Der letzte Paladin

Historischer Roman

(11)
778: Dem Frankenkrieger Roland wird die schöne Arima als Frau versprochen. Die empfindet zwar viel für den jungen Paladin König Karls, liebt jedoch auch einen anderen Mann: ausgerechnet einen Heerführer der mit den Franken verfeindeten Mauren, den feinsinnigen Afdza. Als sich trotz ihrer Konkurrenz eine tiefe Freundschaft unter den Männern entwickelt, wundert sich Arima über die unheimliche Seelenverwandtschaft der beiden - und stößt bald auf ein dunkles Geheimnis, das alles verändert ...

Portrait
Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen bei Landshut. Nach dem erfolgreichen literarischen Einstieg mit seinen beiden Historienkrimis "Der Tuchhändler“(1999) und „Der Jahrtausendkaiser“ (2000), bescherte ihm sein dritter Roman „Eine Messe für die Medici“ (2002) zum ersten Mal den Sprung auf die Bestsellerliste. Seither zählt er zu den beliebtesten Autoren im Bereich des Historischen Romans. Dübells folgende Bücher reihten sich nahtlos in die Serie seiner Erfolge ein. Richard Dübell ist Träger des Kulturpreises der Stadt Landshut.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 08.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17183-5
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,9/12,7/3,4 cm
Gewicht 427 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ich, Maximilian, Kaiser der Welt
    von Peter Prange
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Pforten der Ewigkeit
    von Richard Dübell
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (80)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Caravaggios Geheimnis
    von Tilman Röhrig
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    von Sabine Ebert
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Feuer über Brandenburg
    von Charlotte Lyne
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Tuchhändler
    von Richard Dübell
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • Der Peststurm
    von Bernhard Wucherer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • Die Bruderschaft der Runen
    von Michael Peinkofer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die dunklen Krieger / Uhtred-Saga Bd.9
    von Bernard Cornwell
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Der leere Thron / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 8
    von Bernard Cornwell
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Riemenschneider
    von Tilman Röhrig
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Arnulf. Die Axt der Hessen
    von Robert Focken
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Das verlorene Dorf
    von Stefanie Kasper
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Schwert und Feuer
    von Robert Lyndon
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Vermächtnis der Runen
    von Michael Peinkofer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Philosophin
    von Peter Prange
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Das Schwert der Götter
    von Axel S. Meyer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Wird oft zusammen gekauft

Der letzte Paladin

Der letzte Paladin

von Richard Dübell
(11)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Eine Messe für die Medici

Eine Messe für die Medici

von Richard Dübell
Buch (gebundene Ausgabe)
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Für Roland zählt die Ehre mehr als sein Leben. Schließlich ist er der Neffe von Karl dem Großen. Ihm will er nacheifern. Doch zu welchem Preis? Spannend und voller Leidenschaft. Für Roland zählt die Ehre mehr als sein Leben. Schließlich ist er der Neffe von Karl dem Großen. Ihm will er nacheifern. Doch zu welchem Preis? Spannend und voller Leidenschaft.

„Eine packende Geschichte“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

In seinem neuen Roman hat Richard Dübell auf eine interessante historische Runde zurückgegriffen. Im Jahr 777 beschließt König Karl – später Karl der Große – seine bisher 9 Paladine umfassende Ritterrunde auf 12 zu erweitern. Paladine waren damals Ritter mit besonderen Rechten, heute würden wir formulieren besonderen Aufgaben z.B. der Schutz des Königs. Richard Dübell gelingt es vorbildlich, die aus der damaligen Zeit vorliegenden Fakten und die Rolandsage zu einem spannenden historischen Roman zu verbinden. Besonders reizvoll ist die Verwendung der damaligen Ortbezeichnungen, so findet man sich mitten im 8.Jahrhundert wieder. Ein ausführliches Register und Nachwort ergänzen den Band. Widersacher, Freund, Feind, Gegenspieler neben Karl, Roland, Arima, Afdza Asdaq gibt es viele weitere Personen an Hand derer die Geschichte in drei, in den Kapitelsymbolen gekennzeichneten, Handlungssträngen erzählt wird. Orte und historische Ereignisse sind hervorragend recherchiert und in die packende Handlung eingebunden worden. In seinem neuen Roman hat Richard Dübell auf eine interessante historische Runde zurückgegriffen. Im Jahr 777 beschließt König Karl – später Karl der Große – seine bisher 9 Paladine umfassende Ritterrunde auf 12 zu erweitern. Paladine waren damals Ritter mit besonderen Rechten, heute würden wir formulieren besonderen Aufgaben z.B. der Schutz des Königs. Richard Dübell gelingt es vorbildlich, die aus der damaligen Zeit vorliegenden Fakten und die Rolandsage zu einem spannenden historischen Roman zu verbinden. Besonders reizvoll ist die Verwendung der damaligen Ortbezeichnungen, so findet man sich mitten im 8.Jahrhundert wieder. Ein ausführliches Register und Nachwort ergänzen den Band. Widersacher, Freund, Feind, Gegenspieler neben Karl, Roland, Arima, Afdza Asdaq gibt es viele weitere Personen an Hand derer die Geschichte in drei, in den Kapitelsymbolen gekennzeichneten, Handlungssträngen erzählt wird. Orte und historische Ereignisse sind hervorragend recherchiert und in die packende Handlung eingebunden worden.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Kathedrale des Meeres
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Principessa
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die fremde Königin
    Buch (Paperback)
    12,90
  • Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Ich, Maximilian, Kaiser der Welt
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Wie ein Lamm unter Löwen
    (8)
    eBook
    7,99
  • Die Bruderschaft der Runen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Baudolino
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Riemenschneider
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Das Lächeln der Fortuna / Waringham Saga Bd.1
    (79)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Der leere Thron / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 8
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Liebe der Baumeisterin
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Jerusalem
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Der Thron der Welt
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
    (147)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Der Sommer der Freiheit
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Tore der Welt
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
4
0
0
0

Wahnsinn!
von MacLean am 24.05.2015

Erst einmal muss ich dazu sagen, dass ich selbst aus der Nähe von Paderborn stamme und somit auch "Ortskenntnisse" habe. Darum hat mich dieses Buch wahrscheinlich doppelt gefesselt. Richard Dübell hat mit diesem Roman ein wunderbares Werk geschaffen. Mit feinsinnigem Humor und wahnsinnig viel Liebe zum Detail ist hier eine... Erst einmal muss ich dazu sagen, dass ich selbst aus der Nähe von Paderborn stamme und somit auch "Ortskenntnisse" habe. Darum hat mich dieses Buch wahrscheinlich doppelt gefesselt. Richard Dübell hat mit diesem Roman ein wunderbares Werk geschaffen. Mit feinsinnigem Humor und wahnsinnig viel Liebe zum Detail ist hier eine Geschichte geschrieben worden, die vom ersten bis zum letzten Wort gefesselt hat. Ich konnte mir alles geistig vorstellen, bin eingetaucht und habe mich wirklich geärgert, wenn ich wegen solcher Kleinigkeiten wie "zur Arbeit gehen" oder endlich mal "schlafen gehen" unterbrechen musste. Von der Story selbst nehme ich hier jetzt nichts vorweg, das muss man schon selbst lesen. Ich war überwältigt von der (fast schon unglücklichen) Liebesgeschichte zwischen Afdza, Arima und Roland und muss ehrlich gestehen, dass ich mir zum Ende hin auch ein oder zwei Tränen verdrücken musste. Ich war begeistert, wie nachvollziehbar die Schlachten beschrieben wurden und wie bildgewaltig die Landschaften. Auch die politischen Aspekte waren wunderbar nachvollziehbar und schlüssig und die Erklärungen am Ende zu einzelnen Personen, Orten und Geschehnissen war klasse. Die Tragik dieser Geschichte aus Lug und Trug, Macht und Verzweiflung, aus Herrschsucht und Rache, Liebe und Eifersucht hat mich überwältigt. Begeistert war ich auch von der Ausarbeitung der einzelnen Protagonisten. Sie waren von Anfang an sympatisch. Man litt mit ihnen, man ärgerte sich über sie, man lachte mit ihnen. Der Schreibstil war flüssig und man kam wunderbar ohne stocken ins Lesen. Dieses Buch gehört definitiv zu meinen Top 10! Vielen Dank an Richard, dass ich es lesen durfte. Ich kann es nur empfehlen!

Der letzte Paladin
von dorli am 15.01.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Roncevaux im Jahre 777. Arima Garcez, die Herrin von Roncevaux, gibt ein Bankett für Gesandtschaften der Mauren, Franken und Gascogner. Das Treffen soll die wichtige Neutralität von Burg Roncevaux bekräftigen, denn an diesem strategisch bedeutsamen Ort verläuft der Ibaneta-Pass und damit die einzige Handelsstraße, zwischen den Herrschaftsgebieten. Nur die... Roncevaux im Jahre 777. Arima Garcez, die Herrin von Roncevaux, gibt ein Bankett für Gesandtschaften der Mauren, Franken und Gascogner. Das Treffen soll die wichtige Neutralität von Burg Roncevaux bekräftigen, denn an diesem strategisch bedeutsamen Ort verläuft der Ibaneta-Pass und damit die einzige Handelsstraße, zwischen den Herrschaftsgebieten. Nur die unvoreingenommene Haltung Roncevaux garantiert den Frieden. Als König Karl wenig später auf dem Reichstag in Paderborn die Eheschließung zwischen Arima und seinem gerade zum Paladin ernannten Neffen Roland bestimmt und damit aus Sicht der Mauren die Balance zwischen den Reichen aufhebt, ist nicht nur eine kriegerische Auseinandersetzung unvermeidlich. Auch Arima gerät aus dem Gleichgewicht, denn obwohl ihr Roland sympathisch und keineswegs egal ist, hat sie sich doch in den Mauren Afdza verliebt… Richard Dübell hat seinen Roman "Der letzte Paladin" auf Grundlage des Rolandsliedes geschrieben. Ein Heldenepos, das ich nicht kannte, dessen farbenfrohe und lebendige Umsetzung mich aber durchweg gefesselt und sehr gut unterhalten hat. Mit seinen ausführlichen Beschreibungen und detailreichen Schilderungen hat Richard Dübell ein wunderbares Bild des achten Jahrhunderts geschaffen. Man ist schnell mittendrin in dieser Welt aus Lug und Trug, Machtgier, Intrigen und Verrat. Die Romantik kommt mit der brisanten Dreiecksgeschichte zwischen Arima, Roland und Afdza nicht zu kurz und auch der herrliche Humor des Autors hat mich immer wieder schmunzeln lassen. Die Akteure werden allesamt hervorragend charakterisiert, so dass ich ausnahmslos mit jedem einzelnen mitfühlen und mitfiebern konnte. Die temperamentvolle Arima weiß, was sie will und auch ganz genau, was sie nicht will. Afdza wirkt immer sehr gelassen, er durchschaut sein Gegenüber schnell und ist in der Lage, jeden auf kluge Art um den Finger zu wickeln. Roland ist ein Schnelldenker, mutig und ideenreich in der Kriegsführung. Und auch die zahlreichen Nebenfiguren bereichern die Handlung außerordentlich. Neben einem reichlich Antipathie verströmenden Adalric de Gasconha, einem gescheiten, schelmischen Ealhwine und dem mir sehr lieb gewordenen Chlodwig sind viele weitere Personen mit den unterschiedlichsten Eigenarten vertreten. Mir hat das Lesen dieses historischen Romans mit den nicht immer leicht zu durchschauenden politischen Machtspielen, dem ganzen Schlachtengetümmel und der spannenden Liebesgeschichte sehr großen Spaß gemacht.

Interesant
von einer Kundin/einem Kunden aus Ittigen am 24.11.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine interessante Interpretation des Rolandslied. Die Figuren sind fast zu holzschnitzartig, insbesondere Roland.