eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45254835
    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
    von Arno Strobel
    (19)
    eBook
    9,99
  • 40779172
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (76)
    eBook
    8,99
  • 40942251
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (104)
    eBook
    9,99
  • 33873693
    Die drei ??? Kids (34) Falsches Gold
    von Boris Pfeiffer
    eBook
    5,99
  • 47872220
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (173)
    eBook
    9,99
  • 45298171
    Das Mädchen im Dunkeln
    von Jenny Blackhurst
    (9)
    eBook
    3,99 bisher 8,49
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (204)
    eBook
    14,99
  • 46918385
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (27)
    eBook
    4,99
  • 47872218
    Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit
    von Gilly Macmillan
    (109)
    eBook
    9,99
  • 47871720
    Der Blaue Stern. Ostfrieslandkrimi
    von Ulrike Busch
    (11)
    eBook
    3,99
  • 45957372
    Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (19)
    eBook
    9,99
  • 20937597
    Der Wanderchirurg
    von Wolf Serno
    eBook
    10,99
  • 44191118
    Der Kommissar und der Mörder vom Cap de la Hague
    von Maria Dries
    eBook
    7,99
  • 30934189
    Tödliche Mitgift
    von Eva Almstädt
    (5)
    eBook
    7,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (61)
    eBook
    9,99
  • 47005090
    Schlaflied
    von Cilla Börjlind
    (72)
    eBook
    11,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (70)
    eBook
    12,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (19)
    eBook
    5,99
  • 47872097
    Cruelty
    von Scott Bergstrom
    eBook
    12,99
  • 43316522
    Der Hypnotiseur / Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (2)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Neues für Alle, die schon Larsson, Nesbo und Adler-Olsen inhaliert haben! Neues für Alle, die schon Larsson, Nesbo und Adler-Olsen inhaliert haben!

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Sofie Sarenbrant ist hier ein hochspannender Thriller gelungen. Sympathische Personen, die irgendwie alle miteinander zu tun haben, runden den Thriller ab. Sehr gelungener Schluss! Sofie Sarenbrant ist hier ein hochspannender Thriller gelungen. Sympathische Personen, die irgendwie alle miteinander zu tun haben, runden den Thriller ab. Sehr gelungener Schluss!

„Der Mörder und das Mädchen“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Jahrelang wird Cornelia Göransson von ihrem Ehemann Hans gedemütigt und misshandelt. Als sie endlich den Mut aufbringt, sich von ihm zu trennen und das Haus zum Verkauf anbietet, entdeckt ihn seine kleine Tochter Astrid ermordet im Gästezimmer.

Sofie Sarenbrant schreibt sehr packend und spannend, ich freue mich auf weitere Fälle.
Jahrelang wird Cornelia Göransson von ihrem Ehemann Hans gedemütigt und misshandelt. Als sie endlich den Mut aufbringt, sich von ihm zu trennen und das Haus zum Verkauf anbietet, entdeckt ihn seine kleine Tochter Astrid ermordet im Gästezimmer.

Sofie Sarenbrant schreibt sehr packend und spannend, ich freue mich auf weitere Fälle.

„War der Mörder des Vaters auch am Bett der Tochter?“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Sofie Sarenbrant ist eine schwedische Krimiautorin, die man sich merken sollte!
In ihrem vorliegenden Buch "Der Mörder und das Mädchen" geht es für die Ermittlerin Emma Sköld um die Aufklärung eines Mordes. Das Opfer ist der Ehemann von Cornelia, der besten Freundin von Emmas Schwester Josephin. Cornelia hatte gehofft, der Leidenszeit
Sofie Sarenbrant ist eine schwedische Krimiautorin, die man sich merken sollte!
In ihrem vorliegenden Buch "Der Mörder und das Mädchen" geht es für die Ermittlerin Emma Sköld um die Aufklärung eines Mordes. Das Opfer ist der Ehemann von Cornelia, der besten Freundin von Emmas Schwester Josephin. Cornelia hatte gehofft, der Leidenszeit in ihrem Haus endlich zu entkommen. Sie will mit ihrer Tochter Astrid ihren gewalttätigen Mann Hans verlassen und in eine neue Wohnung ziehen. Am Tag des Auszuges findet Cornelia ihren Mann ermordet in seinem Schlafzimmer! Angeblich hat Astrid in dieser Nacht einen Mann gesehen! Die Ermittlungen gestalten sich komplex und schwierig, jede Person hat ihre eigenen Probleme. Dank der charaktergenauen Beschreibung entsteht ein wirres Beziehungsgeflecht, in das sich die Kommissare hineindenken müssen. Auch die Nähe über ihre Schwester zur ebenfalls verdächtigen Cornelia macht es Emma nicht einfacher, zur Lösung des Falles zu kommen. Das alles macht dieses Buch so lesenswert und ungemein spannend, blutige Schilderungen fehlen fast ganz, welche aber auch überhaupt nicht nötig sind für diesen tollen Krimi. Natürlich erahnt man das Ende nicht, es gipfelt in einem Showdown!!!
Hoffentlich lässt der zweite Teil nicht lange auf sich warten!

„Ein neuer Stern am Krimi-Himmel“

Elisabeth Kothenschulte, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein unblutiger,unglaublich spannender Krimi.
Cornelia will sich endlich,von ihrem gewalttätigen Mann Hans,scheiden lassen.Sie wollen das Haus verkaufen und in der Nacht nach der Hausbesichtigung wird Hans brutal ermordet.Den Fall übernimmt Emma,die Schwester ihrer Freundin.
Das faszinierende an dem Buch ist,es kommt alles anders,als
Ein unblutiger,unglaublich spannender Krimi.
Cornelia will sich endlich,von ihrem gewalttätigen Mann Hans,scheiden lassen.Sie wollen das Haus verkaufen und in der Nacht nach der Hausbesichtigung wird Hans brutal ermordet.Den Fall übernimmt Emma,die Schwester ihrer Freundin.
Das faszinierende an dem Buch ist,es kommt alles anders,als man denkt.
Hoffentlich gibt es einen zweiten Teil.

„Durchschnittlicher Krimi / Thriller“

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Flüssiger und leichter Lesestoff, jedoch mit zu wenig Spannung für einen Thriller. Für mich handelt es sich hier eigentlich auch eher um einen Krimi als um einen Thriller. Die Protagonisten sind von der Autorin zwar ziemlich realistisch geschildert worden, durch die vielen Perspektivwechsel kann man sich aber schlecht in diese hineinversetzen. Flüssiger und leichter Lesestoff, jedoch mit zu wenig Spannung für einen Thriller. Für mich handelt es sich hier eigentlich auch eher um einen Krimi als um einen Thriller. Die Protagonisten sind von der Autorin zwar ziemlich realistisch geschildert worden, durch die vielen Perspektivwechsel kann man sich aber schlecht in diese hineinversetzen. Kaum hat man begonnen, sich in die Charaktere hineinzuversetzen, ist das Kapitel auch schon wieder vorbei. Vorteil ist allerdings dabei, dass dadurch wenigstens das Tempo etwas gesteigert wird.

Sigrid Heipcke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein richtig flott und fesselnd erzählter Krimi, der so gar nicht brutal daherkommt und eine verblüffende Wendung am Ende bereithält. Ein richtig flott und fesselnd erzählter Krimi, der so gar nicht brutal daherkommt und eine verblüffende Wendung am Ende bereithält.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35370780
    Koma
    von Jo Nesbo
    (54)
    eBook
    9,99
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (114)
    eBook
    3,99 bisher 9,99
  • 41800354
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (202)
    eBook
    9,99
  • 44191125
    Totensommer
    von Trude Teige
    eBook
    7,99
  • 45394946
    Die Gerechte
    von Peter Swanson
    eBook
    9,99
  • 45394953
    Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet
    von B.A. Paris
    (39)
    eBook
    8,99
  • 47577335
    Monteperdido – Das Dorf der verschwundenen Mädchen
    von Agustín Martínez
    (26)
    eBook
    12,99
  • 48779087
    Der Tod so kalt
    von Luca D'Andrea
    (44)
    eBook
    11,99
  • 48780045
    Durst
    von Jo Nesbo
    eBook
    18,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
15
7
4
2
0

Ein sehr spannender Krimi
von Sannysbuchwelten aus Hamburg am 19.06.2017

Cornelia möchte sich von ihrem gewalttätigen Ehemann scheiden lassen. Bereits am nächsten Morgen wird die junge Frau zusammen mit ihrer Tochter Astrid das Haus verlassen. Um den Vater und Ehemann nicht zu wecken am nächsten Morgen ignoriert die junge Frau den Lärm aus dem Gästezimmer. Cornelia ist mit ihrer... Cornelia möchte sich von ihrem gewalttätigen Ehemann scheiden lassen. Bereits am nächsten Morgen wird die junge Frau zusammen mit ihrer Tochter Astrid das Haus verlassen. Um den Vater und Ehemann nicht zu wecken am nächsten Morgen ignoriert die junge Frau den Lärm aus dem Gästezimmer. Cornelia ist mit ihrer Tochter bereits aus dem Haus, da läuft Astrid hoch um sich von dem Vater zu verabschieden. Doch Astrid findet den Vater tot im Gästezimmer. Hat Cornelia ihrem Martyrium damit ein Ende gesetzt? Emma Sköld ist die Ermittlerin und schwanger. Emma's Schwester Josefin ist Cornelias beste Freundin. Kommt Emma damit in einen Gewissenskonflikt? Auch der kleine Sohn von Josefin, Anton, ist sehr gut mit Astrid befreundet. Wer ist der Mörder und hat Astrid wirklich etwas gesehen? Das war die erste Reaktion auf den Titel bei mir. Ich habe Sofie Sarenbrant als Autorin noch nicht gekannt, doch der Krimi hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Ich möchte mich für die späte Rezension entschuldigen, aber ich bin sehr oft aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage schnell zu schreiben, Das Ende ist offen, doch ich weiß es wird in 2018 weiter gehen und darauf freue ich mich sehr. Ich danke netgalley für mein zur Verfügung gestelltes Exemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ungewöhnlich und spannend!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 21.03.2017

Als ich vor wenigen Tagen angefangen habe „Der Mörder und das Mädchen“ von Sofie Sarenbrant zu lesen, hätte ich nicht geglaubt, dass ich jetzt hier sitze und begeistert bin von diesem Thriller, der so ganz anders ist, als ich das erwartet hatte. Es fängt schon mit dem Inhaltsverzeichnis an. Dort... Als ich vor wenigen Tagen angefangen habe „Der Mörder und das Mädchen“ von Sofie Sarenbrant zu lesen, hätte ich nicht geglaubt, dass ich jetzt hier sitze und begeistert bin von diesem Thriller, der so ganz anders ist, als ich das erwartet hatte. Es fängt schon mit dem Inhaltsverzeichnis an. Dort wurde ich von der schier unglaublichen Menge von 105 Kapiteln „erschlagen“. Bei gut 360 Seiten macht das im Durchschnitt eine Kapitellänge von 3-4 Seiten aus. In der Form hatte ich das bisher nicht gekannt und hat mich (ehrlich gesagt) am Anfang mehr verwirrt, als dass es zum Lesevergnügen beigetragen hat. Eine zusätzliche „Schwierigkeit“ besteht nämlich auch darin, dass man als Leser die Geschichte aus der Sicht von 7 Personen präsentiert bekommt – ein Umstand, den ich am Anfang auch nicht ganz „einordnen“ konnte, wie ich ihn als Leser finde. Doch je weiter die Geschichte voranging umso leichter konnte ich von einem Kapitel ins andere „springen“ und plötzlich war ich in einem Sog drin, der es mir unmöglich gemacht hat, den EBook-Reader aus der Hand zu legen. Die Geschichte, die in und um Stockholm herum spielt (beim Lesen hab ich sofort Sehnsucht nach Schwedens Hauptstadt bekommen) ist spannend aufgebaut, wartet mit unvorhersehbaren Wendungen auf und das Ende hat mich dann völlig umgehauen, da ich damit in keinster Weise gerechnet habe. Vielleicht gibt es Thriller-Leser, die auf mehr Blut stehen. Es gibt zwar auch hier insgesamt 3 Tote; die Beschreibungen sind aber eher rudimentär gehalten und haben mich nicht wirklich schocken können (bin ich etwa schon so abgebrüht? *g*). Nein, bei „Der Mörder und das Mädchen“ wird mehr Wert auf die psychische Sichtweise gelegt, was mir (im Nachhinein) sehr gut gefallen hat. Im Nachwort bzw. bei den Danksagungen erfährt der Leser dann auch, dass es bereits andere Fälle von und über die Ermittlerin Emma Sköld gibt und ich könnte mir gut vorstellen, eben jene auch noch zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Leider nicht das, was ich erwartet habe
von Julia Hauer aus Deggendorf am 07.03.2017

Das Buch „Der Mörder und das Mädchen“ erzählt die Geschichte von Cornelia, ihrer Tochter Astrid und Hans – dem gewalttätigen Mann von Cornelia. Nur noch einen Tag muss sie durchhalten, bis sie mit ihrer Tochter endlich in ihre eigene Wohnung ziehen kann und ihrem Mann entfliehen. Doch just an... Das Buch „Der Mörder und das Mädchen“ erzählt die Geschichte von Cornelia, ihrer Tochter Astrid und Hans – dem gewalttätigen Mann von Cornelia. Nur noch einen Tag muss sie durchhalten, bis sie mit ihrer Tochter endlich in ihre eigene Wohnung ziehen kann und ihrem Mann entfliehen. Doch just an diesem Morgen findet sie ihren Mann ermordet im Gästezimmer vor. Die ehrgeizige Emma übernimmt die Ermittlungen. Schnell steht Cornelia unter Verdacht, doch es gibt noch eine weitere Spur. Die kleine Astrid will in besagter Nacht einen Mann neben ihrem Bett stehen gesehen haben, der ihr über die Wange gestreichelt hat. Doch sagt das kleine Mädchen wirklich die Wahrheit? Neugierig gemacht hat mich bei diesem Buch eine Leseprobe. Weder Titel noch das Cover waren wirklich ausschlaggebend für mein Interesse. Doch das ist bei Thrillern auch eher selten der Fall. Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig zu lesen. Sie erzählt aus mehreren Perspektiven, mal aus der Sicht von Cornelia, dann aus der des Mörders, aus der von Emma, der Polizistin, aus der Sicht von Benjamin, einem Makler, aus der von Hugo, Emmas Ex-Freund und aus der Sicht von Joelin, der besten Freundin von Cornelia. Die Geschichte war zum Teil spannend und ich hatte zwar einen Verdacht, der sich dann auch bestätigt hat, aber sicher war ich mir bis zum Schluss nicht, ob ich richtig gelegen habe. Leider hält sich diese Spannung nicht durchgehend, was bei einem Thriller eher kontraproduktiv ist. Allerdings war ich auch genervt. Genervt von Emma und ihrem Verhalten. Nicht so sehr wenn es um ihren Job ging, viel mehr, wenn es um ihr Privatleben ging. Klar, sie ist schwanger. Aber sich so zu verhalten, ist für mich einfach nicht nachvollziehbar. Mit nichts ist sie zufrieden, über nichts freut sie sich so richtig. Außerdem verbeißt sie sich in ihre Theorie und lässt sich von nichts davon abbringen. Das ist es nicht, was eine gute Ermittlerin in einem Thriller ausmacht. Manche Dinge sind im Buch dann offen geblieben, zum Beispiel was Joelin und ihren Mann betrifft. Oder auch die Träume, die Astrid hat. Auf den Mörder und seine Geschichte wird auch viel zu wenig eingegangen. Ich vermute, dass es einen weiteren Teil geben wird. Aber den werde ich mir sparen. Leider ist es mir auch nicht gelungen, mit einem der Protagonisten so richtig mit zu gehen. Dafür waren es wohl einfach zu viele und zu keinem ist die Autorin richtig in die Tiefe gegangen. Alles in allem war das Buch ok, aber es hat mich nicht gerade vom Hocker gerissen. Jeder, der gerne einen Krimi liest und der seine Ansprüche nicht so hoch setzt, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Für wirkliche Thriller-Fans ist es nichts. Deshalb bezeichne ich es auch eher als Krimi.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der Mörder und das Mädchen - Sofie Sarenbrant

Der Mörder und das Mädchen

von Sofie Sarenbrant

(28)
eBook
12,99
+
=
Die Perlenfrauen - Katie Agnew

Die Perlenfrauen

von Katie Agnew

(30)
eBook
8,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen