Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch

Biografischer Kriminalroman

Langenberg, 1966. Der Fall Bartsch erschütterte die Nachkriegs-BRD wie kein anderes Kapitalverbrechen. Jürgen Bartsch, der nach einer Kindheit voller Kälte und Missbrauch zu einem sadistischen Soziopathen wurde, lockt Kinder von Kirmesplätzen in Essen und Umgebung, um sie zu quälen, zu missbrauchen und zu ermorden. Bei der Jagd nach dem Kirmesmörder gerät eine ganze Region in Panik. Als Jürgen Bartsch schließlich gefasst wird, fordern die Menschen Vergeltung.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 03.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783839251355
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45370295
    Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch
    von Regina Schleheck
    eBook
    9,99
  • 36508388
    Jürgen Bartsch: Selbstbildnis eines Kindermörders
    von Paul Moor
    eBook
    10,99
  • 44140333
    Deutschland als multireligiöser Staat – eine Herausforderung
    von Hans Markus Heimann
    eBook
    19,99
  • 45696613
    Katharina von Medici
    von Cornelia Wusowski
    eBook
    7,99
  • 25992196
    Sie haben mich verkauft
    von Oxana Kalemi
    (14)
    eBook
    6,49
  • 40050564
    Der Junge muss an die frische Luft
    von Hape Kerkeling
    (89)
    eBook
    9,99
  • 28064673
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (35)
    eBook
    9,99
  • 34379198
    Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
    von Joachim Meyerhoff
    (29)
    eBook
    9,99
  • 33748416
    Bob, der Streuner
    von James Bowen
    (90)
    eBook
    6,99
  • 45395356
    Die Sehnsuchtsfalle
    von Hera Lind
    (8)
    eBook
    8,99
  • 31165937
    Die Schmetterlingsinsel
    von Corina Bomann
    (60)
    eBook
    8,99
  • 31204351
    Ab jetzt ist Ruhe
    von Marion Brasch
    (29)
    eBook
    9,99
  • 19692972
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (24)
    eBook
    6,49
  • 57337216
    Mein schönster Sommer
    von Valeria Pellegrini
    eBook
    5,99
  • 47872164
    Ich will dir in die Augen sehen
    von Tom Stranger
    eBook
    17,99
  • 44185326
    Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry
    eBook
    8,49
  • 42126791
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden
    von Per Andersson
    (22)
    eBook
    10,99
  • 45537239
    Augustus
    von John Williams
    eBook
    19,99
  • 45259093
    Schmerzenskind
    von Nina Ziegler
    eBook
    8,49
  • 32642194
    Gefangen in Afrika
    von Hera Lind
    (6)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Getrieben von Angst vor der Schande“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die 'Causa Bartsch' beschäftigte mich bereits in meiner Jugend, wahrscheinlich aufgrund der Tatsache, dass er 1976 in die Sicherungsverwahrung des LWL-Zentrums für Forensische Psychiatrie der Lippstadt verbracht wurde. Da gab es Zuhause einmal mehr die eindringliche Warnung mit niemandem Fremden mitzugehen.
Heute knapp 50 Jahre nach
Die 'Causa Bartsch' beschäftigte mich bereits in meiner Jugend, wahrscheinlich aufgrund der Tatsache, dass er 1976 in die Sicherungsverwahrung des LWL-Zentrums für Forensische Psychiatrie der Lippstadt verbracht wurde. Da gab es Zuhause einmal mehr die eindringliche Warnung mit niemandem Fremden mitzugehen.
Heute knapp 50 Jahre nach dem letzten Mord und 40 Jahre nach seinem Tod in der LWL Klinik berührt mich der Werdegang dieses Menschen erneut.
Es war der 21. Juni 1966 als Jürgen Bartsch festgenommen wird. Bis dahin hatte er in den vergangenen vier Jahren vier Jungen in Alter zwischen 8 und 13 Jahren in einem Luftschutzstollen auf sardistische Weise missbraucht, getötet und notdürftig verscharrt. Seinem fünften Opfer gelang die Flucht. Ein juristischer Prozess gegen den „Jahrhundertmörder“ endet schließlich mit einer Jugendhaftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung. Im Alter von 39 Jahren stirbt der Kirmesmörder auf dem Operationstisch in Eikelborn, todesursächlich ein Narkosefehler.
Der Kriminalroman „Der Kirmesmörder Jürgen Bartsch“ beginnt mit dem schrecklichen Verbrechen an Paul, dem Jungen, der sich retten konnte. Ein Schaudern beim Gedanken an das, was sich in Realita in dem Bunker abgespielt hat, ruft in dem Leser Wut, Abscheu und ein unbeschreibliches Grauen hervor.
In den folgenden Kapiteln erfahren wir aus der Perspektive verschiedener Personen, die mit Jürgen Bartsch Kontakt hatten, seine Entwicklung vom aufgeweckten, fröhlichen Kleinkind bis zum ungeliebten Adoptivsohn; gepieserkt, geprügelt, selber misshandelt, oftmals verstossen, aufgewachsen ohne soziale Kontake und kaum geliebt. Nach außen gab er sich stets charmant, war eine gepflegte Erscheinung. Doch die Autorin Regina Schleheck gewährt uns einen Einblick in sein Innerstes, so dass man trotz der Grausamkeit bisweilen Mitleid mit dem jungen Bartsch bekommen kann. Ein junger Mann auf der Suche nach Zuneigung und Anschluss in der Gesellschaft. Es stellt sich die Frage nach der Schuld.
Ein absolut eindrucksvoller Kriminalroman, der tiefe Einblicke in die menschliche Psyche gibt, der einmal mehr aufzeigt, was mit einem Menschen geschehen kann, wenn das soziale Umfeld schädigt, der die damalige Denkweise der Gesellschaft wunderbar herausarbeitet.
Ein beeindruckend feinfühlig und zugleich schonungslos offener Roman über einen der spektakulärsten Fälle der Nachkriegsgeschichte.
Den Roman sollten sie auf keinen Fall verpassen!

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch

Der Kirmesmörder - Jürgen Bartsch

von Regina Schleheck

eBook
9,99
+
=
Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

von Joachim Meyerhoff

(25)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen