Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Tag, an dem der Sommer begann

Roman

(6)
Großmutter, Mutter und Tochter unter einem Dach – ob das gut gehen kann? Nur widerwillig gibt die achtzigjährige Honor ihre Unabhängigkeit auf und zieht zu Schwiegertochter Jo und Enkelin Lydia. Bald stellt sich heraus, dass die drei so unterschiedlichen Frauen mehr verbindet als geahnt: Jede von ihnen hütet ein Geheimnis um Liebe und Schuld. Doch was passiert, wenn sie den Mut finden, einander zu vertrauen?

Rezension
»Ein berührender Roman, der zum Lachen und Weinen bringt und den man nicht aus der Hand legen kann.«
Portrait
Julie Cohen wurde in Maine, USA, geboren und verbrachte ihre Kindheit zwischen Büchern in der Bibliothek. Sie studierte Literatur an der Brown und der Cambridge University, und wenn sie nicht gerade an ihren Romanen arbeitet, leitet sie Schreibworkshops. Sie lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in Berkshire, England.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641200343
Verlag Diana Verlag
Übersetzer Ute Brammertz
Verkaufsrang 38.010
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Maschen des Schicksals
    von Debbie Macomber
    (9)
    eBook
    8,99
  • Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    (93)
    eBook
    9,99
  • Wasser für die Elefanten
    von Sara Gruen
    (77)
    eBook
    8,99
  • Die geheimen Worte
    von Rebecca Martin
    (9)
    eBook
    9,99
  • Vertrauen ist gut, küssen ist besser
    von Susan Mallery
    (9)
    eBook
    8,99
  • Sturm über dem Meer
    von Constanze Wilken
    eBook
    8,99
  • New York Pretty: Nur wir beide
    von Eva Pfeiffer
    (5)
    eBook
    5,99
  • Die gestohlenen Stunden
    von Sarah Maine
    eBook
    8,99
  • Die Nightingale-Schwestern
    von Donna Douglas
    (15)
    eBook
    8,99
  • Und jetzt auch noch Liebe
    von Catherine Bennetto
    (24)
    eBook
    3,99
    bisher 9,99
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    eBook
    8,99
  • Zum Siegen geboren
    von William Kinsolving
    eBook
    8,99
  • Schmetterlinge lügen nicht - Der Roman
    von Petra Röder
    (7)
    eBook
    5,99
  • Totenstarre
    von Patricia Cornwell
    (13)
    eBook
    16,99
  • Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen
    von Rick Riordan
    (24)
    eBook
    11,99
  • Nur der Tod kann dich retten
    von Joy Fielding
    (17)
    eBook
    8,99
  • Der Sommer der Inselschwestern
    von Susan Mallery
    (12)
    eBook
    8,99
  • Löcher
    von Louis Sachar
    (46)
    eBook
    7,99
  • Stürmische Leidenschaft
    von Hannah Howell
    eBook
    4,99
  • Manchmal ist es schön, dass du mich liebst
    von Marie Vareille
    (7)
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Tag, an dem der Sommer begann

Der Tag, an dem der Sommer begann

von Julie Cohen
(6)
eBook
9,99
+
=
Ich will es doch auch!

Ich will es doch auch!

von Ellen Berg
(46)
eBook
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Jeder Mensch hat Geheimnisse.Das stellen auch Honor,Jo&Lydia fest.Gelingt es ihnen diese zu überwinden&als Familie zusammenzuwachsen?Schöne&berührende Geschichte für den Sommer. Jeder Mensch hat Geheimnisse.Das stellen auch Honor,Jo&Lydia fest.Gelingt es ihnen diese zu überwinden&als Familie zusammenzuwachsen?Schöne&berührende Geschichte für den Sommer.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein wunderschönes Buch über drei starke Frauen. Der Schreibstil der Autorin lässt jede Szene regelrecht bildhaft entstehen und lädt zum Nachdenken ein. Ein wunderschönes Buch über drei starke Frauen. Der Schreibstil der Autorin lässt jede Szene regelrecht bildhaft entstehen und lädt zum Nachdenken ein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

3 Frauen - 3 Geheimnisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Nittendorf am 21.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die 80- jährige Honore hat sich die Hüfte gebrochen und muss in Krankenhaus bleiben, sie lebt alleine und ihre Schwiegertochter Jo macht ihr ein Angebot - bis zu vollkommenem Genesung sie kann bei ihnen wohnen. Honore wehrt sich, aber am Ende sie sieht selber dass das die beste Lösung... Die 80- jährige Honore hat sich die Hüfte gebrochen und muss in Krankenhaus bleiben, sie lebt alleine und ihre Schwiegertochter Jo macht ihr ein Angebot - bis zu vollkommenem Genesung sie kann bei ihnen wohnen. Honore wehrt sich, aber am Ende sie sieht selber dass das die beste Lösung ist. Drei Generationen unten ein Dach - Großmutter, Mutter und Tochter kann das gut gehen ? Die Autorin hat schöne leichte Geschichte geschrieben wo die Emotionen und Gefühle stehen in Mittelpunkt. Honore ist eine sehr selbstbewusste Frau welche hat immer alleine für sich gesorgt und auf Hilfe von die anderen angewiesen sein, tut ihr sich sehr schwer. Sie ist sehr klug, aber in Umgang mit die anderen Menschen kalt und arrogant. Jo ist alleine erziehende Mutter , sie ist chaotisch und im alltäglichen Verpflichtungen ganz verloren, als Mutter  ist mit ganzen Herz und Aufmerksamkeit bei ihrer zwei kleinen Kinder , für die Lydia bleibt ihr nicht zu viel Zeit. Sie ist ein bisschen naiv aber warm und gutherzig. Lydia, die Tochter aus der erster Ehe steckt gerade in Pubertät und zweifelt auf sich selber und auf die  große Liebe, sie fühlt sich ein bisschen verloren , Lydia ist ihnen sehr weich aber außen trägt sie die harte Maske , sie vermisst sehr ihre verstorbenen Vater. Die drei Frauen haben fast keine gemeinsame Eigenschaften aber eine verbindet die - Honore, Jo und Lydia hüten ein Geheimnis. Die Personen sind ausführlich ausgebaut mit dazugehörigen " inenwelt ", wir blicken tief in die Gedanken und spüren die viele Gefühlen welche toben in die drei Frauen. Die alle drei haben etwas wertvolles verloren und jetzt müssen die ganze Mut und Kraft in die neue Anfang einsetzen, und die verlorene Vertrauen in die anderen Menschen auf neu gewinnen. Die Geschichte liest sich schnell und flüssig, die Kapiteln wechseln immer die Erzählerperspektive - und das macht das ganze noch interessanter. Die vielen Details aus alltäglichen Leben bringen viel Kolorit und Normalität , genauso die Stimmung ist wechselhaft wie in unserem Leben ist. Eine Geschichte welche Mut macht, sehr lesenswert !!!

Drei Generationen unter einem Dach
von friederickes Bücherblog aus Berlin am 21.04.2017

Cover: Das Cover ist sehr zurückgenommen in seinem Ausdruck. Zarte Farbfelder sowie ein Mädchen auf einer Schaukel in Schwarz. Eigentlich fast nichtssagend, aber doch neugierig machend, sodass man gerne den Klappentext liest. Die Geschichte (Achtung: Spoiler!): Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Jo, ihre kleinen Kinder Oscar und Iris aus zweiter... Cover: Das Cover ist sehr zurückgenommen in seinem Ausdruck. Zarte Farbfelder sowie ein Mädchen auf einer Schaukel in Schwarz. Eigentlich fast nichtssagend, aber doch neugierig machend, sodass man gerne den Klappentext liest. Die Geschichte (Achtung: Spoiler!): Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Jo, ihre kleinen Kinder Oscar und Iris aus zweiter Ehe sowie Lydia, die älteste Tochter aus erster Ehe. Jos erster Mann Stephen ist vor zehn Jahren von einer Brücke gestürzt und verstorben. Ihr zweiter Mann Richard betrügt sie mit dem Au-pair-Mädchen, die Beziehung scheitert. Zu guter Letzt stürzt ihre ehemalige Schwiegermutter Honor, die den Tod des Sohnes eigentlich nie verwunden hat, im eigenen Haus die Treppe hinunter und muss wegen ihrer Hüfte notgedrungen bei der nicht gerade geliebten Schwiegertochter einziehen. Die drei Generationen innerhalb der Patchwork-Familie ohne Mann im Haus tun sich nicht ganz leicht mit dem Zusammenleben, wobei alle, mit Ausnahme der Kleinkinder, ein mehr oder weniger großes Geheimnis mit sich herumschleppen. Meine Meinung: Das Buch hat es mir anfänglich nicht ganz leicht gemacht. Warum? Jo (Joana) ist eine Frau, die den ganzen Tag damit beschäftigt ist, es allen recht zu machen, obwohl sie von ihrer Schwiegermutter barsch und undankbar behandelt wird, obwohl ihre älteste Tochter pubertiert, mit sich unzufrieden ist und auch noch kurz vor den Prüfungen steht. Und nicht zu vergessen die beiden kleinen Knirpse, die die Knöpfe in öffentlichen Verkehrsmitteln traktieren, auf dem Spielplatz die Windeln überlaufen lassen und am liebsten den Supermarkt ausräumen würden. Und damit das Chaos rund wird, kommt auch noch der zweite Ehemann mit seiner neuen Flamme vorbei. Jo denkt nie an sich selbst, rastet nie aus, schreit nie jemanden an, ist immer verständnisvoll und lässt alles mit sich machen. Respekt! Die Geschichte floss lange Zeit so dahin, brachte neue Protagonisten sowie nach und nach kleinere und mittlere Geheimnisse zutage. Ich hätte mir gewünscht, dass Jo in der einen oder anderen Situation Nerven zeigt und ihre Neigung, alles und jeden zu verstehen, mal für einen Moment ablegt, was ja menschlich ist. Das Buch ist sehr feinfühlig in einer verständlichen Sprache geschrieben, sodass ich nicht in Versuchung geriet, es aus der Hand legen zu wollen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Honor, Jo und Lydia erzählt, sodass man immer mittendrin ist in der Gefühlswelt und den inneren Empfindlichkeiten. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet, ihre Charaktere in der Unterschiedlichkeit und den persönlichen Lebensabschnitten und Liebesbeziehungen glaubhaft. Positiv ist auch, dass man Verständnis füreinander lernen und sich in einer Familie zusammenraufen kann. Tiefgründigkeit verleiht der Geschichte das Erfahren von Lebenssituationen der Vergangenheit, die Verarbeitung von Verlust und Veränderung sowie das aufeinander Zugehen in dem Wissen, dass eine Familie ein Zufluchtsort sein kann. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für eine wärmende Familiengeschichte.

Ein wunderschöner Familien-Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Staßfurt am 02.04.2017

Title: "Der Tag, an dem der Sommer begann" Autor: Julie Cohen Verlag: Diana Seitenzahl: 429 Cover: Es handelt sich um ein Softcover, die Gestaltung ist sehr dezent,...dennoch durch die schwarzen Motive ein Hingucker, man muss es sich wenigstens angucken... Inhalt: Großmutter, Mutter und Tochter unter einem Dach, ob das gut gehen kann? Nur widerwillig... Title: "Der Tag, an dem der Sommer begann" Autor: Julie Cohen Verlag: Diana Seitenzahl: 429 Cover: Es handelt sich um ein Softcover, die Gestaltung ist sehr dezent,...dennoch durch die schwarzen Motive ein Hingucker, man muss es sich wenigstens angucken... Inhalt: Großmutter, Mutter und Tochter unter einem Dach, ob das gut gehen kann? Nur widerwillig gibt die achtzigjährige Honor ihre Unabhängigkeit auf und zieht zu Schwiegertochter Jo und Enkelin Lydia. Bald stellt sich heraus, dass die drei so unterschiedlichen Frauen mehr verbindet als je geahnt: Jede von ihnen hüttet ein Geheimnis um Liebe und Schuld. Doch was passiert, wenn sie den Mut finden, einander zu vertrauen? Zum Roman: Für die Frauen der Familie Levinson scheint die Liebe unmöglich zu sein. Großmutter Honor kann einen Mann nicht vergessen, von dem sie bis heute niemanden erzählt hat. Ihre Schwiegertochter Jo ist verwitwet und verliert im Alltag als alleinerziehende Mutter ihr eigenes Glück fast aus den Augen. Und die sechszehnjährige Lydia ist zum ersten mal verliebt, in jemanden, der nicht davon erfahren darf. Nach einem Treppensturz braucht die achtzigjährige Honor Hilfe und zieht zu Jo und Lydia. Auf einmal finden sich drei Frauen unter einem Dach wieder - samt ihrem Kummer, ihren Träumen und Geheimnissen... Schreibstil: Die Autorin schreibt sehr Gefühlvoll und mit einem gewissen Touch...Sie schreibt, und beschreibt alles mit voller hingabe und sehr Detail verliebt, was das Buch so entzückend macht. Man möchte es gar nicht mehr weg legen, weil man schon total gespannt ist wie es weiter geht...Das Buch wird aus 3 Perspektiven erzählt Honor, Jo und Lydia, aber verwirrend ist es nicht das alles zu einer Geschichte gehört und nie abdriftet. Es wird in der Ich-Form erzählt. Meinung: Ja ich gebe zu ich hab das Cover gesehen und es hat klick gemacht und ich wollte es lesen. Ich las den Einleitenden Text und ich war gespannt...3 Generationen unter einem Dach? Puh, das kann und wird nicht gut gehen und dann noch Geheimnisse....ich war skeptisch...das wird niemals gut gehen... Ich werde keines der Geheimnisse verraten, aber es sind zum teil Geheimnisse die das Leben verändern, die danach schreien sich zu versöhnen und die einen Neuanfang ergeben. Das Buch ist wirklich gefüllt mit jeder Menge Emotionen. Jeder der Protagonisten im Buch hat etwas an sich, wo man sich denkt wie schafft sie da? Jo ist verwitwet, geschieden, alleinerziehend und sie nimmt ihre Schwiegermutter auf...ich weiß nicht ob ich es gemacht hätte. Sie ist 24h am für ihr Kinder da, ohne zu jammern und zu stöhnen...sie erledigt alles mit einem lächeln..... Dann zieht eine neuer Nachbar direkt neben an ein, und keiner weiß was er, sie...beide noch "durchmachen" werden.... Honor, bliebt über 40 Jahre allein, hat niemand an sich heran gelassen...und diese Zeit hat sie einsam und mürrischen werden lassen. Bin ich der Meinung, im laufe der Geschichte öffnet sie sich und erfreut sich an den kleine und großen Kinder...und sie muss sich eingestehen sehr viele Fehler gemacht zu haben... Lydia, steckt mitten in einer "Kriese?!", sie muss sich auf die Abschlussprüfungen vorbereiten...wenn ja nicht die eine Person wäre, sie ist total verliebt...aber sie hat angst sich zu öffnen, denn sie könnte die Zurückweisung nicht ertragen...zu guter letzt wird sie gemobbt und im Internet fertig gemacht, anstatt sich ihrer Mama zu öffnen...begeht sie fast einen Fehler.... Dies ist ein super schön, gelungener Roman über Familie, Zusammenhalt und vertrauen...vielen Dank liebes BloggerPortal und Diana_Verlag das ich in den Genuss kam ihn zu lesen.