Thalia.de

Der überaus starke Willibald

(5)

Der überaus starke Willibald nutzt die Angst vor der Katze, um sich zum Boss eines Mäuserudels aufzuschwingen. Nur die kleine Lillimaus wagt Kritik und wird in die Bibliothek verbannt. Doch eines Tages kommt ihre große Chance …

Portrait
Willi Fährmann wurde am 18. Dezember 1929 in Duisburg geboren. Nach einer Maurerlehre entschloss er sich zum Besuch des Abendgymnasiums und studierte nach erfolgreichem Abschluss an den Pädagogischen Hochschulen in Oberhausen und Münster. Seit 1988 widmet sich der Schulamtsdirektor a. D. und freie Autor ganz dem Schreiben. Fährmann ist in einer Arbeiterfamilie aufgewachsen und war lange Zeit in der Katholischen Jugendbewegung aktiv. Zum Schreiben ist er, wie er selbst sagt, eindeutig über das Erzählen gekommen. Sein Vater, der ihm als Kind schon früh fast täglich vorlas und die Großmutter – eine Meisterin des Erzählens – prägten seine Entwicklung. 1956 erschien sein erster Roman, „Kraniche – Kurs Süd“, dessen Grundthema in dem 1997 veröffentlichten Werk „Unter der Asche die Glut“ wiederkehrt. In seinen Büchern behandelt Fährmann in realistischer Weise Themen wie etwa Vertreibung, Antisemitismus oder das Schicksal von Spätaussiedlern. Besondere Beachtung erfuhren und erfahren seine vierbändige „Bienmann-Saga“ sowie der aus drei Titeln bestehende Romanzyklus mit der Figur des Christian Fink. Willi Fährmann wurde mit zahlreichen literarischen Auszeichnungen geehrt, darunter der deutsche Jugendliteraturpreis, der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis, der Österreichische Staatspreis für Jugendliteratur. Mehrere Bücher standen auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Übersetzungsrechte wurden an Verlage weltweit vergeben. Für sein Gesamtwerk erhielt der Autor 1978 den großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 168
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 01.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50638-8
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 203/118/17 mm
Gewicht 150
Illustratoren Werner Blaebst
Verkaufsrang 19.272
Buch (Taschenbuch)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
1
0

Willibald, der Mäuseführer
von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2014

Ein Mäuserudel lebt in einem alten Haus. Die Mäuse haben ein schönes, lustiges Leben. Nachts spielen sie in der Bibliothek, laufen auf dem Globus um die Wette und treiben sonstigen Schabernack. Alles könnte so friedlich sein, wäre da nicht die unterschwellige Angst vor der großen Katze! Diese Angst nützt... Ein Mäuserudel lebt in einem alten Haus. Die Mäuse haben ein schönes, lustiges Leben. Nachts spielen sie in der Bibliothek, laufen auf dem Globus um die Wette und treiben sonstigen Schabernack. Alles könnte so friedlich sein, wäre da nicht die unterschwellige Angst vor der großen Katze! Diese Angst nützt ein besonders starker Mäuserich aus, um sich zum „Führer“ zu machen. Unter seiner Führung, so verspricht er, müssten die Mäuse nie mehr Angst vor der Katze haben. So lernen sie flink zu sein, sich verstecken, sie marschieren geordnet und singen Lobeshymnen auf den überaus starken Willibald. Doch dann wird die Albinomaus Lilli wegen ihrer weißen Haarfarbe ausgegrenzt und auch Mausephilipp wird angefeindet, weil er gegen den Führer aufsteht. Die Herrschaft Willibalds wird zunehmend gefestigter aber auch gemeiner. Doch plötzlich geschieht ein großes Unglück und öffnet den Mäusen die Augen. Willi Fährmann hat ein Buch über Faschismus geschrieben, das selbst für kleinere Kinder verständlich und nachvollziehbar ist. Denn es behandelt ja auch Themen wie Mobbing oder Ausgrenzung, und diese sind schon ab der Volksschule relevant. Aber trotz der Tragik ist das Buch immer noch ein warmes Kinderbuch mit Happy End. Es wird empfohlen für Kinder ab 8 Jahren, aber selbst größere Kinder und Erwachsene werden das Buch gerne lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch
von AnkeB. am 20.03.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Tochter hat das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen. Sie fand es spannend und hätte gerne noch mehr davon gelesen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2006
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Tochter hat das Buch in der 4. Schulklasse lesen müssen und es war eine große Überwindung für sie es zu beenden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0