Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Der Name der Rose

(8)
Der Franziskanermönch William von Baskerville und sein junger Schüler Adson sind zu Gast in einer italienischen Abtei, in der eine grauenvolle Mordserie die Brüder in Angst und Schrecken versetzt. Der ebenfalls angereiste Inquisitor vermutet Teufelswerk, doch William verfolgt eine viel irdischere Spur...
RezensionBild
Technische Daten:
Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 14999 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9
Der Transfer von DER NAME DER ROSE besitzt das Bildformat 1,85:1. Es kommt eine Abtastung einer deutschen Quelle zum Einsatz, die zwar eine ganz ordentliche Bildqualität offenbart, aber doch recht viele Macken aufweist. Das Ausgangsmaterial war wohl sehr körnig, so dass man einen Rauschfilter angewandt hat, der besonders auf Hintergründen unregelmäßige Artefaktspuren hinterlassen hat und Konturen teilweise fransig erscheinen lässt. Das Korn wurde im Encoder zu einem recht hässlichen, digital verunstalteten Rauschen, das besonders in dunklen Szenen unangenehm stark auftritt. Durch einen stark geboosteten Kontrast sowie dezente Doppelkonturen mittels Nachschärfungen wirkt der Effekt nochmal ein Stück unnatürlicher und dunkle Flächen versumpfen fast regelmäßig zu großen schwarzen Flächen. Das führt dazu, dass in dunklen Szenen beleuchtete Objekte herausgestellt wirken, während die im Schatten liegende Umgebung vollständig verschluckt wird. Immerhin kommt es bei hellen Flächen nicht zu Überstrahlungen und die Farben wirken sehr satt und trotz der Kontrastanpassungen natürlich. Auch die Schärfe überzeugt überwiegend trotz der Tricksereien. Vor allem Naheinstellungen offenbaren viele Feinheiten, aber auch Totalen wirken meistens klar und nur selten verwaschen. Schmutz sowie analoge Defekte findet man indes kaum noch auf dem Ausgangsmaterial.
RezensionTon
Verfügbare Tonspuren:
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 2095 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 1735 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
In Sachen Sound wird leider kein Originalton geboten. Dessen Rechte liegen eventuell bei Warner. Es gab ja schon zu DVD-Zeiten einige-Release-Konflikte zwischen Kinowelt und Warner bezüglich DER NAME DER ROSE. So bekommt der deutsche Zuschauer DTS-HD Master Audio in 5.1 oder 2.0 (Stereo) angeboten. Die Tracks scheinen aber Upmixes zu sein, denn trotz völliger Stille im Film bewegt sich die Bitrate quasi nicht, was immer ein deutlicher Indikator ist. Trotzdem kann man dem Film eine durchweg gute Soundqualität attestieren, wenngleich beim Sechskanal-Mix direktionale Effekte rar sind, und die Kulisse eher durch Musik sowie Umgebungsklänge gebildet wird. Auf der Front sind Rechts-Links-Effekte dezent ortbar, was dann auch für die Stereo-Variante gilt. Hier gibt es allerdings weniger Tiefenbassanteil als in 5.1, wo in den Actionszenen oder lauter Filmmusik schon mal etwas Druck entstehen kann. Die Dialoge sind einwandfrei zu verstehen und der Klang überzeugt durch eine saubere Wiedergabe der Mitten, Bässe sowie Höhen, wenngleich man hier sicherlich kein Dynamikwunder erwarten darf.
RezensionBonus
Deutsche Untertitel für DER NAME DER ROSE sind vorhanden. Leider sieht es in Sachen Bonusmaterial nicht gut aus. Lediglich der Trailer zum Film ziert das Extras-Menü, wenngleich dieser immerhin in HD vorliegt.
Portrait
Umberto Eco, geboren 1932 in Alessandria, lebte zuletzt in Mailand. Er studierte Pädagogik und Philosophie und promovierte 1954 an der Universität Turin. Anschließend arbeitete er beim Italienischen Fernsehen und war als freier Dozent für Ästhetik und visuelle Kommunikation in Turin, Mailand und Florenz tätig. Seit 1971 unterrichtet eer Semiotik in Bologna. Eco erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen den "Premio Strega" (1981) und wurde u. a.1988 zum Ehrendoktor der Pariser Sorbonne ernannt.
Er verfasste zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen, der Literatur, der Kunst und nicht zuletzt der Ästhetik des Mittelalters. Seine Romane "Der Name der Rose" und "Das Foucaultsche Pendel" sind Welterfolge geworden.
