Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen

Roman

(18)
Empfehlung der tolino select Redaktion:

Eine Diagnose, die Marvin Abels Leben plötzlich schlagartig verändert. Als die Gedanken an den Tod überhandnehmen, beschließt er zu kämpfen und eine Therapie zu beginnen. Schon kurze Zeit später überrascht ihn sein Bruder mit einer schockierenden Bitte und Marvin beginnt, seinem eigenen Leben nicht mehr zu trauen. Ein großes Buch übers Loslassen, voller trauriger, nachdenklicher aber auch sarkastischer Momente. Liebevoll und beeindruckend erzählt von Heike Vullriede.

*** Jetzt zum kleinen Preis ***
Marvin liegt in sündhaft heißem Badewasser und übt das Sterben, indem er einfach den Atem anhält. Doch während er längst wie ein bleiches Sirenenopfer dahintreiben könnte, rekeln sich Frau und Tochter im Wohnzimmer auf dem Sofa. Gestorben wird wohl allein.
Eine schlechte Diagnose hat Marvin Abel aus seinem erfolgreichen Leben gerissen. Nun lässt er ihn nicht mehr los, der Gedanke an den Tod, den er bisher so erfolgreich verdrängte. Wäre er doch niemals wegen dieser Kopfschmerzen zum Arzt gegangen, dann hätte sein Leben so rosarot weitergehen können. Oder?
Bepackt mit neuer Unterwäsche und einer viel zu prall gefüllten Reisetasche, begibt er sich ins Krankenhaus, um sein Leben zu retten. Auf seinem Zimmer knipst er als Erstes ein Handyfoto von dem Schnarchsack im Nebenbett - und eins von sich selbst, zur Erinnerung an seine noch immer dichte Haarpracht vor der Chemotherapie.
Marvin will kämpfen. Schließlich hat er das Leben fest im Griff und bisher noch keinen Kampf verloren. Bald steht der erste Besucher vor Marvins Bett: Basti, sein kleiner Bruder. Der bringt nicht nur einen Supermarkt-Blumenstrauß mit, sondern auch eine schockierende Bitte. Und er bleibt nicht der Einzige, der Marvin haarsträubende Überraschungen bereitet. Marvin traut seinem eigenen Leben nicht mehr - und möglicherweise ist er auch neidisch auf die Enten im Park.
Wo ist seine heile Welt geblieben? War es am Ende nichts weiter als ein Traum von Gestern und Morgen? Und wie, verdammt noch mal, lässt man das los?
------------------------------------------------------------
»Grandios. Tolle Geschichte.« [Lesermeinung]
»Fesselnd und rührend.« [Lesermeinung]
Zitat
Sehr menschlich, nicht wertend und ganz nah bei ihrem Protagonisten und seiner Umgebung ist Heike Vullriede und ihr Buch leistet in dem Sinne eine Art geistiger, theoretischer Sterbeübungshilfe für jeden, der bereit ist, sich mit dem Thema des eigenen Todes auseinanderzusetzen. Ein wichtiges und bis zum überraschenden Ende spannendes Buch. [Quelle: Stefanie Jerz] Ein hartes Buch, aber auch ein wichtiges Buch, denn Sterben werden wir alle. Früher oder später. Allein oder im Kreis von Menschen die wir lieben, die uns lieben und die uns diesen Prozess des Sterbens durch ihre Anwesenheit, ihr Verhalten erleichtern oder erschweren können. Was sie nicht können: uns diesen Prozess abnehmen.
Unbedingt lesenswert. [Quelle: Sylvia Torgau - tatmoor.de]
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 230 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783943408898
Verlag Luzifer-Verlag
Dateigröße 1429 KB
Verkaufsrang 50.043
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die allerbesten Morde: Eine Krimi Sammlung
    von Alfred Bekker, Pete Hackett, Glenn Stirling
    eBook
    3,99
  • Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (21)
    eBook
    9,99
  • Liebe per Vertrag
    von Emma Jahn
    (7)
    eBook
    3,99
  • Das Super Krimi Riesen-Paket Januar 2017: 1714 Seiten Thriller Spannung
    von Wolf G. Rahn, Cedric Balmore, A. F. Morland, Alfred Bekker
    eBook
    13,99
  • Notizen einer Verlorenen
    von Heike Vullriede
    (5)
    eBook
    4,99
  • Madame Picasso
    von Anne Girard
    (32)
    eBook
    9,99
  • Dare to Touch (Dare to Love Series, #3)
    von Carly Phillips
    eBook
    4,99
  • Mord im 4. Haus
    von Nika Lubitsch
    eBook
    3,99
  • Thereses Geheimnis
    von Verena Rabe
    (4)
    eBook
    5,99
  • Der Näher
    von Rainer Löffler
    (81)
    eBook
    9,99
  • Der goldene Sohn
    von Shilpi Somaya Gowda
    eBook
    9,99
  • Liebe verlernt man nicht
    von Lilli Beck
    (6)
    eBook
    7,99
  • Friesenstalker. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (9)
    eBook
    3,99
  • Fever - Schatten der Vergangenheit
    von Lincoln Child, Douglas Preston
    (7)
    eBook
    9,99
  • Der Extra Krimi-Koffer Juli 2016
    von Alfred Bekker, A. F. Morland, Horst Weymar Hübner
    eBook
    9,99
  • December Park
    von Ronald Malfi
    (9)
    eBook
    7,99
  • Die Physikerin
    von Moritz Hirche
    (5)
    eBook
    5,99
  • Das Beste, das mir nie passiert ist
    von Jimmy Rice, Laura Tait
    (14)
    eBook
    8,99
  • Der Tod steckt im Detail
    von Martin Krist
    (5)
    eBook
    4,99
  • Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (31)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen

von Heike Vullriede
(18)
eBook
4,99
+
=
Sechs Hauptstadt-Morde: Der Krimi-Koffer Berlin

Sechs Hauptstadt-Morde: Der Krimi-Koffer Berlin

von Alfred Bekker
eBook
7,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
14
3
1
0
0

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen
von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2018

Ich habe mich vorsichtig diesem Thema genähert, weil ich in einer ähnlichen Situation war und die Konfrontation mit den durchlebten Gefühlen scheute. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich froh, mich getraut zu haben. Ein einmaliges Buch - geschrieben mit so viel Einfühlungsvermögen und trotzdem realistisch. Es... Ich habe mich vorsichtig diesem Thema genähert, weil ich in einer ähnlichen Situation war und die Konfrontation mit den durchlebten Gefühlen scheute. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich froh, mich getraut zu haben. Ein einmaliges Buch - geschrieben mit so viel Einfühlungsvermögen und trotzdem realistisch. Es ist eine Tatsache, dass sich die nächsten Angehörigen mitunter total daneben benehmen. Sei es der Unsicherheit geschuldet oder gar dem Unvermögen von Empathie. So manche Szene brachte mich zum Schmunzeln, besonders die Begegnung mit dem Bettnachbarn. Wieder andere Situationen waren so treffend menschlich beschrieben, dass ich in Tränen aufgelöst war. Alles in allem ein Buch, dass jeder gelesen haben sollte, der sich mit dem Thema Sterben zu Lebzeiten beschäftigen will aber noch nicht muß. Der Schreibstil der Schriftstellerin Heike Vullriede gefällt mir außerordentlich gut und ich werde nach Büchern von ihr suchen.

Sehr bewegend
von einer Kundin/einem Kunden aus Edertal am 08.01.2018

Sehr lebensecht und bewegend . Bis zum Schluss ein fesselndes Buch . Es hat mich teilweise sehr traurig gemacht und doch zum schmunzeln gebracht. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen

fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2017

Das Thema ist zwar traurig, aber bringt einen auch zum Schmunzeln und das Ende war überraschend aber sehr real. Solte man ruhig einmal lesen, auch die Art des schrieben hat mich insperiert.