Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Der Tod des Iwan Iljitsch

(2)
Auf dem Sterbebett bilanziert der 45-jährige erfolgreiche Anwalt Iwan Iljitsch sein äußerlich wohlgeratenes Leben und muss erkennen, dass er sich lebenslang getäuscht hat: Sein Beruf bedeutet ihm nichts, auch die Bindungen zu seiner Familie erscheinen ihm nun herzlos und hohl, Gleichgültigkeit und Eigendünkel beherrschen alles Zwischenmenschliche. Einzig die aufrichtige Sorge des Dieners Gerassim und die ehrliche Trauer seines kleinen Sohnes Wasja versöhnen ihn ein wenig, bis er schließlich stirbt. Tolstois 1886 erschienene Novelle 'Der Tod des Iwan Iljitsch' besticht durch die ungeheure Meisterschaft, mit der der russische Dichter den Todeskampf seiner Titelfigur nachfühlbar macht.
Portrait
Leo N. Tolstoi, geb. am 9.9.1828 in Jasnaja Poljana bei Tula, gest. am 20.11.1910 in Astapowo, heute zur Oblast Lipezk, entstammte einem russischen Adelsgeschlecht. Als er mit neun Jahren Vollwaise wurde, übernahm die Schwester seines Vaters die Vormundschaft. An der Universität Kasan begann er 1844 das Studium orientalischer Sprachen. Nach einem Wechsel zur juristischen Fakultät brach er das Studium 1847 ab, um zu versuchen, die Lage der 350 geerbten Leibeigenen im Stammgut der Familie in Jasnaja Poljana mit Landreformen zu verbessern. Er erlebte von 1851 an in der zaristischen Armee die Kämpfe im Kaukasus und nach Ausbruch des Krimkriegs 1854 den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Die Berichte aus diesem Krieg (1855 Sewastopoler Erzählungen) machten ihn als Schriftsteller früh bekannt. Er bereiste aus pädagogischem Interesse 1857 und 1860/61 westeuropäische Länder und traf dort auf Künstler und Pädagogen. Nach der Rückkehr verstärkte er die reformpädagogischen Bestrebungen und richtete Dorfschulen nach dem Vorbild Rousseaus ein. Seit 1855 lebte er abwechselnd auf dem Gut Jasnaja Poljana, in Moskau, und in Sankt Petersburg. Im Jahre 1862 heiratete er die 18-jährige deutschstämmige Sofja Andrejewna Behrs, mit der er insgesamt 13 Kinder hatte. In den folgenden Jahren seiner Ehe schrieb er die monumentalen Romane Krieg und Frieden sowie Anna Karenina, die Tolstojs literarischen Weltruhm begründeten. Tolstois lebenslange Suche nach der geeigneten Lebensform kulminierte 1910 darin, daß er seine Frau verließ, da diese nicht bereit war, sich von den gemeinsamen Besitztümern zu trennen. Er starb kurze Zeit darauf an einer Lungenentzündung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 01.01.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-243-3
Reihe Kleine Klassiker
Verlag Anaconda
Maße (L/B/H) 193/122/16 mm
Gewicht 185
Originaltitel Smert Iwana Iljitschka
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2915714
    Der Tod des Iwan Iljitsch
    von Leo N. Tolstoi
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    3,60
  • 14577625
    Krieg und Frieden
    von Leo N. Tolstoi
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 11459417
    Die Kreutzersonate
    von Leo N. Tolstoi
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 14577762
    Fräulein Else / Leutnant Gustl
    von Arthur Schnitzler
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 16431135
    Erste Liebe
    von Iwan Turgenjew
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 18819850
    Die Sanfte
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 11459379
    Schloss Gripsholm
    von Kurt Tucholsky
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 26240694
    Hadschi Murat
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 29022998
    Herr und Knecht
    von Leo N. Tolstoi
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (92)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 14305858
    Der Großinquisitor
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 2917524
    Krankenzimmer Nr. 6 / Erzählung eines Unbekannten
    von Anton Pawlowitsch Tschechow
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 40934747
    Leo Tolstoi - Die besten Geschichten
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 15585696
    Reigen
    von Arthur Schnitzler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 61253659
    Der Tod des Iwan Iljitsch
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,80
  • 32184666
    Die Kreutzersonate (Edition Anaconda)
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 45207991
    Russische Weltliteratur: Schuld und Sühne - Die toten Seelen - Oblomow - Krieg und Frieden (4 Bände im Schuber)
    von Leo N. Tolstoi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 14257050
    Irisches Tagebuch
    von Heinrich Böll
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 30625556
    Das Glasperlenspiel
    von Hermann Hesse
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 43961892
    Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
    von Matt Haig
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Tod des Iwan Iljitsch“

Virginia Seeck, Thalia-Buchhandlung Jena

„Der Tod des Iwan Iljitsch“ ist eine schonungslos ehrliche Schilderung. Die wie ein Film an einem vorbeizieht, dabei lange nachklingt.
Ohne jede Verzierung berichtet Tolstoi vom Tod seines Protagonisten, was einfach einmalig und grandios ist.
Mir hat dieses Werk sehr gut gefallen.
„Der Tod des Iwan Iljitsch“ ist eine schonungslos ehrliche Schilderung. Die wie ein Film an einem vorbeizieht, dabei lange nachklingt.
Ohne jede Verzierung berichtet Tolstoi vom Tod seines Protagonisten, was einfach einmalig und grandios ist.
Mir hat dieses Werk sehr gut gefallen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Sehr traurig!
von Zitronenblau am 09.07.2008
Bewertet: Taschenbuch

Tolstois Geschichte um den Tod eines Richters ist sehr ergreifend. Ein klassischer "Jedermann" (P. Roth). Das Ableben und Sterben des Iljitsch ist durch und durch tragisch, enthüllend und dadurch auch spannend. Zeitweilig erinnerte mich das ganze auch etwas an Kafkas "Verwandlung". Dieses Buch lesen zu dürfen, ist eine beklemmende... Tolstois Geschichte um den Tod eines Richters ist sehr ergreifend. Ein klassischer "Jedermann" (P. Roth). Das Ableben und Sterben des Iljitsch ist durch und durch tragisch, enthüllend und dadurch auch spannend. Zeitweilig erinnerte mich das ganze auch etwas an Kafkas "Verwandlung". Dieses Buch lesen zu dürfen, ist eine beklemmende Freude... Auch stilistisch und sprachlich einwandfrei. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod des Iwan Iljitsch

Der Tod des Iwan Iljitsch

von Leo N. Tolstoi

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
+
=
Wieviel Erde braucht der Mensch?

Wieviel Erde braucht der Mensch?

von Leo N. Tolstoi

Buch (gebundene Ausgabe)
3,95
+
=

für

7,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen