Der Weihnachtswald

Ein Wintermärchen

(25)
Wenn der Weihnachtsstern am hellsten leuchtet, ist es Zeit, einander zu vergeben …



Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...








Rezension
"Um große Gefühle, viel Spannung und etwas Magie geht es in diesem Wintermärchen für Erwachsene." Freizeit Woche
Portrait
Die bayerische Autorin Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie und einem äußerst willensstarken Kater, der in Eigenregie ihre Schlafzeiten bestimmt, in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als Drehbuchautorin für Kino und TV (u.a. »Eine unerhörte Frau«). Wenn sie nicht am Computer Texte dichtet, verzieht sie sich gerne mit Freunden in kleine Berghütten zum Schafkopfspielen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 18.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0136-6
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 187/119/34 mm
Gewicht 335
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 7.688
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 64788281
    Bevor die Stadt erwacht
    von Kerstin Hohlfeld
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62292381
    Wintersterne
    von Isabelle Broom
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 63876711
    Ziemlich beste Mütter
    von Hanna Simon
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243836
    Winterzauber in Manhattan
    von Mandy Baggot
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 57992148
    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen
    von Jill Shalvis
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165329
    Lichterzauber in Manhattan / From Manhattan with Love Bd.3
    von Sarah Morgan
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 57343978
    Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten
    von Anne Jacobs
    (23)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 42435977
    Servus heißt vergiss mich nicht
    von Angelika Schwarzhuber
    (1)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 62292610
    Sternenwinternacht
    von Karen Swan
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 64483566
    Trau dich unterm Mistelzweig
    von Judy Astley
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64788248
    Winterengel
    von Corina Bomann
    (89)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 39262411
    Winterfunkeln
    von Mary Kay Andrews
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 62295074
    Die Frau im hellblauen Kleid
    von Beate Maxian
    (15)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 55432639
    Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 62292715
    Licht in tiefer Nacht
    von Nora Roberts
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45255290
    Weihnachtsglitzern
    von Mary Kay Andrews
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 47092461
    Luisa und die Stunde der Kraniche
    von Tania Krätschmar
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62295261
    Das Haus ohne Männer
    von Karine Lambert
    (14)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47878238
    Frühstück mit Meerblick
    von Debbie Johnson
    (17)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 63890892
    Feuerprobe
    von Susanne Fröhlich
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
16
9
0
0
0

Eine wunderschöne Weihnachtsreise...
von lesenswertebuecher am 29.12.2017

Klappentext Wie jedes Jahr vor dem Weihnachtsfest macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Familienanwesen, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Inzwischen... Klappentext Wie jedes Jahr vor dem Weihnachtsfest macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Familienanwesen, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Inzwischen möchte eine Investorengruppe die hoch verschuldete Immobilie übernehmen, was Eva mit allen Mitteln verhindern will. Nach ihrer Ankunft trifft Eva nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenmädchen Antonie, das von ihrer Oma eingeladen wurde. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der waghalsigen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp in der Vergangenheit und müssen vor der Familie ihrer längst verstorbenen Urgroßeltern verbergen, woher sie kommen. Einstieg ins Buch "Kommt Kinder, beeilt euch. Gleich bekommen wir Besuch! Auf geht's!", trieb die junge Erzieherin Christel die zehn Kinder an, die mit leuchtenden Augen den weihnachtlich dekorierten Aufenthaltsraum betraten. ... Meine Meinung Eva verbringt Weihnachten jedes Jahr auf dem Familienanwesen ihrer Großmutter Anna. Auch dieses Jahr fährt Eva den langen Weg von Frankfurt hierher nach München und das, obwohl sie Weihnachten eigentlich gar nichts abgewinnen kann. Selbst die Geschenke für ihre Familie lässt sie von ihrer Sekretärin einkaufen, denn als erfolgreiche Anwältin hat Eva für solchen Schnick-Schnack überhaupt keine Zeit. Zusätzlich muss sie die Feiertage auch noch mit ihrem Freund aus Kindertagen - Philipp - verbringen. Und dann lädt Anna auch noch ein Waisenkind ein, um Weihnachten gemeinsam mit ihnen zu feiern. Eva ist kurz davor sofort wieder abzureisen. Kinder will sie zu Weihnachten schon gar nicht dabei haben. Mit ihnen kann sie einfach nichts anfangen. Nachdem sie zu dem kleinen Waisenkind Antonie ziemlich gemein gewesen ist, läuft die kleine raus in den Schnee und versteckt sich. Philipp und Eva gehen hinaus um sie zu suchen und werden dabei von einem schlimmen Unwetter überrascht, dass mehr verändert als sie ahnen. "Der Weihnachtswald" hat mich auf eine einmalige Reise mitgenommen und mich sehr berührt. Die Geschichte startet ganz gemächlich und schon nach den ersten Seiten wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Gerade in der Vorweihnachtszeit fand ich dieses Buch sehr herzerwärmend, denn es beschäftigt sich mit der Frage, was an Weihnachten eigentlich wichtig ist. Es sind nicht die Geschenke, mit denen jeder versucht den anderen zu übertrumpfen. Es ist nicht das leckere Essen, auf das sich jeder freut aber irgendjemand stundenlang dafür in der Küche stehen muss. Es geht darum, sein Herz zu öffnen. Für die Menschen, die man liebt, aber auch für die Welt und ihre Unvollkommenheit. Anderen eine schöne Zeit zu bescheren, denen es vielleicht nicht so gut geht und seinen Egoismus einfach mal hinter sich zu lassen. Die Charaktere sind sehr liebevoll und absolut authentisch dargestellt. Am Anfang hielt ich Eva für eine gemeine, unfreundliche und kühle Person, die sich hinter ihrem Erfolg als Anwältin versteckt und jede Art von Menschlichkeit längst vergessen hat. Doch im Verlauf der Geschichte lernt der Leser auch andere Seiten von Eva kennen und versteht letztendlich sogar, warum sie so geworden ist, wie sie heute ist und dass sie früher einmal ganz anders gewesen ist. Auch der schlagfertige Philipp, der sich von Eva noch nie hat unterbuttern lassen, hat mir gut gefallen. In der Geschichte gibt es den ein oder anderen witzigen Schlagabtausch, der mich zum Lachen gebracht hat. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Sehr bildlich beschreibt Angelika Schwarzhuber die Landschaft, das Anwesen und auch die ganzen Interaktionen der Figuren. Ich fühlte mich mittendrin und als Teil der Geschichte. Das Cover zeigt das Anwesen der Familie im Winter und verbindet sich direkt mit der Geschichte, deswegen finde ich es wirklich gut gewählt. Der Titel passt ganz gut, denn tatsächlich geht es um einen sehr traditionellen kleinen Weihnachtswald. Das Ende hat mich sehr berührt und es sind sogar ein paar Tränen geflossen. Insgesamt ist es ein Buch, dass seinen Leser zu unterhalten und zu fesseln weiß und ist eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die ich nächstes Jahr sicherlich wieder lesen werde. Zitat Doch immer wenn sie ihre Großmutter dann sah, war sie froh, hier zu sein, und es überkam sie eine Art innerer Frieden. (Seite 23) Fazit "Der Weihnachtswald" nimmt den Leser mit auf eine wunderbare Reise, auf der er erinnert wird, dass es an Weihnachten um mehr geht als um große Geschenke. Von mir eine absolute Leseempfehlung!

Wunderschönes Weihnachtsmärchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 18.12.2017

Klapptext: Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen... Klapptext: Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ... Die Autorin hat es geschafft mich mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Ich wurde für einige Zeit in eine andere Welt entführt und lies meine Gedanken schweben.Der Schreibstil ist leicht und locker.Die Seiten flogen nur do dahin.Und ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen.Ich habe mich auf eine interessante und faszinierende Zeitreise gemacht.In eine Zeit wo man Weihnachten noch etwas anderes feierte als zu unserer heutigen Zeit.Geprägt von Hunger,Not und anderen Ängsten erlebten die Menschen die Weihnachtszeit nicht so wie wir.Trotzdem war diese Zeit auch etwas besonderes für sie.Da zählten noch viele innere Werte.Man hielt zusammen,Ruhe und Besinnlichkeit gab es über all.Geld und Macht regierte nicht die Welt.Streß und Hektik lies man nicht aufkommen.Dies alles vermittelt uns die Autorin und baut die Themen gekonnt in die Geschichte ein.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Die unterschiedlichen Charaktere wurden hervorragend ausgearbeitet.Besonders Eva und Antonie fand ich sehr sympatisch und habe Sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren interessant.Durch sehr wärmende,gefühlvolle Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gelitten,mit gebangt und mit gefühlt.Fasziniert haben mich auch die wunderschönen,ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Herzergreifend und emotional kamen mir beim Lesen teilweise die Tränen und es hat mich alles sehr bewegt und mich zum Nachdenken angeregt.Auch die eingebaute Liebesgeschichte fand ich traumhaft schön.Die Handlung blieb bis zum Schluss immer interessant und es kam nie Langeweile auf.Natürlich gab es am Ende ein gelungenes Happy End. Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt.Es ist einfach faszinierend und passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brilliante Werk ab.Mich hat diese moderne Weihnachtsgeschichte einfach begeistert.Ich hatte viel Spass beim Lesen.Diese Lektüre ist bestens geeignet um sich auf die Adventszeit einzustimmen.

Jetzt kann weihnachten kommen!
von Verena Schulze von Lieblingslesplatz am 18.12.2017

Weihnachten kommt immer schneller als man es glaubt ... Aber lesetechnisch konnte ich mich schon auf die Feiertage einstimmen... Ganz ehrlich - wem bei diesem Cover nicht weihnachtlich zumute wird, dem ist nicht mehr zu helfen ...  "Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den... Weihnachten kommt immer schneller als man es glaubt ... Aber lesetechnisch konnte ich mich schon auf die Feiertage einstimmen... Ganz ehrlich - wem bei diesem Cover nicht weihnachtlich zumute wird, dem ist nicht mehr zu helfen ...  "Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ... " (Quelle: Random House) Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Das finde ich gerade bei dieser Handlung richtig gut. Später dann kommen Vergangenheit und Gegenwart ins Spiel - alle Handlungsstränge und Perspektiven greifen aber perfekt ineinander und ergeben ein harmonisches Ganzes.  Ich habe schon einige Leserstimmen gehört, die nicht so richtig warm mit Eva wurden und dass sie sie zu kaltherzig zu Beginn fänden. Ich kann das so nicht unterschreiben. Ich mochte Eva von Anfang an - und wenn man bedenkt wie ihr Leben verlaufen ist, ist ihre Haltung zu Beginn des Romans nicht verwunderlich. Auch dramaturgisch natürlich geschickt - denn umso schöner dann ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte. Eben ein richtiges Weihnachtswunder ... Die Autorin hat hier ein mit ihrem sehr feinen, weichen sprachlichen Stil die perfekte Einstimmung für die Feiertage erschaffen. Kompliment! Ob es nur am rührenden Ende oder auch ein wenig am Lichterglanz der Advents-Tage lag ... ein paar Tränchen habe ich auch verdrückt zum Schluss... Als Trösterchen dafür schenkt uns Angelika Schwarzhuber noch die Rezepte aus dem Buch - eine ganz wunderbare Idee, wie ich finde. So kann man das Buch auch über das Lesen hinaus genießen! Klare Lesempfehlung für dieses Mystery-Weihnachtsmärchen und volle 5 von 5 Lieblingslesesessel!


Wird oft zusammen gekauft

Der Weihnachtswald - Angelika Schwarzhuber

Der Weihnachtswald

von Angelika Schwarzhuber

(25)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg - Jenny Colgan

Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(34)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen