Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der patagonische Hase

Erinnerungen

(2)
Portrait
Claude Lanzmann, geboren 1925 in Paris, studierte Philosophie und war Lektor an der Freien Universität Berlin. Viele Jahre arbeitete er als Journalist, vor allem als Mitarbeiter der Zeitschrift «Le Temps Modernes», deren Herausgeber er inzwischen ist. Sein Dokumentarfilm «Shoah» (1985) machte ihn weltberühmt. 2009 erschienen seine Erinnerungen «Der patagonische Hase» und wurden auch in Deutschland zum Bestseller. Er lebt in Paris.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 688 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644019614
Verlag Rowohlt E-Book
Übersetzer Barbara Heber-Schärer, Erich Wolfgang Skwara, Claudia Steinitz
Verkaufsrang 15.707
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Am Ende der Welt
    von Klaus Bednarz
    eBook
    9,99
  • Die Kugel und das Opium
    von Liao Yiwu
    eBook
    9,99
  • Die Klavierspielerin
    von Elfriede Jelinek
    eBook
    9,99
  • Mord an der Mauer
    von Lars-Broder Keil, Sven Felix Kellerhoff
    eBook
    15,99
  • Schon gewusst, dass...
    von Daniel Fischl
    eBook
    9,49
  • Die Malik ManagementSysteme - Grundlagen und Anwendung
    von Fredmund Malik
    eBook
    5,99
  • PAX - Der Höllenhund
    von Åsa Larsson, Ingela Korsell
    eBook
    9,99
  • Alles neu - alles wie gehabt
    von Peter Berger
    eBook
    6,99
  • Der große Bruder
    von Bernd Fischer
    eBook
    9,99
  • Nicht ohne meine Kinder!
    von Karin Jäckel
    eBook
    5,99
  • Die satanischen Verse
    von Salman Rushdie
    eBook
    9,99
  • Als der Krieg nach Hause kam
    von Moritz Hoffmann
    eBook
    9,99
  • Nazi, komm raus!
    von Christian Springer
    eBook
    7,99
  • Time Bandit
    von Malcolm MacPherson
    eBook
    9,99
  • Aus der Hölle zurück
    von Tadeusz Sobolewicz
    eBook
    9,99
  • Ich habe Freunde mitgebracht
    von Lucy Fricke
    (12)
    eBook
    8,99
  • Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    eBook
    9,49
  • Young Sherlock Holmes
    von Andrew Lane
    (6)
    eBook
    9,99
  • Denkanstöße 2014
    eBook
    4,99
  • Alle Farben Rot
    von Laksmi Pamuntjak
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Der patagonische Hase

Der patagonische Hase

von Claude Lanzmann
eBook
10,99
+
=
Spiele für Workshops und Seminare

Spiele für Workshops und Seminare

von Susanne Beermann, Monika Schubach
eBook
3,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Dokument Europäischer Geschichte“

Th. Kirmse

Mit deisem Buch werden die Diskurse des 20. Jahrhunderts wieder an das Tageslicht geholt.
Durch den Rückblick auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, durch diese Erinnerungen, kann der Leser an den politischen Auseinandersetzungen der zweiten Hälfte des vergangenene Jahrhunderts teilnehmen.
Lanzmann war mittendrin in der 68er Studentenbewegung, in der Menschenrechtsdebatte um die Todesstrafe, in der medialen Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Sein epochaler Film "Shoa" - war bei aller Kritik - ein Werk, daß die Deutschen in ihrem Verdrängen und gewollten Vergessen traf. Nicht nur deshalb ist dieses Buch zu empfehlen, sondern auch die Erinnerungen an Satre machen das Buch zu einer Lektüre des Besonderen.
Mit deisem Buch werden die Diskurse des 20. Jahrhunderts wieder an das Tageslicht geholt.
Durch den Rückblick auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, durch diese Erinnerungen, kann der Leser an den politischen Auseinandersetzungen der zweiten Hälfte des vergangenene Jahrhunderts teilnehmen.
Lanzmann war mittendrin in der 68er Studentenbewegung, in der Menschenrechtsdebatte um die Todesstrafe, in der medialen Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Sein epochaler Film "Shoa" - war bei aller Kritik - ein Werk, daß die Deutschen in ihrem Verdrängen und gewollten Vergessen traf. Nicht nur deshalb ist dieses Buch zu empfehlen, sondern auch die Erinnerungen an Satre machen das Buch zu einer Lektüre des Besonderen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Auseinandersetzung mit dem Abgrund
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Feuilleton gab es viele ausführliche Besprechungen zu der Autobiografie von Claude Lanzmann. Dem möchte ich hier nichts hinzufügen. Ich möchte das Buch nur dringend empfehlen, und nicht nur denen, die in der Nachkriegszeit, mit der Unvorstellbarkeit der Shoa, mit dem Existenzialismus und mit den Filmen von Claude Lanzmann... Im Feuilleton gab es viele ausführliche Besprechungen zu der Autobiografie von Claude Lanzmann. Dem möchte ich hier nichts hinzufügen. Ich möchte das Buch nur dringend empfehlen, und nicht nur denen, die in der Nachkriegszeit, mit der Unvorstellbarkeit der Shoa, mit dem Existenzialismus und mit den Filmen von Claude Lanzmann groß geworden sind. Für mich waren seine Filme Wegmarken einer politischen und ethischen, auf alle Fälle einer intellektuellen Auseinandersetzung mit meinem Geburtsland, dem Deutschland der Kriege und der mörderischen Vernichtung. – Der Schrecken des Leidens. Die Stummheit des Tötens. Die Brutalität des Verschweigens. Der Abgrund des Unsagbaren und Bildlosen. – – –