2011 wurde Umberto Eco mit dem "Premio Pavese" ausgezeichnet und 2014 erhielt er den "Gutenberg-Preis" der Landeshauptstadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft. Er verstarb 2016.
Jean-Jacques Annaud, geboren 1943 in Frankreich, erlangte mit Filmen wie 'Der Name der Rose', 'Der Bär' oder 'Sieben Jahre in Tibet' Weltruhm. Mit 'Zwei Brüder' hat er wieder eine bezwingende Synthese aus Naturfilm und spannendem Leinwandabenteuer geschaffen.
Sean Connery, geb. 1930 in Edinburgh, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und ging mit 15 Jahren zur Armee. 1950 wurde er Mister Universum. Ab 1954 folgten erste Filmrollen, bis er seine erfolgreichste Rolle fand: James Bond. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören 'Der Name der Rose' (1986) und 'The Untouchables, Die Unbestechlichen' (1987), für den er einen Oscar erhielt. Sean Connery setzt sich seit langem für die Unabhängigkeit Schottlands ein. Im Jahr 2000 wurde er für seine Verdienste um Schottland zum Ritter geschlagen. Murray Grigor wurde im schottischen Inverness geboren. Er ist Autor und Filmemacher. Seine Filmproduktionen, u.a. Sean Connery's Edinburgh, wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2006 erhielt er den Creative Scotland Award
Zitat
DER NAME DER ROSE ist die Verfilmung des gleichnamigen, weltberühmten Bestsellers von Umberto Eco. Im Jahr 1986 nahm sich der französische Regisseur Jean-Jacques Annaud (DUELL - ENEMY AT THE GATES) dieser Mammutaufgabe an und realisierte das Werk als aufwändige französisch-italienisch-deutsche Koproduktion. Die Handlung spielt im Jahr 1327, als der Franziskanermönch William von Baskerville (Sean Connery, JAMES BOND JAGT DR. NO) mit seinem Schüler Adson von Melk (Christian Slater, OPERATION: BROKEN ARROW) eine Cluniazenser-Abtei im italienischen Appenin besucht, wo ein Disput zwischen den beiden Orden beigelegt werden soll. Doch in dem Kloster hat es vor kurzem einen grausamen Mordfall gegeben. Der für seinen Scharfsinn bekannte William wird vom Abt beauftragt, herauszufinden, wer den Mord begangen hat. Doch schnell bleibt es nicht bei dem einen Toten, sondern werden weitere Mönche ermordet aufgefunden. Im Laufe seiner Ermittlungen dringt er in die Abgründe der katholischen Kirche vor und merkt, dass es einige der frommen Gottesdiener ganz dick hinter den Ohren haben. Die Lage spitzt sich zu, als dann auch noch der Inquisitor Bernardo Gui auftaucht, um dem sündigen Treiben Einhalt zu gebieten...
Der Film besticht durch eine sehr schöne Ausstattung mit authentischen Kulissen und Kostümen. Das düstere 14. Jahrhundert wird überzeugend eingefangen. Da der Film so dunkel ist, besitzt DER NAME DER ROSE den Charakter eines historischen Gruselkrimis. Die schaurigen Mordszenen sind recht drastisch geraten, aber niemals zu überzogen oder unrealistisch. Die Handlung in Form der Mörderhatz im Kloster wird spannend erzählt, wenngleich die subtilen Elemente von Ecos Vorlage leider weitgehend verloren gingen und die Parabeln auf die heutige Gesellschaft kaum noch zu sehen sind. Die Darsteller sind von erlesender Qualität und umfassen auch im Nebencast klangvolle Namen wie Ron Perlman, F. Murray Abraham oder Michael Lonsdale. Man kann sagen, dass DER NAME DER ROSE auch nach 24 Jahren ein vor allem inszenatorisch eindrucksvoller Film ist, dem es an Spannung nicht mangelt, wenngleich er inhaltlich nicht ganz an die Literaturvorlage heran kommt.
Die Blu-ray Disc von Kinowelt zeigt das Werk in technisch ordentlicher, aber nicht ganz zufriedenstellender Qualität. Das Bild wirkt leider etwas künstlich. Auch Ausstattung sowie Originalton gibt es hier nicht.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 02.09.2010
Regisseur Jean-Jacques Annaud
Sprache Deutsch
EAN 4006680054360
Genre Thriller
Studio Studiocanal GmbH
Originaltitel Le nom de la rose
Spieldauer 131 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Film (Blu-ray)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

15% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: RABATT15MAI

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 54077105
    Pretty Little Liars - Die komplette 6. Staffel [5 DVDs]
    (1)
    Film (DVD)
    29,99
  • 45502945
    Suits - Season 5
    (2)
    Film (DVD)
    8,99 bisher 29,99
  • 52069468
    Passengers
    (5)
    Film (Blu-ray)
    14,99 bisher 16,99
  • 41620915
    Fifty Shades of Grey
    (26)
    Film (DVD)
    6,19
  • 42860056
    Suits - Season 4
    (2)
    Film (DVD)
    8,99
  • 52069470
    Passengers - 3D
    Film (Blu-ray)
    23,99
  • 50873842
    Girl on the Train
    (2)
    Film (DVD)
    13,99
  • 46498810
    Arrival
    (3)
    Film (DVD)
    12,99
  • 58105446
    Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe - Limited Digibook Editition
    (2)
    Film (DVD)
    24,99
  • 38696321
    Suits - Season 1
    (9)
    Film (DVD)
    8,99 bisher 19,99
  • 46498811
    Arrival
    (3)
    Film (Blu-ray)
    14,99 bisher 16,99
  • 50749326
    Allied - Vertraute Fremde
    (1)
    Film (DVD)
    14,99
  • 39666050
    Suits - Staffel 3
    Film (DVD)
    8,99
  • 39087819
    Suits - Season 2
    (1)
    Film (DVD)
    8,99
  • 45736733
    Castle - Die komplette achte und finale Staffel [6 DVDs]
    (5)
    Film (DVD)
    22,99
  • 46356272
    Snowden
    Film (DVD)
    11,69 bisher 12,99
  • 56048966
    Logan - The Wolverine
    Film (Blu-ray)
    16,79
  • 61556184
    Chicago P.D. - Season 3
    Film (DVD)
    19,99
  • 44423263
    IZombie - Staffel 1
    (2)
    Film (DVD)
    9,99
  • 58105443
    Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe - Limited Digibook Editition
    Film (Blu-ray)
    29,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Alt, aber toll. “

René Herrmann-Zielonka, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

Ich denke es wird vielen so gehen wie mir. Man weiß zwar, das der „Name der Rose“ auf einem Buch basiert und das Sean Connery die Hauptrolle inne hat, aber ansonsten mag man ihn eigentlich nicht anschauen, denn er wirkt auf den ersten Blick sehr anstrengend.

Aus diesem Grund werden ihn die Wenigsten gesehen haben. So ging es auch
Ich denke es wird vielen so gehen wie mir. Man weiß zwar, das der „Name der Rose“ auf einem Buch basiert und das Sean Connery die Hauptrolle inne hat, aber ansonsten mag man ihn eigentlich nicht anschauen, denn er wirkt auf den ersten Blick sehr anstrengend.

Aus diesem Grund werden ihn die Wenigsten gesehen haben. So ging es auch mir, bis ich letztens regelrecht gezwungen worden bin, mir den Namen der Rose anzuschauen und ich war einfach nur positiv überrascht. Nicht weil Sean Connery mal wieder eine tolle Vorstellung geliefert hat, nein die Geschichte ist so packend erzählt und die Handlung läßt einen einfach nicht mehr los.

Ich kann nur raten, riskiert mal auch einen zweiten Blick auf diesen Film und ich bin mir sicher, er wird viele neue Anhänger finden.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
1

Spannender mittelalterlicher Klosterkrimi
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2011

Einer der richtig guten Filme, die Sean Connery gedreht hat. Ich schaue mir diesen Film in regelmäßigen Abständen an und finde ihn jedesmal immer wieder toll, auch wenn er schon etwas älter ist. Die düstere Atmosphäre, die hervorragenden Darsteller und die interessante Story sind einfach nur super. Ein zeitloser und... Einer der richtig guten Filme, die Sean Connery gedreht hat. Ich schaue mir diesen Film in regelmäßigen Abständen an und finde ihn jedesmal immer wieder toll, auch wenn er schon etwas älter ist. Die düstere Atmosphäre, die hervorragenden Darsteller und die interessante Story sind einfach nur super. Ein zeitloser und toller Film!! Tipp: Das Hörspiel!! Die gleiche Atmosphäre genießen ohne vorgegebene Bilder. Eigenes Kopfkino!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord im Kloster....
von Marion Olßon aus Reutlingen am 06.03.2013
Bewertet: Medium: DVD

Ein unglaublicher Einblick in das finstere Mittelalter. Dunkel, mystisch, geheimnisvoll und voller Irrglauben. Ein Kloster, das von dem Teufel heimgesucht wird, so scheint es und die Inquisition, die eben diesen vertreiben soll. Dazwischen ein Mönch, der als Einziger, einer unglaublichen Mordserie auf die Spur kommt. Ein Kloster-Krimi, der immer sehenswert... Ein unglaublicher Einblick in das finstere Mittelalter. Dunkel, mystisch, geheimnisvoll und voller Irrglauben. Ein Kloster, das von dem Teufel heimgesucht wird, so scheint es und die Inquisition, die eben diesen vertreiben soll. Dazwischen ein Mönch, der als Einziger, einer unglaublichen Mordserie auf die Spur kommt. Ein Kloster-Krimi, der immer sehenswert ist und zeitlos auch die nächsten Jahrzehnte überdauern wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
EIN MUSS FÜR FILMFANS!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 14.10.2014
Bewertet: Medium: DVD

Darstellerische Höchstleistung von Sean Connery - eine seiner Glanzrollen! Wunderbar kirchenkritisch. Er sollte in jeder gut sortierten Heim-Videothek vorh. sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Name der Rose

Der Name der Rose

mit Sean Connery , F. Murray Abraham , Christian Slater , Elya Baskin , Michael Lonsdale

(8)
Film (Blu-ray)
11,99
+
=
Passengers

Passengers

(5)
Film (DVD)
12,99
+
=

für

24,23

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen