraus. Ihr Herz gehört jedoch Giosué, der als Ziehsohn in ihrer Familie aufwuchs. Zunächst versucht Maria, Pietro eine gute Ehefrau zu sein. Als der Lebemann aber immer mehr seiner Spielsucht anheimfällt, sucht Maria die Nähe von Giosué. Der Beginn einer jahrelangen heimlichen Liebe, die auch vor dem Hintergrund der bewegten Zeit immer gefährlicher wird.




Portrait
Simonetta Hornby wurde 1945 in Palermo geboren und lebt seit über dreißig Jahren als Anwältin in London. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Italiens. Ihr erster Roman, »Die Mandelpflückerin«, erschien 2003 auf Deutsch. Mit »Der Jasmingarten« ist ihr wieder ein ganz großer Bestseller gelungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 04.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-31466-9
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 221/144/40 mm
Gewicht 657
Originaltitel Caffè amaro
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 35.427
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62292504
    Die Blütentöchter
    von Joël Tan
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 55430602
    Die Farbe von Milch
    von Nell Leyshon
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 62033797
    Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47937597
    Legenden des Krieges: Der ehrlose König
    von David Gilman
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 63762855
    Meeresroman
    von Petri Tamminen
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 44253150
    Als unsere Herzen fliegen lernten
    von Iona Grey
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 61653704
    Die Stadt der verbotenen Träume
    von Emmi Itäranta
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 47092949
    Das Vermächtnis der Königin
    von Elizabeth Chadwick
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 64514741
    Nummer 11
    von Jonathan Coe
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 62292588
    Die Seefahrerin
    von Catherine Poulain
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 63305570
    Das Geräusch der Dinge, die beginnen
    von Evita Greco
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 37928394
    Der erste Kaffee am Morgen
    von Diego Galdino
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 62295137
    Die Oleanderschwestern
    von Cristina Caboni
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 63890517
    So klingt dein Herz
    von Cecelia Ahern
    (49)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 65152792
    Die Stadt des Zaren
    von Martina Sahler
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 64481405
    Die Schlange von Essex
    von Sarah Perry
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 64483627
    Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Joachim Meyerhoff
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45230346
    Marco Polo: Bis ans Ende der Welt
    von Oliver Plaschka
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 4579474
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,00
  • 65152785
    Das Leben ist kein Punschkonzert
    von Heike Wanner
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Xandia Kurz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Die Autorin hat sich hier wohl etwas zu sehr in ihrer Recherche verloren, denn Beschreibungen der politischen und gesellschaftlichen Strukturen stören die Handlung leider massiv. Die Autorin hat sich hier wohl etwas zu sehr in ihrer Recherche verloren, denn Beschreibungen der politischen und gesellschaftlichen Strukturen stören die Handlung leider massiv.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
1
0

Bin leider enttäuscht
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 11.09.2017

Inhaltsangabe: Maria hat ein sehr gutes Verhältnis zu ihren Eltern, die sie sehr modern erzogen haben. Daher zwingen sie sie auch in keiner Weise, als Pietro um ihre Hand anhält, ihn zu heiraten. Im Gegenteil, sie sind eher dagegen, da sie seinen Ruf als Frauenheld und Spieler kennen. Doch da es... Inhaltsangabe: Maria hat ein sehr gutes Verhältnis zu ihren Eltern, die sie sehr modern erzogen haben. Daher zwingen sie sie auch in keiner Weise, als Pietro um ihre Hand anhält, ihn zu heiraten. Im Gegenteil, sie sind eher dagegen, da sie seinen Ruf als Frauenheld und Spieler kennen. Doch da es ihrer Familie finanziell nicht so gut geht und sie ihren Brüdern weiterhin das Studium ermöglichen will, willigt sie in die Heirat ein, obwohl sie eigentlich Giosuè liebt. Zunächst führen sie auch eine gute Ehe, doch dann nimmt Pietros Spielsucht überhand und sie trifft wieder auf Giosuè..... Meine Meinung: Anhand des tollen Covers, des Klappentextes und des schönen Titels habe ich mir unter dieser Geschichte ganz was anderes vorgestellt. Natürlich habe ich mit einer gewissen Dramatik gerechnet, es geht ja um Spielsucht und Ehebruch, doch was mich erwartet hat, war eher ein ganz sachlich und nüchterner Bericht über das Leben der beiden. Sobald es zu den Situationen etwas geschichtliches oder politisches zu erzählen gab, hat dies die Autorin ausführlichst geschildert und ich hatte den Eindruck, ein Geschichtsbuch aber keinen Roman zu lesen. Daher blieben mir die Figuren leider fremd und ich fand keinen Zugang zu ihnen. Dabei hat die Geschichte sehr schön begonnen, wie Pietro um Maria wirbt und sie nach anfänglichem zögern zustimmt. Doch sobald es offiziell wurde, dass sie heiraten, wurden sämtliche Verwandte besucht. Und hier beginnt eben dieser nüchterne Erzählstil. Auch bei Pietros Spielsucht hätte ich mir gewünscht, dass Maria mal auf den Tisch haut. Nein, weil es ja nur so nebenbei erwähnt wird. Eines Tages bekommt Maria einen Anruf von ihrem Schwiegervater, mit dem sie sich sehr gut versteht, der ihr mitteilt, dass er Pietros Spielschulden nicht mehr begleicht und er Maria sein Erbe überschreibt, damit es vor den Kindern geschützt ist. Das ist eigentlich alles, was zu diesem Thema erwähnt wird. Maria nimmt alles hin und ab diesem Zeitpunkt verkauft sie ihren Schmuck und kommt für Pietros Schulden auf. Jede Frau würde doch mal ausflippen, wenn der Mann Haus und Hof verspielt. Aber hier wird eben nur sachlich darüber berichtet und ich habe oftmals wörtliche Reden vermisst. Die ganze politische Situation damals, der Krieg, die Judenverfolgung, sind alles sehr nahe gehende Themen, die mich aber in diesem Fall leider nicht berühren konnten. Einzig die Kinder, die unter Tags in der Schwefelmine arbeiten müssen, konnten mein Herz erreichen. Und die beiden bösartigen Schwestern von Pietro, die möchte man wirklich schütteln. Eigentlich würde ich der Geschichte zwei Sterne geben, doch einen dritten vergebe ich für das wunderschöne Cover, welches ich stundenlang anschauen könnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Hauptaugenmerk liegt leider zu sehr auf geschichtliche und politsche Ereignisse, als auf Handlung
von Buchwurm am 25.09.2017

„Der Jasmingarten“ ist ein Roman aus der Feder der italienischen Schriftstellerin Simonetta Angello Hornby. Um was geht es? Wir befinden uns in Sizilien Anfang des 20. Jahrhunderts. Die junge Maria wird von ihren Eltern zu einer selbstbewussten, eigenständigen Persönlichkeit erzogen. Da ihre Familie aber nicht reich ist und um ihren Brüdern... „Der Jasmingarten“ ist ein Roman aus der Feder der italienischen Schriftstellerin Simonetta Angello Hornby. Um was geht es? Wir befinden uns in Sizilien Anfang des 20. Jahrhunderts. Die junge Maria wird von ihren Eltern zu einer selbstbewussten, eigenständigen Persönlichkeit erzogen. Da ihre Familie aber nicht reich ist und um ihren Brüdern das Studium zu ermöglichen willigt sie in eine Heirat mit dem bedeutend älteren, aber reichen Bergwerksbesitzer Pietro Sala ein. Dieser ist nicht nur ein Lebemann und verschwenderisch, sondern auch noch der Spielsucht verfallen. Zunächst versucht Maria ihm eine gute Ehefrau zu sein, zumal sie auch Gefühle für Pietro hegt und er ihr nicht gleichgültig ist. Dieser jedoch verfällt immer mehr in seine Spielsucht, so dass er sogar von seinen Eltern enterbt wird. Maria sucht nun immer mehr die Nähe von Giosne, der vor vielen Jahren in ihre Familie als Ziehsohn kam. Der Beginn einer heimlichen Liebe, in einer gefährlichen und bewegten Zeit beginnt. Meinung: Das Cover und auch die Aufmachung des Romans in Hardcoverausführung wirken sehr edel und machen schon etwas her. Mich hat das Cover sehr angesprochen und ich hatte mich auf das Lesen dieser Lektüre gefreut. Die Autorin erzählt jedoch eine Geschichte, deren Faden ich sehr schnell verloren habe, die eigengliche Handlung wurde immer wieder durch ausführlich beschriebene geschichtliche und politische Ereignisse unterbrochen. Beim Lesen hatte ich zuweilen das Gefühl als würde ich zwei Bücher gleichzeitig lesen. Bekanntlich ist manchmal weniger mehr und die Autorin hätte einen interessanten und unterhaltsamen Roman zu Stande gebraucht, wenn sie ihr Hauptaugenmerk auf die Haupthandlung gelegt hätte. So ist der durch Klapptext und Titel doch so vielversprechende Roman schnell zur Enttäuschung aber auch zur Herausforderung an mein Durchhaltevermögen geworden. Letzteres wurde bis zu seiner Grenze ausgeschöpft. Durch den Schreibstil und den Aufbau der Handlung wurde ich mit den Protagonisten leichter auch nicht warm. Sie blieben mir die ganze Zeit über recht „farblos“ und fern. Fazit: der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der Jasmingarten - Simonetta Agnello Hornby

Der Jasmingarten

von Simonetta Agnello Hornby

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=
Dann schlaf auch du - Leïla Slimani

Dann schlaf auch du

von Leïla Slimani

(125)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

40,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen