Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Der Lauf der Liebe

Roman

(1)
Ein fesselndes Plädoyer für das WAGNIS DER LIEBE. Am Anfang ist jede Liebe leicht. Wie aber geht es mit ihr weiter? Wie gelingt es, zu zweit das Glück zu finden? In seinem neuen Roman durchleuchtet Alain de Botton gnadenlos, aber einfühlsam die Liebesgeschichte von Rabih und Kirsten. Die Wahl der Ikea-Gläser, das Kennenlernen der Schwiegereltern, die Frage, ob die Butter tatsächlich im Kühlschrank stehen soll - all das gibt Anlass für die größten Dramen. Und so wie de Botton mit seinem berühmten Scharfblick erzählt, erkennen wir jene Strukturen der Liebe, die uns allen gleichermaßen Glück und Leid bereiten.
Rezension
Liebesgeschichte von dem Punkt an, an dem viele Liebesromane enden (…) Ein Buch, dessen Lektüre womöglich die eine oder andere Ehe retten könnte.
Portrait
Alain de Botton, 1969 in der Schweiz geboren, hat nach dem Studium der Geschichte und Philosophie rasch seinen Weg zur Literatur gefunden. Kosmopolit und phantasievoller Flaneur der Kultur- und Geistesgeschichte, hat er sich mit seinen mittlerweile sechs Büchern, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, einen festen Platz in der jüngeren Literaturgeschichte erschrieben. De Botton lebt in London.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783104035642
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 16.332
eBook
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Der Lauf der Liebe - wo die Liebe beginnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 11.02.2017

Die Geschichte eines Paare in Schottland, das durch Verliebtheit, Ehe, Kinder, Fremdgehen und Fastscheidung, erst sieht was es braucht, um sich füreinander zu öffnen und sich wirklich zu lieben. Unterhaltsam geschrieben, nicht belehrend, zeigt es auf, wie romantische Vorstellungen, Menschen daran hindern, Gefühle zuzulassen und zu zeigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0