Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Der Untergang Barcelonas

Roman

(44)
Der große BARCELONA-Roman vom Bestseller-Autor Albert Sánchez PIÑOLBarcelona um 1700: Zuvi ist vierzehn, etwas großmäulig, ein Taugenichts mit rabenschwarzem Haar. Als ihn der Graf Vauban auf sein Schloss einlädt, ändert sich Zuvis Leben schlagartig. Vauban, der berühmteste Baumeister seiner Zeit, lehrt ihn, die sichersten und schönsten Festungsmauern zu bauen, und Tochter Jeanne führt ihn in die Liebeskunst ein. Aber dann tobt der Spanische Erbfolgekrieg und Zuvis Heimatstadt Barcelona droht, eingenommen zu werden. Zuvi, inzwischen vom Leben gereift, unternimmt alles, um seine geliebte Stadt zu retten. Mit knisternder Spannung und funkensprühendem Humor erzählt Albert Sánchez Piñol die atemraubende Geschichte Barcelonas – ein Meisterwerk.
Rezension
Wenn jemand in der Lage ist, Umberto Eco in Sachen intellektueller und kurzweiliger Unterhaltung den Rang abzulaufen, dann ist es der erfolgreiche Anthropologe Pinol. Sandra Schäfer Hamburger Morgenpost 20150611
Portrait
Gleich mit seinem Debüt ›Im Rausch der Stille‹ gelang Albert Sánchez Piñol der internationale Durchbruch, es folgte sein viel gerühmter Roman ›Pandora im Kongo‹. Nun stellt Piñol mit ›Der Untergang Barcelonas‹ seine mitreißende Erzählkraft erneut unter Beweis. ›Der Untergang Barcelonas‹ wurde ein Bestseller und das meistverkaufte Buch Spaniens 2013.

Susanne Lange ¿lebt alsfreie Übersetzerin bei Barcelona. Sie überträgt lateinamerikanische und spanische Literatur, sowohl klassische Autoren wie Cervantes als auch zeitgenössische wie Juan Gabriel Vásquez oder Javier Marías. Zuletzt wurde sie mit dem Johann-Heinrich-Voß-Preis
der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ausgezeichnet.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 720
Erscheinungsdatum 08.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19773-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 188/125/40 mm
Gewicht 528
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 80.556
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40393305
    Der Untergang Barcelonas
    von Albert Sánchez Piñol
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 43969580
    Die letzte Gemahlin des Königs
    von Philippa Gregory
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 16378022
    Pandora im Kongo
    von Albert Sánchez Pinol
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 2946558
    Das Königskind
    von Robert Merle
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45257968
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 31108110
    Der Medicus
    von Noah Gordon
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44199746
    Emmas Reise
    von Petra Oelker
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45161432
    Das Lied der Freiheit
    von Ildefonso Falcones
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45230282
    Der Sturm der Normannen
    von Ulf Schiewe
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 16378026
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 47376306
    Das Fundament der Ewigkeit
    von Ken Follett
    Buch (gebundene Ausgabe)
    36,00
  • 15144372
    Im Rausch der Stille
    von Albert Sánchez Piñol
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,00
  • 16415823
    Der Katalane
    von Noah Gordon
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45228762
    Der silberne Adler
    von Ben Kane
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 45255305
    Der Fürst des Nebels
    von Carlos Ruiz Zafón
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30571180
    Die Pfeiler des Glaubens
    von Ildefonso Falcones
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 15108503
    Die Seidenweberin
    von Ursula Niehaus
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 47832323
    Hundert Jahre Einsamkeit (Neuübersetzung)
    von Gabriel García Márquez
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 33793772
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Barcelonas dunkelste Stunde“

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Warum mögen sich Katalanen und Kastilier nicht? Das Buch beantwortet die Frage vor dem Hintergrund des spanischen Erbfolgekrieges. Am Anfang ist der Stil gewöhnungsbedürftig aber Stück für Stück liest man sich fest was der Hauptfigur geschuldet ist : Marti Zuviria, ein Schüler des Festungsbauers Vauban. Gut gemachter historischer Roman! Warum mögen sich Katalanen und Kastilier nicht? Das Buch beantwortet die Frage vor dem Hintergrund des spanischen Erbfolgekrieges. Am Anfang ist der Stil gewöhnungsbedürftig aber Stück für Stück liest man sich fest was der Hauptfigur geschuldet ist : Marti Zuviria, ein Schüler des Festungsbauers Vauban. Gut gemachter historischer Roman!

Martin Russer, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Pinol hat mit seinem historischen Roman einer der schönsten Städte der Welt ein Denkmal gesetzt. Tauchen Sie ein eine eine Welt aus Intrigen, Liebe und einem Schuss Humor. Pinol hat mit seinem historischen Roman einer der schönsten Städte der Welt ein Denkmal gesetzt. Tauchen Sie ein eine eine Welt aus Intrigen, Liebe und einem Schuss Humor.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dies ist eines der spannendsten Historische Romane zum Thema Festungsbau. Ein Muss für alle Barcelona Besucher und für Fans gut recherchierter Historischer Romane. Großartig! Dies ist eines der spannendsten Historische Romane zum Thema Festungsbau. Ein Muss für alle Barcelona Besucher und für Fans gut recherchierter Historischer Romane. Großartig!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Toller Historienroman! Glänzt mit einer Erzählweise die für dieses Genre wohl einzigartig ist. Humorvoll, detailreich und spannend wird der Untergang Barcelonas beschrieben. Toller Historienroman! Glänzt mit einer Erzählweise die für dieses Genre wohl einzigartig ist. Humorvoll, detailreich und spannend wird der Untergang Barcelonas beschrieben.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Packender historischer Roman über die Geschichte Barcelonas im Mittelalter. Spannend und unterhaltsam geschrieben. Ein Lesever Packender historischer Roman über die Geschichte Barcelonas im Mittelalter. Spannend und unterhaltsam geschrieben. Ein Lesever

Sabine Leschinski, Thalia-Buchhandlung Solingen

Dieses Buch ist mehr als bloß ein historischer Roman. Er ist ein Kunstwerk und geht weiht über dieses Genre hinaus. Sie werden erschlagen von Fakten und wollen immer mehr- lesen! Dieses Buch ist mehr als bloß ein historischer Roman. Er ist ein Kunstwerk und geht weiht über dieses Genre hinaus. Sie werden erschlagen von Fakten und wollen immer mehr- lesen!

Daniela Lanick, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ich bin geschichtlich interessiert und habe mich auf dieses Buch gefreut. Viele Fakten werden auch detailgetreu dargestellt, allerdings zu kompliziert für einen Roman. Ich bin geschichtlich interessiert und habe mich auf dieses Buch gefreut. Viele Fakten werden auch detailgetreu dargestellt, allerdings zu kompliziert für einen Roman.

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Gut recherchiert! Kurzweilig erzählt! Für alle, die sich für mittelalterliche Baukunst interessieren! Gut recherchiert! Kurzweilig erzählt! Für alle, die sich für mittelalterliche Baukunst interessieren!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Die Geschichte Barcelonas im 18.Jahrhundert zusammen mit einer spannenden Familiengeschichte, für alle die Spanien lieben. Die Geschichte Barcelonas im 18.Jahrhundert zusammen mit einer spannenden Familiengeschichte, für alle die Spanien lieben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30571180
    Die Pfeiler des Glaubens
    von Ildefonso Falcones
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 16378026
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 39237887
    Welt in Flammen
    von Benjamin Monferat
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 2990567
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (143)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 16415823
    Der Katalane
    von Noah Gordon
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45161432
    Das Lied der Freiheit
    von Ildefonso Falcones
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (77)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 15527746
    Die Jüdin von Toledo
    von Lion Feuchtwanger
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 39180915
    Der Reiter der Stille
    von Gonzalo Giner
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28852820
    Der Heiler der Pferde
    von Gonzalo Giner
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33793772
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 6388127
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
6
9
23
4
2

Ein Meisterwerk. Informativ, unterhaltsam, Lesegenuss pur
von Wedma am 18.03.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Es ist ein Meisterwerk, da besteht absolut kein Zweifel, das sieht man schon nach den ersten paar Seiten. Das Buch wird in Deutschland noch seine Erfolge feiern. Ich war sofort in der Geschichte drin und genoss sie in vollen Zügen, dabei oft am Schwärmen, wie gut sie an sich ist,... Es ist ein Meisterwerk, da besteht absolut kein Zweifel, das sieht man schon nach den ersten paar Seiten. Das Buch wird in Deutschland noch seine Erfolge feiern. Ich war sofort in der Geschichte drin und genoss sie in vollen Zügen, dabei oft am Schwärmen, wie gut sie an sich ist, auch wie toll sie gemacht/erzählt ist, und das kommt bei mir nicht besonders oft vor. Die Story fängt einfach an: Zuvi als alter Mann diktiert seine Lebensgeschichte der Frau, die ihm sowohl seine Wunden versorgt, als auch imstande ist, für ihn zu schreiben, das alles für einen nicht allzu hohen Lohn. Die Erzählung fängt im März 1705 an, als der 14-Jähriger Zuvi nach Basoches geht, um dort Ingenieurwesen beim großen Lehrmeister Vauban zu studieren. Welch Selbstironie, Humor, Lebenskenntnis und Lebensweisheit der Erzähler dabei an den Tag legt! Man glaubt ihm sofort, egal, ob es um seine eigene Geschichte geht oder die seiner etlichen Weggefährten, die er in den Hauptstrang hineinwebt. Es waren Vertreter aller Gesellschaftsschichten: die Schönheiten und die Krüppel, die Feingeister seiner Zeit und die Grobiane, die nur Grausiges im Sinne hatten. Mit einem der Mörder hatte er gute Zuvi einige Hühner zu rupfen, etc. Der Erzähler teilt mit dem Leser seine Überlegungen zu brennenden Fragen der damaligen Gesellschaft, die auch heute ihre Aktualität nicht verloren haben, z.B. warum Katalonien damals wie heute unabhängig sein möchte und wo die Unterschiede zwischen Katalonien und Kastilien liegen, welche Geschehnisse der damaligen Zeit zur heutigen Situation geführt haben. Er philosophiert auch zum Thema Krieg und Frieden, wie fast allen Bereichen des Lebens. Der Roman bietet eine Vielfalt an Situationen und Szenen, die nur das Leben selbst übertrifft, von den kurzen Momenten des Glücks bis zu den schaurigen Bildern des Krieges. Aber die Schwerfälligkeit, Traurigkeit wie Ausweglosigkeit eines Idelfonso Falcones im "Die Kathedrale des Meeres" vermutet man hier vergeblich. Der Stoff ist mit so einer Leichtigkeit erzählt worden, die noch Ihresgleichen sucht und ist eher etwas zum Schmunzeln als zum Grübeln. Ich mag einfach die Art, wie diese Geschichte, die aus vielen kleineren Geschichten besteht, vor dem Leser ausgebreitet worden ist. Das hat schon etwas mit Kunst zu tun. Die Bilder wechseln sich ab wie in einem Kaleidoskop, es wird mal süß, mal anrührend, mal lehreich, mal grausig, aber nie langweilig. Mag sein, dass einige Leser es nicht so spannend finden könnten, wenn es um die Details zur Erbauung der Festungen oder Besonderheiten der Kriegsführung in der damaligen Zeit und dergleichen technischen Details geht, aber ich fand, dass diese Dinge in Maßen dargereicht worden sind und die Geduld nicht überstrapazieren. Außerdem sind sie recht unterhaltsam erzählt worden, z.B. in seiner Ausbildung musste der junge Zuvi sich eine perfekte Beobachtungsfertigkeit antrainieren. Mit welchen Mitteln dies erreicht wurde, das muss man lieber selbst lesen, wie so viele andere Dinge, wie: Zuvi hat später einem zugelaufenen Kind, das eine Zeit lang zu seiner patchwork Familie in Barcelona gehörte und leidenschaftlich gerne klaute, eine Lektion erteilt. Solche pädagogische Methoden sind heute eher wenig praktikabel, aber sie haben etwas Besonderes an sich und bleiben länger im Gedächtnis. An sex&love mangelt es gewiss nicht. Dies ist aber auch so erzählt worden, dass man diese Dinge mit der gewissen Prise Selbstironie des alten Mannes wahrnimmt. Und schon gleich gibt es die nächste Szene und die noch so schwierige Herausforderung für Zuvi, davon gibt es eh reichlich, schon fast wie in einem Hollywood Action Film. In dem Buch aber ist die Handlung dazu da, um einen unterhaltend zum Nachdenken zu bringen, mit den Figuren lachen und weinen zu lassen, kurz, einen einzigartigen Lesegenuss zu bieten. Gut möglich, dass dieser sehr guter Eindruck dem Umstand zu verdanken ist, dass ich die Hörbuch-Variante gewählt habe. Die Geschichte ist wunderbar gelesen von Stephan Benson. Seine Stimme macht die Bilder lebendig: man glaubt ohne Weiteres, dass der alte Zuvi vor einem sitzt und seine Geschichten einem persönlich erzählt. Man darf die congeniale Leistung der Übersetzerin Susanne Lange nicht vergessen. Es gibt keine Stellen, die mir etwa spanisch vorkamen oder sonst wie negativ aufgefallen wären, ganz im Gegenteil: Die Sprache ist so bildhaft, natürlich und zum Greifen nah, dass man glatt vergisst, dass der Originaltext auf Spanisch verfasst worden ist. Also großartig sind alle drei: Der Autor, die Übersetzerin und der Sprecher. Mag sein, dass ich diese Rezension um einige Details oder Punkte später noch ergänze, das spielt aber keine besonders große Rolle. Eines steht jetzt schon fest: Das Buch verdient 5 von 5 möglichen Sternen und eine klare Leseempfehlung. Kann sein, dass eine gewisse persönliche Reife nicht abträglich wäre, um in den vollen Genuss dieses Werkes zu kommen, aber es ist kein Muss. Es ist so geschrieben worden, dass es allen verständlich sein dürfte. Lesenswert ist es auf jeden Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krieg: ein grausames Spektakel
von Janine2610 am 13.06.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Vom ersten Achtel des Buches war ich noch recht begeistert. Der junge Zuvi, der eine Lehre zum Ingenieur beim berühmten Vauban in Frankreich beginnt, fand ich in seinem leicht naiven, tollpatschigen, aber auch intelligenten und gutmütigen Wesen eigentlich sehr liebenswert und der zum einen spitzbübische und zum anderen Teil zynische... Vom ersten Achtel des Buches war ich noch recht begeistert. Der junge Zuvi, der eine Lehre zum Ingenieur beim berühmten Vauban in Frankreich beginnt, fand ich in seinem leicht naiven, tollpatschigen, aber auch intelligenten und gutmütigen Wesen eigentlich sehr liebenswert und der zum einen spitzbübische und zum anderen Teil zynische Humor hat ebenfalls sehr erfrischend auf mich gewirkt. Das gesamte Buch wird aus der Sicht des nun bereits 98-jährigen Zuvis erzählt: also eigentlich hat er es der 'lieben grässlichen' Österreicherin Waltraud diktiert, die er zwischenzeitlich auch immer mal wieder persönlich anspricht bzw. beleidigt, was vielleicht lustig hätte sein sollen, aber nicht immer war, da es meines Erachtens hauptsächlich Beleidigungen unter der Gürtellinie waren, die jemanden zum Weinen bringen können, was die gute Waltraud dann ja manchmal auch getan hat ... Leider gab es dann auch Phasen, die für mich weniger interessant waren und es mir schwer gefallen ist, der Geschichte zu folgen. Ein Abschweifen war die Folge und ehrlich gesagt, kann ich gar nicht sagen, worum es da genau gegangen ist, da ich währenddessen mit meinen Gedanken überall war, nur nicht in der Geschichte. Aber es dürfte wohl um die Ingenieurskunst, den Bau von Bastionen und diverse Kriegs- und Abwehrerzählungen gegangen sein. Als dann wieder die Phasen kamen, die mich mehr fesseln konnten #die aber leider deutlich weniger vorhanden waren# hatte ich dann natürlich das Problem, dass ich mit den Namen, die aufgetaucht sind wenig bis gar nichts anfangen konnte, da ich nicht wusste, mit wem oder womit ich sie in Verbindung bringen soll. Die letzten 100 Seiten des Buches fand ich glücklicherweise