Thalia.de

Der Sommer hat lange auf sich warten lassen

Roman

(3)
Margarethe, eine Frau Anfang 90, besucht noch ein Mal den Ort ihrer Kindheit. Auf der Reise dorthin kommen ihr Szenen aus der Vergangenheit in den Sinn: mit ihrem ersten Mann Max, den sie im 2. Weltkrieg kennenlernte und der nach seiner Rückkehr aus englischer Gefangenschaft ein Anderer war. Sie denkt an Lena, ihre gemeinsame Tochter, die sich im Lauf der Jahre von ihr entfremdet hat und die sie in wenigen Stunden treffen wird. Melitta Breznik erzählt von drei Menschen, deren Leben durch die Geschichte des letzten Jahrhunderts tief gezeichnet wurden und die versuchen, jeder auf seine Weise, damit umzugehen.


Margarethe, eine Frau Anfang 90, entschliesst sich, noch ein Mal an den Ort ihrer Kindheit zu reisen. Auf der Fahrt hält sie Rückschau, ihr Aufwachsen in Deutschland nach dem 1. Weltkrieg kommt ihr in den Sinn, ebenso ihre Ehe mit ihrem ersten Mann Max in Wien, der als Kind nach den Wirren der Arbeiteraufstände 1934 in die Sowjetunion verschickt worden war. Durch Erlebnisse als Wehrmachtssoldat in Griechenland traumatisiert, hatte er sich nach der Entlassung aus englischer Kriegsgefangenschaft verändert. Aber Margarethe fiebert auf dieser Reise auch der Begegnung mit der gemeinsamen Tochter Lena entgegen. Sie lebt inzwischen in London und ihre Beziehung zueinander ist belastet. Margarethe will sich bei ihr endlich entschuldigen, und vielleicht ist eine Versöhnung möglich, bevor es zu spät ist.


Melitta Breznik lässt neben der betagten Margarethe in diesem präzise und einfühlend geschriebenen Roman auch deren verstorbenen Mann Max und Tochter Lena zu Wort kommen. Alle drei erzählen aus ihrer eigenen Perspektive von ihren zerrissenen Leben und von der hilflosen Zuneigung zum jeweils anderen. Sie stellen sich, jeder auf seine Weise, der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Die Verwerfungen des 20. Jahrhunderts haben sich tief in die Biographien eingeschrieben, und Melitta Breznik zeichnet mit diesen Figuren die seelische Kartographie einer Gesellschaft vom 2. Weltkrieg bis in unsere Jetztzeit nach.



Portrait
Melitta Breznik wurde 1961 in Kapfenberg, Steiermark, geboren. Sie lebt in Basel und Zürich. Bisher sind von ihr bei Luchterhand erschienen: »Nachtdienst« (Erzählung 1995), »Figuren« (Erzählungen 1999), »Das Umstellformat« (Erzählung 2002) und 2010 ihr viel beachteter erster Roman „Nordlicht“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 02.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-630-87398-5
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Maße (L/B/H) 221/141/27 mm
Gewicht 448
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40952668
    Der Sommer hat lange auf sich warten lassen
    von Melitta Breznik
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37619407
    Der Gefangene des Himmels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 47871134
    Strandbadrevolution
    von Kurt Palm
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47602443
    Der Mann, der zu träumen wagte
    von Graeme Simsion
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 35146336
    Die Frau, die zu viel fühlte
    von Charles Chadwick
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 44252912
    Die Annäherung
    von Anna Mitgutsch
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 45243457
    Erinnerung des Herzens
    von Nora Roberts
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44420886
    In jedem Augenblick unseres Lebens
    von Tom Malmquist
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 35359326
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 44455740
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47877801
    Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47661696
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (17)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (49)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (173)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47795021
    Vergessene Kinder
    von Luna Darko
    (2)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Rückblick und Gegenwart“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Die neunzigjährige Margarethe macht sich auf den Ort ihrer Kindheit zu besuchen. Dort wird sie ihre Tochter Lena treffen, die aus Großbritannien anreist. Beide Frauen sehen diesem Treffen mit äußerst gemischten Gefühlen entgegen. Zu viele Mißverständnisse gab es über die Jahrzehnte hinweg.
Und während die Frauen sich auf die Reise
Die neunzigjährige Margarethe macht sich auf den Ort ihrer Kindheit zu besuchen. Dort wird sie ihre Tochter Lena treffen, die aus Großbritannien anreist. Beide Frauen sehen diesem Treffen mit äußerst gemischten Gefühlen entgegen. Zu viele Mißverständnisse gab es über die Jahrzehnte hinweg.
Und während die Frauen sich auf die Reise nach Frankfurt begeben, berichtet jede über ihre Sicht der Vergangenheit. Interessant ist, daß auch Max, Margarethes verstorbener Ehemann und Lenas Vater seinen Rückblick hält.
Ein Buch der leisen Töne, aber doch voller Sprengkraft.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Und wir, auf das Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2014

"Der Sommer hat lange auf sich warten lassen" ist nicht nur ein wunderschöner Titel, sondern auch ein wunderschönes Buch, auf welches wir auch lange warten mussten. Drei Personen sind es, die den Reiz dieses Romans prägen. Die 90jährige Margaretha, ihre Tochter Lena, und Max, ihr Mann. Zwar nicht mehr... "Der Sommer hat lange auf sich warten lassen" ist nicht nur ein wunderschöner Titel, sondern auch ein wunderschönes Buch, auf welches wir auch lange warten mussten. Drei Personen sind es, die den Reiz dieses Romans prägen. Die 90jährige Margaretha, ihre Tochter Lena, und Max, ihr Mann. Zwar nicht mehr unter den Lebenden, doch massiv in das Werk eingebunden. Der Besuch der Orte de Kindheit löst vieles aus.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Sommer hat lange auf sich warten lassen

Der Sommer hat lange auf sich warten lassen

von Melitta Breznik

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Roppongi

Roppongi

von Josef Winkler

(1)
Buch (Taschenbuch)
7,00
+
=

für

26,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen