Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Abräumer

Georg Schüppe 2

(5)
Kleine Leute, große Träume - das Revierderby geht weiter

Michaela Schmidt erzwingt in einer Filiale der Sparbank die Herausgabe von mehreren Tausend Euro und flüchtet auf ihrem Motorrad. Zufällig kreuzt Reporter Tom Balzack ihren Weg und verfolgt sie bis in ein kleines Waldstück. Dort endet die Fahrt für beide: Als Kommissar Georg Schüppe den Schauplatz erreicht, liegt der Reporter bewusstlos neben seinem Mountainbike und die Bankräuberin tot neben ihrer Maschine - sie wurde erschossen.
Bald kristallisiert sich heraus, dass die Schmidts Opfer dubioser Immobiliengeschäfte wurden. Doch befragen kann die Familie niemand: Ehemann Andreas und die Kinder sind wie vom Erdboden verschluckt.
Die Zeit drängt, denn hier ist jemand zugange, der über Leichen geht - wie Balzack und Schüppe am eigenen Leib erfahren müssen.
Portrait
Thomas Schweres ist gebürtig aus Essen und hat Jura, Germanistik und Anglistik studiert. Leider vergeblich. Zur zeitweisen Beruhigung seiner Eltern hat er wenigstens das Volontariat bei Axel Springer abgeschlossen. Seitdem treibt er sich auf dem Boulevard herum. Erst einige Jahre für die große Zeitung und jetzt für den großen Fernsehsender, beschreibt und verfilmt er Sachen, die bei anderen schiefgegangen sind. Sein Insiderwissen aus Polizei- und Pressearbeit bietet Stoff für jede Menge Kriminalromane ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 254 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783894251826
Verlag Grafit Verlag
Dateigröße 2472 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (38)
    eBook
    9,99
  • Der Sammler
    von Evelyn Grill
    eBook
    7,99
  • Klippenmord
    von Katharina Peters
    (11)
    eBook
    7,99
  • Die Abtaucher
    von Thomas Schweres
    eBook
    9,99
  • Strandboten - Ostfrieslandkrimi
    von Elke Bergsma
    eBook
    4,99
  • Das Spiel der Anderen
    von Carlo Feber
    eBook
    9,99
  • Berechnung
    von M. C. Poets
    eBook
    4,99
  • Kinder, Koks und Limonade
    von Alice Golding, Stina Jensen
    (10)
    eBook
    3,99
  • Die Abbieger
    von Thomas Schweres
    (2)
    eBook
    9,99
  • Ostfriesenschwur / Ostfriesenwut Bd.10
    von Klaus-Peter Wolf
    (27)
    eBook
    9,99
  • Ruhe sanft, mein Kind
    von Rebecca Muddiman
    (4)
    eBook
    8,99
  • Lautlose Schreie
    von Leo Born
    (12)
    eBook
    5,99
  • Eifersucht
    von Andreas Föhr
    (12)
    eBook
    12,99
  • Mord in Emden. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (6)
    eBook
    3,99
  • Sylter Intrigen
    von Ben Kryst Tomasson
    (12)
    eBook
    7,99
  • Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (113)
    eBook
    18,99
  • Himmelhorn
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (35)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Blinde Rache
    von Leo Born
    (9)
    eBook
    3,99
    bisher 4,99
  • Ostfriesenfluch / Ann Kathrin Klaasen Bd.12
    von Klaus-Peter Wolf
    (17)
    eBook
    9,99
  • Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    von Rita Falk
    (41)
    eBook
    13,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Abräumer

Die Abräumer

von Thomas Schweres
eBook
9,99
+
=
Die Abdreher

Die Abdreher

von Thomas Schweres
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Georg Schüppe

  • Band 1

    39242530
    Die Abtaucher
    von Thomas Schweres
    eBook
    9,99
  • Band 2

    41078486
    Die Abräumer
    von Thomas Schweres
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    44356300
    Die Abdreher
    von Thomas Schweres
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

rasant und flott von der ersten bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 15.03.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Michaela Schmidt und ihre Familie sind in eine finanzielle Notlage geraten. Die Mutter weiß sich nicht anders zu helfen und überfällt mit einem Messer bewaffnet die Sparbank. Danach flüchtet sie auf ihrem Motorrad und wird von dem Journalisten Tom Balzack mit dem Fahrrad verfolgt. Die Bankräuberin wird neben den... Michaela Schmidt und ihre Familie sind in eine finanzielle Notlage geraten. Die Mutter weiß sich nicht anders zu helfen und überfällt mit einem Messer bewaffnet die Sparbank. Danach flüchtet sie auf ihrem Motorrad und wird von dem Journalisten Tom Balzack mit dem Fahrrad verfolgt. Die Bankräuberin wird neben den verletzten Tom tot aufgefunden. Kommissar Georg Schüppe, genannt Spaten, ermittelt in seinem zweiten Fall. MEINE MEINUNG : Dieser von Anfang an rasante Krimi beginnt mit einem Rückblick in das Jahr 1999. Auch dabei gibt es um einen Banküberfall. Dieses Buch besteht aus 66 unterschiedlich lange Kapitel. Der Schreibstil ist flott, spritzig und ich musste zwischendurch immer wieder schmunzeln. Georg Schüppe ermittelt in diesem Fall mit den Kollegen Christin Blaich und Amin Gültekin. Dieses Gespann fand ich sehr interessant ;sie bringen ihre eigene Charaktere und Schwerpunkte mit. Während Schüppe ohne Ansehen der Person ermittelt, glänzt Blaich unter anderem mit ihrer schnellen Recherche am Computer und Gültekin mit Migrationshintergrund und vielen Tattoos punktet nicht nur mit seinen markanten Sprüchen. Tom Balzack mit Kameramann Harry und Lebensgefährtin Charlie ermitteln auf eigene Faust und begeben sich dadurch nicht nur in Gefahr. Als Leserin werde ich durch viele Schau - und Nebenschauplätze geführt und ich konnte bis zum Schluss nicht erraten wer von den vielen Personen der "Gute" und der "Böse " ist. Es bleibt natürlich nicht nur bei den Banküberfällen und dem Mord. Der Hintergrund scheint ein ganz anderer zu sein. Mann muss nicht unbedingt Schüppe 's ersten Fall kennen um diesen Krimi zu lesen, da beide abgeschlossene Handlungen haben. Wenn ich hier für mich etwas negatives benennen möchte, dann sind es die vielen Personen und deren Namen. Dabei musste ich aufpassen nicht den Überblick zu verlieren. Thomas Schweres hat es geschafft mir durchweg Lesevergnügen zu bereiten.

Ein vielschichtiger, spannender Krimi, der temporeich und spritzig erzählt wird
von Lesetiger am 07.03.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Michaela Schmidt erzwingt in einer Filiale der Sparbank die Herausgabe von mehreren Tausend Euro und flüchtet auf ihrem Motorrad. Zufällig kreuzt Reporter Tom Balzack ihren Weg und verfolgt sie bis in ein kleines Waldstück. Dort endet die Fahrt für beide: Als Kommissar Georg Schüppe den Schauplatz erreicht, liegt der... Inhalt: Michaela Schmidt erzwingt in einer Filiale der Sparbank die Herausgabe von mehreren Tausend Euro und flüchtet auf ihrem Motorrad. Zufällig kreuzt Reporter Tom Balzack ihren Weg und verfolgt sie bis in ein kleines Waldstück. Dort endet die Fahrt für beide: Als Kommissar Georg Schüppe den Schauplatz erreicht, liegt der Reporter bewusstlos neben seinem Mountainbike und die Bankräuberin tot neben ihrer Maschine - sie wurde erschossen. Bald kristallisiert sich heraus, dass die Schmidts Opfer dubioser Immobiliengeschäfte wurden. Doch befragen kann die Familie niemand: Ehemann Andreas und die Kinder sind wie vom Erdboden verschluckt. Die Zeit drängt, denn hier ist jemand zugange, der über Leichen geht - wie Balzack und Schüppe am eigenen Leib erfahren müssen. Meine Meinung: Vorneweg: Man muss den ersten Fall von Kommissar Schüppers nicht gelesen haben, wenn man „die Abräumer“ in die Hand nimmt, da es sich hier um eine komplett eigenständige Geschichte handelt. Der Krimi „Die Abräumer“ ist bereits auf den ersten Seiten voller Action und super spannend. Diese Spannung wird vom Autor gekonnt hoch gehalten, und man lernt eine Menge Leute kennen: Städtische Angestellte, Bankräuber, Entführungsopfer, Mörder, Entführer, windige Bankangestellte, Zeugen, Betrüger, Reporter, Kommissare, Security-Mitarbeiter. Die Ereignisse überschlagen sich. Man muss mit dem Kopf schon bei der Sache bleiben, da so viele Charaktere vorkommen, aber gerade das fand ich hier ziemlich interessant. Man ist ständig am Rätseln und überlegen, welche Ereignisse wie zusammenhängen und man wird nicht nur einmal auf eine falsche Fährte geschickt, da der Autor geschickt einige Nebenschauplätze eröffnet. Wer hat welches Motiv? Wer steht auf welcher Seite? Die verschiedenen Erzählstränge werden gekonnt zusammengeführt und die Auflösung des Falls enthüllt Überraschungen. Der Schreibstil ist flott und temporeich. Die Charaktere wirken authentisch und die Geschehnisse werden bildhaft dargestellt. Soziale und wirtschaftliche Missstände werden sarkastisch kritisiert, Hintergründe werden gut beleuchtet. Nebenbei werden kleine Seitenhiebe ausgeteilt und der ein oder andere lockere Spruch hat mich zum Schmunzeln gebracht. Der Schauplatz ist der Ruhrpott, aber „Die Abräumer“ ist weit mehr als ein Regionalkrimi, da der Roman sehr vielschichtig ist. Fazit: Ein vielschichtiger, spannender Krimi, der temporeich und spritzig das Geschehen mit einem Hauch Sarkasmus erzählt. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung, diesen Krimi sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen!

Nicht nur dubiöse Immobiliengeschäfte
von mabuerele am 06.03.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„...Ich bemühe mich sehr, eine deutsche Kartoffel zu sein,. Weich und quetschbar...“ Wir schreiben das Jahr 1999. Drei Männer führen einen Banküberfall durch. Einer wird angeschossen. Dann wechselt das Geschehen zu einen Donnerstag der Gegenwart. Detailgenau werden Personen um und in der Sparbank beschrieben. Wieder kommt es zu einem Banküberfall. Michaela... „...Ich bemühe mich sehr, eine deutsche Kartoffel zu sein,. Weich und quetschbar...“ Wir schreiben das Jahr 1999. Drei Männer führen einen Banküberfall durch. Einer wird angeschossen. Dann wechselt das Geschehen zu einen Donnerstag der Gegenwart. Detailgenau werden Personen um und in der Sparbank beschrieben. Wieder kommt es zu einem Banküberfall. Michaela Schmidt, die Täterin, flieht mit einem Motorrad. Tom, ein Journalist, bekommt das Geschehen mit und folgt ihr. Wenige Minuten später ist Michaela tot. Der Autor hat einen fesselnden Krimi geschrieben, der sich zügig lesen ließ und mich schnell in seinen Bann gezogen hat. Es ist die zweite Geschichte mit Schüppe und Tom. Kommissar Schüppe ist zum Sonderermittler aufgestiegen. Gültekin ist sein neuer Mitarbeiter. Schnell zeigt sich, dass der Banküberfall nur ein Nebenschauplatz war. Es geht um Immobiliengeschäfte im großen Stil. Geschickt verknüpft der Autor die Ermittlungsstränge mit Informationen, wie eine Bank Hausbesitzer durch Tricksereien um ihr Eigentum bringt. Genau auf dieser Schiene ermittelt Tom schon lange. Dafür hat er private Gründe. Mord, Erpressung, Unterschlagung führen zu neuen Gedankenspielen. Der hohe Spannungsbogen ergibt sich nicht nur aus der vielschichtigen Handlung. Es ist spannend und es macht Spaß, mit zu rätseln, wer in welches Verbrechen verstrickt ist. Der Schreibstil des Romans ist nicht nur angenehm zu lesen, er wechselt auch mit den Personen. Schüppes eher trockene Art trifft auf manch sarkastische Bemerkung von Gültekin. Dazu gehört auch das obige Zitat. Auch in den Gesprächen zwischen Tom und Schneidengel steckt eine Menge Pfeffer. Doch es gibt ebenfalls sehr leise Töne. Dazu gehören die kursiv geschriebenen Abschnitte, die mich als Leser zurückführen in Toms Vergangenheit, in eine Zeit von Schmerz und Verlust. Sehr genau werden selbst einige Nebendarsteller charakterisiert. Dadurch wird ihr Handeln, ob nun positiv oder negativ, nachvollziehbar. Man muss das Buch gelesen haben, um die vielen Feinheiten zu entdecken, die darin versteckt sind. Das Cover weckt Interesse. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Neben einer vielseitigen und abwechslungsreichen Handlung steckt in der Geschichte eine Menge an Gesellschaftskritik. Die aber ist so gekonnt verpackt, dass sie nie im Vordergrund steht und doch permanent vorhanden ist.