Der Kaffeedieb

Gekürzte Lesung

(45)
Wir schreiben das Jahr 1683. Ob Philosophen in London oder Dichter in Paris: Sie lieben es alle. Das neue Mode-Getränk in Europa heißt Kaffee. Er ist immens begehrt – und teuer, denn die Osmanen haben das Monopol darauf und wachen streng darüber. Wer es wagt, ihn außer Landes zu schmuggeln, wird mit dem Tod bestraft. Aber ein junger Engländer hat einen waghalsigen Plan: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her …
Portrait
Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und ist heute Ressortleiter bei Spiegel Online. Der begeisterte Hobbykoch und Foodie verliebte sich während eines mehrmonatigen Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Hans J. Stockerl
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956390791
Genre Belletristik
Verlag Audio media GmbH
Auflage 1
Spieldauer 675 Minuten
Verkaufsrang 224
Hörbuch (MP3-CD)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Gabe des Himmels
    von Daniel Wolf
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    Hörbuch (CD)
    9,99
    bisher 14,99
  • Fulvio: Junge, der Träume schenkte/6CDs
    von Luca Di Fulvio
    (141)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Historische Reisen. Berichte und Tagebücher berühmter Entdecker
    Hörbuch (CD)
    18,99
    bisher 26,99
  • Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (41)
    Hörbuch (CD)
    13,99
    bisher 18,99
  • Marlene
    von Hanni Münzer
    (21)
    Hörbuch (MP3-CD)
    11,99
    bisher 13,99
  • Der Würger von der Cater Street
    von Anne Perry
    Hörbuch (MP3-CD)
    13,99
  • Provenzalische Intrige
    von Sophie Bonnet
    Hörbuch (MP3-CD)
    11,99
    bisher 13,99
  • Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (57)
    Hörbuch (CD)
    10,48
    bisher 15,99
  • Letzte Ernte
    von Tom Hillenbrand
    Hörbuch (CD)
    11,99
    bisher 14,99
  • Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (43)
    Hörbuch (CD)
    16,99
    bisher 18,99
  • Unter fernen Himmeln
    von Sarah Lark
    Hörbuch (CD)
    12,07
    bisher 18,99
  • Die Tote im Klosterbrunnen
    von Peter Tremayne
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
    bisher 12,99
  • Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (118)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Stachniak, E: Winterpalast/6 CDs
    von Eva Stachniak
    (25)
    Hörbuch (CD)
    8,98
    bisher 12,99
  • Die Liebe der Wanderapothekerin / Die Wanderapothekerin Bd.2
    von Iny Lorentz
    Hörbuch (CD)
    9,99
    bisher 11,99
  • Feuertochter
    von Iny Lorentz
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • 1813 - Kriegsfeuer / Henriette Bd.1
    von Sabine Ebert
    (23)
    Hörbuch (MP3-CD)
    18,99
  • Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,48
    bisher 22,99
  • Der ehrlose König (Legenden des Krieges II)
    von David Gilman
    Hörbuch (MP3-CD)
    17,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Kaffeedieb

Der Kaffeedieb

von Tom Hillenbrand
(45)
Hörbuch (MP3-CD)
16,99
+
=
Ein Gebet für die Verdammten

Ein Gebet für die Verdammten

von Peter Tremayne
Hörbuch (MP3-CD)
9,99
bisher 12,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Wir schreiben das Ende des 17. Jahrhunderts und der Kaffeerausch bricht aus. Ein sagenhaftes Buch und Tom Hillenbrand versteht sich auf detailgetreue Beschreibungen! Wir schreiben das Ende des 17. Jahrhunderts und der Kaffeerausch bricht aus. Ein sagenhaftes Buch und Tom Hillenbrand versteht sich auf detailgetreue Beschreibungen!

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein historischer Roman, der Fiktion und Wirklichkeit miteinander verknüpft. Spannend, mitreißend und unglaublich informativ! Ein lesenswertes Buch! Ein historischer Roman, der Fiktion und Wirklichkeit miteinander verknüpft. Spannend, mitreißend und unglaublich informativ! Ein lesenswertes Buch!

M. Immisch, Thalia-Buchhandlung Halle

Im Stil von "Ocean's Eleven" aber historisch im 17. Jh spielend.
Ein einziger Tauchgang von der ersten bis zur letzten Seite
- bildgewaltig, geschichtstreu und voller Witz & Tempo!
Im Stil von "Ocean's Eleven" aber historisch im 17. Jh spielend.
Ein einziger Tauchgang von der ersten bis zur letzten Seite
- bildgewaltig, geschichtstreu und voller Witz & Tempo!

„Nach Mokka geht die Reise“

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Wie kam der Kaffee nach Europa? Durch ein Gaunerstück ersten Ranges. Der "Kaffeedieb" ist ein vergnüglicher historischer Roman der einen durch Europa und das Osmanische Reich führt. Lesenswert! Wie kam der Kaffee nach Europa? Durch ein Gaunerstück ersten Ranges. Der "Kaffeedieb" ist ein vergnüglicher historischer Roman der einen durch Europa und das Osmanische Reich führt. Lesenswert!

Martin Russer, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Tauchen Sie mit diesem spannenden und abenteuerlichen Wirtschaftskrimi ein in eine magische Welt orientalischer Metropolen und europäischer Kaffeehäuser des 17. Jahrhunderts! Tauchen Sie mit diesem spannenden und abenteuerlichen Wirtschaftskrimi ein in eine magische Welt orientalischer Metropolen und europäischer Kaffeehäuser des 17. Jahrhunderts!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein bildgewaltiger Abenteuerroman über die wachsende Bedeutung von Kaffee in der Geschichte. Der Kaffeedieb begeistert durch schwungvolles Erzähltempo und historische Genauigkeit. Ein bildgewaltiger Abenteuerroman über die wachsende Bedeutung von Kaffee in der Geschichte. Der Kaffeedieb begeistert durch schwungvolles Erzähltempo und historische Genauigkeit.

„Ein liebevoll gestaltetes Buch für Leser bildgewaltiger Abenteuerromane!“

Jana Schäfer, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Mit dem Kaffeedieb spannt Hillenbrand eine große Geschichte von Okzident bis Orient und wieder zurück auf. Inmitten des Geschehens steckt der unglückselige Betrüger Obediah. Ihn muss man einfach gern haben, auch wenn er ein ausgemachter Tauegnichts ist. Oder zu sein scheint. Denn auf der gefährlichen, ja lebensgefährlichen Mission, auf die er zur Tilgung seiner Schulden geschickt wird, muss er alles aus sich herausholen und dabei seinen Begleitern vertrauen, die aus aller Herren Länder stammen und teilweise ganz eigene Interessen verfolgen...

Eine Warnung: nach Lektüre dieses Buches werden Sie Ihre morgendliche Tasse Kaffee mit ganz anderen Augen sehen! Und daran denken, wie viel Abenteuer in diesem für uns so alltäglichen Getränk steckt...
Mit dem Kaffeedieb spannt Hillenbrand eine große Geschichte von Okzident bis Orient und wieder zurück auf. Inmitten des Geschehens steckt der unglückselige Betrüger Obediah. Ihn muss man einfach gern haben, auch wenn er ein ausgemachter Tauegnichts ist. Oder zu sein scheint. Denn auf der gefährlichen, ja lebensgefährlichen Mission, auf die er zur Tilgung seiner Schulden geschickt wird, muss er alles aus sich herausholen und dabei seinen Begleitern vertrauen, die aus aller Herren Länder stammen und teilweise ganz eigene Interessen verfolgen...

Eine Warnung: nach Lektüre dieses Buches werden Sie Ihre morgendliche Tasse Kaffee mit ganz anderen Augen sehen! Und daran denken, wie viel Abenteuer in diesem für uns so alltäglichen Getränk steckt...

„Eine spannende Reise gegen Ende des 17. Jahrhunderts“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Gegen Ende des siebzehnten Jahrhunderts schwappt der Kaffee nach Europa und jeder der etwas auf sich hält, verbringt von nun an seine Zeit in Kaffeehäusern. Der Nachteil an diesem Getränk ist jedoch sein Preis. Die Osmanen haben das Monopol und geben es nicht freiwillig auf. Wer den Kaffee aus der Stadt Mocha herausschmuggeln will, wird mit dem Tode bestraft.
Obediah Chalon, seines Zeichens Spekulant, Händler, aber gelegentlich auch Betrüger und Fälscher versucht das Unmögliche. Nachdem er an der Börse Schiffbruch erlitten hat, kann ihn nur noch ein ganz großes Geschäft retten. Mit eigens für diese Operation rekrutierten Spezialisten und mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie, begibt sich Chalon auf eine abenteuerliche Reise ins osmanische Reich...

Autor Tom Hillenbrand, bekannt durch seine kulinarischen Krimis mit Protagonist Xavier Kieffer und seinen Thriller „Drohnenland“, wandelt hier auf dem Pfad des historischen Romans. Er vermischt seine fiktive Handlung mit Historie und hat hierzu sehr gut recherchiert. Die Konflikte gegen Ende des 17. Jahrhunderts sind wunderbar in die Handlung eingearbeitet und er hat ein paar großartige Charaktere erschaffen, mit denen er seine Geschichte voran treibt. Die Sprache ist eine Mischung aus alt und modern, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Hier vereinen sich Abenteuer-, Spionage-, Wissenschafts- und Historienroman in einer sehr spannenden und unterhaltsamen Geschichte, die sich am Besten bei einer guten Tasse Kaffee genießen lässt!
Gegen Ende des siebzehnten Jahrhunderts schwappt der Kaffee nach Europa und jeder der etwas auf sich hält, verbringt von nun an seine Zeit in Kaffeehäusern. Der Nachteil an diesem Getränk ist jedoch sein Preis. Die Osmanen haben das Monopol und geben es nicht freiwillig auf. Wer den Kaffee aus der Stadt Mocha herausschmuggeln will, wird mit dem Tode bestraft.
Obediah Chalon, seines Zeichens Spekulant, Händler, aber gelegentlich auch Betrüger und Fälscher versucht das Unmögliche. Nachdem er an der Börse Schiffbruch erlitten hat, kann ihn nur noch ein ganz großes Geschäft retten. Mit eigens für diese Operation rekrutierten Spezialisten und mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie, begibt sich Chalon auf eine abenteuerliche Reise ins osmanische Reich...

Autor Tom Hillenbrand, bekannt durch seine kulinarischen Krimis mit Protagonist Xavier Kieffer und seinen Thriller „Drohnenland“, wandelt hier auf dem Pfad des historischen Romans. Er vermischt seine fiktive Handlung mit Historie und hat hierzu sehr gut recherchiert. Die Konflikte gegen Ende des 17. Jahrhunderts sind wunderbar in die Handlung eingearbeitet und er hat ein paar großartige Charaktere erschaffen, mit denen er seine Geschichte voran treibt. Die Sprache ist eine Mischung aus alt und modern, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Hier vereinen sich Abenteuer-, Spionage-, Wissenschafts- und Historienroman in einer sehr spannenden und unterhaltsamen Geschichte, die sich am Besten bei einer guten Tasse Kaffee genießen lässt!

Oliver Rosenland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein historisches Agenten-Abenteuer aus der Frühzeit der Globalisierung. Wahnsinnig gut geschrieben, spannend und sehr atmosphärisch. Lesen! Ein historisches Agenten-Abenteuer aus der Frühzeit der Globalisierung. Wahnsinnig gut geschrieben, spannend und sehr atmosphärisch. Lesen!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein wunderbar spannender und gut geschriebener historischer Roman, der nicht nur Kaffeeliebhaber begeistern wird. Ein wunderbar spannender und gut geschriebener historischer Roman, der nicht nur Kaffeeliebhaber begeistern wird.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5698999
    Die drei Musketiere. 2 CDs
    Die drei Musketiere. 2 CDs
    von Alexandre Dumas
    Hörbuch (CD)
    13,99
  • 16310520
    Der König der purpurnen Stadt
    Der König der purpurnen Stadt
    von Rebecca Gablé
    (41)
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 25960631
    Das Hamlet-Komplott
    Das Hamlet-Komplott
    von Robert Löhr
    (7)
    eBook
    8,99
  • 33798727
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (79)
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,99
  • 33898704
    Der Graf von Monte Christo
    Der Graf von Monte Christo
    von Alexandre Dumas
    Hörbuch (Set mit diversen Artikeln)
    13,99
  • 39179373
    Das Teufelsloch
    Das Teufelsloch
    von Antonia Hodgson
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39188875
    Die Brüder
    Die Brüder
    von Jan Guillou
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39268513
    Als die Kaffeemühle streikte
    Als die Kaffeemühle streikte
    von Ulrike Strätling
    Hörbuch (CD)
    4,99
  • 41042826
    Risiko
    Risiko
    von Steffen Gesprochen Kopetzky
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • 43980170
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (15)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99 bisher 13,99
  • 44252924
    Das Ohr des Kapitäns
    Das Ohr des Kapitäns
    von Gisbert Haefs
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44253168
    Die Magie der kleinen Dinge
    Die Magie der kleinen Dinge
    von Jessie Burton
    (35)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45243770
    Fest der Finsternis
    Fest der Finsternis
    von Ulf Torreck
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47602378
    Die Vermessung der Welt
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    Hörbuch (CD)
    13,99 bisher 18,99
  • 47674833
    Die letzten Tage der Nacht
    Die letzten Tage der Nacht
    von Graham Moore
    (51)
    Hörbuch (CD)
    12,99 bisher 18,99
  • 62292648
    Im Zeichen des Adlers
    Im Zeichen des Adlers
    von Simon Scarrow
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 65255353
    Tyll
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (73)
    Hörbuch (CD)
    18,99 bisher 27,99
  • 85245194
    Tulpengold
    Tulpengold
    von Eva Völler
    Hörbuch (CD)
    12,99 bisher 18,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
26
11
8
0
0

Hochspannend!
von Belle*in.a*book am 05.01.2018
Bewertet: Taschenbuch

Vom Autor der Xavier Kieffer Krimis: ein spannender, gut recherchierter Abenteuerroman über die Verbreitung des Kaffees in Europa. Unbedingt lesen!

Das schwarze Gold
von Eliza am 26.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover ist eine absolute Wucht, es erinnert sofort an die alten niederländischen Meister und fängt das Flair der Zeit wunderbar ein. Der Klappentext bietet eine gute und knappe Zusammenfassung des Inhalts, sodass man als Leser Lust auf mehr bekommt. Chalon und sein Team von Dieben ist eine Truppe,... Das Cover ist eine absolute Wucht, es erinnert sofort an die alten niederländischen Meister und fängt das Flair der Zeit wunderbar ein. Der Klappentext bietet eine gute und knappe Zusammenfassung des Inhalts, sodass man als Leser Lust auf mehr bekommt. Chalon und sein Team von Dieben ist eine Truppe, die man sofort, jeder auf seine Art und Weise, ins Herz schließt. Jeder hat spezielle Fähigkeiten die für den heiklen Auftrag den sie ausführen sollen, von Nutzen sein werden. Als Leser braucht man eine gewisse Portion Geduld und analytische Begabung, um bei der Fülle an handelnden Personen auf diesen 460 Seiten die Orientierung zu behalten. Die Verwicklungen von Adel und Handel, sowie deren agieren über die Landesgrenzen hinweg, entwickelt sich nicht nur zu einem spannenden historischen Roman, nein es wird ein Abenteuerroman daraus, sodass man das Buch innerhalb kürzester Zeit liest. Der Roman wird zeitlich stringent aus mehreren Perspektiven erzählt und durch die vielen erzählenden Personen nimmt der Roman immer mehr an Fahrt auf. Auch die Briefe, die Teile der Geschichte erzählen, tragen dazu bei, dass der Roman eine eigene Dynamik entwickelt. Insgesamt ist der Roman in sechs Teile unterteilt. Die Handlung ist komplex, aber logisch nachvollziehbar, sodass die Taten der Protagonisten stets verständlich sind. Das Spionagenetz, welches innerhalb dieses Romans thematisiert wird, ist außerordentlich beachtlich und es macht sehr viel Spaß als Leser den Spionen über die Schulter zu schauen. Tom Hillenbrand verwendet eine Sprache die den Leser dazu auffordert aufmerksam zu sein, viele französische, lateinische Ausdrücke und Redewendungen fließen in seinen Roman ein. Auch das passende Fachvokabular hat sich der Autor für seinen Roman angeeignet, sodass das Glossar im Anhang unabdingbar ist. Aber auch die Karte, der Anhang sowie eine Auflistung aller „Dramatis Personae“ runden den positiven Eindruck von diesem Buch ab. Diesen Roman kann ich nur allen empfehlen, die gerne anspruchsvollere historische Romane lesen. Als Leser sollte man allerdings bereit sein, sich auf die wirtschaftlichen und adeligen Verstrickungen einzulassen. Ein historischer Roman, der zugleich ein Wirtschaftskrimi ist und von seinen Leser volle Aufmerksamkeit fordert. Eine klare Leseempfehlung!

Äußerst gut recherchierter historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Soden am 09.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

1683, Obediah Chalon hat spekuliert und alles verloren. Er versucht es nun mit gefälschten Wechseln und fliegt auf. Die VOC, die Vereenigde Oostindische Compagnie, bietet ihm einen Ausweg, indem er für sie in das ferne Mocha reist und Kaffeepflanzen stiehlt. Ein riskantes Unterfangen, denn sollten die Türken ihn erwischen,... 1683, Obediah Chalon hat spekuliert und alles verloren. Er versucht es nun mit gefälschten Wechseln und fliegt auf. Die VOC, die Vereenigde Oostindische Compagnie, bietet ihm einen Ausweg, indem er für sie in das ferne Mocha reist und Kaffeepflanzen stiehlt. Ein riskantes Unterfangen, denn sollten die Türken ihn erwischen, droht ihm die Todesstrafe. Er stellt eine Truppe zusammen, jeder Spezialist auf seinem Gebiet, und macht sich auf den Weg. Der Kaffeedieb ist ein äußerst gut recherchierter historischer Roman. Die Fülle an Details ist manchmal ein wenig überwältigend, was sich leider auch auf den Lesefluss auswirkt. Auch die vielen anderssprachigen Ausdrücke, auf niederländisch, französisch oder arabisch, bringen den Leser manchmal ins Straucheln. Trotzdem verleihen die vielen Details dem Buch einen deutlichen Mehrwert. Wer einen seichten Räuberroman erwartet, wird gewiss enttäuscht, aber Leser, die Hintergründe, sei es politisch, gesellschaftlich oder nur aus dem Alltag des Mittelalters, erfahren wollen, werden hier fündig. Ein Großteil des Buches beschäftigt sich mit der Vorbereitung der Reise. Der eigentliche Raub wird fast nur am Rande erwähnt, was wirklich Schade ist. Der erste Teil, wie es mit Obediah abwärts geht, sowie der letzte Teil, der sich um den Raub und die Heimreise dreht, sind sehr spannend und flüssig geschrieben. Der mittlere Teil zieht sich ein wenig. Trotzdem lohnt es sich durch zu halten. Obwohl man sehr viel über Obediah erfährt, bleibt er für mich doch ein Rätsel. Ganz schlau werde ich nicht aus dem Mann, genauso wenig aus den anderen Teilnehmern der Expedition. Wirklich menschlich wird er für mich nur am Ende der Geschichte. Insgesamt ist der Kaffeedieb eine wunderbare Geschichte, lehrreich und spannend, aber nichts für mal so zwischendurch.