Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Der Todesprophet

Thriller

(15)
Ein Mörder mit einer grausamen Botschaft.
Ein Mann, der ihn aufhalten muss, um nicht alles zu verlieren.
Ein Jahr ist es her, dass der Journalist Ben Weidner in Äthiopien Grausames erlebte. Seitdem leidet er unter Panikattacken und Erinnerungslücken. Auch seine Beziehung zu Nicole, der Mutter der gemeinsamen Tochter Lisa, ist am Ende. Als Ben die Leiche einer Frau findet, deuten erste Hinweise auf ihn als Mörder. Bei dem Versuch, seine Unschuld zu beweisen, gerät Ben mehr und mehr in ein Netz aus unglücklichen Verstrickungen. Schon bald beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem ihn seine Vergangenheit einholt und weit mehr auf dem Spiel steht als nur der Verlust seiner Freiheit.
Chris Karlden – ein neuer Star unter den deutschen Thrillerautoren.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 382, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841210937
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 3.947
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46272992
    Das Wunschspiel
    von Patrick Redmond
    eBook
    6,99
  • 40007515
    Monströs
    von Chris Karlden
    (8)
    eBook
    4,99
  • 45332633
    Remexan
    von Thomas Kowa
    (24)
    eBook
    6,99
  • 37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (72)
    eBook
    8,99
  • 43491799
    Monströs / Unvergolten
    von Chris Karlden
    eBook
    6,99
  • 44401922
    Ich bin böse
    von Ali Land
    (12)
    eBook
    8,99
  • 47872220
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (77)
    eBook
    9,99
  • 44108857
    Dark Wood
    von Thomas Finn
    (12)
    eBook
    6,99
  • 44097736
    Die Welt wär besser ohne dich
    von Sarah D. Littman
    (17)
    eBook
    12,99
  • 39995808
    Unvergolten
    von Chris Karlden
    (40)
    eBook
    4,99
  • 42465700
    Und am Morgen waren sie tot
    von Linus Geschke
    (10)
    eBook
    8,99
  • 42749189
    Die Murdstone-Trilogie
    von Mal Peet
    eBook
    9,99
  • 42885538
    Pretty Girls
    von Karin Slaughter
    (42)
    eBook
    8,99
  • 39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (30)
    eBook
    3,99
  • 42502367
    Blut und Seide
    von Marita Spang
    (14)
    eBook
    9,99
  • 44108856
    Juli.Mord.
    von Bodo Manstein
    eBook
    9,99
  • 45398948
    Snuff Killers
    von Jesus F. Gonzalez
    eBook
    4,99
  • 47929387
    Ragdoll - Dein letzter Tag
    von Daniel Cole
    (124)
    eBook
    12,99
  • 44410249
    Ihr letzter Sommer
    von Anna Snoekstra
    (9)
    eBook
    14,99
  • 38222432
    Die Beschützerin
    von Susanne Kliem
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
4
1
0
0

Die Bestrafung der Sünder – Guter psychologischer Spannungsaufbau
von Nisnis aus Dortmund am 08.04.2017

Journalist Ben Weidner, nach einschneidenden und dramatischen Erlebnissen in Äthiopien psychisch gezeichnet, wird immer wieder von blitzartigen Erinnerungsfetzen heimgesucht, die Panikattacken und Blackouts verursachen. Seine Ehe ist gescheitert und beruflich reduziert, traut man ihm nur noch eine journalistische Tätigkeit bei einer Boulevardzeitung zu. Eines Abends lernt er Tamara Engel kennen,... Journalist Ben Weidner, nach einschneidenden und dramatischen Erlebnissen in Äthiopien psychisch gezeichnet, wird immer wieder von blitzartigen Erinnerungsfetzen heimgesucht, die Panikattacken und Blackouts verursachen. Seine Ehe ist gescheitert und beruflich reduziert, traut man ihm nur noch eine journalistische Tätigkeit bei einer Boulevardzeitung zu. Eines Abends lernt er Tamara Engel kennen, doch am nächsten Morgen ist diese tot. Erste Hinweise deuten auf ihn als Täter hin, doch Ben hat keinerlei Erinnerungen an den vergangenen Abend. Nicht nur Selbstzweifel treiben ihn an, seine Unschuld zu beweisen, sondern auch die zahlreichen Hinweise die auf ihn als Täter deuten. Ben gerät immer tiefer in ein Netz aus Verstrickungen hinein, die kaum noch zu entwirren sind. Als ihm das ganze Ausmaß bewusst wird, kann er sich nur noch auf den Polizeireporter Freddie verlassen, bevor er erkennen muss, dass er längst der Gejagte in einem grausamen Spiel um Leben und Tod ist. Der Autor: Chris Karlden, Jahrgang 1971, hat Rechtswissenschaften studiert und arbeitet derzeit als Jurist in der Gesundheitsbranche. Er lebt mit seiner Familie im Südwesten Deutschlands. Sein erster Psychothriller »Monströs« war bereits ein großer Erfolg. (Quelle: Aufbau Verlag) Reflektionen: Chris Karlden hat mich mit seinem Thriller Der Todesprophet angenehm überrascht, denn schon nach den ersten Seiten war ich tief in der spannenden Handlung versunken, die schnörkellos und klar geschrieben ist. Reich an Details und in bildhafter Sprache genießt man seinen Ausdruck, der die Lebendigkeit des Thrillers maßvoll prägt. Gelungen sind ihm vor allem die Charakterzeichnungen der Hauptfigur Ben und die des Täters. Ben Weidner wird schier verrückt, da er von den Hinweisen, die auf ihn als Täter schließen lassen, erdrückt wird und er immer tiefer in eine Story hineingesogen wird, aus der es kaum einen Ausweg zu geben scheint. Der innere Kampf, der Ben in Selbstzweifel stürzen lässt, da er immer wieder von Blackouts und Flashbacks heimgesucht wird und der psychische Druck, der durch die erdrückenden Beweise seitens der Polizei auf ihm lasten, sind gelungen authentisch dargestellt. Bens Gemütszustand und seine akuten Nöte wecken Emotionen, die den Leser veranlassen mit zu ermitteln und in einem hohen Tempo zu lesen. Der Täter, der immer mal wieder in kurzen Perspektiven zu Wort kommt, erlaubt einen Blick in dessen Psyche und Motivation. Grausam ist vor allem, dass er kleine Kinder bei seinen Taten zusehen lässt und begründet dies für sich schlüssig im Namen Gottes. Der Spannungsaufbau ist zwar gelungen und ein Spannungshöhepunkt jagt den nächsten, aber für mich persönlich fiel die Spannung immer wieder ab. Vielleicht lese ich zu bewusst, zu sehr auch im Kleinen und zwischen den Zeilen, weshalb mich unglaublich viele Wiederholungen in meinem Lesefluss gestört haben. Es waren nicht nur die zahlriechen Wiederholungen die mir missfielen, sondern auch, teilweise ganze Kapitel lang, Rechtfertigungen von Verhaltensweisen und Handlungen der Figuren. Solche ständigen Wiederholungen und Rechtfertigungen ärgern mich, denn als Leser darf man mir schon zutrauen, dass ich Inhalte behalte, verstehe und in der Lage bin zu schlussfolgern. Trotzdem hat mir der Todesprophet gut gefallen, denn die Idee der Geschichte wurde ansonsten sehr gut umgesetzt und sie zeigt in ihrer kompakten Struktur, ein anspruchsvolles Werk in einem sehr angenehmen, literarischen Stil. Fazit und Bewertung: Psychologisch spannender und aufwendig gezeichneter Thriller über einen scheinbar religiös motivierten Täter, der die Sünder zur Rechenschaft zieht, um die Gesellschaft von ihnen zu erlösen. Wohlgeformte Charaktere und eine reich an Details geschriebene Story, aber mit zahlreichen Wiederholungen, die das Lesevergnügen etwas schmälern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
superspannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenwald am 06.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Von Chris Karlden hatte ich bisher noch nichts gelesen gehabt, somit war ich umso gespannter, wie mir sein Schreibstil und die Story gefallen würden. Er hat mich nicht enttäuscht ;-) Der Autor nimmt einen in seinem Buch in 59 Kapiteln mit auf eine spannende Reise, die einem kaum Zeit zum... Von Chris Karlden hatte ich bisher noch nichts gelesen gehabt, somit war ich umso gespannter, wie mir sein Schreibstil und die Story gefallen würden. Er hat mich nicht enttäuscht ;-) Der Autor nimmt einen in seinem Buch in 59 Kapiteln mit auf eine spannende Reise, die einem kaum Zeit zum Luft holen lässt. Besonders die Kapitel aus Sicht des Täters haben mir super gut gefallen. Man erfährt nicht nur wie er vorgegangen ist, sondern auch warum. Das gefällt mir persönlich immer sehr gut. Die Kapitellänge empfand ich als sehr angenehm und verführte, zusammen mit der Story und dem Schreibstil, immer „nur noch ein Kapitel ;-)“ zu lesen. Obwohl ich bei einer Person schon recht früh wusste, dass sie auch „böse“ ist, hat Chris Karlden es trotzdem geschafft, mich hervorragend an der Nase rumzuführen. Das Cover finde ich sehr ansprechend und gut gelungen. Den Titel finde ich sehr treffend gewählt. FAZIT: Immer wenn ich dachte, ich weiß wie der Hase läuft, wurde vom Autor noch ne Schippe oben drauf gepackt und ich eines Besseren belehrt^^ Freue mich schon auf weitere Bücher von ihm.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unter Verdacht
von leseratte1310 am 23.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Nachdem der Journalist Ben Weidner aus Äthiopien zurück ist, plagt ihn eine traumatische Belastungsstörung und Albträume stören seinen Schlaf. Das ist kein Wunder, denn er fiel Rebellen in die Hände und sie forderten Grauenhaftes von ihm. Seine Frau verlässt ihn, weil sie es nicht mehr aushält, er verliert seinen... Nachdem der Journalist Ben Weidner aus Äthiopien zurück ist, plagt ihn eine traumatische Belastungsstörung und Albträume stören seinen Schlaf. Das ist kein Wunder, denn er fiel Rebellen in die Hände und sie forderten Grauenhaftes von ihm. Seine Frau verlässt ihn, weil sie es nicht mehr aushält, er verliert seinen Job und die Beziehung zu seiner Tochter Lisa ist schwierig. Als er eine Frau tot auffindet, gerät er unter Mordverdacht. Er will seine Unschuld beweisen und gerät in immer größeren Schlamassel. Doch es bleibt nicht bei dieser Toten und immer enger zieht sich das Netz um ihn zusammen. Es ist schwer, das Buch aus der Hand zu legen, wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen. Es liest sich sehr schön flüssig und die Spannung ist von Anfang an da und steigert sich im Laufe der temporeichen Geschichte immer mehr. Auch wenn mir Ben nicht besonders sympathisch ist, kann man sich gut in seine Situation hineinfühlen. Wie würden man sich entscheiden, wenn einem keine Wahl gelassen wird? Dass das Spuren in seinem Leben hinterlässt, ist ganz klar. Schlimm ist, wenn man dann auch noch alles verliert, was einem wichtig und lieb ist. Als er unter Verdacht gerät, versucht er mit allen Mitteln, sich aus der Situation herauszuholen und windet sich dennoch immer mehr hinein. Seine Blackouts sind dabei nicht gerade hilfreich. Aber wer hat es auf ihn abgesehen? Was sind die Motive? Die Antworten auf diese Fragen bleiben lange unbeantwortet und es gibt immer wieder neue Spuren und Wendungen, die dafür sorgen, dass die Spannung bis zum Schluss erhalten bleibt. Diese komplex Geschichte vermittelt eine etwas düstere Atmosphäre Gute und spannende Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Todesprophet

Der Todesprophet

von Chris Karlden

(15)
eBook
7,99
+
=
Those Girls – Was dich nicht tötet

Those Girls – Was dich nicht tötet

von Chevy Stevens

(20)
eBook
9,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen