Der Kaffeedieb

Roman

(42)
Ein historischer Abenteuerroman, farbenprächtig und spannend – ganz großes Kino
Wir schreiben das Jahr 1683. Europa befindet sich im Griff einer neuen Droge. Ihr Name ist Kahve. Sie ist immens begehrt – und teuer, denn die Osmanen haben das Monopol darauf. Und sie wachen streng darüber. Aber ein junger Engländer hat einen waghalsigen Plan: Er will den Türken die Kaffeebohnen abluchsen …
Lange haben die Europäer das Heidengebräu verschmäht und lieber Bier getrunken, aber am Ende des 17. Jahrhunderts verfällt Europa dem Kaffee. Philosophen in London, Gewürzhändler in Amsterdam und Dichter in Paris: Sie alle treffen sich in Kaffeehäusern und konsumieren das Getränk der Aufklärung.
Aber Kaffee ist teuer. Und wer ihn aus dem jemenitischen Mokka herausschmuggeln will, wird mit dem Tod bestraft. Der Mann, der es trotzdem wagen will, ist der junge Obediah Chalon, Spekulant, Händler und Filou. Er hätte allen Grund sich umzubringen, nachdem er an der Londoner Börse Schiffbruch erlitten hat. Nur ein großes Geschäft, ein ganz großes, könnte ihn vor dem Ruin bewahren. Und so geht er aufs Ganze: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her …
Portrait

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane - darunter die kulinarischen Krimis mit dem Luxemburger Koch Xavier Kieffer als Ermittler - haben sich bereits Hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste. Für seinen Roman »Drohnenland« wurde er u.a. mit dem Friedrich-Glauser-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 10.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04851-3
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 222/149/37 mm
Gewicht 644
Verkaufsrang 54.399
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 64483837
    Der Kaffeedieb
    von Tom Hillenbrand
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 44066816
    Die Rose der Welt
    von Peter Prange
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44253109
    Der Kalligraph des Bischofs
    von Titus Müller
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37822249
    Das Haus am Alsterufer
    von Micaela Jary
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46299338
    Belgravia
    von Julian Fellowes
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44127604
    Bucht der Schmuggler
    von Ulf Schiewe
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44284674
    Der Überläufer
    von Siegfried Lenz
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (109)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42492195
    Wolgatöchter
    von Ines Thorn
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18690157
    Das Buch der Sünden
    von Axel S. Meyer
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42570840
    Sterne über der Alster
    von Micaela Jary
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 44253132
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    (26)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 40362067
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44381374
    Weil wir längst woanders sind
    von Rasha Khayat
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44198103
    Westlich des Sunset
    von Stewart O'Nan
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44232084
    Kind aller Länder
    von Irmgard Keun
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 44153560
    Memory Wall
    von Anthony Doerr
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 44153452
    Die Tochter des Patissiers
    von Laura Madeleine
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 35374414
    Die tausend Herbste des Jacob de Zoet
    von David Mitchell
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein liebevoll gestaltetes Buch für Leser bildgewaltiger Abenteuerromane!“

Jana Schäfer, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Mit dem Kaffeedieb spannt Hillenbrand eine große Geschichte von Okzident bis Orient und wieder zurück auf. Inmitten des Geschehens steckt der unglückselige Betrüger Obediah. Ihn muss man einfach gern haben, auch wenn er ein ausgemachter Tauegnichts ist. Oder zu sein scheint. Denn auf der gefährlichen, ja lebensgefährlichen Mission, Mit dem Kaffeedieb spannt Hillenbrand eine große Geschichte von Okzident bis Orient und wieder zurück auf. Inmitten des Geschehens steckt der unglückselige Betrüger Obediah. Ihn muss man einfach gern haben, auch wenn er ein ausgemachter Tauegnichts ist. Oder zu sein scheint. Denn auf der gefährlichen, ja lebensgefährlichen Mission, auf die er zur Tilgung seiner Schulden geschickt wird, muss er alles aus sich herausholen und dabei seinen Begleitern vertrauen, die aus aller Herren Länder stammen und teilweise ganz eigene Interessen verfolgen...

Eine Warnung: nach Lektüre dieses Buches werden Sie Ihre morgendliche Tasse Kaffee mit ganz anderen Augen sehen! Und daran denken, wie viel Abenteuer in diesem für uns so alltäglichen Getränk steckt...

„Eine spannende Reise gegen Ende des 17. Jahrhunderts“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Gegen Ende des siebzehnten Jahrhunderts schwappt der Kaffee nach Europa und jeder der etwas auf sich hält, verbringt von nun an seine Zeit in Kaffeehäusern. Der Nachteil an diesem Getränk ist jedoch sein Preis. Die Osmanen haben das Monopol und geben es nicht freiwillig auf. Wer den Kaffee aus der Stadt Mocha herausschmuggeln will, Gegen Ende des siebzehnten Jahrhunderts schwappt der Kaffee nach Europa und jeder der etwas auf sich hält, verbringt von nun an seine Zeit in Kaffeehäusern. Der Nachteil an diesem Getränk ist jedoch sein Preis. Die Osmanen haben das Monopol und geben es nicht freiwillig auf. Wer den Kaffee aus der Stadt Mocha herausschmuggeln will, wird mit dem Tode bestraft.
Obediah Chalon, seines Zeichens Spekulant, Händler, aber gelegentlich auch Betrüger und Fälscher versucht das Unmögliche. Nachdem er an der Börse Schiffbruch erlitten hat, kann ihn nur noch ein ganz großes Geschäft retten. Mit eigens für diese Operation rekrutierten Spezialisten und mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie, begibt sich Chalon auf eine abenteuerliche Reise ins osmanische Reich...

Autor Tom Hillenbrand, bekannt durch seine kulinarischen Krimis mit Protagonist Xavier Kieffer und seinen Thriller „Drohnenland“, wandelt hier auf dem Pfad des historischen Romans. Er vermischt seine fiktive Handlung mit Historie und hat hierzu sehr gut recherchiert. Die Konflikte gegen Ende des 17. Jahrhunderts sind wunderbar in die Handlung eingearbeitet und er hat ein paar großartige Charaktere erschaffen, mit denen er seine Geschichte voran treibt. Die Sprache ist eine Mischung aus alt und modern, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Hier vereinen sich Abenteuer-, Spionage-, Wissenschafts- und Historienroman in einer sehr spannenden und unterhaltsamen Geschichte, die sich am Besten bei einer guten Tasse Kaffee genießen lässt!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2810784
    Der König der purpurnen Stadt
    von Rebecca Gablé
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 6405362
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (86)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 15585669
    Der Graf von Monte Christo
    von Alexandre Dumas
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 26240723
    Die drei Musketiere
    von Alexandre Dumas
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,95
  • 27347302
    Als die Kaffeemühle streikte
    von Ulrike Strätling
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 32141654
    Risiko
    von Steffen Gesprochen Kopetzky
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (79)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 39179373
    Das Teufelsloch
    von Antonia Hodgson
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39188875
    Die Brüder
    von Jan Guillou
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40952660
    Die Magie der kleinen Dinge
    von Jessie Burton
    (33)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 19,99
  • 43980111
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44252924
    Das Ohr des Kapitäns
    von Gisbert Haefs
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45243770
    Fest der Finsternis
    von Ulf Torreck
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47749811
    Die letzten Tage der Nacht
    von Graham Moore
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 62292648
    Im Zeichen des Adlers
    von Simon Scarrow
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64190301
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
24
10
8
0
0

Das schwarze Gold
von Marion L. aus Tornesch am 16.07.2016

Der Kaffee, das außergewöhnliche Getränk und er wird nur in der Türkei angebaut. Das soll sich ändern und Obediah Chalon soll es richten. Ein spannender Historienroman, der jedes Detail beschreibt. Spannend und energiereich liest sich dieses Buch. Wie immer dürfen Neider, Mißgunst und Verrat auch hier nicht fehlen. Und... Der Kaffee, das außergewöhnliche Getränk und er wird nur in der Türkei angebaut. Das soll sich ändern und Obediah Chalon soll es richten. Ein spannender Historienroman, der jedes Detail beschreibt. Spannend und energiereich liest sich dieses Buch. Wie immer dürfen Neider, Mißgunst und Verrat auch hier nicht fehlen. Und es stellt sich die Frage, schafft es Obediah den Kaffee in den Westen zu holen. Am Ende des Buches werdet ihr es erfahren.

Äußerst gut recherchierter historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Soden am 09.04.2017

1683, Obediah Chalon hat spekuliert und alles verloren. Er versucht es nun mit gefälschten Wechseln und fliegt auf. Die VOC, die Vereenigde Oostindische Compagnie, bietet ihm einen Ausweg, indem er für sie in das ferne Mocha reist und Kaffeepflanzen stiehlt. Ein riskantes Unterfangen, denn sollten die Türken ihn erwischen,... 1683, Obediah Chalon hat spekuliert und alles verloren. Er versucht es nun mit gefälschten Wechseln und fliegt auf. Die VOC, die Vereenigde Oostindische Compagnie, bietet ihm einen Ausweg, indem er für sie in das ferne Mocha reist und Kaffeepflanzen stiehlt. Ein riskantes Unterfangen, denn sollten die Türken ihn erwischen, droht ihm die Todesstrafe. Er stellt eine Truppe zusammen, jeder Spezialist auf seinem Gebiet, und macht sich auf den Weg. Der Kaffeedieb ist ein äußerst gut recherchierter historischer Roman. Die Fülle an Details ist manchmal ein wenig überwältigend, was sich leider auch auf den Lesefluss auswirkt. Auch die vielen anderssprachigen Ausdrücke, auf niederländisch, französisch oder arabisch, bringen den Leser manchmal ins Straucheln. Trotzdem verleihen die vielen Details dem Buch einen deutlichen Mehrwert. Wer einen seichten Räuberroman erwartet, wird gewiss enttäuscht, aber Leser, die Hintergründe, sei es politisch, gesellschaftlich oder nur aus dem Alltag des Mittelalters, erfahren wollen, werden hier fündig. Ein Großteil des Buches beschäftigt sich mit der Vorbereitung der Reise. Der eigentliche Raub wird fast nur am Rande erwähnt, was wirklich Schade ist. Der erste Teil, wie es mit Obediah abwärts geht, sowie der letzte Teil, der sich um den Raub und die Heimreise dreht, sind sehr spannend und flüssig geschrieben. Der mittlere Teil zieht sich ein wenig. Trotzdem lohnt es sich durch zu halten. Obwohl man sehr viel über Obediah erfährt, bleibt er für mich doch ein Rätsel. Ganz schlau werde ich nicht aus dem Mann, genauso wenig aus den anderen Teilnehmern der Expedition. Wirklich menschlich wird er für mich nur am Ende der Geschichte. Insgesamt ist der Kaffeedieb eine wunderbare Geschichte, lehrreich und spannend, aber nichts für mal so zwischendurch.

Kein kalter Kaffee
von einer Kundin/einem Kunden aus Peine am 19.07.2016

Europa Ende des 17. Jahrhunderts. In Frankreich regiert der Sonnenkönig, Holland ist eine Weltwirtschaftsmacht und das neue Modegetränk Kaffee lässt die Kaffeehäuser in London wie Pilze aus dem Boden schießen. In ihnen treffen sich Kaufleute und Philosophen, um den neuesten Klatsch oder Kurswerte zu erfahren. Zu ihnen gehört auch... Europa Ende des 17. Jahrhunderts. In Frankreich regiert der Sonnenkönig, Holland ist eine Weltwirtschaftsmacht und das neue Modegetränk Kaffee lässt die Kaffeehäuser in London wie Pilze aus dem Boden schießen. In ihnen treffen sich Kaufleute und Philosophen, um den neuesten Klatsch oder Kurswerte zu erfahren. Zu ihnen gehört auch Virtuosi und Glücksritter Obediah Chalon. Als verarmter Adelsspross von der körperlichen Arbeit wenig haltend, versucht er sich mit diversen Betrügereien und Fälschungen über Wasser zu halten. Doch er fliegt auf, flüchtet nach Amsterdam und wird dort von den Holländern ins Zuchthaus gesteckt. Aber auch hier hat Chalon Glück im Unglück. Mächtige holländische Kaufleute machen ihm ein unmoralisches Angebot. Sie wollen Chalons Talente nutzen, um einen ganz besonderen Schatz in ihre Hände zu kriegen........Kaffeepflanzen. Denn leider wächst Kaffee nur in Arabien und zudem haben die Türken das alleinige Handelsmonopol. Chalon bekommt die Mittel bereitgestellt, um eine erfolgreiche Diebstahl-Expedition vorzubereiten. Er lässt seine Beziehungen spielen, sich verschiedene Apparaturen anfertigen und stellt sich eine exklusive Expeditionsmannschaft zusammen. Gemeinsam mit einem Freibeuter, einer Verwandlungskünstlerin, einem Botaniker, einem Hugenotten, einem Naturphilosophen und einem sonnenköniglichen Meisterdieb beginnt seine unterhaltsame und spannende Reise. Ich hab das Buch sehr genossen. Historisch interessant, amüsant geschrieben. Die Sprache der damaligen Zeit angepasst und ein teuflisch gut geplanter Raubzug. Wunderbare exzentrische Charaktere. Dazu zwei passende Landkarten, um die Reise zu verfolgen und auch der Schutzumschlag passt. Prüfung bestanden........5 Sterne !!!!


Wird oft zusammen gekauft

Der Kaffeedieb - Tom Hillenbrand

Der Kaffeedieb

von Tom Hillenbrand

(42)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5 - Jean-Luc Bannalec

Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5

von Jean-Luc Bannalec

(24)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen