Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

Roman

(24)
Worpswas? – Worpswede! Moritz Rinke legt ein furioses Romandebüt vor
Ausgerechnet als Paul Wendland mit seinem Leben und seinen kuriosen Kunstprojekten in die Zukunft starten will, holt ihn die Vergangenheit ein: In Worpswede drohen das Haus seines Großvaters und sein Erbe im Moor zu versinken. Die Reise zurück an den Ort der Kindheit zwischen mörderischem Teufelsmoor, norddeutschem Butterkuchen und traditionsumwitterter Künstlerkolonie nimmt eine verhängnisvolle Wendung …
Mit seinem furiosen Romandebüt hat Moritz Rinke bereits unzählige Leser begeistert. Mit hinreißender Tragikomik erzählt er von unheimlichen Familiengeheimnissen, vom Künstlerleben, von Ruhm, Verführung und Vergänglichkeit, vom Lieben und Verlassenwerden und von einem Dorf im hohen Norden, das berühmt ist für seinen Himmel und das flache Land.
Portrait
Moritz Rinke, geboren 1967 in Worpswede, studierte »Drama, Theater, Medien« in Gießen. Seine Reportagen, Geschichten und Essays wurden mehrfach ausgezeichnet. Sein Stück Republik Vineta wurde 2001 zum besten deutschsprachigen Theaterstück gewählt und 2008 für das Kino verfilmt. Im Sommer 2002 kam bei den Fest spielen in Worms Rinkes Neudichtung der Nibelungen zur Uraufführung, die in den Folgejahren auf der Bühne und im Fernsehen ein Millionenpublikum fand. Sein Stück Café Umberto wurde bereits an zahlreichen Theatern gespielt und ist Bestandteil einiger Lehrpläne.2010 erschien sein Debütroman »Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel«, der zum Bestseller wurde. Zuletzt erschien Also sprach Metzelder zu Mertesacker . Sein neues Theaterstück Wir lieben und wissen nichts ist eines der erfolgreichsten Dramen der letzten Jahre und wird an über 30 Bühnen gespielt.Moritz Rinke lebt und arbeitet in Berlin.
Zitat
"Wunderbar skurrile Figuren, unglaublich fantastische Geschichten. Der Schluss ist atemberaubend!" Mario Adorf
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462304831
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Verkaufsrang 41.309
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45254824
    Die eine, große Geschichte
    von Patricia Koelle
    (6)
    eBook
    6,99
  • 35454381
    Tricks
    von Alice Munro
    eBook
    9,99
  • 47872142
    Schwerter und Schwindler
    von Julia Knight
    eBook
    9,99
  • 36287546
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (26)
    eBook
    7,99
  • 36844269
    Schatten über Allerby
    von Rebecca Michele
    eBook
    7,99
  • 42741987
    Glück und Glas
    von Lilli Beck
    (21)
    eBook
    8,99
  • 32557416
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (36)
    eBook
    9,99
  • 36378068
    Wenn plötzlich die Angst kommt
    von Roger Baker
    eBook
    7,99
  • 62295102
    Unsere Jahre in Miller's Valley
    von Anna Quindlen
    eBook
    15,99
  • 64109964
    Mord im Mühlviertel: Österreich Krimi
    von Christian Hartl
    (2)
    eBook
    4,99
  • 39308797
    LION
    von Saroo Brierley
    (31)
    eBook
    9,99
  • 22727647
    Wie man leben soll
    von Thomas Glavinic
    eBook
    7,99
  • 46472157
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    eBook
    9,99
  • 44409798
    Körbchen mit Meerblick
    von Petra Schier
    (21)
    eBook
    8,99
  • 44993171
    Die Bernsteinfrau
    von Jo Schulz-Vobach
    eBook
    5,99
  • 71390432
    Inselpink
    von Stina Jensen
    (9)
    eBook
    3,99
  • 42379046
    Ich bin der Schmerz
    von Ethan Cross
    (24)
    eBook
    8,99
  • 31695112
    Ein Sommer wie dieser
    von Annette Hohberg
    (24)
    eBook
    9,99
  • 28064673
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (45)
    eBook
    9,99
  • 32307488
    Hampels Fluchten
    von Michael Kumpfmüller
    eBook
    9,49

Buchhändler-Empfehlungen

„Worpswede, seine Künstler und deren Erben“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Worpswede, das Teufelsmoor und die Künstlerkolonie. An diesen Ort seiner Kindheit kehrt der erfolglose Berliner Galerist Paul Kück zurück um sein Erbe, das Haus seines Großvaters vor dem Versinken im Moor zu retten. Dabei wird er nicht nur mit der Familiengeschichte des letzten Jahrhunderts konfrontiert, sondern auch mit den skurilen Worpswede, das Teufelsmoor und die Künstlerkolonie. An diesen Ort seiner Kindheit kehrt der erfolglose Berliner Galerist Paul Kück zurück um sein Erbe, das Haus seines Großvaters vor dem Versinken im Moor zu retten. Dabei wird er nicht nur mit der Familiengeschichte des letzten Jahrhunderts konfrontiert, sondern auch mit den skurilen Gestalten der Gegenwart und den Kunstobjekten seines Großvaters in Form von Bronzestatuen. Plötzlich verselbständigen sich die Ereignisse, aber das weiß er bei seiner Ankunft glücklicherweise noch nicht.
Ich habe dieses Buch mit viel Freude gelesen und vor allem Situationskomik und überzogenen Zeitgeist genossen.

„Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel“

Anke Gordon, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Es ist ein schweres Los, Sohn zu sein und Paul Wendland ist zudem auch noch Enkel. Sein Großvater war der „Rodin des Nordens“ und wird nun zum „Künstler des Jahrhunderts“ vom Tourismusbüro Worpswede gekürt. Paul Wendland findet zum selben Zeitpunkt bei Sanierungsarbeiten seines Elternhauses In Worpswede die Bronzeskulptur einer ehemals Es ist ein schweres Los, Sohn zu sein und Paul Wendland ist zudem auch noch Enkel. Sein Großvater war der „Rodin des Nordens“ und wird nun zum „Künstler des Jahrhunderts“ vom Tourismusbüro Worpswede gekürt. Paul Wendland findet zum selben Zeitpunkt bei Sanierungsarbeiten seines Elternhauses In Worpswede die Bronzeskulptur einer ehemals hohen Nazigröße im moorigen Gartenboden vergraben. Eine unerfreuliche Hinterlassenschaft seines „Künstler-Großvaters“. Paul ist nicht amüsiert – der Leser schon. Die Leiden des Paul Wendland bereiten beim Lesen viel Vergnügen. Pauls Fragen an sein Leben sind sehr nachvollziehbar. Warum soll ausgerechnet er sich jetzt mit diesen „Altlasten“ herumschlagen. Seine Pläne waren andere, er lebt in Berlin, möchte dort Galerist sein und jetzt zwingt ihn sein Mutter zur Rettung des Elternhauses, das im Moor zu versinken droht und in der Mitte auseinanderbricht, in dieses öde Worpswede, das ihm eine verwirrende und manchmal lieblose Kindheit geschenkt hat. Viele große Namen (Rilke, Modersohn-Becker, Vogeler), aber Paul Wendland kennt aus eigener Anschauung und Erfahrung nur die Bilder der Großen, deren Kinder oder auch Stühle und Türklinken. Nicht sehr inspirierend. Worauf bildet sich seine Familie etwas ein? Sind sie genauso berühmt wie Rilke? Nein, seine Großmutter hat nur irgendwann einmal den Schnellkochtopf der Rilkes geschenkt bekommen. Daraufhin wurde Gästen immer fleißig Suppe gekocht und angeboten mit dem Verweis darauf, aus welchem erlaucht berühmten Topf sie stammt.
Moritz Rinke hat ein herrliches Kaleidoskop über das Künstlerleben im Allgemeinen und im besonderen Worpswede geschrieben. Es geht um ernüchternde Familienzusammenhänge, Ruhm und Ehre, Misserfolge, deutsche Geschichte und persönliches Glück . Es ist Rinkes erster Roman. Theatergängern ist er vielleicht als Dramatiker bekannt. Er hat u.a. für Worms die „Nibelungen“ neu gedichtet und 2001 wurde sein Stück „Republik Vineta“ zum „besten deutschsprachigen Theaterstück“ gewählt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der gebürtige Worpsweder Autor beschreibt mit diesem etwas anderen Familienroman die dunkle, eher unbekannte Seite des für seine Künstler bekannten Ortes. Der gebürtige Worpsweder Autor beschreibt mit diesem etwas anderen Familienroman die dunkle, eher unbekannte Seite des für seine Künstler bekannten Ortes.

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Das Moor verschlingt die dunkle Vergangenheit. Starke Bilder. Lesen! Das Moor verschlingt die dunkle Vergangenheit. Starke Bilder. Lesen!

„Paul fängt an zu graben und kann nicht atmen...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein schräger , witziger Roman um eine außergewöhnliche Familiengeschichte mit den verschiedensten Typen und Orginalen , angesiedelt zwischen Berlin und Worpswede - und gleichzeitig hochspannende deutsche Geschichte, die ich sehr gern gelesen habe !
Die ganzen Kücks haben es einfach in sich !Unbedingt empfehlenswert !
Ein schräger , witziger Roman um eine außergewöhnliche Familiengeschichte mit den verschiedensten Typen und Orginalen , angesiedelt zwischen Berlin und Worpswede - und gleichzeitig hochspannende deutsche Geschichte, die ich sehr gern gelesen habe !
Die ganzen Kücks haben es einfach in sich !Unbedingt empfehlenswert !

„Sehr lesenswert“

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Anfänglich etwas sperrig, aber dann konnte ich es nicht aus der Hand legen. Wunderbare, skurile Charaktere und die so bildhafte Darstellung Worpswedes haben mich richtig gefesselt. Eine echte Entdeckung. Anfänglich etwas sperrig, aber dann konnte ich es nicht aus der Hand legen. Wunderbare, skurile Charaktere und die so bildhafte Darstellung Worpswedes haben mich richtig gefesselt. Eine echte Entdeckung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423433
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (86)
    eBook
    9,99
  • 25327100
    Ich und Kaminski
    von Daniel Kehlmann
    (10)
    eBook
    7,99
  • 33591961
    1913
    von Florian Illies
    (63)
    eBook
    9,99
  • 33672872
    Sunset
    von Klaus Modick
    (27)
    eBook
    7,49
  • 34379198
    Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
    von Joachim Meyerhoff
    (37)
    eBook
    9,99
  • 36025647
    Fünf Kopeken
    von Sarah Stricker
    (15)
    eBook
    9,99
  • 36819203
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (101)
    eBook
    9,99
  • 39547617
    Das achte Leben (Für Brilka)
    von Nino Haratischwili
    eBook
    16,99
  • 41178686
    Konzert ohne Dichter
    von Klaus Modick
    (29)
    eBook
    9,99
  • 42502284
    Unschuld
    von Jonathan Franzen
    (11)
    eBook
    10,99
  • 44401357
    Fallensteller
    von Saša Stanišić
    (3)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
16
8
0
0
0

unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2011

"Der Mann der durchs Jahrhundert fiel" ist eine hinreißend erzählte Geschichte über eine Künstlerfamilie in Worpswede. Paul Wendland - beruflich bescheiden erfolgreicher Galerist soll sein Familienerbe retten.Dieses droht im Worpsweder Moor zu versinken. Unwillig, aber hilflos gegen den Druck seiner Mutter macht er sich auf den Weg nach Worpswede. Nach und nach... "Der Mann der durchs Jahrhundert fiel" ist eine hinreißend erzählte Geschichte über eine Künstlerfamilie in Worpswede. Paul Wendland - beruflich bescheiden erfolgreicher Galerist soll sein Familienerbe retten.Dieses droht im Worpsweder Moor zu versinken. Unwillig, aber hilflos gegen den Druck seiner Mutter macht er sich auf den Weg nach Worpswede. Nach und nach lernen wir sie kennen - die berühmte Künstlerfamilie Kück,deren Freunde und Nachbarn. ........wenn Paul als Kind gefragt wurde, woher er denn komme, sagte er klar und deutlich "Aus Worpswede!" und sah Menschen prüfend an. Er unterschied wie sein Großvater Dummköpfe und Nichtdummköpfe nur dadurch, ob sie Worpswede kannten. "WORPSWAS?" erkundigten sich die Dummköpfe........."Ah,aus Worpswede riefen die Nichtdummköpfe........

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 29.07.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Paul Wendland wird von seiner Vergangenheit eingholt. Das Haus seines Großvaters, ein Familienerbe mit Bronzestatuen von Luther bis Bismarck, droht im Teufelsmoor in Worpswede zu versinken. Wendland reist nach Worpswede, den Kindheitserinnerungen entgegen. Dann lernt Wendland einen Vergangenheitsforscher kennen, der die Familiengeheimnisse der Vergangenheit ans Tageslicht befördert. Skurrile Charaktere,... Paul Wendland wird von seiner Vergangenheit eingholt. Das Haus seines Großvaters, ein Familienerbe mit Bronzestatuen von Luther bis Bismarck, droht im Teufelsmoor in Worpswede zu versinken. Wendland reist nach Worpswede, den Kindheitserinnerungen entgegen. Dann lernt Wendland einen Vergangenheitsforscher kennen, der die Familiengeheimnisse der Vergangenheit ans Tageslicht befördert. Skurrile Charaktere, eine tolle Beschreibung des Künstlerdorfes, Vergangenheitsbewältigung einer ganzen Familie. Ein rundum gelungener Roman!

Eine skurrile Familiengeschichte
von Axel Korinth aus Erlangen am 23.09.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Paul Wendland, Sprössling einer Künstlerfamilie und Inhaber einer erfolglosen Gallerie in Berlin, kehrt in seine Heimat Worpswerde zurück. Er soll die Rettung des Familienanwesens, das im Moor zu versinken droht, beaufsichtigen. Dabei deckt er einige Familienskandale auf, die gleichermaßen skurril wie schrecklich sind. Ein schönes Lesevergnügen, das bisweilen an... Paul Wendland, Sprössling einer Künstlerfamilie und Inhaber einer erfolglosen Gallerie in Berlin, kehrt in seine Heimat Worpswerde zurück. Er soll die Rettung des Familienanwesens, das im Moor zu versinken droht, beaufsichtigen. Dabei deckt er einige Familienskandale auf, die gleichermaßen skurril wie schrecklich sind. Ein schönes Lesevergnügen, das bisweilen an Sven Regener erinnert.


Wird oft zusammen gekauft

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel - Moritz Rinke

Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel

von Moritz Rinke

(24)
eBook
9,99
+
=
Konzert ohne Dichter - Klaus Modick

Konzert ohne Dichter

von Klaus Modick

(29)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen