Die Abenteuer des Joel Spazierer

Roman

(5)
"Ich besaß nie den Ehrgeiz, ein guter Mensch zu werden."
Joel Spazierer, geboren 1949 in Budapest, wächst bei seinen Großeltern auf und ist vier Jahre alt, als sie von Stalins Schergen abgeholt werden. Fünf Tage verbringt er allein in der Wohnung und lernt eine Welt ohne Menschen kennen.

Joel Spazierer begreift nie, was gut und was böse ist. Sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Er lügt, stiehlt und mordet, ändert seinen Namen und betreibt seine kriminelle Karriere in vielen europäischen Ländern. Ein großer Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft.
Portrait

Michael Köhlmeier wurde 1949 in Hard am Bodensee geboren und lebt heute in Hohenems/Vorarlberg. Er studierte Germanistik und Politologie in Marburg sowie Mathematik und Philosophie in Gießen und Frankfurt. Michael Köhlmeier schreibt Romane, Erzählungen, Hörspiele und Lieder und trat sehr erfolgreich als Erzähler antiker und heimischer Sagenstoffe und biblischer Geschichten auf. Er erhielt für seine Bücher zahlreiche Auszeichnungen, u.a. mit dem Rauriser Literaturpreis, dem Johann-Peter-Hebel-Preis, dem Manès-Sperber-Preis, dem Anton-Wildgans-Preis und dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 01.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14323-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21/13,6/4 cm
Gewicht 685 g
Verkaufsrang 62.144
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Abendland
    von Michael Köhlmeier
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • Middlesex
    von Jeffrey Eugenides
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Die Abenteuer des Joel Spazierer
    von Michael Köhlmeier
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (94)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Der Schrecken verliert sich vor Ort
    von Monika Held
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden! / Jakob Jakobi Bd. 1
    von Hans Rath
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Nussschale
    von Ian McEwan
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Madalyn
    von Michael Köhlmeier
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • Spielplatz der Helden
    von Michael Köhlmeier
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • Small World
    von Martin Suter
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • Die Erfindung der Flügel
    von Sue Monk Kidd
    (62)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Milchblume
    von Thomas Sautner
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,50
  • Die Abenteuer des Augie March
    von Saul Bellow
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • Der Mensch ist verschieden
    von Michael Köhlmeier, Monika Helfer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • Witwerverbrennung
    von Hanns Peter Zwissler
    Buch (Taschenbuch)
    16,80
  • Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (134)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Briefe der Liebe
    von Maria Nurowska
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Im Kopf von Bruno Schulz
    von Maxim Biller
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Gute Geister
    von Kathryn Stockett
    (77)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Abenteuer des Joel Spazierer

Die Abenteuer des Joel Spazierer

von Michael Köhlmeier
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=
Zwei Herren am Strand

Zwei Herren am Strand

von Michael Köhlmeier
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=

für

25,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Aus dem Staunen nicht heraus“

Florian Kuhrt, Thalia-Buchhandlung Ingolstadt

Dies ist ein famoses, fabelhaftes märchenhaftes Meisterstück eines universell gebildeten Geschichtenerzählers.
Voller Witz und subtilem Amüsement, voller Abgründe und Nervenkitzel, voller Ideen und intellektueller Spielereien.
Eine literarische Wundertüte, die Essenz von 100 Büchern vereinend und daraus eine Sammlung spannendester, absurdester, unglaublichster Lagerfeuergeschichten machend, die das Lebensgerüst eines Abenteuers bilden, den man gern zum Freund und lieber nicht zum Feind gehabt hätte.
Dies ist das Buch, das man vielleicht gerne selbst geschrieben hätte über ein Leben, das man vielleicht gern selbst geführt hätte, denn es beinhaltet irgendwie fast alles, was ein nahezu vollendetes Buch bieten kann - frei und jenseits von Gut und Böse
Dies ist ein famoses, fabelhaftes märchenhaftes Meisterstück eines universell gebildeten Geschichtenerzählers.
Voller Witz und subtilem Amüsement, voller Abgründe und Nervenkitzel, voller Ideen und intellektueller Spielereien.
Eine literarische Wundertüte, die Essenz von 100 Büchern vereinend und daraus eine Sammlung spannendester, absurdester, unglaublichster Lagerfeuergeschichten machend, die das Lebensgerüst eines Abenteuers bilden, den man gern zum Freund und lieber nicht zum Feind gehabt hätte.
Dies ist das Buch, das man vielleicht gerne selbst geschrieben hätte über ein Leben, das man vielleicht gern selbst geführt hätte, denn es beinhaltet irgendwie fast alles, was ein nahezu vollendetes Buch bieten kann - frei und jenseits von Gut und Böse

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Huckleberry Finn für Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Zugegeben, Phantasie hat er mehr als ausreichend, der Michael Köhlmeier. Was er da so einem einzelnen Menschen in seinem neuen Roman zumutet, erlebt ansonsten eine Hundertschaft, oder geht womöglich auf gar keine Kuhhaut. Es tritt etwas Abgestumpftheit nach der Hälfte der Spaziererschen Abenteuer ein, oder doch Erschöpfung? Kann es... Zugegeben, Phantasie hat er mehr als ausreichend, der Michael Köhlmeier. Was er da so einem einzelnen Menschen in seinem neuen Roman zumutet, erlebt ansonsten eine Hundertschaft, oder geht womöglich auf gar keine Kuhhaut. Es tritt etwas Abgestumpftheit nach der Hälfte der Spaziererschen Abenteuer ein, oder doch Erschöpfung? Kann es sein, dass de Autor in seinem früheren Leben ein Barockbaumeister war?

Die Leichtigkeit des Lebens
von Chariklia Agelidou aus Brühl am 04.03.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Der neuer Köhlmeier ist inhaltlich nicht einfach zu erklären. Das Leben von Joel Spazierer, der gar nicht so heißt, ist ein einzelnes Abenteuer. Eine unglaubliche Geschichte nach der anderen, allerlei Verbrechen werden durch ihn verübt und dennoch ist er uns durch seine Unschuld so unglaublich sympathisch, dass wir ihm... Der neuer Köhlmeier ist inhaltlich nicht einfach zu erklären. Das Leben von Joel Spazierer, der gar nicht so heißt, ist ein einzelnes Abenteuer. Eine unglaubliche Geschichte nach der anderen, allerlei Verbrechen werden durch ihn verübt und dennoch ist er uns durch seine Unschuld so unglaublich sympathisch, dass wir ihm sofort die Absolution dazu erteilen. Raffiniert, wie Köhlmeier existenzielle Themen nebenher abarbeitet. Dieses Buch zu lesen ist ein gutes Stück Arbeit und verträgt sich nicht mit anderen, aber es belohnt den Leser am Ende durch seine Einmaligkeit.

Unfassbar überragend
von Helga Rom aus Innsbruck am 26.02.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Köhlmeier, wie wir ihn aus seinen Sagen kennen, verwandelt sich in diesem Buch radikal! Während seine Sagen in einfacher Sprache gehalten sind, die Erzählstränge simpel verarbeitet und die erzählerische Dichte eher gering ist, bricht hier der großartige Literat mit all seiner Kraft durch. Die Geschichte fesselt von Anfang an,... Köhlmeier, wie wir ihn aus seinen Sagen kennen, verwandelt sich in diesem Buch radikal! Während seine Sagen in einfacher Sprache gehalten sind, die Erzählstränge simpel verarbeitet und die erzählerische Dichte eher gering ist, bricht hier der großartige Literat mit all seiner Kraft durch. Die Geschichte fesselt von Anfang an, die Sprache ist berauschend schön und die psychologische Durchdringung der Charaktäre sucht seinesgleichen. Köhlmeier versteht es, die Hauptfigur seines Romahelden Joel Spazierer derart zu schildern, dass die Distanz aus der erzählt wird, eine unglaublich dichte Emotionalität erzeugt - ganz einfach, weil Spazierer authentisch wirkt und weil ein Teil Spazierers in jedem von uns steckt. Deshalb ist dieses Buch als höchster Lesegenuss zu feiern und nach der Lektüre bleibt ein Klang, ein Gefühl im Leser zurück. Ein untrügliches Zeichen für Literatur auf höchstem Niveau!