Theater / Regie im Theater / Der Schwierige

Lustspiel in 3 Akten. Auf Grund der Kritischen Ausgabe der Sämtlichen Werke Hugo von Hofmannsthals revidiert und neu herausgegeben von Martin Stern

(1)

Hofmannsthals ›Der Schwierige‹ gilt allgemein als klassisches Werk, ja als bedeutendstes deutschsprachiges Lustspiel des 20. Jahrhunderts. Es folgt formal der europäischen Komödientradition seit Shakespeare, Lope de Vega, Moliere und Goldoni, thematisiert aber die Problematik der Ich-Krise und des Sprachzweifels, die ganz der Moderne angehört. An keinem seiner anderen vollendeten Dramen außer dem vermächtnishaften Trauerspiel ›Der Turm‹ hat der Autor länger und intensiver gearbeitet, immer auch mit dem Blick auf seine theatralische Darstellbarkeit und Bühnenwirkung. Aber es gab gewichtige Vorbehalte gegen jede Aufführung, weil nur eine sehr aufmerksame Lektüre der Sprachkunst und dem gedanklichen Reich-tum dieses Textes überhaupt gerecht werden könne. Wie dem auch sei: ›Der Schwierige‹ vermag seit langem immer wieder sowohl als Theaterstück ein interessiertes Publikum zu begeistern wie auch als Lesetext kritische Auf-merksamkeit auf sich zu ziehen. Seit das Werk im November 1921 zum erstenmal auf die Bühne gelangte, ist es - mit einer erzwungenen Pause von 1933 bis 1945 - durch immer wieder neue Inszenierungen, Verfilmungen und TV-Übertragungen neben Jedermann« und ›Der Rosenkavalier‹ zum mei-staufgeführten Stück des österreichischen Dichters geworden.
»Als Hofmannsthal den ›Schwierigen‹... schrieb, hat er nicht seine Lebens-atmosphäre oder gar in der Hauptfigur etwa - wie gesagt worden ist - sich selbst gesetzt oder bespiegelt. Nein, in diesem Buch wollte er einer sozialen Schicht, dem imperialen spanisch-deutschen Hochadel Österreichs, ein Denkmal im Augenblick seines Aufhörens und Versinkens setzen. Im ›Schwierigen‹ hat er eine von der Bühne abtretende Gesellschaft noch ein-mal geschildert...« (Carl J. Burckhardt in seinen ›Erinnerungen an Hof-mannsthal‹).

Portrait
Hugo von Hofmannsthal, 1874 in Wien geboren, war in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts neben Arthur Schnitzler der bedeutendste Autor des Schriftstellerkreises ›Jung Wien‹. Nach 1902 wandte sich Hofmannsthal vom Ästhetizismus ab und begann eine intensive Auseinandersetzung mit der europäischen Literaturtradition. Mit seinen Dramen, u.a. ›Jedermann‹, und seinen Opernlibretti für Richard Strauss, u.a. ›Der Rosenkavalier‹ und ›Ariadne auf Naxos‹, wurde er weltberühmt. Er starb 1929 in Rodaun bei Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Martin Stern
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 17.04.1989
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-27111-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,2/12,3/0,8 cm
Gewicht 120 g
Auflage 37
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Schwierige
    von Hugo von Hofmannsthal
    (1)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    5,40
  • Der Schwierige
    von Hugo von Hofmannsthal
    Buch (Taschenbuch)
    4,90
  • Der Unbestechliche
    von Hugo von Hofmannsthal
    Buch (Taschenbuch)
    2,60
  • Hugo von Hofmannsthal, Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden (Taschenbuchausgabe) / Dramen IV
    von Hugo von Hofmannsthal
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Der Schwierige
    von Hugo von Hofmannsthal
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,80
  • Der Schwierige
    von Hugo von Hofmannsthal
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • Die Ermittlung
    von Peter Weiss
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • Vor Sonnenaufgang
    von Gerhart Hauptmann
    Buch (Taschenbuch)
    4,80
  • Nathan der Weise
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (21)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,90
  • Die Ratten
    von Gerhart Hauptmann
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (28)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    2,20
  • Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (30)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,60
  • Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    2,20
  • Andorra
    von Max Frisch
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • Woyzeck. Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (7)
    Schulbuch (Geheftet)
    1,30
  • Kabale und Liebe
    von Friedrich Schiller
    (20)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    1,90
  • Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • Terror
    von Ferdinand von Schirach
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00

Wird oft zusammen gekauft

Theater / Regie im Theater / Der Schwierige

Theater / Regie im Theater / Der Schwierige

von Hugo von Hofmannsthal
Buch (Taschenbuch)
6,95
+
=
Don Juan

Don Juan

von Peter Handke
Buch (Taschenbuch)
6,50
+
=

für

13,45

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Wer ist hier schwierig?
von Daniela Ammann aus Wien am 06.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Graf Kari Bühl ist kein Mann großer Worte, Veteran und mit 39 unverheiratet. Seine Schwester und deren Sohn Stani leben bei ihm. Stani eifert seinem Onkel nach, seine Mutter liebt das Prestige. So kommt die Gesellschaft bei einer Soiree zusammen: Gräfin Antoinette ist unsterblich in Kari verliebt, der ist... Graf Kari Bühl ist kein Mann großer Worte, Veteran und mit 39 unverheiratet. Seine Schwester und deren Sohn Stani leben bei ihm. Stani eifert seinem Onkel nach, seine Mutter liebt das Prestige. So kommt die Gesellschaft bei einer Soiree zusammen: Gräfin Antoinette ist unsterblich in Kari verliebt, der ist aber ein sehr guter Freund ihres Mannes und will die Ehe nicht zerstören außerdem liebt Kari wiederrum Helene, seine Cousine und Tochter des Grafen Altenweyl. Antoinette ist zudem die Geliebte von Stani, der will aber Helene heiraten, damit sie der verhasste baron Neuhoff nicht bekommt. Kari soll auf Geheiß seiner Schwester Stani mit Helene zusammenbringen, verlobt sich am Ende aber selbst mit ihr. Es lässt sich lange nicht sagen, wer der eigentliche "Schwierige" in diesem Stück ist, Beziehungen um sehr viel Ecken und ein Happy-End.