wieder spannend, da es darin dann wirklich #kriegsmäßig# zur Sache ging. Ja, der letzte Teil war verstörend und grausam. Dass der Krieg viele #unschuldige# Opfer fordert, weiß ich, aber das in der ganzen Bandbreite und seinem Schrecken zu lesen, kann schon ganz schön aufwühlend sein: ein Schlachtfeld, und überall Menschen mit fehlenden Gliedmaßen, Leichen und noch mehr Tote. Und obwohl das Ganze nicht allzu brutal oder blutig beschrieben wurde, ist es dennoch erschreckend zu wissen, dass so ein Massaker #ein anderes Wort fällt mir dazu gar nicht ein# tatsächlich einmal stattgefunden hat. Aber mein Gesamteindruck ist gar nicht so schlecht, wie ich zwischendurch gedacht habe. Die Seiten, die für mich nicht spannend und interessant waren, haben zwar schon in etwa die Hälfte des Buches ausgemacht, die fesselnden Phasen fand ich dafür dann aber umso lesenswerter. Ich vergebe 4 Sterne für eine Geschichte, die mir wirklich gut recherchiert scheint, zwischendrin sehr spannend war, mich aber trotzdem wegen gewisser thematischer Erzählungen nicht immer brennend interessiert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Historikfans, die an der Geschichte Spaniens interessiert sind
von lesenundmehr am 15.04.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Als ich die ersten Seiten des Buches las, wurde ich von einem vor Leichtigkeit strotzenden Schelm eingefangen. Er nennt sich Zuvi und ist die Hauptfigur dieser Geschichte. Er hat es faustdick hinter den Ohren, und dieses spritzige Gemüt gefiel mir sehr gut. Ich freute mich daher auf einen historischen Roman... Als ich die ersten Seiten des Buches las, wurde ich von einem vor Leichtigkeit strotzenden Schelm eingefangen. Er nennt sich Zuvi und ist die Hauptfigur dieser Geschichte. Er hat es faustdick hinter den Ohren, und dieses spritzige Gemüt gefiel mir sehr gut. Ich freute mich daher auf einen historischen Roman der anderen Art, doch diese Erwartung wurde leider schon kurz darauf gedämpft. Worum es in diesem Buch geht, verraten Titel und Titelbild nahezu erschöpfend, wie ich im nachhinein gestehen muss. War der Anfang noch von einer gewissen Leichtigkeit geprägt, so waren es nachher die vielen großen und kleinen Schlachten, die das Geschehen beherrschten. In großzügiger Ausführlichkeit wurde dargelegt, wer hier gegen wen kämpft und warum. So kam es, dass auch ich selbst irgendwann mit dem Buch zu kämpfen hatte, zumindest teilweise. Es waren sehr viele, komplexe Geschehnisse, die in meinen Kopf drangen. Hinzu kamen die vielen Figuren, von denen nur wenige mein Gedächtnis anhaltend erreichten, weil sie für meine Begriffe nicht markant genug waren. Hier half mir aber immer mal wieder das angehängte Personenregister, wofür ich sehr dankbar war. Nicht zuletzt war es dann auch Zuvi, der mir Rätsel aufgab, so dass ich nicht mehr recht wusste, was ich von ihm halten soll. Dafür gab es dann allerdings andere Figuren, die sich hervortun konnten. Auf den letzten 200-300 Seiten entzerrte sich das Geschehen zusehends, so dass ich letztlich positiv auf die Geschichte zurück blicken kann, selbst wenn es zwischenzeitlich nicht einfach war. Dieses Buch ist harte Kost, und man kann es nicht „mal eben zwischendurch“ lesen. Aber es ist auch hervorragend recherchiert, dass muss man dem Autor lassen. Durch die vielen ausführlichen Schlachten war es nur bedingt mein Fall, aber für Historikfans, die an der Geschichte Spaniens interessiert sind, ist es absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Der Untergang Barcelonas

Der Untergang Barcelonas

von Albert Sánchez Piñol

(44)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=
Das grüne Rollo

Das grüne Rollo

von Heinrich Steinfest

(8)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

20,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen